Schluesselszene.net

Krefeld in Oranje - Neue Trikots vorgestellt

Artikel, 07.07.2013

Die Vorbereitung läuft schon eine ganze Weile, doch heute begann dann auch für die Fans endlich die neue Saison. Bei der Brauerei Gleumes stellte der KFC nicht nur seinen Kader für die kommende Saison vor, sondern zeigte erstmals auch die Trikots, in denen die Spieler in der Regionalliga auflaufen werden. Auch für das leibliche Wohl der Fans sowie ein interessantes Rahmenprogramm war gesorgt.

Eine kleine organisatorische Herausforderung gab es dabei gleich zu Beginn. Der für die Gesprächsrunde vorgesehene Monderator hatte sehr kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen abgesagt und so stand man plötzlich ohne Sprecher da. Glücklicherweise erklärte sich Frank Langen von der Rheinischen Post bereit, spontan einzuspringen. Auch an dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön! Auf dem Podium hatten sich dann auch einige interessante Personen eingefunden. Von der aktuellen Mannschadt waren Präsident Lakis, Trainer van der Luer sowie Benny Baltes zugegen. Zudem war auch Werner Vollack vor Ort, früherer KFC-Spieler und bis vor kurzen zudem Platzwart in der Grotenburg. Als Gast war auch Lukas Lang anwesend, der als Sohn der Eishockey-Legende Karel Lang in der kommenden Saison für den KEV spielen wird. Nach einer unterhaltsamen Talkrunde mit den Anwesenden konnten auch die Fans noch Fragen stellen, was eher zaghaft angenommen wurden. Die Fragen zur Zukunft der Osttribüne sowie der Blöcke P und Q konnten die Anwesenden leider nicht beantworten, hier müssen die entsprechenden Entscheidungen der Stadtverwaltung abgewartet werden. Es folgte der wichtigste Punkt auf der Tagesordnung: die Präsentation der neuen Trikots! Dabei war das Heimtrikot keine große Überraschung, schließlich hatten die Fans schon zuvor die Kollektion des neuen Ausstatters Hummel durchstöbert. Dennoch waren die Reaktionen auf auf das blau-rot gestreifte Trikot grandios, viele Fans fühlten sich an alte Tage mit dem KFC erinnert. Das Auswärtstrikot war hingegen etwas überraschender: Statt des bislang üblichen schwarz-gelb wird der KFC in Zukunft in knalligem orange auflaufen. Ausgesucht hatte diese Farbkombination unser niederländischer Trainer Eric van der Luer, der zu den Trikots auch seinen Kommentar abgab: "Auch wenn wir scheisse spielen, immerhin sehen wir gut aus". Die neuen Trikots gab es dann auch gleich im Anschluss zu kaufen. Zudem standen alle Spieler für eine Autogrammstunde bereit, was auch gut angenommen wurde. Die Schlange zog sich zeitweise über den ganzen Platz vor dem Brauereigebäude. Nachdem alle Fans ihre Autogramme bekommen hatten, musste das Team auch schon weiter - auf den Uerdinger Stadtfest wurden sie bereits erwartet.