Schluesselszene.net

Der KFC bleibt mein Verein - Abschiedsinterview mit Halil Özcelik

Artikel, 04.07.2013

Recht überraschend gab der Verein einen Tag vor Ende der Wechselfrist bekannt, dass Halil Özcelik zur neuen Saison nach Fischeln wechselt. Der Jungtorhüter hatte eigentlich gerade erst seinen Vertrag verlängert, ging dann aber doch an die Kölner Straße. Um auch seine Sichtweise und seine Gründe für den Wechsel zu erfahren, trafen wir uns mit ihm im Fischelner Vereinsheim.

Die Entscheidung für seinen Wechsel fiel sprichwörtlich in letzter Minute, was zeigt, dass ihm der Weggang aus Uerdingen nicht leicht gefallen sein kann. Aus sportlicher Sicht ist der Schritt jedoch wohl nachvollziehbar, da ihm durch die Verpflichtung von Volkan Ünlü nur noch die undankbare Rolle des dritten Torhüters zugedacht war. Zum Abschied unterhielten wir uns mit ihm über seinen Wechsel sowie die Kooperation zwischen dem KFC und dem VfR Fischeln. Halil, im Mai hast du deinen Vertrag beim KFC erst verlängert, jetzt bist du plötzlich nach Fischeln gewechselt. Wie kam es dazu? Ja, das war jetzt plötzlich, aber das ging mir schon vor zwei Monaten durch den Kopf, als die Kooperation anfing. Und dem Trainer wohl auch. Aber damals kam dann niemand auf mich zu, der Präsident und Ersan Tekkan wollten mit mir verlängern und ich wollte ja auch bleiben. Deswegen gab es keine andere Option für mich, außer dass ich bleibe. Doch dann kam Volkan Ünlü dazu und die Vorbereitung lief nicht so positiv für mich, ich habe keine Einsatzzeit bekommen. Dadurch ist mir dann nochmal so durch den Kopf gegangen, wie ich mir die Zukunft vorstelle, denn ich will ja auch langsam spielen. Ich hätte mir gewünscht, dass der Trainer mir in der Vorbereitung wenigstens auch die gleiche Chance gibt. Das war doch etwas enttäuschend, deswegen kam ich auch wieder auf die Idee mit Fischeln. Aber ich bin dem Verein sehr verbunden, auch durch die Jugend, und er wird auch immer mein Verein bleiben, egal wo ich spiele. Hast du dann selbst bei Fischeln angefragt, oder wie kam der Kontakt zustande? Die Fischelner hatten beim Verein vor zwei Monaten schonmal angefragt wegen meiner Personalie, weil sie einen neuen Torwart verpflichten wollten. Eine neue Nummer eins, denn Kohnen ist ja gewechselt. Aber darauf kam nie so eine richtige Antwort von Uerdinger Seite. Der Präsident wollte mit mir verlängern, das war klar, und der Trainer wusste nicht so genau und ich habe nie eine richtige Antwort bekommen. Zwei Tage vor Schluss der Wechselperiode habe ich sehr intensiv darüber nachgedacht und dann den Fischelner Trainer Cherfi angerufen. Der hat das natürlich begrüßt und hat sich gefreut, dass ich angerufen habe. Dann hab ich den Trainer informiert, dass ich mich mit Fischeln in Verbindung gesetzt habe, damit der da auch Bescheid weiß. Anschließend habe ich mich mit Herrn Schlösser getroffen und dann ist das ganz schnell gegangen. Und am letzten Tag hab ich mich dann mit Wehmut beim KFC abgemeldet. Bist du denn jetzt offiziell im Zuge der Kooperation nach Fischeln gewechselt oder ist das dein persönlicher Schritt nach vorne? Also, ich habe meinen Vertrag aufgelöst. Ich spiele jetzt erstmal in Fischeln und ich weiß auch nicht, ob das mit der Kooperation für mich viel Sinn macht. Wir haben auch hier einen Torwarttrainer und wir trainieren hier auch drei oder vier mal die Woche. Ich möchte mich erstmal nur hierdrauf konzentrieren und möchte wieder jedes Spiel spielen und mal sehen, was wird. Aber eine Rückkehr schließe ich nicht aus, der KFC ist und bleibt mein Verein. Laut Eric van der Luer wirst du beim KFC trainieren aber in Fischeln spielen? Ja, das hat er wohl so gesagt. Aber wenn ich zu einem anderen Verein wechsle, muss ich mich ja auch in die Mannschaft integrieren und ich möchte hier ja auch spielen. Ich bin ja auch keine 18 mehr und kann mal da und mal hier trainieren. Von daher sehe ich da wenig Sinn drin, ohne dem Trainer van der Luer da zu nahe treten zu wollen. Findest du die Kooperation ansich denn sinnvoll und siehst du das als eine geeignete Alternative zur eigenen zweiten Mannschaft? Vorab, die Kooperation ist für beide Seiten nicht schlecht, da können beide von profitieren. Und das ist auch gut so, dass die beiden besten Clubs in Krefeld so harmonieren. Man wird sehen, was das bringt. Vielleicht wird das in zwei oder drei Monaten gar kein Thema mehr sein, die Spieler haben hierhin gewechselt und gut. Man weiß das nicht. Was die zweite Mannschaft angeht habe ich persönlich eine ganz andere Meinung. Die Kooperation mit Fischeln ist schön und gut aber wenn beispielsweise der Torwart ausfällt, kannst du nicht einfach am nächsten Tag den Torwart wie von der Zweiten hochziehen. Ich bin jetzt in Fischeln. Ich finde es viel wichtiger eine zweite Mannschaft zu haben, da würde auch die erste Mannschaft von profitieren. Zum Beispiel indem man Leute, die nicht im Kader sind, zur Zweiten abstellt. Wie soll man denn jetzt einen Regionalligaspieler in die Kreisliga B abstellen? In Fischeln spielt die zweite Mannschaft in der Bezirksliga. Das wäre ja auch schonmal ein Anfang, wenn die Zweite vom KFC in der Landesliga oder Bezirksliga spielen würde. Also eigentlich finde ich nicht, dass es so schwierig ist, wenn man die Jungs zusammen hält, wir haben ja eine relativ gute Jugend. Und wenn man so ein Konzept entwickeln würde, wäre ich auch nicht abgeneigt in der Zweiten zu spielen. Da hätte ich kein Problem mit, für ein Jahr in die Kreisliga B zu gehen. Du bist ja nach der A-Jugend recht bald zu einem Verein in der Verbandsliga gewechselt. Hätte es da eine zweite Mannschaft in einer ähnlichen Liga gegeben, wärst du wohl eher hier geblieben? Genau. Und wenn man da ein Konzept hätte, würde man spätestens in ein paar Jahren vielleicht nicht Landesliga aber mindestens Bezirksliga spielen. Weil die Qualität ist ja in allen Ligen etwas runter gegangen, das haben wir ja in der Oberliga selbst gesehen. Viele Jugendspieler würde man binden, wenn man sagt: "Passt auf, wir bauen hier eine junge zweite Mannschaft auf, die bleibt zusammen und soll aufsteigen". Ich denke auch nicht, dass das so viel Geld kostet, nur ein bisschen Zuspruch und dass man sich mehr um die Zweite kümmert. Also nicht mal so sehr finanziell, sondern einfach zeigen, dass die zweite Mannschaft auch zum Verein gehört. Ich habe da diese Saison ja auch vier mal gespielt und weiß selber, wie es da so ist. Wie sicher bist du dir, dass du in Fischeln nächste Saison die Nummer 1 im Tor sein wirst? Ich wurde als Nummer 1 geholt. Aber wie das im Fußball so ist: wenn die Leistung nicht stimmt, werde ich auch nicht spielen. Aber wir haben jetzt erstmal die Vorbereitung vor uns. Fischeln hat seinen Kader dieses Jahr stark verjüngt. Glaubst du, dass ihr eine Chance haben werdet, nächstes Jahr in der Landesliga oben mitzuspielen? Die Landesliga ist ganz schön stark, da spielen dann Viktoria Goch, 1. FC Kleve, Odenkirchen, Mönchengladbach. Man wird sehen wo man steht. Ich denke oben mitspielen werden wir auf jeden Fall. Der KFC hat seit dieser Saison auch wieder einen Torwartrainer, unter dem du ja auch schon trainiert hast. Wie ist dein Eindruck von ihm? Er ist ein Bundesliga-Torwarttrainer! Super Trainer, auch menschlich überragend, komme mit ihm super aus. Bei ihm kann man auch viel lernen. Er hat auch überragende Schüsse, dass ist auch wichtig für den Torwart. Klasse, was der so drauf hat. Deine Einschätzung: Samu oder Ünlü, wer macht beim KFC das Rennen? Da enthalte ich mich, aber ich wünsche beiden viel Erfolg! Möchtest du zum Abschied noch ein paar Worte an die Fans richten? Ich danke allen blau-roten Fans für die tolle Unterstützung. Am meisten haben die Menschen es verdient, die trotz aller Nackenschläge immer hinter der Mannschaft und zum Verein standen und immer noch stehen. Ich wünsche mir, dass es jetzt so erfolgreich mit der super Mannschaft und Trainerteam weiter geht! Gruß an alle, insbesondere ein Gruß an Manni - ich werde ihn vermissen! Wenn mal ein paar Uerdinger an der Kölner Straße bei einem Spiel vorbei schauen, würde ich mich sehr freuen! Bis bald Euer "Bürgermeister"