Schluesselszene.net

Ponomarev & Weinhart zurückgetreten

193 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Sipugaloma
vor 4 Tagen | Zuletzt bearbeitet vor 4 Tagen #91
Es ist alles so komisch,  die Handlungen von MP kann man sich nicht erklären. Er handelt immer vor den rRatsitzungen. Warum? Wer hat den die Investoren so schnell weggefegt? Es fehlt jetzt der nächste super gau, die Insolvenz nämlich.  O mein Gott.  Es gibt nicht was schwieriger im Fussball ist als Kfc Fan zu sein. 
1
Suma
vor 4 Tagen | Zuletzt bearbeitet vor 4 Tagen #92

Als Antwort auf Elvis (Beitrag ansehen)

Natürlich ist das Spekulation. Es gibt ja keine Infos. Vielleicht, weil die, die noch übrig sind, sie nicht haben. Vielleicht, weil Transparenz nicht unbedingt KFC Stärke ist. Vielleicht, weil zunächst noch einiges zu klären ist. Ist im Endeffekt egal. Aber solange es keine Infos gibt, bleibt nur das Durchdenken verschiedener theoretischer Szenarien. Spekulationen eben. Die Alternative wäre Schweigen. Das ist aber irgendwie wie tot sein. 
2
Elvis
vor 4 Tagen #93

Als Antwort auf Suma (Beitrag ansehen)

Das sind aber nach meinem Kenntnisstand Dinge die die GmbH und nicht den Verein betrifft. Das ist allerdings eine laienhafte Aussage, da ich diesbezüglich rechtlich nicht das Wissen habe.
Gaga
vor 4 Tagen | Zuletzt bearbeitet vor 3 Tagen #94

Als Antwort auf Bande Büderich (Beitrag ansehen)

Ich habe nirgendwo geschrieben, dass ich mit der Entscheidung, dem Zeitpunkt und der Form glücklich bin. Und ich habe auch nicht von geordneten Vor- oder Übergängen gesprochen.

Ich habe nur dafür geworben, die Menschen hinter dieser Entscheidung wahrzunehmen und Ihnen Respekt entgegen zu bringen. Und vor allem zu verstehen, dass es für jeden Menschen individuell eine Grenze des Ertragbaren gibt. Und wenn die überschritten ist, geht es nicht mehr (nur) um die Ratio.

Hoffen wir, dass wir mit einigem Abstand gemeinsam feststellen können, das auch in diesem Ende ein neuer Anfang gelegen hat.

Gruß!

Andreas

12
Elvis
vor 4 Tagen | Zuletzt bearbeitet vor 4 Tagen #95

Als Antwort auf Suma (Beitrag ansehen)

Ich weiß, dass es schwierig ist, sich in der jetzigen Situation ruhig zu verhalten. Aber es muss jetzt von denen, die im Verein noch da sind, alles sachlich geprüft werden. 

Zu wilde Spekulationen können leider auch kontraproduktiv sein.

2
Sipugaloma
vor 4 Tagen | Zuletzt bearbeitet vor 4 Tagen #96
Egal was kommt es wird gut sowieso! Träume lass ich mir nicht nehmen. Wir stehen beim Abgrund, das wir fallen werden ist klar, nur wie tief ist die Frage. Aufstehen,  ja das wird ein Uerdinger immer wieder, wie unserer UERDINGEN 05 AUCH! Das immer wieder AUFSTEHEN fließt durch unser 05 Blut. 

UERDINGEN 05 I LOVE YOU FOREVER!

4
Looxus
vor 4 Tagen | Zuletzt bearbeitet vor 3 Tagen #97

Was einige hier ablassen ist echt schlimm. Wie ein besoffener Elefant im Porzelanladen, ohne Rücksicht auf Verluste.

Wie Gaga schon schrieb, hinter all den Protagonisten stecken auch Menschen. Menschen die sich hier 5 Jahrelang den A... aufgerissen haben, immer mit den besten Absichten für unseren Verein. Jetzt werden hier wüste Verschwörungstheorien verbreitet und genau über diese Menschen hergezogen, das ist unglaublich! Und das alles nur weil man der Meinung ist, dass man was Besseres wäre, schließlich hat man es ja geschafft unfallfrei ein Bier bei einem Spiel in Hönnepel-Niedermörmter zu trinken.


Ich bin auch nicht glücklich über die letzten 48 Stunden, weil diese völlig anders gelaufen sind als ich mir das vorher vorgestellt habe. Aber ich schaffe es die Sache differnziert zu betrachten und nicht alles nur aus Trotz kurz und klein zu schlagen. MP und NW sind nicht unsere Feinde! Wenn es diese geben sollte, sitzen die gerade irgend wo versteckt und lachen sich aufgrund der Selbstzerfleischung hier scheckig.


Also alle mal wieder runter kommen und tief durchatmen. Die nächsten Tage wird sich zeigen wohin der Weg geht und ich vertraue MP da völlig. Denn eins hat er hier zumindest den Fans gegenüber und wenn es in seiner Macht stand immer gehalten, seine Versprechen.

12
Kotbullar
vor 4 Tagen | Zuletzt bearbeitet vor 3 Tagen #98
Zunächst sollte man aufhören, GmbH und e. V. in einen Topf zu werfen. Man muss unterscheiden, wer welche Verbindlichkeiten hat. Man hat doch die Konstellation mit der GmbH extra gewählt, damit der Verein geschützt ist. Wie Gaga schon schrieb, macht der Rücktritt den Weg frei für einen Neuanfang für den Verein. MP hält 97,5 % an der GmbH. Der Verein 2,5 %. Wäre also denkbar, dass MP die Verbindlichkeiten der GmbH erfüllt, um dann die Liquidation durchzuführen. Dann können aus der Nummer eigentlich keine Verbindlichkeiten beim e.V. hängenbleiben 


Übrigens würde ich begrüßen, wenn diejenigen, die dem Investorensystem als solchem und MP selbst immer kritisch gegenüber gestanden haben, jetzt für einen Neuanfang zur Verfügung stehen würden. Das sollte doch das Mindeste sein. 

6
MartinKFC1905
vor 4 Tagen #99
Alles so komisch. Irgendwas grosses ist im Busch, selbst die KFC treue und stets  "freundliche" Bild Zeitung schreibt bis jetzt nichts darüber!!! Komisch, komisch.


Also ich glaube das alles erst, wenn es soweit ist im märz!! 


Und wenn es soweit ist, und die Oberliga grüsst, sollten verdammt nochmal Fans, wahren KFC Unterstützer und altgediente Vereinslegenden diesen Verein übernehmen, bei allen anderen ist null komma null Vertrauen!! Heute so morgen so. 

fc katakombe
vor 4 Tagen | Zuletzt bearbeitet vor 4 Tagen #100

Als Antwort auf Looxus (Beitrag ansehen)

Was ist mit dem Versprechen bis zum Sommer weiter zu machen ??????
2
Philosoph
vor 4 Tagen | Zuletzt bearbeitet vor 4 Tagen #101
Auf am Boden liegenden einzutreten und draufzuhauen ist immer leicht egal ob von den Medien, Altstars usw.. Wo waren die als es drauf ankam?!? In Demut habe ich mir in den Tagen nochmal die Videos von den Spielen gegen Mannheim und gegen den BVB angeguckt. Es war eine geile Zeit. Nach dem Fall stehen wir wieder auf egal ob in Liga 6/5/4. Ich wünsche mir einen Retter der kein Milliardär oder Millionär sein muss aber nachhaltig in und mit Kooperationen etwas aufbaut und vielleicht eine Brücke baut zur Stadt und die Infrastruktur stärkt. Konstruktive Kritik an den Geschäftsgebaren von MP,NW sowie der teilweise intransparenten Kommunikation waren stetiger Begleiter aber sportlicher Erfolg halt auch. Hätte, hätte Fahrradkette..Viele von uns haben mehrere Jahrzehnte erlebt von Bundesliga bis Dorftouren und wir sind trotzdem treu geblieben und werden es auch weiterhin sein. Ein Ende vom Profifußball ist kein Ende des Vereins. Möge sich jemand finden der Kraft, Lust, Leidensfähig hat um den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Denke unabhängig von der desaströs wirkenden Außendarstellung gibt es vielleicht immer noch Vereine die uns vielleicht auch helfen würden wenn Präsens in Stadien wieder möglich ist um nur ein Beispiel zu nennen. Und sollten wir die 4 Liga wirklich spielen dürfen würde ich auch, trotz aller Kritik auch von mir versuchen einen Krämer zu halten und dann halt mit jungen unbekannten Wilden mit ein paar alten Haudegen gespickte “Ausbildungsmannschaft” aufbauen. Aber das wäre Schritt 10 vorher müssen sämtliche wichtigen Schlüsselpositionen vom Vorstand bis zum Gremium sinnvoll und nachhaltig besetzt werden von mir aus auch mit einem verrückten Politiker..
2
Suma
vor 4 Tagen | Zuletzt bearbeitet vor 3 Tagen #102

"Übrigens würde ich begrüßen, wenn diejenigen, die dem Investorensystem als solchem und MP selbst immer kritisch gegenüber gestanden haben, jetzt für einen Neuanfang zur Verfügung stehen würden. Das sollte doch das Mindeste sein. "

Abgesehen davon, dass du im realen Leben sicherlich nicht begrüßen würdest: Wo war denn die aktive Mitarbeit der MP-Befürworter in den letzten Jahren? Wo haben sie sich außer verbal engagiert, ihn konkret unterstützt?

Das ist ein absolutes Totschlägerargument, das hier in verschiedenen Themen leider immer wieder auftaucht.

Du kritisiert etwas? Dann mach es selber.

Sorry, aber das ist Quatsch. Man darf durchaus kritisch sein und Dinge hinterfragen, ohne direkt neuer Vereinsvorsitzender, Trainer, Sportdirektor, Bundeskanzlerin, der eigene Chef oder was auch immer zu werden. So wie man übrigens genauso Investorenbefürworter sein darf, ohne der nächste Investor zu werden. Und Vereinslegende oder verdienter ehemaliger Spieler sein kann, ohne jetzt Verantwortung übernehmen zu müssen.

4
Philosoph
vor 4 Tagen | Zuletzt bearbeitet vor 4 Tagen #103

Als Antwort auf Suma (Beitrag ansehen)

Absolute Zustimmung. Aber das ist leider auch eine gesellschaftliche Tendenz. Es wird alles ausdiskutiert und philosophiert und die Macher sterben aus. Gerade im Vereinsleben. Die Ehrenamtler werden weniger weil diese meist wenig Anerkennung bekommen und oft kostenneutral viel Zeit,Schweiß und Energie aufwenden um egal in welcher Form auch immer Ihren Verein zu unterstützen. Dies alles wird durch die Pandemie noch verstärkt und es zeichnen sich immer mehr Abmeldungen von Sportvereinen etc. ab durch Ungewissheit Hürden,Ängste und Nöte aufgrund von wirtschaftlichen aber auch psychischen Schäden. Unterstützung ist halt auch wieder philosophisch zu betrachten; was ist Unterstützung? Jemand der sich eine Dauerkarte kauft? Jemand der durch sein fundiertes Fachwissen meint zu wissen mit welchen Spielern der Trainer besseren Erfolg haben könnte? Jemand der ein Banner am Zaun aufhängt? Im Grunde doch all diejenigen die sich für den Verein einsetzen egal in welcher Form ob in sozialen Netzwerken, bei Freunden bekannten und Kollegen usw. Kritik solange diese konstruktiv sollte immer allgegenwärtig sein.Ich selbst bin leider auch nur Fan und mehr als mir Spiele anzusehen, Fan Utensilien zu erwerben und über unseren Verein zu diskutieren und philosophieren ist leider aufgrund von beruflichen und privaten Verpflichtungen nicht möglich. Sollte ich morgen im Eurojackpot gewinnen würde sich das definitiv ändern. Bin da aber pessimistisch.
2
nebomb
vor 4 Tagen | Zuletzt bearbeitet vor 4 Tagen #104

Als Antwort auf Gaga (Beitrag ansehen)

Klar kommt ein neuer Anfang aber nicht so positiv wie dieser Satz im Grunde immer gemeint ist. Dieser Anfang, wie er sich jetzt abzeichnet wird eher zum blauen Wunder was wir erleben werden.

Aber bitte erkläre uns doch mal, warum wir wiedermal solche Schocknachrichten aus der Zeitung erfahren??? Wieso zum Geier kann dieser Verein nicht einfach mal zuerst an seine Fans denken?? Und will man uns wirklich erzählen, dass diese Entscheidung am Dienstag noch nicht feststand? Wann erfahren wir es von Vereinsseite und idealerweise mit Details was es für den Verein und die GmbH bedeutet.

Man darf sich nicht wundern, wenn einige Emotional werden, wenn man binnen 4 Wochen richtig WICHTIGE Informationen nur aus der Presse bekommt und null Infos vom Verein an die Fans. Das spiegelt die Arbeitsweise der letzten Jahre wieder und dann muss man unweigerlich auch den Äußerungen vom OB glauben
4
Vadersstraße
vor 4 Tagen | Zuletzt bearbeitet vor 4 Tagen #105
Und wieso gibt man die Investorensuche nach den Rückschlägen einfach so auf ?! 
1
Ungelesene Beiträge