Schluesselszene.net

Es geht wieder los: Pokalspiel am Sonntag

Neuigkeit, 31.01.2018

Knapp zwei Monate ist das letzte Pflichtspiel des KFC nun schon her. Damals besiegte man den Bonner SC in der heimischen Grotenburg knapp mit 2:1. Die Spiele danach bei Rot-Weiss Essen und gegen den FC Wegberg-Beeck wurden beide wegen der Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt und auf den 10.02.18 (Wegberg-Beeck) und den 13.03.18 (RWE) verlegt.


Bereits eine Woche vor dem Sieg über Bonn hätte eigentlich das Viertelfinalspiel des Niederrheinpokals gegen Rot-Weiß Oberhausen stattfinden sollen. Doch auch dieser Partie hatte der Grotenburgrasen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nun wird dieses Spiel am kommenden Sonntag (04.02.18, 14 Uhr) stattfinden, sofern das Wetter mitspielt.

Vor dem Spiel schauen wir uns die Voraussetzungen beider Teams einmal an:

Der direkte Vergleich:

Im Hinspiel dieser Saison siegte der KFC auswärts bei Oberhausen trotz großer Dominanz "nur" mit 1:0.

Die Liga-Tabelle:

Hier belegt der KFC mit 39 Punkten den zweiten Platz. Nur Viktoria Köln ist durch das bessere Torverhältnis vor Uerdingen. RWO liegt 10 Punkte hinter dem KFC auf Rang 7, hat aber auch schon ein Spiel mehr als Uerdingen absolviert (20 zu 19).

Die Vorbereitung:

Während der KFC einen Teil der Vorbereitung im Trainingslager in der Türkei verbrachte, bereitete sich RWO durchgängig auf der heimischen Anlage auf die Rückrunde vor.

Die Testspiele:

RWO: Insgesamt vier Tests wurden in der Vorbereitung absolviert: Den knappen 1:0- und 2:1-Siegen über die Oberligisten FSV Vohwinkel und VfB Homberg folgte eine durchaus beachtliche Niederlage gegen Bayer Leverkusen (1:3) und zu guter Letzt ein 2:2 gegen den MSV Duisburg.

KFC: Ein Testspiel mehr absolvierte der KFC: Gegen den Drittligisten Preußen Münster startete man mit einer 0:4-Niederlage in die Wintervorbereitung. Es folgten deutliche Siege gegen den Bezirksligisten DJK Teutonia St. Tönis (7:1) und im Trainingslager gegen den iranischen Club Tractor Sazi Täbris (5:1). Ebenfalls im Trainingslager besiegte der KFC den RFC Union Luxemburg mit 2:0. Abgeschlossen wurde die Vorbereitung mit einem torlosen Unentschieden im Geheimtest bei TuRU Düsseldorf.

Transfers:

RWO: Auf die Verpflichtung von Raphael Steinmetz, der erst im Sommer von RWO zu Wuppertal gewechselt war, folgte der Abgang von Enes Topal, der genau den umgekehrten Weg gegangen war.

KFC: Einen Transfercoup konnte der KFC mit der Verpflichtung von Maximilian Beister in der Winterpause tätigen. Abgegangen sind Pascale Talarski (SSVg Velbert) und Kris Thackray (Gzira United F.C., Malta).

Fazit: Einen klaren Favoriten für das Spiel gibt es nicht. Wenn der KFC jedoch an seine Leistungen aus dem Ligaspiel anknüpfen kann und die Chancenverwertung stimmt, wird der Uerdingen das Halbfinale erreichen.