Schluesselszene.net

Regionalliga West 2021/2022

129 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
andi1
vor 4 Monaten #91

Als Antwort auf kfc9999 (Beitrag ansehen)

Geile Kabinenansprache vor jedem Spiel....:Es reicht einfach nich...bei mir bei euch....aber im Forum;)Lol....
4
nebomb
vor 4 Monaten #92
Wenn wir uns hinten reinstecken, verlieren wir eben 0:3... wir müssen offensiv spielen, bis der ein oder andere sich zum Luki geformt hat 😄


Und wir sollten auch unseren Trainer zugestehen, seinen Stil zu finden.

3
Inrather61
vor 4 Monaten #93

Als Antwort auf kfc9999 (Beitrag ansehen)

War aber AHLEN , nicht AALEN.
1
kfc9999
vor 4 Monaten #94

Als Antwort auf Inrather61 (Beitrag ansehen)

Ups, sorry. :-)
1
Johannes
vor 4 Monaten #95
Mal kurz zum Thema Zuschauerzahlen: Bei uns war man ja ein bisschen enttäuscht über zweimal knapp 1.000 Zuschauer - gestern Abend bei WSV-RWE hatte man auf eine fünfstellige Zuschauerzahl gehofft, gekommen waren dann aber bloß 4040, davon gut ein Viertel aus Essen. Ähnliches gilt für fast alle Fußballstadien in Liga 1-4, nicht überall waren so viele Fans im Stadion wie erlaubt, teilweise wurden Ziele komplett verfehlt. Ähnlich ist es übrigens auch in der Kultur, wo weder Open Air- noch Indoor-Veranstaltungen annähernd die erwünschte Auslastung haben - die Leute kaufen noch nicht wieder Eintrittskarten, wofür es ja auch viele Gründe geben kann. Aber ist bitter.
2
KFC Sympathisant
vor 4 Monaten #96
Also ich persönlich finde gut 900 Zuschauer für einen Mittwoch Abend in Velbert sensationell und das könnt ihr Fans euch definitiv auf die Fahne schreiben. Der momentane Support von den Fans ist schon beeindruckend und ich kann nur empfehlen das solange es geht auf dem Niveau zu halten auch wenn es manchmal schwer fallen wird. Überall wo man liest, wird die super Stimmung besonders hervor gehoben.

Für einige Zuschauer ist das nämlich wichtig weil natürlich kommen die Leute um Fussball zu schauen aber viele kommen auch weil sie die Atmosphäre mit aufsaugen wollen, dann kommt man vielleicht zumindest annähernd an den Schnitt mit dem der Vorstand aktuell kalkuliert 🤷🏻‍♂️

6
Crossy
vor 4 Monaten #97
Gerade der Fußball ist in den letzten Jahren zum Event-Sport geworden. Es war Hip dort hinzugehen.

Schon vor Corona wiesen Untersuchungen darauf hin, das die Besucherzahlen bei den jüngeren Jahrgängen rückläufig sind.


Mal ein Beispiel aus der 1. Bundesliga


BVB - Hoffenheim (morgen Abend), zugelassen 25.000 Zuschauer


55.000 Dauerkarten, 154.000 Mitglieder.

Ca. 15.000 DKs muss man abziehen. Die aktive Fanszene meidet das Stadion bis wieder alle 80.000 rein dürfen.


Ende letzter Woche VVK für die DKler. Jeder DKler durfte zusätzlich noch drei Karten buchen; ohne Einschränkung wer diese Karte verwendet (2G-Nachweis vor dem Einlass).

Seit  Montag  Freischaltung für alle Mitglieder und seit gestern Freischaltung für jeden der Lust hat.

Die 25.000 Karten sind gerade so weggegangen. Vor Corona undenkbar.


Zu einem kleinen Teil wird es an der Urlaubszeit liegen.

2
Bande Büderich
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #98

Als Antwort auf Johannes (Beitrag ansehen)

Finde ich auch. Die Zuschauerzahlen waren beide auch vollkommen in Ordnung gegen Bonn und Wiedenbrück. Velbert ist nicht um die Ecke und wie du schon sagst gibt es auch andere Umstände die zur Zeit beachtet werden müssen.


Zudem muss man sich doch nur mal anschauen dass Wuppertal beim ersten Heimspiel ebenfalls nur 1.000 Zuschauer hatte. Und das in der eigenen Stadt. Im eigenen Stadion. Und ohne Zwangsabstieg und "Billig-Mannschaft" mit geringen Chancen auf Erfolg.


Oder gestern der Auswärtsblock der Essener in Wuppertal. So sah das bei uns aus wenn wir in der sechsten Liga nach Wuppertal gefahren sind um dort gegen deren zweite Mannschaft zu spielen. Die tun immer alle so als müssten wir uns vor denen verstecken - aber so gesehen fahren wir seit 4 Jahren durchgehend vierstellig zu Auswärtsspielen. Welcher Verein der nicht 1.Bundesliga spielt kann das so von sich behaupten? Die oben genannten sicherlich nicht.


Man muss uns nicht mögen. Aber wir Uerdinger sind die mit Abstand zähesten Supporter des Landes.

16
Stroem
vor 4 Monaten #99

Als Antwort auf Bande Büderich (Beitrag ansehen)

Was halt fehlt -aber finanziell sehr wichtig ist- sind die Gelegenheitszuschauer oder auch Eventies. Die muss der KFC mit guter Arbeit, toller Stimmung, leidenschaftlicher Spielweise für sich gewinnen. Das dauert sicherlich und wird vermutlich in Velbert nicht gelingen. Dazu brauchen wir die Grotenburg im nächsten Jahr.

4
MoritzWuschel
vor 4 Monaten #100

Als Antwort auf Johannes (Beitrag ansehen)

Dafür dürfte Corona in nicht unerheblichem Maße schuld sein. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ein Teil der potentiellen Zuschauer das Risiko scheuen, sich möglicherweise im Stadion und / oder auf dem Weg dorthin bzw. zurück anzustecken. Das sehe ich für alle Vereine, egal in welchen Ligen sie spielen, so.
Bei einigen (noch) wenigen Vereinen kommt die 2G-Regel als "Zuschauerbremse" hinzu.

Gerade hier im Westen steigen die Infektionszahlen ja rasant an. So ist es auch durchaus möglich, dass ab einem bestimmten Level die Zuschauerzahlen noch stärker beschränkt, oder sogar wieder ganz verboten werden können.
JimPanse
vor 4 Monaten #101
Ich glaube, es haben einfach auch viele die Lust an Fußball verloren. Nicht nur die Zuschauerzahlen im Stadion sind ein Problem, sondern auch die Einschaltquoten sinken immer weiter. Sportschau schauen weniger. EM waren die Zahlen schlechter, Sky verliert immer mehr Abos. Es kann auch sein, das viele in der Pandemie gemerkt haben, Fußball ist doch nicht so wichtig. Kann sich natürlich auch wieder schlagartig ändern, aber das Interesse ist definitiv gesunken.
3
Ürdi
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #102
Man darf auch nicht vergessen dass viele Menschen weniger Einkommen haben. Das wirkt sich auch auf Hobbys wie Sky oder zusätzliche Magenta-Programme aus. Und Lebensmittel sind z.T. erheblich teurer geworden. Man darf sich da als kleiner Mann nicht von den erheblichen Gewinnen etlicher  Großunternehmen täuschen lassen, die ja mit grinsendem Gesicht Abend für Abend in den Nachrichten präsentiert, ja gefeiert werden.
Möchte nicht wissen wie viele von den besten Fans der Welt sich schwer tun Karten zu kaufen, um nach Velbert und den übrigen Auswärtsspielen zu fahren.
5
Zoobrücke
vor 4 Monaten #103
Die Leute erkennen ihren guten alten Fußball nicht wieder, vor lauter Plastik und Kommerz. Das aber ist genau die Chance der unteren Ligen, und ganz besonders das KFC: ehrlicher Fußball, echte Begeisterung, purer Kult. Der Zuspruch für eine Ersatz – Spielstätte im vierten Jahr ist enorm. Nicht auszu denken, wie es in der Grotenburg werden könnte.
7
kfc9999
vor 4 Monaten #104
Ahlen führt, Lotte führt, Homberg führt. Alle 1:0. Heute scheinen alle Abstiegskandidaten zu gewinnen und alle indem sie hinten dicht machen.
TheJinx1
vor 4 Monaten #105
Dass das Spiel gegen Lotte abgesagt ist, könnte uns ein wenig nutzen. Da haben wir ein wenig mehr Zeit, und einzuspielen.
8
Ungelesene Beiträge