Schluesselszene.net

Hoffen auf den Aufstieg und die Osttribüne - Interview mit Nikolas Weinhart

Interview, 10.04.2017

Wir sind umgezogen!

 

Neue Software, neuer Server, bald jede Menge neue Features.

Leider ist es dadurch nötig geworden, dass jeder Nutzer sich ein neues Passwort fest legt. Geh deswegen bitte zum Login und klicke unten auf "Passwort vergessen".

Folge den Schritten dort und Du kannst Dich schon in wenigen Sekunden wieder einloggen.

A-Jugend, Merchandise, Osttribüne - es gibt viele Baustellen rund um den KFC. Zu ein paar davon gibt es hier aktuelle Informationen von der Vereinsführung.

Währendes in der Halbzeitpause gegen Homberg noch 0:0 stand, stellte sich unser zweiter Vorsitzender ein paar Fragen. Das Gespräch wurde live im Webradio übertragen – wer es verpasst hat, für den gibt eshier aber auch noch die Abschrift. [b]SSZ: Was sagst Du zum Spiel bisher?[/b] Weinhart: Wir dominieren das Spiel, haben aber noch nicht den hundertprozentigen Schlüssel zum Tor gefunden. Aber gucken wir mal auf die zweite Halbzeit, ich glaube da werden wir sie knacken. [b]Was sagst Du zum Phantomtor – hast Du den auch drin gesehen?[/b] Ich hab das nicht genau gesehen aus meiner Situation. Mit Vereinsbrille: Natürlich war der drin. Ohne Vereinsbrille: Der Schiedsrichter war näher dran. [b]Mit der Gesamtsaison kann man ja zufrieden sein - soweit alles in trockenen Tüchern?[/b] Wir sind auf einem guten Weg, die Saison ist trotz allem noch ein bisschen länger. Wir wollen uns weiter konzentrieren und erst mal weniger nach Schonnebeck gucken. Wenn man so ein Spiel wie heute verliert und Schonnebeck dreht das Ding noch, dann sind es wieder nur fünf Punkte. Dann gerät man auch teilweise wieder unter Druck, auch wenn man noch ein Spiel weniger hat. Deswegen müssen wir uns wirklich darauf besinnen, dass wir unsere Hausaufgaben vernünftig machen, dass wir das Spiel vernünftig zu Ende spielen, weiter hoch motiviert sind, Druck aufbauen, und bis zum Ende der Saison versuchen jedes Spiel zu gewinnen. Und auch schönen Fußball präsentieren, Werbung machen für den Krefelder Fußball. Die Leute hier im Stadion zahlen teures Geld um guten Fußball zusehen, also Vollgas bis zum Ende. [b]Noch ein Wort zum Kader – soll der weitgehend so zusammen bleiben?[/b] Ein Gros hat Vertrag. Die Geschlossenheit in der Mannschaft ist natürlich hervorragend und das ist auch das, worauf wir weiter setzen wollen. Potential ist die eine Sache, das gute Miteinander und für den anderen kämpfen die andere. Auch so gewinnt man Spiele. Wir wollen den Gros halten und uns punktuell verstärken mit Charakteren, die absolut ins Team passen und uns auch sportlich weiter helfen. [b]Pascal Schmidts Vertrag läuft zu Saisonende aus – ist da schon irgendwas besprochen worden?[/b] Aktuell noch nicht. Wir sind bis Saisonende noch total fokussiert auf unser Ziel und werden schauen, dass wir drum herum jede Entscheidung durchdenken. Da ist jetzt noch nichts definitiv. [b]Anderes Thema: Ist irgendwas angedacht, um irgendwann die Osttribüne wieder auf zu bekommen?[/b] Wir kämpfen mit allem was wir haben. Wir haben schon Mitte Dezember wirklich positive Reaktionen darauf bekommen, dass es wirklich eine Möglichkeit gibt die Osttribüne zu öffnen. Ich glaube dass jeder mitlerweile unser Anliegen verstanden hat. Ich will jetzt nichts falsches versprechen, aber wir tun was wir können. Und wenn das dann irgendwo rechtlich nicht möglich ist, dann können wir da nichts machen. Aber wenn es irgendwo eine Lücke gibt, wenn es eine Möglichkeit gibt, zumindest einen Teil auf zu bekommen, dann werden wir natürlich alles dafür tun, dass wir das hinbekommen. [b]Was sind die Zukunftspläne bzgl. der A-Jugend? Bleiben Charles Takyi und Kris Thackray erst mal als Trainer bestehen oder kommt da jemand neues?[/b] Vorab machen die ihre Aufgabe ganz gut. Wir führen erste Gespräche und müssen gucken, wie sich die Saison entwickelt. Die Ergebnisse unter Kris Thackray und Charles Takyi waren natürlich sehr positiv. Wir haben da endlich zwei Jungs gefunden, die sich einerseits für den Verein interessieren, die sich mit dem Verein identifizieren, und die das natürlich auch auf die Spieler übertragen. Die Saison hätte nicht so sein müssen, wie sie gerade ist. Ich denke wir hätten es deutlich einfacher haben können, aber man kann das am Anfang der Saison nie planen, was da passiert. Mit Sicherheit ist es nicht richtig, dass da jetzt auch schon mehrere Trainer über die Saison waren. Aber wir müssen uns auch auf wirklich viele Dinge im Verein fokussieren und sind froh, wenn der Baustein A-Jugend einfach funktioniert. Wir hoffen, dass wir mit der A-Jugend den Klassenerhalt schaffen. Und dann geben wir im nächsten Jahr wieder Gas und bauen natürlich auch eine vernünftige A-Jugend an. Und haben dann hoffentlich auch Zeit das ganze mit zu entwickeln und mit nach vorne zu brignen. [b]Dann warten die Leute ja auch noch auf die Marketing-Kampagne.[/b] Da wird auf jeden Fall was passieren. Der Online-Shop ist kurz vor Fertigstellung. Wir haben uns in den letzten Wochen und Monaten mit verschiedensten Artikeln befasst und müssen natürlich auch gucken, wie wir das promoten. Die Marketingagentur ist dran, Website-Umbaupassiert auch. Wir gucken jetzt ob wir das noch in dieser Saison bringen oder gegebenfalls dann in der neuen Saison. Der Online-Shop wird denke ich im Laufe dieser Saison noch veröffentlicht werden, mit ein paar neuen Produkten, die dann Stück für Stück aufgebaut werden. So dass die Zuschauer dann einfach wieder ein bisschen was haben um sich mit ihren KFC-Klamotten einzudecken. Das ist unser Anspruch noch an diese Saison, und alles weitere wird dann mit der neuen Saison natürlich weiter professionalisiert und ausgebaut. Wir haben natürlich auch einen ganz großen Fokus auf die Mannschaft, auf den sportlichen Erfolg und auf die Vorbereitung auch auf die neue Saison gesetzt. Wir haben es auf jeden Fall mit auf dem Zettel und da passiert auch was. Da sind schon Entwicklungen, da sind schon viele erste Entwürfe, die Website ist kurz vor Fertigstellung, und ich denke mal dass wir da auch in den nächsten Wochen abliefern. [b]Alles steht und fällt mit dem Aufstieg?[/b] Ja, definitiv. Sieht man was in den letzten Jahren hier passiert ist mitdem KFC Uerdingen, dann muss man natürlich erst mal gucken, dass man eine gesunde Basis hat und aus dieser Basis in allen Bereichen vernünftig wächst. Auf dem Platz, neben dem Platz. Und da muss man den Leuten auch ein Dankeschön aussprechen für die Geduld, die sie haben bei uns zum Beispiel im Bereich Merchandise. Natürlich verstehe ich, dass das ein Thema ist, gerade für den Fußballfan. Aber der Fan versteht und glaube ich auch und gemeinsam gehen wir dann nach vorne.