Schluesselszene.net

Gelungener Einstand - Zwote startet Saison mit 6:0-Sieg

Artikel, 25.08.2013

Nachdem die Regionalliga bereits seit einigen Wochen wieder aktiv ist, starteten heute auch die Jungs unserer Zwoten in der Kreisliga B in die neue Saison. In der Partie gegen die zweite Mannschaft des TuS St. Hubert konnte dabei auch gleich Selbstvertrauen für die kommende Spielzeit getankt werden. Nach dem recht einseitigen Spiel konnte der KFC am Ende mit 6:0 den ersten Heimsieg verbuchen.

Dabei profitierte die Zwote auch vom in diesem Jahr etwas breiteren Kader der ersten Mannschaft. Mit Volkan Ünlü, Marc-André Nimptsch und Neuzugang Güngör Kaya waren gleich drei Spieler zur Verstärkung in die Kreisliga geschickt worden und standen auch gleich von Beginn an auf dem Platz. Für Ünlü sollte es ein sehr ruhiger Arbeitstag werden, bis auf einen auf den Torwart gezirkelten Eckball musste er sich nur um gelegentliche Rückpässe kümmern. Dass er so wenig zu tun hatte, lag vor allem an der klaren Feldüberlegenheit des KFC. Die Gäste aus St. Hubert kamen nur selten aus der eigenen Hälfte hinaus, zu viele Passfehler im Aufbau und das gute Stellungsspiel der Uerdinger waren ihre größten Probleme. Auch die wenigen Kontermöglichkeiten wurden ungenutzt gelassen, in den meisten Fällen war der Ball schon vor dem Uerdinger Sechzehner wieder weg. Deswegen konzentrierten sich die Gäste auch vor allem darauf, möglichst wenige Chancen zuzulassen. Unsere Zwote kam dennoch zu ausreichend Chancen. Das lag zum einen an Kaya, welcher seine technische Überlegenheit immer wieder durch scheinen ließ. Aber auch ansonsten wurden die Uerdinger auf den Außenbahnen nicht konsequent genug angegriffen und konnten so immer wieder flanken oder sich in den Strafraum vorkämpfen. Bereits in der siebten Minute fiel so der erste Treffer, Rene Binger war der Torschütze. Im Lauf der ersten Halbzeit klingelte es noch weitere drei mal im Kasten der St.Huberter. Giuliano Colakoglu (18.), Güngör Kaya (19.) und Emanuel Gurdial (40.) erhöhten das Ergebnis auf 4:0. Mit dem Anpfiff der zweiten Hälfte setze dann der Regen ein, was dem Spiel nicht umbedingt gut tat. Auch der KFC war nun in der Offensive weniger effektiv, die Partie wurde zunehmend zerfahrener. Es dauerte bis zur 61. Minute, bis erneut Kaya auf 5:0 erhöhte. Kurz darauf wurde er dann zusammen mit Nimptsch ausgewechselt. Volkan Ünlü war weiterhin auf dem Feld und stand nun doch einmal im Mittelpunkt. Bei einem hohen Ball traf ihn ein Gegenspieler mit dem Ellenbogen ins Gesicht und schickte ihn zu Boden. Der Schiedsrichter ließ jedoch weiterspielen, erst nachdem der Ball ins Aus gespielt wurde, konnte der Torhüter verarztet werden. Am Ende war es zum Glück nur ein kleiner Cut der Augenbraue, Ünlü konnte somit weiter spielen. Viel passierte aber ohnehin nicht mehr, in der 80. Minute erhöhte Hassan Atrache noch auf 6:0. Das Ergebnis ging am Ende auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung, der Gegner aus St. Hubert war über die gesamte Spielzeit einfach zu harmlos und ließ zu viele Chancen zu. Für die Zwote war es ein Einstand nach Maß und auch ein Signal, dass sie dieses Jahr wieder den Aufstieg im Blick haben. Durch das gute Torverhältnis stehen die Jungs nach dem ersten Spieltag immerhin schonmal auf dem ersten Platz.