Schluesselszene.net

KFC Uerdingen vs. Chemnitzer FC (26.06., 19 h)

126 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
cremario
vor 2 Jahren #1
Ich will ja nicht nerven... aber in ein paar Stunden geht es schon weiter. Die "Himmelblauen" sind zu Gast... punkten ist Pflicht!
Ürdi
vor 2 Jahren #2
Ich glaube dass jeder ohnehin schon genervt ist. Erinnert mich an das AAlen-Spiel nur brauche ich jetzt nicht hinfahren.
Bande Büderich
vor 2 Jahren | Zuletzt bearbeitet vor 2 Jahren #3
Punkte wär super. Sieg wäre schon morgen der sichere Klassenerhalt.

Bitte vorne wieder mit 2 Spitzen antreten - egal mit wem. Wir haben niemanden mehr im Kader der vorne alleine eine Abwehr beschäftigen kann also benötigen wir Ballbesitz. So wie das 1:0 gegen Würzburg entstanden ist - so sollten wir auch wieder agieren.

Und auch ganz wichtig: Jeder Spieler muss lernen seinen Mund zu halten und aufhören sich unnötige Karten abzuholen. Gelb "wegen meckern" muss verboten sein. Auch die Karten für Girdavinis und Evina in der Nachspielzeit waren völlig unnötig in dieser Situation.

Und vorsicht vor den schnellen Außenspielern von Chemnitz und natürlich auch vor Hosiner - der ein absoluter Schauspieler ist. Wir kennen ja die Schiedsrichter in der Liga.

Je nachdem wer fit ist würde ich daher so spielen lassen:

Königshofer
Bittroff - Girdvainis (Maroh) - Lukimya - Dorda
Matu - Daube
Großkreutz - Guenouche
Kinsombi - Evina (Ibra)

Zu Großkreutz: Egal was wir alle von ihm halten oder er bisher gezeigt hat. Er ist trotzdem einer unserer besten Kicker und die Bälle die er spielt sind meistens saustark (verglichen mit Mbom oder Barry oder Rodriguez). Daher hat Krämer schon gut erkannt dass Großkreutz so weit nach vorne gehört wie nur möglich.

Auf gehts KFC!
KFCworld
vor 2 Jahren #4
Ich würde den Kevin sogar in den Sturm stellen. Was hat er schon zu verlieren. Ein Liga Tor ist er uns ja eh noch schuldig :D

Ich wünsche mir das wir heute mal was mehr Glück und Durchschlagskraft haben.

Nur der KFC!
Grotenolm
vor 2 Jahren | Zuletzt bearbeitet vor 2 Jahren #5
Unsere Bilanz gegen die ostdeutschen Teams ist ja durchaus vorzeigbar:

Zwickau 4:2 (H)  -2:1 (A)
Halle 1:0 (H) - 1:1 (A)
Magdeburg 0:0 (H) - 1:1 (A)
Jena 2:0 (H) - 0:0 (A)
Chemnitz 1:1 (A)
Rostock 4:1 (H)

5 Siege 5 Unentschieden 0 Niederlagen

Und es tut mir leid, wenn ich an Chemnitz denke, denke ich an von Nazis-unterwanderte (oder eher )offen zur Schau gestellte Fan-Kultur. Alleine das würde mich als Spieler motivieren, die wegzuknallen. Die 3.Liga ist bunt und dort (wie auch überall sonst) ist kein Platz für braunes Gezumpe!
Inrather61
vor 2 Jahren #6
So schaut´s aus!!!!!!!!!!

👍👍👍👍
JimPanse
vor 2 Jahren #7
Keine Experimente. Tief stehen, Gegner spielen lassen und eiskalt auskontern. Wir können mit einem Punkt leben.
TimK
vor 2 Jahren #8

Als Antwort auf JimPanse (Beitrag ansehen)

Absolut. Wenn Maroh spielen kann würde ich wie folgt spielen.


Königshofer

Bittroff - Maroh - Lukimya - Dorda

Matuschyk

Daube -  Girdvainis

Pflücke

Ibrahimaj - Kinsombi


Hinten schön tief stehen und mit den drei schnelen Pflücke, Ibra und Kinsombi kontern. 442 mit Raute. Außen nicht nominell besetzen.


DrJones
vor 2 Jahren #9
Hach, hier im Forum gibts ja immer diese Pessi-/Optimisten-Konfrontation zwischen der "Wie kann man in dieser Situation bloß noch positiv denken? Wir sind am Abgrund!"-Gruppierung und der "Seid nicht immer so negativ! Wir brauchen mehr positive Stimmung"-Fraktion. Deshalb hier von mir mein Beitrag zur Vorbereitung vor den letzten drei Spielen dieser Saison:


"Wenn einer in ne Mine tritt, dann hat er's meistens auch verdient!
Seine Haltung war zu negativ, sonst wär die Stelle nicht vermint..."
derlinner
vor 2 Jahren #10

Nach der durchaus guten Leistung gegen Würzburg,

habe ich die Hoffnung, das mit einer ähnlich guten

Leistung heute einiges geht.

Gegen Würzburg haben wir dem Kaufmann zuviel Platz

auf dem Flügel gelassen und er hat uns dafür bestraft.

Damit das heute nicht wieder passiert sollten wir auf

Rafael García Doblas etwas mehr aufpassen.

Ansonsten würde ich garnicht zu sehr auf den Gegner

schauen sondern versuchen unsererseits die Chemnitzer

vor Probleme zu stellen. Es ist hier auch schon darauf hingewiesen

worden, das der Hosiner ein begnadeter Schauspieler ist,

also bitte beim verteidigen sich geschickt verhalten.

Frei nach Franz Beckenbauer, geht's raus und spielt's Fussball.


Nur der KFC

 
TimK
vor 2 Jahren #11
Ich wünsche mir ein frühes Tor für uns. Dann ist Chemnitz gleich unter Zugzwang und muss aufmachen.

Meine Befürchtung ist allerdings, dass wir heute nix holen. Hab kein gutes Gefühl. Hoffentlich irre ich mich.
vorwärtsblaurot
vor 2 Jahren #12
Hab auch kein so gutes Gefühl, obwohl die letzten Leistungen gar nicht so verkehrt waren. Aber Chemnitz muss alles raushauen und das werden sie auch tun. Und dann wird es in unserer aktuellen Verfassung eben eng, besonders wenn wir in Rückstand geraten. Ich bin gespannt. Ein Punkt wäre schon in Ordnung, auch wenn der uns im Zweifel nicht den Klassenerhalt sichert.
Grotenolm
vor 2 Jahren #13
Der Vorbericht auf cfc-fanpage.de ist ganz ausführlich aufbereitet.
Sipugaloma
vor 2 Jahren #14

Als Antwort auf TimK (Beitrag ansehen)

Das denke ich auch.
cremario
vor 2 Jahren #15
Chemnitzer Bilanz der letzten 7 Spiele: 1 Sieg, 6 Niederlagen.

Der Sieg erfolgte gegen Münster, die Niederlagen mal gegen Mannschaften wie Würzburg und Braunschweig, aber auch gegen Sonnenhof Großaspach. 

Ungelesene Beiträge