Schluesselszene.net

Fanclubs, Gruppen etc.

29 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Kfcrene
vor 1 Jahr #16

Hallo Rainer u. Elvis,

bin leider nicht auf Facebook vertreten,aber ist zumindest mal ganz nett zu lesen...das man nicht total alleine ist-)

ihr kennt das..``dein Verein ist``...und man antwortet KFC...die Gesichter sind immer ganz nett anzugucken...

aber vielleicht kann man ja hier in Kontakt bleiben..muß jetzt nicht gleich Würzburg sein,aber für die Zukunft ganz nett zu wissen!!

Gruß,Rene

Inrather61
vor 1 Jahr #17

Ich pack´s mal hier rein.


Ich finde, ein interessanter Beitrag.


https://multimedia.sportschau.de/bundesliga-fans-vs-kommerzialisierung#25890

blabala
vor 1 Jahr #18
Übrigens an dieser Stelle mal ein riesiges Lob an unsere Fans, tolle Stimmung....👍
Elvis
vor 1 Jahr #19
HI Rene,


sehr gerne kann der Kontakt bestehen bleiben.

Stehst du denn immer alleine beim KFC? Also kennst du so niemanden im Stadion?

Ich hatte halt aus Aachen immer die Anreise aber vor Ort kenne ich ja einige Leute noch aus der alten Bull Zeit, zu der ich noch in Meerbusch gewohnt habe.

Aktuell fahre ich aus Kevelaer zu den Spielen. Hier kenne ich auch keine anderen KFC Fans. Im Stadion treffe ich halt die bekannten Leute.


Kfcrene
vor 1 Jahr #20
Hallo Elvis, hast Post... 
UJ-Dominik
vor 1 Jahr #21
Hallo zusammen,  ich wollte mal fragen ,wer außer mir noch aus dem Raum Dortmund zum KFC fährt. Habe neulich nach dem Meppen Spiel schon wieder ein paar neue Gesichter gesehen. Evtl bietet sich ja bei Heimspielen eine gemeinsame gesellige Zugfahrt an . Grüße aus Dortmund 
Blaurotfan 1977
vor 1 Jahr #22
Ich pack es mal hier rein


Schönen Dank an die hirnverbrannten ,geisteskranken, Blitzbirnen  die mit dem Partybus nach Karlsruhe gefahren sind.

Wegen diesen sogenannten Fans  ist unser gebuchter Bus nach Kaiserslautern abgesagt worden.

Was geht bei denen im Kopf ab, den Bus so zu verschmutzen, Scheiben raus zutreten, mit Bierflaschen rum zuschmeißen und zu randalieren.

Wenn die kein Alkohol vertragen sollen die Wasser trinken.

Wenn das Schule macht, fährt bald kein Bus mehr für uns.

Tut mir leid, bin nicht für Gewalt, aber denen müsste man so auf die Fresse hauen, bis das wenige Gehirn auch noch rausfällt.

Kfcrene
vor 3 Monaten #23
Irgendjemand ab 30.6. auch auf Mallorca zur konspirativen Analyse unseres Kaders...-) ?
Crefelder
vor 2 Monaten #24
Möchte keinen neuen Tread aufmachen, deshalb nehme ich mal den hier.


Was neben der (berechtigten) Kritik an der Leistung der Mannschaft in den ersten beiden Spielen unter gegangen ist, ist die Leistung von uns Fans. 

Ich habe leider das Spiel gegen Halle verpasst, der Support soll da aber auch nicht so dolle gewesen sein. Gut, neues Stadion, muss sich alles erst mal finden. 

Aber München war ein richtiger Rückschritt: 150 Leute die sich auch noch möglichst großflächig verteilten, bis auf ein paar "Uerdingen" Anfeuerungen kam da nicht wirklich viel. Die Bayern Amas. hatten natürlich den Vorteil, dass bei denen 200 bis 300 Ultras der Ersten schön mittig auf der Gegengraden, zudem unter Dach, 90 Minuten Dauersupport a lieferten. Ich bezweifle, dass man uns im TV überhaupt wahrgenommen hat. Aber wesentlich schlimmer, dass man uns auf den Platz wahrgenommen hat. Ich weiß, das sind Profis, die werden dafür bezahlt. Ich weiß auch nicht, ob Unterstützung die Spieler schneller oder besser macht. Nichtunterstützung sowie zwischenzeitliche Schmähungen werden deren Leistung und Motivation aber bestimmt nicht steigern. 

Ich befürchte, wir haben letzte Saison unser Level überschritten, unser harter Kern ist einfach (noch) zu klein. Letztes Jahr ist einfach jeder Hardcore Uerdinger fast überall hin gefahren. München, Kaiserslautern, Karlsruhe, was haben wir die Zunge geschnallzt. Jetzt Bayern, wenn auch nur die Zweite, Freitags in den Ferien. Naja, kommt ja auch im Fernsehen. Ich befürchte, dass wird sich durch die Saison ziehen. 

Wie seht ihr das? 

JimPanse
vor 2 Monaten #25
Wir dürfen aber auch nicht zu große Erwartungen haben. Das muss alles noch wachsen. Unsere Fanszene ist klein und du darfst nicht vergessen, das wir vor 3 Jahren noch in der Oberliga gespielt haben. Da waren wir meistens auch nur 300-400 Fans auswärts. Außer bei besonderen Spielen. Wo sollen also die ganzen neuen Fans herkommen? Wir haben jahrelang vor 1.200 bis 1.800 Zuschauern zu Hause gespielt. Durch den Aufstieg haben wir fast immer unsere 3.000 Heimfans in einem fremden Stadion. Was schon ein positiver Anstieg ist. 


Beim München Spiel darfst du halt auch nicht vergessen, unattraktiver Gegner. Eher fährt man gegen 1860 dahin. Zwar waren Ferien, aber schau dir das Wetter an. Das hat auch noch einige abgehalten. Wir wollten eigentlich auch mit 5 Mann fahren mit einem Auto, aber ganz ehrlich, bei dem Reisestau und der Hitze. Darauf hatten wir keine Lust und ich freue mich mehr auf die Oktober Tour zu den Löwen. 

vorwärtsblaurot
vor 2 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten #26

Ich bin auch etwas enttäuscht ob des Supports und der Auswärtsfahrerzahl, aber man muss auch realistisch bleiben, wie JimPanse schon schreibt.


Das Spiel wurde relativ kurzfristig auf einen Freitag gelegt, an dem viele Menschen nun mal arbeiten müssen. Dazu sind Schulferien, München bedeutet über 600km Anreise, dazu das Wetter und die Übertragung auf Magenta. Mit allzu vielen Fans kann man dann leider nicht rechnen. Ich finde die 150, die es ca. waren, noch in Ordnung. Und da unsere Fanszene nicht die größte ist, fahren von denen dann leider auch nicht alle mit und es bleibt bei etwas spielbezogenem Support. Finde solche Oldschool-Auftritte ab und zu unter diesen Bedingungen übrigens auch cool. Und bestimmt 8-10 Vereine in der Liga würden unter gleichen Voraussetzungen nicht mehr Fans mitbringen. Gerade der Anteil der Nicht-Szene-Auswärtsfahrer und die Anzahl der Zaunfahnen bei Auswärtsspielen können sich eigentlich immer sehen lassen.


Ich finde auch, dass sich unsere Zuschauerzahlen und Auswärtsfahrerzahlen im zufriedenstellenden Bereich entwickelt haben, wenn man sich zum Vergleich nur mal die Saisons 2014/2015, 2015/2016 und 2016/2017 ansieht, in denen unsere Spiele noch relativ dürftig besucht waren und dazu die Entfernungen zu den Auswärtsspielen bedenkt. Wir haben unseren Zuschauerstamm erweitern können und auswärts solide Auftritte hingelegt.


Aber natürlich war gerade die letzte Saison für alle Fans eine riesige Freude. Man wollte so viele Touren durch Deutschland und so viele neue Stadien wie möglich mitnehmen und auch zuhause nichts verpassen, trotz Duisburg. Mit über 1000 Fans auf dem Betzenberg - das war sehr geil, aber alle waren motiviert und wollten sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen. Solche Zahlen sind natürlich nicht repräsentativ.


Auch unsere Ultraszene ist im Kern mit die kleinste der ganzen Liga, da muss man immer ehrlich bleiben und darf nicht zu viel erwarten. Nach Wuppertal z.B. fahren ja auch viele Erlebnisorientierte, die man bei weniger interessanten Spielen nicht im Stadion sieht. Es braucht Geduld und vor allem positive Außendarstellung und aktive Werbung, um junge Leute aus Krefeld für den KFC und vielleicht auch die Fanszene zu begeistern. Die wachsen hier nicht auf den Bäumen und können auch nach Gladbach oder sonstwo gehen.


Die Euphorie der ersten Saison ist jetzt jedenfalls, gerade nach der letzten Rückrunde, fast komplett erloschen, auch wenn ein paar interessante Neulinge die Liga bereichern und uns schöne Duelle bevorstehen.

Jetzt, im zweiten Jahr, wird sich zeigen, wie viele neue Fans wir wirklich haben und wie treu der Stamm ist bzw. wie motiviert, auch ein zweites Mal nach Aspach, Würzburg oder Jena zu fahren. Und ich denke auch, dass Duisburg für uns eine bessere Aushilfsheimstätte war, als es Düsseldorf ist. Aber auch damit muss man fertig werden und schauen, dass man das Bestmögliche draus macht. Dass wir mit einer Grotenburg über ganz andere Zahlen sprechen würden, ist auch klar. In der Stadt haben wir deutlich an Aufmerksamkeit gewonnen.


Alles in allem sehe ich eine positive Entwicklung der Fanbasis, die Zahlen werden sich im zweiten Jahr nach dem Aufstieg auf ein realistisches Maß einpendeln. Es wäre allerdings schon schade, wenn die Zahlen zu sehr von denen der letzten Saison abweichen würden. Ich spüre da bei dem einen oder anderen schon etwas Sättigkeit und höre Ausreden über das Stadion und die zusammengewürfelte Mannschaft, die unattraktiven Fußball spielt. Ich hoffe, dass wir letzte Saison nicht zu viele Euphorie-Eintagsfliegen dabei hatten und auch diese Saison blau-rot wieder angemessen vertreten werden. Luft nach oben ist nach den ersten beiden Spielen sicherlich.

Inrather61
vor 2 Monaten #27

https://www.fupa.net/berichte/kfc-uerdingen-05-kfc-hat-was-was-ei-ni-ge-bun-des-li-gis-ten-2432882.html

Bande Büderich
vor 2 Monaten #28

Als Antwort auf vorwärtsblaurot (Beitrag ansehen):

<p>Ich bin auch etwas enttäuscht ob des Supports und der Auswärtsfahrerzahl, aber man muss auc...
Daumen hoch für diesen starken Beitrag!
Nobbi Brinkmann
vor 2 Monaten #29
schon in den Achtzigern und Neunzigern hieß es bei Auswärtsspielen...  die Uerdinger sind nicht viele, aber gut!
Alles braucht seine Zeit, wenn wir wieder echte Heimspiele haben, werden hierüber dann auch mehr Auswärtsfahrten mit machen.
Gerade die Jüngeren. Wir alle sind doch über Grotenburgspiele mit dem Virus infiziert worden und sind dann erst in die Republik aufgebrochen.

Ich persönlich kann mich noch an ein Auswärtsspiel bei den Bayern in der ersten Liga erinnern. Wir waren in der Bundesliga etabliert, Pokalsieger und waren dort mit ca 100 Leuten.
Nach einem Hofbräuhausbesuch haben uns die Bayern noch zu Fuss zum Bahnhof begleitet. ;-) Hatten ein wenig Mitleid.....
Nobbi Brinkmann
vor 2 Monaten #30
..aber, es war ein feucht fröhliches 2-2. ( 1987) lang ist es her....
Ungelesene Beiträge