Schluesselszene.net

Ponomarev wird Gesellschafter bei den Pinguinen

Neuigkeit, 05.09.2018

Mehrfach war in der Presse bereits von Treffen zwischen unserem ersten Vorsitzenden und dem Pinguine-Aufsichtsratschef Wolfgang Schulz zu lesen. Ein Einstieg Ponomarevs wurde zunächst immer verneint, doch jetzt übernimmt er die 46%-igen Anteile von Aufsichtsratsmitglied Dieter Berten und wird damit selbst Gesellschafter des Eishockeyvereins. „Mikhail Ponomarev habe ich in den letzten Monaten kennen und schätzen gelernt. Wir möchten den DEL-Standort Krefeld nicht nur erhalten, sondern die Grundlage für eine positive Zukunft der Pinguine auf Gesellschafterebene legen und vergangene Erfolge wiederholen. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm“, so Schulz.

Mikhail Ponomarev ist bekennender Eishockeyfan und unterstützte in der Vergangenheit bereits die Düsseldorfer EG und den russischen Club Metallurg Magnitogorsk. Für die Pinguine, deren Finanzlage von Jahr zu Jahr weniger rosig aussieht und die schon länger nach neuen Gesellschaftern suchen, ist er ein Glücksgriff. Und auch für den KFC dürfte die neue Zusammenarbeit keine schlechte Nachricht sein, steigert sie doch die Akzeptanz Ponomarevs und damit auch des KFCs in der Stadt Krefeld, sowohl wirtschaftlich als auch politisch. Ob auch darüber hinaus Synergien möglich sind, muss die Zukunft zeigen.