Schluesselszene.net

Uerdingen - Lübeck

218 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Mittelstürmer
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #1
Auf geht's! Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!


Sieg und Klassenerhalt.

3
vorwärtsblaurot
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #2
17. gegen 20. auf einem Acker in Lotte - das wird nicht vergnügungssteuerpflichtig. Für Lübeck ist es ein echtes Endspiel, die können uns zudem mit einem Sieg überholen. Wir müssen also erstmal dagegenhalten und dann am besten irgendwie ein Tor mehr schießen, denn auch wir brauchen Siege! Es wird das Team gewinnen, das den Sieg mehr will und vor dem Tor kaltschnäuziger ist.
1
Thomas13
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #3

Als Antwort auf vorwärtsblaurot (Beitrag ansehen)

Es wird das Team gewinnen das ein Tor mehr schießt als der Gegner. 


Problem erkannt? ;-)

3
Looxus
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #4
Leider liefen die letzten 5 Spiele schlechter als erhofft, eher so wie ich es befürchtet habe. Der Spielplan meinte es da nicht so gut mit uns, wir mussten gegen 4 der Top 5 antreten, die alle noch voll im Aufstiegskampf stehen. Dazu kam dann noch Duisburg mit Spielglück und neuem Trainer. Wir haben uns grundsätzlich fast immer super verkauft, nur individuelle Fehler und schwächere Phasen im Spiel wurden gnadenlos bestraft, so dass wir am Ende nur einen Punkt geholt haben. Besonders schlimm daran ist, dass man nach den Spielen fast immer zu dem Schluss kommen konnte, da war heute mehr drin. Wenn das ein- oder zweimal so vorkommt und im nächsten Spiel läuft es dann besser, dann passt das, aber wenn das in 4 von 5 Spielen so war und im 5 war man Chancenlos und dazu hat man zwei von zwei Elfmetern verschossen, ist das eine ziemliche Belastung für das Selbstvertrauen. Wie sehr dieses Selbstverständnis schon verloren gegangen ist kann man einzelnen Spielern schon auf dem Feld ansehen. Da wird bei nicht gelungenen Aktionen lamentiert und abgeschaltet, anstatt dem weiteren Spielgeschehen zu folgen.
Wenn sich diese Teufelsspirale jetzt weiterdrehen würde, dann wäre eine Niederlage mit einer schlechten Leistung am Freitag eigentlich der nächste logische Schritt und spätestens nach dem Unterhaching Spiel wäre man dann Tabellenletzter und keiner könnte sich erklären wie man dahin gekommen ist.

Daher gilt es jetzt diesen Kreis zu durchbrechen, am Freitag Lübeck schlagen und sei der Sieg noch so dreckig. Die Jungs müssen die "Jetzt erst Recht" Mentalität abrufen und vielleicht auch einfach mal ihren Frust wegballern. Ansonsten wird es wirklich schwer werden sich selber wieder aus dem Schlammasel herrauszuziehen.

Ich glaube daran! Auf gehts Uerdingen!
2
BenTheMan
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #5
Gegen Lübeck muss einfach voll Attacke gespielt werden ohne wenn und aber. 


                      Jurjus

Göbel --- Luki --- Fechner --- Dorda

                     Gnaase

      Feige --- PvO --- Marcussen

              Grimaldi --- Kiprit


So und nicht anders !!!!


1
Thomas13
vor 6 Monaten #6

Als Antwort auf BenTheMan (Beitrag ansehen)

2 Stürmer? Du trinkst doch :-D


Nichts für ungut, Ben ;-)

Juke
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #7

Als Antwort auf BenTheMan (Beitrag ansehen)

genauso müssen die eigentlich spielen, frag mich die ganze zeit wieso krämer das nicht macht
1
Johannes
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #8
Sehe ich das eigentlich richtig, dass unsere Mannschaft dann gestern noch nach Krefeld gefahren ist, von wo aus unsere Spieler dann nach Mitternacht noch in ihre Wohnungen in Rheinland & Ruhrgebiet gefahren sind und in 48 Stunden geht es dann wieder mit dem Bus nach Lotte? Puh. Und wenn ich ans Hinspiel denke, dann erinnere ich mich an eine unglaublich unglückliche Niederlage gegen einen sehr schwachen Gegner, der, wenn ich mir Lübecks Tabellenstand ansehe, auch sonst nicht viele Glanzmomente in dieser Saison hatte. Gut, wir auch nicht, aber eigentlich wäre alles andere als ein einigermaßen souveräner Sieg eine herbe Enttäuschung. 
1
Grotifant77
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #9

Als Antwort auf BenTheMan (Beitrag ansehen)

Albutat wird sicher wieder in die Startelf rutschen nach seiner Sperre. Und SK wird bestimmt noch andere taktische Ideen haben 😉wen du gegen Lübeck nicht gewinnst dann ist es sowieso vorbei. 😰
2
BenTheMan
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #10

Als Antwort auf Thomas13 (Beitrag ansehen)

Ja Sorry ohne Alkohol ist das nicht mehr zu ertragen ;D 
1
BenTheMan
vor 6 Monaten #11

Als Antwort auf Grotifant77 (Beitrag ansehen)

Ich befürchte leider auch :( 
TimK
vor 6 Monaten #12

Als Antwort auf BenTheMan (Beitrag ansehen)

Fänd ich gut.

Realistisch ist aber eher so:


Jurjus

Traoré - Lukimya - Schneider - Dorda

Fechner - Albutat

Wagner - Pusch - PvO

Kiprit

Scorpio
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #13
Aufgrund der letzten Spiele erwarte ich gegen Lübeck... nichts.
Diese Mannschaft ist nicht für einen Abstiegskampf zusammengestellt worden und ich befürchte, dass sie dieser existenziellen Situation nicht gewachsen ist.

Dazu kommen die Angst um die Zukunft des Vereins, die unsäglichen Trainingsbedingungen, das fehlende Selbstvertrauen und die Formschwäche einiger Spieler ( Pusch, Kiprit, Grimaldi, Traore ). Auch Jurjus schwächelt neuerdings hin und wieder. Lukimya, van Ooijen und Fechner alleine können den Karren nicht aus dem Dreck ziehen.

Deswegen sehe ich leider nicht nur für Freitag, sondern auch was den Klassenerhalt angeht, vollkommen schwarz.
1
Mittelstürmer
vor 6 Monaten #14

Als Antwort auf BenTheMan (Beitrag ansehen)

Albutat statt Kiprit, sonst sehe ich das ähnlich. Wir müssen robust und konsequent hinten und schnell und effektiv vorne sein. Zwei Strafraumstürmer passen nicht ins System und nicht zum Kader. Wäre Osawe fit, würde ich ganz mit falscher Neun spielen.
Derbysieger
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #15

Als Antwort auf Scorpio (Beitrag ansehen)

ja das kann sein...Fakt ist..Punkte müssen her.....sonst wird es brutal..
1
Ungelesene Beiträge