Schluesselszene.net

KFC 1905 - Restart - alles auf 05

2504 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
km1905
vor 4 Monaten #601
Warum sollte das ein Problem sein? Wenn die Stadt mit dem Stadion Geld verdient, sollte sie dann auch mehr bemüht sein es auf vordermann zu bringen.


Ich sehe eher das Problem, dass das Stadion eine "Bruchbude" ist und keine moderne Arena, wer will da freiwillig mit dem Namen für stehen?

1
KFC Sympathisant
vor 4 Monaten #602

Als Antwort auf km1905 (Beitrag ansehen)

Richtig so sehe ich das auch, selbst wenn die Stadt an dem Namen verdient kann sie das Geld gut wieder in das Stadion investieren.

Ja leider ist die Grotenburg in so einem schlechten Zustand aber vielleicht könnte man damit punkten das die Grotenburg Filmkulisse für den Film "das Wunder von Bern" war.

Ich zerbreche mir auch nur den Kopf wie man den KFC irgendwie wieder auf Kurs bekommen kann aber ist leider keine leichte Aufgabe 🤷🏻‍♂️

Stroem
vor 4 Monaten #603
Die Stadt kann das Geld natürlich zur Refinanzierung des Stadionumbaus nutzen oder vielleicht auch für den Auf/Ausbau eines Trainingsgeländes. Da gebe ich euch vollkommen Recht. Ich dachte aber die Einnahmen sollten in den Etat des KFC einfließen. Das würde halt nicht funktionieren.

2
Karl Ferdinand Crause
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #604
Das schöne und mittlerweile fast einzigartige an der Grotenburg ist doch, daß es noch ein Stadion mit Charme ist, auch nach der Sanierung. Heutzutage sieht doch alles irgendwie gleich aus. Selbst das Millerntor ist doch jetzt chic. Früher der Bökelberg, das Parkstadion, das Waldstadion, die Hafenstraße, selbst die fiese Schüssel Rheinstadion hatten doch alle was besonderes. Vor einigen Jahren in Herne, Stadion am Schloß Stünkede, was hab ich mich gefreut, da mit Uerdingen zu spielen. Im übrigen auch in der 3. Liga den alten Wildpark mal zu erleben, oder das Grünwalder. Vor langer Zeit war ich mal in Leicester, Backstein, eng, mitten in der Stadt, Beefburger an ner ranzigen Bude davor. Ich bin wahrscheinlich ein hoffnungsloser Nostalgiker, aber das hat mich geprägt. Helle Flutlichtmasten am Abend, wie die Motten zum Licht. Alles futsch. Teilweise waren die Stadien für die Zuschauer nicht wirklich gut, aber man wusste sofort, wo man ist. Und ganz ehrlich, der Volkspark oder das Westfalenstadion bleiben Volkspark oder Westfalenstadion, ganz egal, wie die jetzt offiziell heißen. Ja, alles ändert sich, das ist auch in Ordnung und wahrscheinlich notwendig. Den besseren Sportplatz in Wolfsburg vermisst keiner, die moderne Arena will aber auch niemand sehen.

Unsere Burg bleibt ein Stück Fußballkultur aus vergangenen Zeiten, das kann doch positiv und ein Unterscheidungsmerkmal sein. Meinetwegen verkauft die Stadt die Namensrechte, schon OK. Neben uns Bekloppten haben wir außer diesem herrlichen Stadion nicht mehr viel. Worauf ich eigentlich hinaus wollte, hab ich grad vergessen , auch egal. Ich liebe unser Stadion und glaube, daß auch viele Auswärtsfans sowas gerne nochmal erleben würden. Die Häppchenfresser locken wir grad eh nicht an.

11
Sabo05
vor 4 Monaten #605

https://open.spotify.com/show/2M69xS0iPi1ZSDimYQncSR


Einfach mal den Podcast mit Herget zum Thema KFC hören. 

Herget prangert an, daß es momentan keinen Vorstand, keine Vereinsführung und keinen sportlich Verantwortlichen gibt. Daher sieht er ein Engagement schwierig. Alles klar. 

Die alten Haudegen haben doch überhaupt kein Interesse sich zu engagieren, geschweige denn Verantwortung zu übernehmen. Das kommt klar und deutlich heraus. 

Mensch Kerl. 

Er grätscht ja noch nicht mal dazwischen als Bosse behauptet Preußen wäre in Krefeld die Nummer 2 hinter Uerdingen. 



1
JimPanse
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #606
Herget motzt doch immer nur rum. Als die Investoren da waren, wollte er nichts machen, weil er die kacke fand. Jetzt sind die weg, auch kacke, weil keiner da ist. Solltenn ächste Woche neue Leute da sein, werden die für Herget auch wieder kacke sein. Ganz ehrlich, der soll einfach die Schnauze halten,den braucht hier sowieso kein Mensch. Ich weiß überhaupt nicht, wieso der sich überhaupt noch zum KFC äußert. Er hat doch sowieso kein Interesse und sein Bashing läuft mittlerweile auch schon 20 Jahre.


Halt immer so schön einfach in seiner Position. Motzen und nicht mal Verantwortung übernehmen. Erinnert mich an so Leute, die sagen, hab keinen Lieblingsverein, aber lachen jeden aus, wo es scheisse läuft. Halt so schön einfach, wenn man selbst nicht angreifbar ist.

4
TimK
vor 4 Monaten #607

„Die alten Haudegen haben doch überhaupt kein Interesse sich zu engagieren, geschweige denn Verantwortung zu übernehmen. “

Was insbesondere auf Herget zutrifft. Dampfplauderer, mehr nicht!

3
Grotenolm
vor 4 Monaten #608
Fakt ist ja auch: Heutzutage kennt keine Sau der jungen Leute mehr Herget! Du musst ja Minimum in den 80ern geboren sein, dass er dir ein Begriff ist. Und da er es in den letzten Jahrzehnten nicht geschafft hat, für positive Nachrichten zu sorgen oder mit guter Arbeit aufzufallen, bleibt ihm einzig die Rolle übrig, über das einzig verbliebene Thema zu schwätzen, mit dem er noch assoziiert wird: Uerdingen. Ich würde ihm fast glauben, dass er seine eigene Überflüssigkeit und seine Belanglosigkeit auf Uergingen projiziert, der einzige Verein, der ihn auf die Karte gebracht hat.
Aber es ist ja auch so geil einfach, wenn irgendein Schwachkopf ihm zum 100. Mal ein Mikro unter die Runkel hält und dem verbitterten alten Mann eine Bühne gibt. Bloß nichts Konstruktives beitragen, immer nur den Defätisten mimen. Das scheint seine Rolle zu sein. Sagt mehr über ihn als über Uerdingen aus.
3
KFC Sympathisant
vor 4 Monaten #609
Auf die Gefahr das ich mir damit keine Freunde mache aber ich finde nicht das Herget einfach nur über den KFC Uerdingen gemotzt hat oder ich muss einen anderen Podcast gehört haben 😁

Was mir wohl aufgefallen ist, das Herget wohl nicht so ganz auf dem aktuellsten Stand ist sei es aus Desinteresse oder was sonst auch immer.

Zumindest zeigt das das er nicht mal wusste das Nico Weinhart der sportliche Leiter war 🤷🏻‍♂️

Ansonsten hinterfragt er ja sehr klar den VWR und den Vorstand die seelenruhig zugesehen haben wie der Verein vor die Wand gefahren wird und damit hat er ja meiner Meinung nach nicht ganz unrecht.


Finde es aber auch interessant das er eine andere Meinung als Friedhelm Funkel vertritt in dem er sagt, das man zusehen muss Geld zu generieren um in der Regionalliga weiter machen zu können.

Funkel dagegen meint ja quasi komplett neu aufbauen und das nicht von der Liga abhängig machen bzw. bei ihm muss der Neubeginn nicht zwangsläufig in der Regio sein. 


Aber gut es muss jeder selbst für sich entscheiden ob er sich Interviews, Podcasts oder sonstiges mit Matthias Herget antun möchte oder nicht 🤷🏻‍♂️

kfc9999
vor 4 Monaten #610

Als Antwort auf KFC Sympathisant (Beitrag ansehen)

Was genau hätte der VWR denn machen sollen? MP die Pistole auf die Brust setzen, wenn das und das nicht passiert schmeißen wir Dich raus? Mal ganz konkret bitte.

Und zu Herget: Was sollten wir auch mit dem? Der ist kein Funkel. Herget kennt kein Mensch mehr. Der ist für uns überflüssig.
6
Ürdi
vor 4 Monaten #611
Eines muss doch allen klar sein: Bei einem Geldgeber wie MP oder etwa Noah kann der VWR keinen entscheidenden  Einfluß nehmen. Weitere Diskussionen darüber sind eigentlich überflüssig.
KFC Sympathisant
vor 4 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten #612

Als Antwort auf kfc9999 (Beitrag ansehen)

Natürlich konnte der VWR oder Vorstand keine direkten Entscheidungen treffen aber ich denke das sie die Missstände auch gesehen haben und hätten MP zumindest mal drauf aufmerksam machen können wenn nicht müssen und ihm klar machen das es so nicht funktionieren wird.

Ich kann jetzt natürlich nicht genau sagen wieviel Einfluss der VWR oder Vorstand hat aber irgendwas müssen die ja auch zu sagen haben, sonst sind die aus meiner Sicht auch fast überflüssig, mal davon abgesehen das man die braucht um Verträge ect. abzuschließen 🤷🏻‍♂️ 


Das Thema mit den ehemaligen und Legenden hatten wir ja schon mal das man sich nach deren Karriere nicht mehr wirklich für sie interessiert hat und das spielt natürlich auch damit rein das ein Matthias Herget nur noch wenigen ein Begriff ist. 

3
Valentin05
vor 4 Monaten #613
"Nach Ablauf der Woche" ist ja jetzt vorbei...

Habt Ihr die Aussagen vom VWR so verstanden, dass heute etwas verkündet wird? 

Groti
vor 4 Monaten #614

„Es sind noch keine Entscheidungen getroffen worden, da noch nicht klar ist, welche Optionen insgesamt bestehen. Das Bild setzt sich aber gerade zusammen, nach Ablauf dieser Woche sollten Entscheidungen möglich werden.



Sollten nicht werden Entscheidungen möglich sein.

Also ruhig Blut.

nebomb
vor 4 Monaten #615

Als Antwort auf Valentin05 (Beitrag ansehen)

Nöö... es gibt nicht vor Ablauf der Woche... so hieß es.. das morgen sein aber auch erst am 10.07. 
Ungelesene Beiträge