Schluesselszene.net

Lizenzantrag für 3. Liga eingereicht – Spielbetrieb vorerst gesichert

33 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
BenTheMan
vor 1 Jahr | Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr #1

Lizenzantrag für 3. Liga eingereicht – Spielbetrieb vorerst gesichert

Der KFC Uerdingen hat fristgerecht die Lizensierungsunterlagen für die Saison 2021/22 in der Dritten Liga beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) eingereicht. Damit wurde die erste formelle Hürde auf dem Weg zur Teilnahme an der neuen Drittliga-Spielzeit genommen. „In Namen des gesamten KFC danke ich allen Beteiligten, insbesondere unseren Mitarbeitern, für die Vorbereitung des Lizenzantrags in diesen schwierigen Zeiten“, sagt Geschäftsführer Nikolas Weinhart.

Der aktuelle Drittliga-Spielbetrieb ist vorerst gesichert, die anstehenden Partien des KFC Uerdingen finden statt. „Gespräche und Bemühungen darüber hinaus laufen weiterhin“, betont Insolvenzverwalter Dr. Claus-Peter Kruth von der Kanzlei AndresPartner, der die Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Team am Montag über den aktuellen Stand informierte.


Quelle Facebook

2
Rycor
vor 1 Jahr | Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr #2
Zumindest gibt es Hoffnung! Klasse!
Das wird dennoch wieder eine Achterbahn der Gefühle in den kommenden Wochen - aber wir sind es ja gewohnt! ;-)
1
N-City
vor 1 Jahr | Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr #3
Puhhhhh, mal zur Abwechslung eine positive Nachricht 
1
BenTheMan
vor 1 Jahr | Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr #4
Immer weiter sagte mal ein deutscher Weltklasse Keeper ;) 

Jetzt brauchen die Jungs aber noch die richtigen Trainingsbedingungen sonst wird es schwer mit dem Klassenerhalt. 

4
KFC Alien
vor 1 Jahr | Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr #5
DANKE für die mal guten News auf geschundene Near-Burn-Out-KFC-Nervs ...unser Traum geht (vorerst) weiter !

1
Stroem
vor 1 Jahr | Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr #6

Ich glaube, wenn man sich ansieht wer evtl aus der Regio Nord aufsteigt, braucht man sich bezüglich einer Ausnahme beim Stadion nicht ganz so große Sorgen machen. Da viele Clubs die Lizenz nicht beantragen, wäre aktuell der FC Teutonia Ottensen auf dem Weg in Liga 3. Die haben eine Anlage die man mich Fischeln vergleichen kann udn würden dann nach Lübeck ausweichen. Glaube kaum, dass die kurzfristig (3-5 Jahre)  ein 3. Liga Stadion hinbekommen würden. Müssten dann also dauerhaft irgendwoanders spielen. Millerntor oder Volkspark dürften für die zu teuer sein. Da muss der DFB sich schon überlegen, was geht überhaupt noch und was nicht. Oder man macht nur noch so Playmobil Ligen im Eishockey.

https://www.liga3-online.de/nach-flensburg-drei-weitere-nordklubs-verzichten-auf-drittliga-lizenz/?fbclid=IwAR2TNpJ04x8imgVODu355Pd-bUWadTIVqD2gFvZDEWVJkmsok-KIykWtadE


Hier mal ein paar Bilder aus Ottensen:

https://www.google.com/search?q=FC+Teutonia+Ottensen&tbm=isch&chips=q:fc+teutonia+ottensen,online_chips:stadion&client=firefox-b-e&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjOlfn3l5HvAhVRkaQKHauVC1YQ4lYoAnoECAEQGw&biw=1663&bih=880#imgrc=MeD6HY3iHQpaFM


Das Stadion Hoheluft in Eppendorf ist übrigens schon das Ausweichstadion für die Regio.

1
Stroem
vor 1 Jahr | Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr #7

Oha. Da könnte die Stadionfrage doch wieder spannend werden. Verl will evtl. nach Lotte umziehen.

https://www.reviersport.de/artikel/sc-verl-will-nach-guetersloh-oder-lotte-umziehen/?fbclid=IwAR2CKBSQqoT2d53H1I_s5x_ZVqbKUxtSHGLQHR9H9MspfqoWeG7vwHQlo9o



Ich fände das Kölner Südstadion ja noch ganz nett. Nicht zu groß, nicht ganz so weit wie Lotte und ein gewisser morbider Charme a la Grotenburg.
5
Ardo
vor 1 Jahr #8

Als Antwort auf Stroem (Beitrag ansehen)

Der DFB hat doch schon klar gesagt, dass Lotte nächstes Jahr für uns nicht mehr in Frage kommt. 
Kotbullar
vor 1 Jahr #9

Als Antwort auf Ardo (Beitrag ansehen)

es wurde hier darüber diskutiert, wie die Aussage des DFB zu verstehen ist
man konnte es durchaus so verstehen, dass der Wechsel des Stadions in diesem Jahr ausnahmsweise zulässig war
chef792
vor 1 Jahr | Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr #10

Als Antwort auf Stroem (Beitrag ansehen)

Anforderungen wie Rasenheizung und vernünftige Plätze für Kameras machen ja schon Sinn aber viele andere Anforderungen sind einfach übertrieben.
1
Stroem
vor 1 Jahr | Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr #11

Als Antwort auf Ardo (Beitrag ansehen)

Stimmt so nicht. Der DFB hat gesagt, dasss "Die Sondererlaubnis für den Wechsel nach Lotte gilt ausdrücklich nur für den Rest der Spielzeit 2020/2021."

Das heißt nicht, dass es bei einem erneuten Antrag nicht wiedre eine (neue) Genehmigung geben kann. Nur die Aktuelle ist halt befristet und gilt nicht automatisch auch für die die Saison. Typische Juristenaussage. Ist da gleiche wie der Begriff "grundsätzlich". Viele meinen das gilt immer, aber es bedeutet einfach nur das dies der Regelfall ist von dem es aber Abweichungen geben kann. https://www.dfb.de/news/detail/kfc-bestreitet-heimspiele-in-lotte-erste-partie-faellt-aus-224316/


Was meint @Loxxus dazu?

2
Crossy
vor 1 Jahr | Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr #12

Als Antwort auf chef792 (Beitrag ansehen)

Das sehe ich genau so.

Sicherheitsaspekte mit Fantrennung alles okay, aber zum Beispiel erforderliche Zuschauerkapazitäten sind doch völlig überzogen.

Man packt sich ja schon an den Kopf wie viele Vereine an Umzüge in andere Stadien denken / denken müssen wenn es sportlich mal eine Liga rauf geht. Sehe aber nicht das der DFB mal von seinem hohen Roß runter käme.

3
Looxus
vor 1 Jahr | Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr #13
Ja, so habe ich das auch verstanden. Man muss hier von einer Einzelfallprüfung ausgehen und bei dieser wurde hier unter Abwägung der aktuellen Situation so entschieden.
Grundsätzlich sehen die Regelungen des DFB für die 3.Liag aber vor, dass das Heimstadion in oder zumindest in der Nähe des Heimatortes sein soll. Für ein zukünftiges Ausweichsstadion in Lotte bedarf es daher sicherlich einer guten Argumentation. Daher glaube ich nicht daran, dass wir im Lizenzantrag Lotte als Ausweichstadion angegeben haben.
Der DFB rühmte sich übrigens gerade noch damit, dass die Stadionfrage noch nie zur Nichterteilung einer Lizenz geführt hat.
3
Ardo
vor 1 Jahr #14

Als Antwort auf Stroem (Beitrag ansehen)

Na dann lassen wir uns überraschen. Ich meinte irgendwo gelesen zu haben, es wäre zu weit weg. 
Bande Büderich
vor 1 Jahr | Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr #15

Als Antwort auf Stroem (Beitrag ansehen)

Das ist nicht ganz richtig. In der Nord-Regionalliga gibt es jetzt seit neuestem 2 verschiedene Staffeln. Und da Flensburg und Bremen auf den Aufstieg verzichten wird wohl Havelse an der Relegation teilnehmen wenn ich das richtig verstanden habe.

Havelse hat allerdings auch nur ein Stadion für 3.000 Zuschauer und keine Infrastruktur. Bedeutet die müssten nach Hannover umsiedeln - was die finanziell kaputt machen würde.

So oder so sieht man also wieder wie lächerlich die Auflagen des DFB sind. Ich kenne kein anderes Land der Welt wo quasi jedes Jahr mehrere Mannschaften auf einen Aufstieg verzichten nur weil sie sich finanziell nicht übernehmen wollen/können. Demnächst sollte man einfach nur Lose ziehen.
1
Ungelesene Beiträge