Schluesselszene.net

KFC Uerdingen erhält die Lizenz unter Auflagen

76 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
JimPanse
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #1

https://rp-online.de/sport/fussball/kfc-uerdingen/kfc-uerdingen-erhaelt-die-lizenz-fuer-die-3-liga-unter-auflagen_aid-57710929


Klar müssen die Auflagen noch erfüllt werden, aber einige haben ja befürchtet, sie wird direkt verweigert. Von daher ist es erst einmal eine positive Meldung. 


Außerdem steht im Artikel, das die Gläubigerversammlung reibungslos ablief. 


Cmon, jetzt noch den Klassenerhalt, dann die letzten Dinge wegen der Lizenz und der Insolvenz abarbeiten und es geht im Sommer bei Null los. 

11
MoritzWuschel
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #2

Als Antwort auf JimPanse (Beitrag ansehen)

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die aus meiner Sicht größte Auflage, nämlich die sportliche Qualifikation zur 3. Liga erfüllt wird. Dann könnte der Mai für uns ein Wonnemonat werden.
1
Flo
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #3

Sie betreffen sowohl die wirtschaftliche und technisch-organisatorische Leistungsfähigkeit, also die Frage nach dem Spielort. Letzteres ist ein besonderer Knackpunkt, nachdem der DFB die Uerdingern schon drei Mal die Lizenz erteilt hatte, obwohl er nicht in der Grotenburg spielen konnte. Nun ist es ein Wettrennen gegen die Zeit und der DFB steht vor der Frage, ob er angesichts der Sanierung des Stadions nochmals eine Sondergenehmigung für wenige Monate erteilt.

Was schreibt Schulze denn da? Es ist doch klar, dass wir nicht in der Grotenburg spielen können. Und das wird auch der DFB wissen. Sollte also eine Sondergenehmigung nicht mehr möglich sein, hätte man die Lizenz doch direkt verweigert bekommen. Was soll da also noch nachzubessern sein? Und im Gegensatz zu uns Fans weiß der DFB ja durch den Antrag auch bereits, wo wir spielen wollen. Lotte? Südstadion? 

1
Looxus
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #4

Als Antwort auf Flo (Beitrag ansehen)

Der Herr Schulze ist fest in dem Glauben, dass die Aussage des DFB, zum Stadionwechsel in der Saison, sich darauf bezogen hat, dass in zukünftigen Saisons keine Ausnahmegenehmigung für das Stadion erteilt wird.
Meiner Meinung nach ist das aber nicht so. Das der DFB in der Folge die Formulierung zur Verfügbarkeit in der Spielordnung geändert hat lässt darauf schließen, dass es eher der Wechsel des Stadions innerhalb der Saison war, der dem DFB missfallen hat. Zukünftig muss jeder Stadionbetreiber ja auch den uneingeschränkten Zugang zum Stadion innerhalb der Saison garantieren und ein Schriftstück, dass das belegt, muss auch den Lizenzantragsunterlagen beiliegen. Also das Aussperren aufgrund von nicht erfolgten Mietzahlungen ist dann nicht mehr möglich.
7
Crossy
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #5
Vielleicht sorgen 900 helfende Hände ja auch für das zweite Wunder der Grotenburg...

Na gut, man darf ja mal träumen.
2
Ardo
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #6
Also ich seh das erstmal als positive Nachricht. 
2
Kotbullar
vor 4 Monaten #7
Den Donnerstag wollen wir nicht vergessen, da gilt es 
Flo
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #8

WZ+: Beim KFC heißt es auf eine entsprechende Anfrage unserer Redaktion generell: „Der DFB hat den Lizenzantrag für die 3. Liga im Hinblick auf die technisch­ organisatorische und die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit geprüft. Die Lizenzerteilung für die KFC Uerdingen 05 Fußball GmbH hängt von verschiedenen Bedingungen und Auflagen ab, deren Eintritt der KFC bis zum 2. Juni 2021 nachzuweisen hat. Daran wird jetzt gearbeitet.“

Nach WZ-Informationen bedeutet das: Die Suche nach einem neuen Stadion als Heimspielort für die Saison 2021/22 läuft auf Hochtouren. Kontakt soll dabei vonseiten des KFC bereits mit dem Stadionbetreiber in Duisburg aufgenommen worden sein.

https://www.wz.de/sport/fussball/kfc-uerdingen/stadion-chaos-spielt-der-kfc-uerdingen-wieder-in-duisburg_aid-57934129

Der Spielort Lotte könnte sich zerschlagen, weil auch Verl dort spielen will / wird. Vom Kölner Südstadion wird in dem Artikel garnicht mehr geschrieben, obwohl ursprünglich die WZ doch diesen Ort ins Spiel gebracht hatte. Und bei Abstieg verdichten sich ja die Anzeichen auf das neue Velberter Stadion, wo wir nächste Woche, mit welchen Spielern auch immer, im Pokal antreten werden. Ich hätte für die Regionalliga dann doch eher auf PCC-Stadion, Grenzlandstadion o.ä. gehofft, denn auch nach Velbert fährt man immerhin 40 Minuten. Aber wir hoffen ja weiterhin auf 3. Liga und dann wird's wohl Duisburg oder Köln oder Lotte oder ...

kfc9999
vor 4 Monaten #9

Als Antwort auf Flo (Beitrag ansehen)

Inwieweit verdichten sich denn die Anzeichen mit Velbert? Steht das auch in dem Artikel?
JimPanse
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #10

https://www.reviersport.de/artikel/kfc-insolvenz-glaeubiger-votieren-fuer-sanierungsplan-umzug-nach-velbert/


Sollte der KFC in die 4. Liga absteigen, dann wird Uerdingen aller Voraussicht nach seine Heimspiele im Stadion Velbert, der Heimspielstätte des Oberligisten SSVg Velbert, bestreiten. Das bestätigte Axel Wieneke, Projektleiter der Stadt Velbert und des Stadions, gegenüber RevierSport. "Wir sind in Gesprächen. Mehr kann und will ich noch nicht sagen", meinte er am Donnerstagabend.


Darauf wird er seine Aussage beziehen. Ich gehe mal davon aus, das Spiel gegen Duisburg wird so ein Testlauf sein. 


Was halt auffällt, im Hintergrund wird ja anscheinend was getan, wenn auch mit Duisburg gesprochen wird. Genauso frage ich mich, wie man auf Velbert kommt. 


Mal sehen, vielleicht sind wir ja auch bei einigen Personalfragen schon viel weiter als man derzeit glaubt. Ich denke, der gestrige Tag war nicht ganz unwichtig für die Planung. 

JeFF
vor 4 Monaten #11
Es bedeutet aber im Umkehrschluss, dass NOAH auch bei einem Abstieg weiter mit uns plant. 

Das beruhigt mich ungemein. Ich hatte etwas Panik, dass wir nach einem Ausstieg von NOAH doch noch ins bodenlose fallen ... 

kfc9999
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #12

Als Antwort auf JeFF (Beitrag ansehen)

Richtig, klingt erstmal ganz positiv. Und ehrlich gesagt: Natürlich steigt niemand gerne ab und natürlich macht ein Abstieg das Ganze wesentlich schwieriger. Aber nach den letzten 3 Jahren nehme ich lieber eine Durchschnitts-Saison in der ich aber mal ab und zu ein "Heimspiel" gegen Bergisch Gladbach mit Spaß einfach so 3:1 in Velbert gewinne als mir das vierte Jahr in Folge in der riesigen leeren MSV-Arena ein 0:2 gegen Ingolstadt oder Würzburg anzutun.
1
Mittelstürmer
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #13

Als Antwort auf kfc9999 (Beitrag ansehen)

Ich würde mir allerdings auch einmal gerne wieder ein 2:0 gegen den MSV in deren Wohnzimmer anschauen.
1
JimPanse
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #14
Sollten wir es sportlich schaffen, hoffe ich einfach, das uns nicht noch ein Messer in den Rücken gehauen wird durch den Verband. Es soll einfach nächste Woche enden. Egal wie, Regio oder 3.Liga, aber es soll vorbei sein. Ich will hier nicht die Liga halten, feiern und in 3 Wochen sagt der Verband, adios. Es würde zur Saison passen, aber es reicht jetzt einfach mit dem rauf und runter der Emotionen.
7
kfc9999
vor 3 Monaten #15
Okay, also doch wieder zittern... Das Eine ist die Wirtschaftlichkeit, die hier niemand beurteilen kann. Die andere Frage ist die des Stadions. Weiß diesbezüglich irgendjemand wie die Regularien genau aussehen? Worst case wäre natürlich eine Regel wonach eine Ausnahmegenehmigung maximal 3 Jahre erteilt werden kann. Dann wären wir sowieso am Ende, aber mir ist sowas nicht bekannt. Steht also in der Regel, dass der Verband eine Ausnahmegenehmigung erteilen KANN, sie also im reinen Ermessen liegt? In dem Fall wären wir auf den reinen Wohlwollen des Verbandes angewiesen und man darf wohl durchaus begründet befürchten, dass der Verband nach all den Eskapaden der letzten Jahre uns nur zu gerne sagen wird "ihr hattet jetzt 3 Jahre Zeit, genug ist genug, das wars". Dass die Stadt Schuld ist kann denen scheißegal sein. Denke auch nicht das wir da gerichtlich eine Chance gegen hätten, da autonome Entscheidung des Verbandes. Oder haben wir irgendeine Art Rechtsanspruch auf die Genehmigung, sofern wir klare verbindliche Verträge mit Duisburg vorlegen?? Was ich positiv sehe ist, dass Bayern 2 nicht erster Nachrücker wäre, denn man weiß ja wieviele Freunde und wieviel Einfluss Bayern so hat, da hätte man dann 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen können. Allerdings hat vermutlich selbst Meppen mehr Freunde als wir. Wie gesagt hat irgendjemand Infos darüber inwiefern uns der Verband bei Vorliegen entsprechender Mietverträge die Lizenz erteilen muss?
Ungelesene Beiträge