Schluesselszene.net

Schwertfeger: "Teradas Stärken liegen im Abschluss und den Umschaltmomenten"

Interview, 18.10.2021

Kai, du bist nach deinem Abgang beim KFC zum SV Straelen gewechselt und hast dort rund anderthalb Jahre lang mit unserem neuen Stürmer Shun Terada zusammengespielt, wo euch auch der Aufstieg in die Regionalliga gelang. Was kannst du uns daher so über Terada als Typen erzählen? Wo liegen seine Stärken und Schwächen?

Kai Schwertfeger: Außerhalb des Platzes ist Shun ein sehr ruhiger Vertreter, sehr höflich und nett. Auf dem Platz kann er aber regelrecht explodieren. Shun hat zudem einen guten Abschluss und ist sehr schnell, ein Spieler der vor allem in Umschaltmomenten wichtig ist. Er hat seine Torgefahr jetzt schon bei mehreren Vereinen unter Beweis gestellt und ich denke, dass er dem KFC sehr weiterhelfen kann, gerade in der aktuellen Situation in der sich der Verein befindet.

Das bedeutet, du verfolgst auch weiterhin das (sportliche) Geschehen rund um den KFC?

Kai Schwertfeger: Ja, natürlich. Ich habe weiterhin großes Interesse am Verein. Zudem spielt der KFC ja bekanntlich seit dieser Saison der Spielvereinigung Velbert, wo ich aktuell als U-19 Trainer und Jugend-Koordinator arbeite. Ich war diese Saison daher auch bei jedem Heimspiel im Stadion und drücke immer fest die Daumen.


Danke, Kai Schwertfeger!