Schluesselszene.net

Schalke zu stark - Uerdingen verliert Heimpremiere

Artikel, 03.08.2013

Mit einem 0:2 starten die Krefelder bei ihren ersten Heimspiel. 4068 Zuschauer sahen ein mäßiges Regionalligaspiel, in dem die Uerdinger 65. Minuten mit nur zehn Spielern auskommen mussten.

Das Spiel begann gut für die Uerdinger, man konnte sich anfangs noch Möglichkeiten durch Lamadi und Baltes erspielen, die aber jeweils knapp am Tor vorbeigingen. Der Schalker Leipertz konnte dann nach 19 Minuten einen individuellen Fehler der Krefelder Hintermannschaft nutzen, scheitert jedoch am guten Uerdinger Schlussmann Samulewice. Dann kam die 23. Minute in der sich die Hausherren selbst schwächten - Lamadi sah nach einer Tätigkeit gegen Müller die rote Karte. Er hatte seinem Gegenspieler den Ball ins Gesicht geworfen, nachdem dieser ihn gefoult und im Anschluss auch noch nachgetreten hatte. Müller bekam für die gleiche Situation nur gelb, der KFC war durch diese strittige Sitation nun also im personellen Nachteil. Die Uerdinger spielten auch in Unterzahl gut mit, aber Issa scheiterte einmal mit einem 30-Meter-Knaller an Oswald und ließ dann zwei Schalker im eigenen Strafraum stehen, scheiterte aber im Abschluss und schoss den Ball über das Tor. Asamoah hatte nach einem Flankenlauf von Schumacher die wohl beste Möglichkeit für die Knappen, schoss jedoch ebenfalls Zentimeter am Tor vorbei. So ging es in die Halbzeitpause. Uerdingen mit 10 Mann hielt bis dato noch gut mit. Die zweite Halbzeit begann so wie die erste aufhörte, die Schalker kamen nun besser ins Spiel, da die Uerdinger in Unterzahl konditionelle Nachteile hatten. In der 55. Minute kam Uaferro im Uerdinger Strafraum zum Kopfball und traf die Latte. Die Krefelder wurden nun immer mehr in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Entlastungsangriffe fanden kaum noch statt. So schafte es Erdmann (65. Minute) die Schalker nach einer Ecke mit 0:1 in Führung zu bringen. Leipertz traf nur acht Minuten später zum 0:2, vorausgegangen war ein schöner Angriff im Uerdinger Strafraum. Das war auch die Entscheidung, den Rest des Spieles konnten die Knappen ihre Führung locker herunterspielen, da die Uerdinger nun mit ihren Kräften am Ende waren. Mit 0:2 gewinnt die U23 des FC Schalke 04 somit ihr Auswärtsspiel in der Grotenburg. Die unnötige rote Karte von Lamadi brachte die Krefelder nach der Pause aus dem Konzept.