Schluesselszene.net

KFC-Jugend: Stadt schafft Lösungen in Bockum, Hüls und am Sprödental

85 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Flo
vor 7 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten #1

https://www.krefeld.de/de/inhalt/kfc-jugend-stadt-schafft-loesungen-in-bockum-huels-und-am-sproedental/

5
nebomb
vor 7 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten #2
Endlich mal gute Nachrichten 
1
Herget05
vor 7 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten #3

Als Antwort auf nebomb (Beitrag ansehen)

Also ich lese hier aber überhaupt nichts gutes raus. Man zerpflückt die Leistungsmannschaften auf 3 Anlagen im Stadtgebiet und hat mit dem Sprödentalplatz die wohl schlechteste Anlage in Krefeld evtl. sogar als Spielstätte. Im Winter dann auf Asche. Sorry - das sorgt für das sichere sofortige abwandern der talentierten Spieler. 

Die eh schon bescheidenen Bedingungen an der Grotenburg werden nun eher noch schlechter. Und das für eine Jugendabteilung die nie wichtiger als heute für den kfc war und ist. 

Wenn das die vorgeschlagene gute Lösung sein soll - dann gute Nacht! Schon dreist wie das verkauft wird. Schade dass es in Krefeld keine Journalisten gibt die so etwas mal hinterfragen. Die Jugend leidet einfach unter dem schlechten Ruf der GmbH. Schade dass man hier bisher nicht differenziert und die seriöse Arbeit der letzten 3 Jahre honoriert. Und hier liegt das einzige Kapital des Vereins. Hierfür muss man alles tun und kämpfen. 

5
KFC Alien
vor 7 Monaten #4
Richtig Herget ...aber besser so als Nix Nada,,,im Moment hilft uns einfach sogar ein Tropfen auf dem heissen Stein
Positiv denken !!! In der Not frisst der Teufel Fliegen ...
Vadersstraße
vor 7 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten #5

Als Antwort auf Herget05 (Beitrag ansehen)

Also die Anlagen in Bockum und Hüls sind aktuell schon so mit das beste was wir in Krefeld haben. Beide haben einen Naturrasenplatz , sowie einen relativ neuen Kunstrasen. Da kann man nicht meckern. 

Der Rasenplatz auf dem sprödental ist auch erst mal in Ordnung , obwohl ich mir da vielleicht eher Oppum gewünscht hätte. 

 Da sind die Bedingungen an der Grotenburg zur Zeit  bescheidener. 

4
nebomb
vor 7 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten #6
Wir müssen die Jugend erstmal im Training und Spiel halten, dann können wir weiter schauen. 


Und es mehr, als der Verein tat.. zumindest was man von außen mitbekommt 

3
Herget05
vor 7 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten #7

Als Antwort auf nebomb (Beitrag ansehen)

Was meinst Du mit mehr als der Verein tat?


Dieses Märchen über angebliche Untätigkeit wird sich sicherlich bald auflösen. 

1
Kotbullar
vor 7 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten #8

Als Antwort auf Herget05 (Beitrag ansehen)

Entschuldigung, ich weiß ja nicht, wie hier manche ticken.....


Ich lese, dass man von 0 (in Worten: NULL) Anlagen auf 3 Anlagen umstellen kann. Wie man daraus „überhaupt nichts Gutes“ herauslesen kann, verstehe ich schon objektiv nicht. 

3
Herget05
vor 7 Monaten #9

Als Antwort auf Kotbullar (Beitrag ansehen)

Hallo Kotbullar,

das wäre in der Tat sehr gut. Aber entscheidend sind doch die Trainingszeiten und die Spielzeiten. Und da scheint sich das Problem aufzutun. Und der Platz am Sprödental als Spielort für Mannschaften die Chancen haben in die Bundesliga aufzusteigen ist sicher gar keine Lösung. Schaue Dir den mal an!
nebomb
vor 7 Monaten #10

Als Antwort auf Herget05 (Beitrag ansehen)

Wo ist die Alternative? Komm, was kannst Du der Jugend anbieten?
Herget05
vor 7 Monaten #11

Als Antwort auf nebomb (Beitrag ansehen)

Kommukationsstärke! Etwas was in der Stadt Krefeld scheinbar allen abgeht!
nebomb
vor 7 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten #12

Als Antwort auf Herget05 (Beitrag ansehen)

Klar, die Stadt ist schuld. Unser Verein ist ja ein Paradebeispiel für Kommunikation. Fakt ist, die Stadt bietet eine Möglichkeit und der Verein hat ( zumindest nach außen hin ) keine Möglichkeit aufgetan. 


Aber meine Frage bleibt, welchen Platz kannst DU der Jugend anbieten?

1
Herget05
vor 7 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten #13
Ich präzisiere es noch einmal: Ich meine ausdrücklich die Kommunikation aller Beteiligten in Krefeld. Sicher insbesondere auch beim KFC. Das muss nun dringend verbessert werden. Das ist der Ansatz. Alle müssen an einen Tisch. Man spricht zukünftig miteinander, nicht übereinader oder über die Presse.

Ich weiß nicht wie die Jugendleitung des KFC die vorgeschlagenen Möglichkeiten bewertet. Das werden wir sicherlich bald erfahren.
Da bin ich sehr gespannt.

@nebomb -  War bisher nicht meine Aufgabe. Aber ich bringe mich da ein.




2
nebomb
vor 7 Monaten #14
Sorry, dann habe ich Dich falsch verstanden.


Aber recht haste, die Kommunikation muss besser werden zukünftig. Aber die Jugend brauchte jetzt Plätze und da sollte man nicht wählerisch sein. Man kann weiterhin nach besseren Bedingungen suchen. 


Das große Problem ist eben, dass sich der Verein keine Freunde in der Stadt gemacht hat in den letzten Jahren 

Herget05
vor 7 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #15
Gut, dann haben wir das geklärt.

Der Verein hat sich keine Freunde gemacht. Das muss alles verbessert werden. Und Vertrauen aufgebaut werden.
2
Ungelesene Beiträge