Schluesselszene.net

Liveticker von der Ausgliederungs-AOMV

Artikel, 04.09.2017

Wir sind umgezogen!

 

Neue Software, neuer Server, bald jede Menge neue Features.

Leider ist es dadurch nötig geworden, dass jeder Nutzer sich ein neues Passwort fest legt. Geh deswegen bitte zum Login und klicke unten auf "Passwort vergessen".

Folge den Schritten dort und Du kannst Dich schon in wenigen Sekunden wieder einloggen.

Heute ist es soweit, die Mitglieder stimmen im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung über die Ausgliederung in eine GmbH. Wir liefern Euch die wichtigsten Infos, ladet einfach regelmäßig die Seite neu.

21:21 - Auch wir verabschieden uns damit von Euch. Wir hoffen der Liveticker war informativ. Wer in Zukunft noch näher dran sein will, der muss einfach Mitglied werden!

21:20 - Andreas Galland erklärt die Sitzung für beendet. Ponomarev bedankt sich bei den Mitgliedern noch persönlich (und auf Deutsch) für das entgegengebrachte Vertrauen.

21:19 - Noch ein mal wird abgestimmt. Die Mitglieder beschließen einstimmig auch die Änderung der Satzung.

21:15 - Nächste Abstimmung: darf Ponomarev in die GmbH einsteigen? Die inzwischen versammelten 135 Mitglieder sagen einstimmig: да! (ja)

21:13 - Abstimmung zur Beschlussempfehlung über die Ausgliederung: mit zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung ist die Ausgliederung des KFC Uerdingen beschlossen!


21:10 - Im Saal befinden sich inzwischen 134 Mitglieder, die jetzt über die Ausgliederung entscheiden werden.


21:08 - Mit dem Appell eines Mitglieds, die einmalige Chance zu nutzen, endet die Fragerunde. Es wird Zeit für die Abstimmung.


20:54 - Auch ein wichtiger Punkt: die Rechte am Namen und Logo des KFC bleiben beim Hauptverein.


20:51 - Wie soll der e.V. seine Verbindlichkeiten gegenüber Herrn Ponomarev tilgen? Zunächst sind diese durch den Rangrücktritt entsprechend abgesichert, zudem wäre eine Pleite des Hauptvereins auch das Ende der GmbH. Für Ponomarev sind diese Verbindlichkeiten laut eigner Aussage uneinbringbar. Er selbst hätte die Verbindlichkeiten lieber auf die GmbH übernommen, was aber rechtlich nicht machbar war. Langfristig soll die GmbH dann ja auch Geld abwerfen, der Verein als Anteilseigner könnte seine Dividenden nutzen, um die Schulden zu begleichen.


20:49 - Die Fragerunde beginnt. Woraus finanziert sich der Stammverein? Der Nutzungsvertrag für das Stadion und der Ordnungsdienst bleiben beim e.V. Beides kann dann für alle Spiele an die GmbH vermietet werden, wodurch benötigtes Kapital von der GmbH an den e.V.  gehen kann.


20:45 - Welche Auswirkungen hat die Asugliederung auf die Rechte der Mitglieder? Hier soll die Satzung an einigen Stellen abgeändert werden. Auf der JHV erfährt man in Zukunft auch weiterhin alles zur wirtschaftlichen Lage der GmbH, zudem soll die Mitgliederversammlung ein Mitglied in den fünfköpfigen Aufsichtsrat entsenden


20:42 - Der Bericht der Vorstands ist fast durch, als nächstes ist die Fragerunde geplant. Erst erläutert Andreas Galland aber noch den rechtlichen Übergang vom Verein zur Kapitalgeselleschaft, so z.B. die Auswirkungen auf die Angestellten.


20:32 - Herr Ponomarev ist heute eher schwer zu verstehen - was aber nicht an ihm liegt, sondern an dem Mikrofon, das bei seiner Stimmlage leider ständig übersteuert.


20:22 - Thema Lokalpresse: Jetzt geht es auch um die Verbindlichkeiten gegenüber Lakis. Hier lagen dem Steuerberater laut eigener Aussage keine Unterlagen vor, die ein Darlehen belegen würden. Herr Ponomarev schaltet sich ein: es gibt keine Verträge, keine Nachweise, und ohne Belege von Lakis gibt es hier keine Diskussionsgrundlage. Für den Verein ist das Thema erledigt, dementsprechend tauchen die Forderungen von Lakis in den Jahresabschlüssen nicht mehr auf.


20:17 - Zum Thema der Verbindlichkeiten des Stammvereins stellt der Steuerberater fest: diese können nicht einfach auf die neue GmbH übertragen werden. Dass die GmbH Schulden übernimmt und der Verein gleichzeitig dafür auch noch Anteile bekommt, ist so nicht machbar. D.h. die bisherigen Verbindlichkeiten verbleiben im Verein, wie die Lokalpresse ja auch schon berichtet hat.


20:07 - Aktuell wird hier die Wahl der Gesellschaftform (GmbH mit Aufsichtsrat) begründet. Das ist aber wohl nur für Experten interessant..


20:00 - Ponomarev: wenn die Mitglieder heute für die Ausgliederung stimmen, gehen alle Verbindlichkeiten ihm gegenüber seit dem 1. Juli 2017 rückwirkend in die GmbH, die Verschuldung des e.V. wäre damit auf den Stand vom 30.06. beschränkt.


19:58 - Ein Ziel der Ausgliederung ist bekanntlich auch die Rückgewinnung der Gemeinnützigkeit des Stammvereins. Die Wahrscheinlichkeit, diese schnell wieder zu bekommen, ist laut Galland nach der Ausgliederung wesentlich höher.


19: 55 - Die U19 soll nun doch im e.V. verbleiben, da der Verein ohne die älteste Jugend zu viel Substanz verloren hätte.


19:50 - Was weitere Sponsoren angeht, hofft Ponomarev nicht auf die lokale Wirtschaft. Gesucht sind eher strategische Partner und Investoren größeren Kalibers, die jetzt einsteigen und mit dem Verein wachsen wollen. Für diese ist aber nur eine GmbH interessant, in der man für seine Investition auch Einfluss oder Anteile bekommt.


19:42 - Ein paar interessante Zahlen zu den Finanzen des Vereins. Das Spiel gegen RWE hat am Ende einen Gewinn von 30.000€ abgeworfen, gegen Wattenscheid 15.000€. Auf Grundlage dieser Zahlen und der Mitgliedsbeiträge kann der Verein maximal pro Saison nur gut eine halbe Millionen einnehmen. Zu wenig, um in der Regionalliga oben mitzuspielen.


19:39 - Diesen Part übernimmt Herr Ponomarev persönlich. Teilweise auf Deutsch aber weitgehend auf Englisch. Es übersetzen Frau Vasser und Herr Galland.


19:35 - Jetzt werden hier der Ausgliederungsbericht und die anderen Dokumente noch mal grob durch gesprochen, angefangen mit den Beweggründen für die Ausgliederung. Die Mitglieder hatten ja schon seit zwei Wochen die Möglichkeit, diese auf der Geschäftsstelle oder im Mitgliederbereich des Forums zu lesen. Wir ersparen uns an dieser Stelle eine detaillierte Wiedergabe.


19:28 - Auch die Mannschaft ist heute vor Ort, alle einheitlich in weißen Hemden und T-Shirts.


19:26 - Der Antrag wurde mit großer Mehrheit abgelehnt, es soll also definitiv heute Abend eine Entscheidung herbei geführt werden.


19:23 - Es ist ein Antrag eines Mitglieds eingegangen. Gewünscht ist eine Abstimmung nach der Informationsveranstaltung, ob schon heute oder erst in ein paar Wochen über die Ausgliederung abgestimmt werden soll.

19:19 - Auf der Bühne sitzen heute auch der Steuerberater, Rechtsanwalt und der Notar, die an der Ausgliederung mitgewirkt haben. Bei Fachfragen kann heute also geholfen werden.

19:15 - Genau 129 stimmberechtigte Mitglieder sind heute erschienen und sollen über die Zukunft des Vereins entscheiden.


19:12 - Ponomarev ergreif das Mikrofon und kündigt eine offene Diskussion an. Auch bei einer negativen Entscheidung der Mitglieder werde der Verein am kommenden Woche weiter antreten.

19:10 - Die Veranstaltung hat soeben mit 10-minütiger Verspätung begonnen, Andreas Galland eröffnet mit Informationen zum Ablauf.