Schluesselszene.net

Weitere Kaderveränderungen beim KFC

Neuigkeit, 30.01.2019

Der Kader des KFC verändert sich weiter in gewohnt hoher Geschwindigkeit.

Die bereits vor der Saison aussortierten Florian Rüter (wechselt zu Alemannia Aachen) und Marcel Reichwein (wechselt in die Regionalliga Südwest zum TSV Steinbach) haben neue Vereine gefunden und verlassen den KFC in der Winterpause. Nach Lucas Musculus und Robert Müller sind das die Abgänge drei und vier der aktuellen Transferperiode.

Rüter kommt im Uerdinger Trikot auf 22 Pflichtspiele. Hierbei gelangen ihm ein Tor und vier Vorlagen. Marcel Reichwein kam in 28 Partien auf neun Tore und drei Vorlagen.

Darüber hinaus hat der KFC gestern Abend die überraschende Trennung von Christopher Schorch und Tanju Öztürk bekannt gegeben.

Tanju Öztürk wechselte im Juli 2016 aus der zweiten Mannschaft des FC Schalke zum KFC. Er stand in 76 Pflichtspielen auf dem Platz, wobei ihm zehn Tore und sechs Vorlagen gelangen. Unvergessen bleibt mit Sicherheit sein wichtigstes Tor, das 2:1 in Mannheim, welches beim Relegationsrückspiel die Weichen auf Aufstieg stellte. 

Christopher Schorch kam ein Jahr später, im Juli 2017, zum KFC und bestritt seitdem 58 Pflichtspiele im Dress der Blauroten. Hierbei gelangen ihm fünf Tore und er ist für drei weitere Vorlagen verantwortlich.

Seit gestern steht nun fest, dass die Wege des KFC und der genannten Spieler sich endgültig trennen werden.

Wir wünschen allen Spielern auf ihrem weiteren Weg viel Erfolg und Gesundheit und sind dankbar, dass sie ein Teil unserer jüngeren Geschichte waren.

Spannend zu beobachten wird nun, ob und wie der KFC auf die Kaderveränderung auf dem Transfermarkt reagiert. Mit dem Abgang von Schorch und Müller stehen nun nur noch zwei Innenverteidiger im Kader. Hier besteht weiter dringender Handlungsbedarf. Aber auch die Position des Zentralen / Defensiven Mittelfeldspielers hat eine neue Vakanz und Dringlichkeit dazugewonnen.