Schluesselszene.net

Hallenturniere

10 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Bande Büderich
vor 2 Jahren | Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr #1

Passend zur Winterpause würde ich gerne mal eure Geschichten und Erinnerungen zu den Hallenturnieren vergangener Tage mit (und ohne) Uerdinger Beteiligung lesen.


Für mich persönlich waren die Hallenturniere als Kind in den frühen 90ern eigentlich fast schon das Highlight der ganzen Saison. Ich habe mich immer richtig auf die Turniere im TV gefreut (teilweise mehr als auf die reguläre Saison) und mir tagelang so gut wie jedes Spiel angeguckt und teilweise sogar selber "Buch geführt" mit Ergebnissen und Punkten. Und damals gingen die Turniere teilweise über viele Stunden  - manchmal am Wochenende sogar über zwei Tage.


Es waren einfach richtig schöne Veranstaltungen als die Vereine die Teilnahmen noch ernst genommen und fast immer die besten Spieler hingeschickt haben. Vor allem das "Hallen-Masters" hatte damals noch einen recht hohen Stellenwert. Leider wurde die ganze Reihe immer mehr kaputt gemacht. Später durften beispielsweise die Torhüter nicht mehr über die Mittellinie - dann gab es glaube ich eine immer undurchsichtigere Berechnung zur Masters-Qualifikation und irgendwann haben die meisten Vereine aufgrund des vollen Terminkalenders auch garnicht mehr mitgemacht sondern (wenn überhaupt) die 2.Garde hingeschickt. Daraus wurden dann die langweiligen "Altstars"-Turniere die man aus den letzten Jahren so kannte. Schade.


Mein erstes Uerdinger Hallenturnier müsste 94/95 in der Glockenspitz-Halle gewesen sein. Wir saßen direkt hinter den einzigen beiden Dynamo Dresden Fans die mit ihrer Mannschaft angereist waren: Zwei Kutten mit jeweils einer Trommel und einer Trompete. Heute (leider) fast schon undenkbar. Obwohl - heute würde man sehr wahrscheinlich das ganze Turnier aufgrund von Sicherheitsbedenken garnicht erst zulassen.


Zwei Jahre später waren dann Borussia Mönchengladbach/Bayer Leverkusen/Duisburg/Kaiserslautern und der PSV Eindhoven zu Gast. Ich weiß noch ganz genau wie es hieß dass Eindhoven mit Ronaldo antreten würde. Leider gab es von ihm "nur" ein Interview mit ihm in der Halbzeit-Pause - aber trotzdem: Ronaldo war in der Glockenspitz-Halle zu Gast und hat Autogramme verteilt. Auch nicht schlecht und aus heutiger Sicht erneut undenkbar.


Das letzte Turnier (97/98) welches der KFC ausgetragen hat konnte ich dann leider nur am Fernseher verfolgen. Mit Bröndby Kopenhagen war aber auch diesmal ein namhafter internationaler Gegner mit dabei.


Ein Jahr später haben wir dann in Oberhausen in der Arena teilgenommen. Glaube in einer Gruppe mit Leverkusen und St.Pauli und Fortuna Köln. Wir sind zwar direkt ausgeschieden - aber es hat trotzdem irgendwie Spaß gemacht und es waren auch noch einige Uerdinger vor Ort. Vielleicht sogar jemand hier aus dem Forum?


Mit den Abstiegen in den Amateurfussball (und dem immer weiter sinkenden Interesse am Hallenfussball in Deutschland selber) gab es danach nur noch wenige Turniere wo wir mitgespielt haben. Eines unter Wolfgang Maes 2004 im Emsland wenn ich mich recht erinnere. Dann später eines in Riesa (2007) und 2015 in Meschede. Mehr fallen mir gerade spontan nicht ein.


Wie tief der KFC zwischenzeitlich sportlich gesunken war konnte man dann bei den Krefelder Stadtmeisterschaften sehen - wo wir mit der 1.Mannschaft qualitativ teilweise nicht mithalten konnten und sogar verhöhnt wurden. Das war schon relativ bitter sich das ganze von der Tribüne aus mit anzusehen. "Höhepunkt" war dann dass Sven Kegel und Gustav Policella (und ich glaube auch Simon Gojtowski) alle wegen eines Platzverweises und angeblicher Schiedsrichter-Beleidigung für mehrere Wochen in der Liga gesperrt wurden. Das habe ich bis heute nicht richtig nachvollziehen können - aber so war das damals.


Aber nun zu euch: Wie habt ihr die Turniere damals verfolgt? Wer war noch alles mit dabei beim Alka-Seltzer oder Holsten-Cup in der Glockenspitz-Halle? Welche Turniere fallen euch noch ein? Bin sehr gespannt auf eure Erzählungen.

Bande Büderich
vor 2 Jahren #2

Hier übrigens noch ein sehr schöner Artikel über unseren Masters-Sieg 1988:


https://www.dfb.de/news/detail/heute-vor-30-jahren-die-ersten-hallen-koenige-181153/

BadnerKFCFan
vor 2 Jahren #3
Und ohne Hallenturniere wären wir nicht abgestiegen, denn der frisch geholte Chapuisat verletzte sich in der Halle schwer. 
Eagles83
vor 2 Jahren #4
In Verbindung mit den Hallenturnieren muss ich auch immer an die schlimme Chappi Verletzung denken. 


Aber bei den Hallenturnieren war immer Spektakel. Das erste Krefelder Hallenturnier fand am 01.01.1982 statt unsere Gäste hiessen MSV Fortuna und Lev. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.


Danach haben noch Turniere stattgefunden und die Glockenspitzhalle stand noch nachdem sich der Rauch verzogen hatte.

Johannes
vor 2 Jahren #5

Soweit ich mich erinnere, hat "nur" Policella damals eine Sperre bekommen (und wurde für acht Wochen  - Wochen, nicht Spiele! - gesperrt). Das war in einem Zeitraum, in dem wir als damaliger Sechstigist unter Uwe Weidemann in der Vorbereitung auf die Rückrunde 1:7 gegen den MSV Duisburg II verloren haben. Und das angesprochene Turnier in Emsland war im Januar 2005 in Nordhorn:

https://rp-online.de/sport/fussball/amateure/wiedersehen-mit-alten-bekannten_aid-9270427


Vermutlich waren wir 2014/15 dann das letzte Mal bei der Stadtmeisterschaft vertreten. Und zwar mit einer durch Aydin, El Bougjdi, Oehlers und Fahrian verstärkten A-Jugend & nicht mal unser damaliger Trainer Salar war vor Ort:

https://www.wz.de/nrw/krefeld/lokalsport/stadtmeisterschaft-kfc-folgt-fischeln-in-die-endrunde_aid-29322741


Bei der Endrunde sind wir dann Vierter geworden - nach einem verlorenen Halbfinale gegen Teutonia St. Tönis (2:4) sowie einer Niederlade im Spiel um Platz 3 gegen den VfB Uerdingen.



Bande Büderich
vor 2 Jahren #6

[quote]Soweit ich mich erinnere, hat "nur" Policella damals eine Sperre bekommen (und wurde für acht Wochen  - Wochen, nicht Spiele! - gesperrt).[/quote]


Bist du dir da sicher?

Ich hab auch nur noch einen Artikel gefunden wo drin steht dass Kegel und Gojtowski eine Sperre droht.


https://rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/sport/rote-karten-haben-noch-ein-nachspiel-fuer-den-kfc-uerdingen_aid-12446785


Aber kann natürlich gut sein dass auch die genau in die Vorbereitungszeit fiel. Anders als bei Stephan Heller damals - aber das war nicht in der Halle. ;)


Johannes
vor 2 Jahren #7

Nee, sicher bin ich mir nicht. :-) Hier hab ich das mit den acht Wochen Sperre für Policella gefunden:

https://www.wz.de/nrw/krefeld/lokalsport/fussball-policella-fehlt-bis-zum-1-maerz_aid-31219467


Und an die Sperre für Stephan Heller erinnere ich mich auch noch, oh man, was für eine Zeit. 

JimPanse
vor 2 Jahren | Zuletzt bearbeitet vor 2 Jahren #8
Ich habe früher jedes Hallenturnier geschaut. Das war einfach geil. Als Uerdinger besonders, weil wir ein paar Jahre hatten, wo wir intensiv um die Punkte gekämpft haben fürs Hallenmasters. Da konnteste du alle paar Tage Uerdingen sehen. Gab noch paar andere Vereine, die oft zu sehen waren. Ich meine u.a. Bochum und Schalke. Manche Vereine haben sich auch nur auf die großen Turniere konzentriert. Gab ja unterschiedlich Punkte. Das war schon geil. Winterpause fand ich immer am besten. Nach der Schule bzw. Arbeit ging es ab 17 Uhr los. Manchmal wurde nochmal zu einem anderen Turnier geschaltet. Am Wochenende kamen immer zwei Stück am Tag. Die einen fingen morgens an und die anderen spielten dann abends bis kurz vor Mitternacht. Da war auch immer unser "Lieblingskommentator" von Magenta jeden Tag am kommentieren. 


In der Glockenspitzhalle war ich damals einmal und da gab es bei den Konstellationen auch paar Scharmützel rund um die Halle, aber heute undenkbar so ein Starterfeld. Da wären mehr Polizisten als Zuschauer. Waren geile Zeiten. Vor unserem Turnier lief auch immer ein anderes Turnier im TV und ab dem Halbfinale wurde dann nach Krefeld geschaltet. Manchmal gab es sogar noch 1-2 Gruppenspiele, wenn das andere Turnier schneller vorbei war. 


Gab auch viele Traditionsturniere, die jedes Jahr waren. Wie Oldenburg, Bremen, Krefeld, Frankfurt, München, Dortmund, Riesa, Schwerin. Besonders in Riesa war immer geile Stimmung, weil Lok oder so da war. Schwerin war immer lustig wegen der Halle. Sah aus wie ein Hörsaal mit den gelben Stühlen. 


Ich fand es immer Klasse und es ist schade, das man irgendwann damit aufgehört hat. Die Verletzungsgefahr galt irgendwann als Ausrede, aber wenn man ehrlich ist, so viel ist gar nicht passiert. Da passiert in jeder Wintervorbereitung draußen mehr. Gab natürlich paar schwere Sachen wie mit Chappi, aber wie gesagt, die findet man auch in Testspielen. 

Karl Ferdinand Crause
vor 2 Jahren #9
Mein erstes Hallenturnier in der Glockenspitzhalle muß so Mitte-Ende der 80er gewesen sein. Ich glaube es war in der E- oder D-Jugend und wir durften vor dem eigentlichen Turnier ein oder zwei Spiele bestreiten. Unsere Mannschaft bekam extra dafür einen Trikotsatz ohne Vereinslogo aber dafür mit Rhenania-Alt Werbung. Das Trikot habe ich heute noch im Schrank. Das war ein Riesenerlebnis, da spielst du als kleiner Steppke in der großen Halle mit Holzbande und vor vielen Zuschauern. Danach durften wir natürlich auch das Turnier der Großen verfolgen, wir saßen direkt hinter dem Tor unter der Anzeigetafel. Das war nicht ganz ohne, der ein oder andere Schuß ging knapp über unsere Köpfe. Ich fand Uerdingen damals toll, da der Club aus meiner eigenen Stadt kam und schon den Pokal gewonnen hatte. Die ganzen bekannten Namen dann so hautnah erleben zu dürfen war schon spitze. Richtig Fan war ich damals wohl noch nicht, dieser Tag hat aber auf jeden Fall dazu beigetragen, daß mir irgendwann klar wurde, daß es für mich nur 05 in Blau-Rot sein kann. Ausschnitte von dem Neujahrsturnier gab es später auch im Fernsehen, ich meine es war RTL Anpfiff, das hatten wir jahrelang noch auf VHS.
Revin
vor 2 Jahren #10

Ich habe auch sehr gerne Hallenturniere gesehen, auch selbst gerne in der Halle gespielt und die Winterpause fast durchgehend DSF geschaut. Heute besuche ich trotzdem noch das ein oder andere Turnier wenn auch ohne Uerdinger Beteiligung.

Mein nächstes Turnier ist nun zum 5ten Mal folgendes:


Der Schauinsland Reisen Cup findet am Sonntag, den 12.01.2020 zum siebten Mal in Gummersbach statt. Mit dabei sind Top-Mannschaften und Prominenten-Teams aus TV, Musik und Sport.

Auch im kommenden Jahr sorgen Rekordveranstalter Markus Krampe und Fußballstar Lukas Podolski dafür, dass man in Gummersbach sportlich ins Jahr startet. Unter dem Motto „Kicken für den guten Zweck“ hat Markus Krampe 6 Top-Teams der deutschen Fußball-Ligen am Start, die um den Schauinsland Reisen - Cup kämpfen werden. Die Teams für das Turnier stehen fest. Angekündigt haben sich die Top Vereine Rot-Weiß Essen, Karlsruher SC., 1. FC Nürnberg, SpVgg Greuther Fürth und zwei weitere Mannschaften.

Bande Büderich
vor 1 Jahr | Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr #11

Zur Auffrischung:


https://www.kfc-uerdingen.de/2021/01/07/tbt-die-krefelder-hallenturniere/

1
Ungelesene Beiträge