Schluesselszene.net

OB Meyer: Grotenburg-Umbau dauert "unerträglich lange"

Neuigkeit, 09.07.2018

Die Stadt Krefeld hat beschlossen, in die Sanierung der Grotenburg zu investieren. Doch das Tempo der Arbeiten stößt so manchem Fan sauer auf, denn passiert ist bisher nicht viel. Zuletzt machte dann die Nachricht die Runde, dass über die 7,4 Millionen Euro, die der Umbau für die Drittligatauglichkeit kosten soll, sogar erst im Dezember in einer Haushaltssitzung verhandelt werden soll.

Auf die Frage eines Fans auf Facebook, wie denn der aktuelle Stand sei, antwortete Frank Meyer von seinem Privataccount: "Ich versuche das mal zu sortieren. Der Rat hat 8.7 Mio für den Grotenburgumbau auf meinen Vorschlag beschlossen, allerdings in Phasen (4. und 3. Liga), jetzt entwickelt sich der Verein sogar zu einem ernsthaften Anwärter auf die 2. Liga. Mit ein bisschen Streichen in der Geotenburg ist es leider nicht getan, da muss sehr viel gemacht werden und auch im Umfeld (Parksituation, Verkehr) etc. Dafür braucht man einen Genralplan als Rahmen, um dann die weiteren Schritte so zu planen, dass sie ineinander passen. Das tun wir, auch in Abstimmung mit dem Verein. Parallel werden die ersten Maßnahmen, für die man keine weiteren Beschlüsse braucht, vergeben. Das ist bei öffentlichen Vergaben nunmal so. Der Haushaltsbeschluss im Dezember hat damit nichts zu tun und schiebt die Maßnahmen nicht auf. Das ist eine Fehlannahme."


Den Ärger der Fans kann Meyer wohl nur bedingt nachvollziehen, und schiebt entsprechend nach: "Ansonsten sei mir der Hinweis gestattet, dass es meinerseits kein Wahlversprechen zur Grotenburg gab. Trotzdem hat es in der Zeit meiner Verantwortung den größten Investitionszuschuss zur Grotenburg seit 20 Jahren als Beschluss gegeben. Und übrigens, wenn man sich das Sponsoring des KFCs mal aktuell anschaut, dann stellt man fest, dass es wohl eine neue Nähe zu den städtischen Töchtern gibt. Es ist einfach falsch zu behaupten, die Stadt tue nix für den KFC, das ist nicht mehr so. Manches dauert nur unerträglich lange, das empfinde ich als Fan auch genau so."