Schluesselszene.net

Rückkehr des Messias - Issa Issa und das Sommerloch

Artikel, 20.06.2013

Zwischen dem letzten Saisonspiel 2012/2013 und dem Start der neuen Regionalligasaison liegen gerade einmal zwei Monate. Das ist so wenig Zeit, dass Trainer Eric van der Luer seinen Jungs lediglich eine zweiwöchige Pause zugestand, bevor es wieder zurück ins Training ging. Da sollte man eigentlich davon ausgehen, dass zwischen lauter Neuverpflichtungen, Testspielen und Transfergerüchten kein wirkliches mediales Sommerloch entstehen sollte. Doch Reviersport und die lokale Westdeutsche Zeitung hatten hier offensichtlich andere Pläne.

Was war passiert? Issa Issa war nicht wie geplant zum ersten Training erschienen sondern hatte seinen Urlaub in der Heimat - in Absprache mit dem Trainer, wie der KFC von Anfang an betonte - noch etwas verlängert. Was auch immer die Gründe waren und wie die Absprache zwischen Issa und van der Luer wirklich aussah, werden wir nie erfahren. Und das ist auch gut so, da solche Dinge in einem professionell arbeitenden Verein intern und nicht über die Medien geklärt werden sollten. Da dies auch der Plan der Verantwortlichen war, sah sich die Presse wohl um eine gute Story betrogen. Oder vielleicht hatte man dort auch einfach Angst, dass er es Ailton gleich tun und auf einer brasilianischen Rinderfarm eine Glasvitrine zerschlagen würde. In jedem Fall beherrschte der Fall Issa Issa auch ohne wirkliche Infos erstmal die Artikel. Der WZ war es auf jeden Fall wichtiger als das Testspiel gegen die Bundeswehr, weswegen die Überschrift des Spielberichts lieber dem abwesenden Mittelfeldspieler gewidmet wurde. Am nächsten Tag veröffentlichte die Reviersport dann gleich einen eigenen Artikel zum Thema mit reisserischem Titel ("Vermisst: Wo ist Issa Issa", Aktenzeichen xy lässt grüßen) - in welchem aber auch nichts neues stand, außer dass Lakis über die Situation nicht glücklich sei. Wem das noch nicht genug Informationen waren, der konnte wenige Tage später aufatmen. Die Reviersport veröffentlichte ein Update zum Thema - bestehend aus einem Absatz, in dem Lakis die Anhänger beruhigte und Issa's baldige Rückkehr ankündigte. Trotzdem kamen unter den Fans langsam die üblichen Wechselgerüchte hoch - die mediale Aufmerksamkeit musste ja schließlich einen Grund haben. Erleichterung (oder Enttäuschung?) dann beim Spiel gegen den MSV - Issa Issa war weder verschollen noch geflüchtet, sondern machte sich während des Spiels mit seinen Mannschaftskollegen warm. Die Reviersport veröffentlichte dann parallel zum Spielbericht auch gleich eine Entwarnung im Fall Issa Issa. Aufatmen also - weniger über die Rückkehr von Issa als darüber, dass dieses Nicht-Thema damit wieder aus den Schlagzeilen verschwinden dürfte. Auch in die kürzeste Saisonpause passt wohl immer noch ein Sommerloch.