Schluesselszene.net

Mika Rudnick: „Der Aufstieg steht über allem.“

von Bande Büderich
am 07.07.2022

Mika, dich haben wir bekanntlich vor ein paar Wochen von Viktoria Köln verpflichtet. Auf welche Art und Weise kam der Kontakt hierhin zustande und könntest du uns deine bisherige Laufbahn noch einmal in eigenen Worten zusammenfassen?

Mika Rudnick: Also ich stamme aus der Jugend von Viktoria Köln, war dann drei Jahre beim 1.FC Kaiserslautern im Internat und bin danach aus familiären Gründen zurück zur U-19 der Viktoria. Dort habe ich im ersten Jahr leider keine Spielpraxis erhalten, im zweiten Jahr durfte ich dann aber die Vorbereitung bei den Profis mitmachen. Gegen Ende der vergangenen Saison habe ich dann endlich auch die Chance auf Einsätze erhalten.

Der Kontakt zum KFC lief hauptsächlich über Alexander Voigt, den ich schon vorher kannte. Ich wurde daraufhin zum Probetraining eingeladen, wo ich mich präsentieren konnte. Nach fünf oder sechs Tagen haben wir dann abgemacht, dass ich die Saison bei der Viktoria zu Ende spiele und wir uns in der Sommerpause um alles Weitere kümmern. Das hat wirklich alles gut gepasst und so bin ich hier gelandet.

Jetzt hast du auch schon die ersten Wochen und Testspiele mit der neuen Mannschaft hinter dir. Wie würdest du die Qualität und Stimmung generell bewerten? Und wie lauten hier deine persönlichen Ziele? Schließlich steht mit Robin Udegbe eine sehr erfahrene und beliebte „Nummer 1“ im Kader, die erstmal sicherlich gesetzt sein wird.

Mika Rudnick: Man merkt schon, dass viele Spieler ganz neu dazugekommen sind, aber die Mischung ist gut und man hilft sich hier Gegenseitig. Manches braucht natürlich seine Zeit, aber wichtig ist jetzt, dass wir zum Saisonstart eine Einheit werden und die Chemie auch auf dem Platz stimmt.

Über allem steht diese Saison natürlich der Aufstieg mit dem KFC zurück in die Regionalliga. Ich möchte für die Mannschaft mein Bestes geben, um dieses Ziel zu erreichen. Klar, spielen möchte ich natürlich auch, aber ich weiß natürlich, dass ich mit Robin einen starken und sehr erfahrenen Konkurrenten habe. Von ihm kann ich allerdings auch viel lernen, das passt also auch.

Stimmt es, dass du auch weiterhin in Köln wohnst? Und konnte Robin dir beim Torwarttraining eigentlich schon die ein oder andere Anekdote von deinem neuen Verein und den dazugehörigen Fans berichten?

Mika Rudnick: Krefeld ist ja nicht ganz so weit entfernt von Köln, daher fahre ich jeden morgen zusammen mit Phil Zimmermann und neuerdings auch mit Yaman Hasal zum Training, das stimmt. Wir treffen uns immer an einem ausgemachten Treffpunkt und lernen uns so noch besser kennen.

Und zu den Fans: Ich habe mich tatsächlich auch aufgrund der hier herrschenden Fankultur für den KFC entschieden. Ich habe mich im Vorfeld viel informiert, einiges selbst gesehen und der Support ist in dieser Liga einmalig. Der KFC ist einfach ein großer Name, trotz des Abstiegs. Ich freue mich daher schon sehr mit so vielen Fans im Rücken für den Verein aufzulaufen.

Danke Mika Rudnick!

Nächste Spiele

01.06. 13:00 Sonsbeck -:- Nettetal
01.06. 16:00 SF Baumb. -:- VfB Homb.
02.06. 15:00 TSV Meerb. -:- Hilden
02.06. 15:00 ETB Essen -:- Kleve
02.06. 15:00 FC Mülh. -:- TVD Velb.
02.06. 15:00 Rat. 04/19 -:- SC Tönis
02.06. 15:00 Schonneb. -:- Hamborn
02.06. 15:00 Büderich -:- KFC Uerd.

Letzte Spiele

24.05. 19:30 KFC Uerd. 3:1 Schonneb.
26.05. 15:00 VfB Homb. 3:1 Büderich
26.05. 15:00 Hamborn 3:1 Rat. 04/19
26.05. 15:00 TVD Velb. 0:3 ETB Essen
26.05. 15:00 Kleve 2:2 E-Frintrop
26.05. 15:30 SC Tönis 1:1 FC Mülh.
26.05. 15:30 Hilden 4:3 Sonsbeck
26.05. 16:00 Nettetal 2:1 SF Baumb.