Schluesselszene.net

Heimspiele in Velbert

43 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Philosoph
vor 2 Monaten #31
Mit Velbert ist alles geklärt und lediglich der Verband muss zustimmen was reine Formsache sein wird. Positiv ist ebenfalls die gute Zusammenarbeit mit den handelnden Personen wie ich aus Velbert vernommen habe. In Liga 5 wäre dies nicht möglich gewesen da man einen direkten Konkurrenten nicht beheimatet hätte was ich absolut nachvollziehen kann. 
3
JimPanse
vor 2 Monaten #32
Sehe ich auch als Formsache an. Die Anlage wurde ja gebaut für die Regionalliga, weil Velbert dauerhaft einen Regionalligisten haben möchte. Durch Corona wird der Verband die einfach noch nicht abgenommen haben. Nur das sollte wie gesagt Formsache sein, weil die Ansprüche ja auch nicht sonderlich hoch sind.
1
Fussballfreund
vor 2 Monaten #33
Das Stadion in Velbert hat nur eine Kapazität von 3.000 Zuschauern. Wie soll das funktionieren, wenn ein

Heimspiel gegen Essen, Wuppertal oder Aachen, die schon womöglich Tausende Fans mitbringen ausgetragen wird?

Philosoph
vor 2 Monaten #34
Das Kontigent wird minimiert und eine Gerade wird gesperrt. 
4
kfc9999
vor 2 Monaten #35

Na dann wollen wir mal darauf vertrauen, dass "die örtlichen Behörden in Velbert" schnell genug arbeiten.

Eigentlich sollte das kein Problem sein, die kriegen Geld und können den Regionalliga-Spielbetrieb schonmal üben, aber was ist bei uns schon eigentlich.

Hier noch ein Bericht zum Stadion

https://www.stadionwelt.de/news/22424/neues-stadion-der-ssvg-velbert-wird-eroeffnet


1
Derbysieger
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #36
Morgen " Heimspiel" in Velbert...die 4 Spielstätte...

Bin selber gespannt , wie dort die Atmosphäre ist. Vieleicht und das hoffe ich, das wir dort sowas wie Heimspielstärke mit den Rückhalt den Fans entwickeln...zumindest etwas...bin mal gespannt wie ihr das in Velbert findet..

Duisburg fand ich okay...Stadion war allerdings für den KFC zu groß ..zumindest empfand ich so
Düsseldorf: Katastrophe..null Atmosspähre
Lotte: war wie ein Fluch...viel zu weit
Velbert: Hoffe es wird das beste Ausweichstadion
Grotenburg: unbezahlbar

Velbert sind im übrigen, mit 3 Vereine in der Oberliga vertreten

Der Ball ist rund
vor 4 Wochen #37

Das es im Moment so umständlich ist mit dem ÖPNV zum Stadion zu kommen liegt auch daran, dass die S9 zwischen Essen und Wuppertal aktuell noch wegen der Hochwasserschäden nicht befahrbar ist.

Ich habe mal einen beliebigen Samstag im Oktober in die VRR-App eingegeben, da sieht die Verbindung schon weniger umständlich aus.

Einmal den Zug wechseln, innerhalb Velbert fährt ein Bus.


Velbert
1
Blaurotfan 1977
vor 4 Wochen #38
Warum nutzt ihr nicht einfach das Angebot der Fan Clubs und fahrt mit dem Bus.


Unter dem Motto, wer zuerst kommt,fährt auch mit..


Stunde Fahrt ,Mann wird bis zum Eingang gefahren, .

Kann gemütlich ein Bierchen trinken. 

Völlig entspannt, 

1
Volkic
vor 4 Wochen #39
Wie viele waren eigentlich im Stadion?
Sabo05
vor 4 Wochen #40

Als Antwort auf Volkic (Beitrag ansehen)

Laut Stadionsprecher 1014 Zuschauer.
ohneWorte0305
vor 4 Wochen #41
Waren jetzt 1014 im Stadion oder wurden 1014 Karten verkauft???? Nicht jeder der eine Karte hatte, war ja auch im Stadion! Finanziell für die Planung nicht unwichtig!!
1
Inrather61
vor 4 Wochen #42

Als Antwort auf ohneWorte0305 (Beitrag ansehen)

Ich denke, es wurden 1014 Karten verkauft.

Es wird wohl kaum jemand da die "Köppe"  gezählt haben.

3
blau-rot-00
vor 4 Wochen #43

Als Antwort auf Inrather61 (Beitrag ansehen)

Da die Tickets gescannt wurden sind, ist beides möglich. Aber gehe auch eher von verkauften Karten aus.
KFC Alien
vor 3 Wochen #44
Respekt an JEDEN der sich das Auswärts"Heimspiel" zutraut ..immerhin gute Stunde ..und Defakto Auswärtsspiel !
Wer wtf hat 1000 Fans auswärts in Liga 4 ...Einfach mal nüchtern einschätzen !
2
Ungelesene Beiträge