Schluesselszene.net

MARKETING & KFC UERDINGEN

Antwort auf JimPanse
Jeden Tag gibts paar Verlängerungen an Sponsorenverträgen, was natürlich super ist.


Trotzdem empfinde ich es als Trauerspiel, wenn ich mir anschaue, wer unter Premiumsponsoren alles steht bzw. wie fast kein Sponsor, der nicht städtisch ist steht. Und wir werden hier sicherlich über keine so großen Summen sprechen. Schade, das sich irgendwie kaum neue Premiumsponsoren finden lassen.

Scheiß Krefelder Wirtschaft! Ist halt Tradition bei uns, einen großen Umweg um den Kfc Uerdingen zu machen! Die Politiker aus Krefeld sind auch nicht viel besser! 
1
Antwort auf Sipugaloma
Scheiß Krefelder Wirtschaft! Ist halt Tradition bei uns, einen großen Umweg um den Kfc Uerdingen zu machen! Die Politiker aus Krefeld sind auch nicht viel besser! 

Es ist immer einfach auf die Wirtschaft zu schimpfen etc.


Doch darf man leider nicht verdrängen, dass der KFC nicht die beste Adresse in Krefeld ist. Klar sehen wir das anders, doch für einen unbedarften Geschäftsmann stellt sich die Frage der Wahrheit: "Was bringt meinem Unternehmen ein Sponsoring beim KFC"?  Dabei spreche ich nicht von den kleinen BC-Mitgliedschaften für 2-3k EUR. Ich spreche von den interessanten Sponsorings (>30k+ EUR). Zum einen bin ich der Ansicht, dass die Wirtschaftsleistung in KR überschaubar groß ist. Verglichen mit anderen Städten hat KR nur wenige größere Arbeitgeber. Nicht umsonst ist die Stadt Krefeld der größte Arbeitgeber in der Stadt.


Wir haben es schon einige Mal hoch und runter diskutiert. Fressnapf will nicht, weil sie keinen direkten Zusammenhang vom Fußball zu ihren Produkten herstellen können. Hier fehlt einfach die Beziehung und Identifikation. Simpelkamp hat nicht das beste Image (Atomkraft etc.), aber ist ein Zugpferd. Die Frage ist erlaubt, warum wir dorthin keine Beziehungen haben. Coverstro läuft im Hintergrund, ist aber eher mau verglichen mit der Größe. Gleiches gilt für den Krefelder Hafen. Outokumpu wäre noch jemand den man ansprechen könnte. Doch auch hier - haben wir entsprechende Lobbyisten, die seriös die Marke KFC dort vertreten können?


Meiner Ansicht nach sollte man mal Galaxus ansprechen (KR-Hüls). Hier gab es kürzlich ein Interview, dass man sich zum Standort KR bekennt - warum also nicht zum KFC? Wie sieht es eigentlich mit Yayla aus? Könnte doch auch wieder etwas sein, oder? Die Liste kann entsprechend weiter geführt werden... doch tun wir das als Verein auch?


Ansonsten wäre eine Initiative sinnhaft, wo wir strukturiert kleinere Unternehmen ansprechen und sie bewerben Partner beim KFC zu werden. Aber auch hier die Frage: Wer kann das tun? Klar haben wir nun Chris als Vollzeitmitarbeiter im Team, aber alles auf seine Schultern zu legen, dürfte wohl zu viel verlangt sein.

Wir (mehr oder weniger) alle arbeiten doch irgendwo. Nutzen wir doch unsere Kenntnisse und Beziehungen auf den KFC aufmerksam zu machen. Das kann jeder von uns tun. 
1
TheJinx1
Antwort auf Siegeszug

Es ist immer einfach auf die Wirtschaft zu schimpfen etc.


Doch darf man leider nicht verdrängen, dass der KFC nicht die beste Adresse in Krefeld ist. Klar sehen wir das anders, doch für einen unbedarften Geschäftsmann stellt sich die Frage der Wahrheit: "Was bringt meinem Unternehmen ein Sponsoring beim KFC"?  Dabei spreche ich nicht von den kleinen BC-Mitgliedschaften für 2-3k EUR. Ich spreche von den interessanten Sponsorings (>30k+ EUR). Zum einen bin ich der Ansicht, dass die Wirtschaftsleistung in KR überschaubar groß ist. Verglichen mit anderen Städten hat KR nur wenige größere Arbeitgeber. Nicht umsonst ist die Stadt Krefeld der größte Arbeitgeber in der Stadt.


Wir haben es schon einige Mal hoch und runter diskutiert. Fressnapf will nicht, weil sie keinen direkten Zusammenhang vom Fußball zu ihren Produkten herstellen können. Hier fehlt einfach die Beziehung und Identifikation. Simpelkamp hat nicht das beste Image (Atomkraft etc.), aber ist ein Zugpferd. Die Frage ist erlaubt, warum wir dorthin keine Beziehungen haben. Coverstro läuft im Hintergrund, ist aber eher mau verglichen mit der Größe. Gleiches gilt für den Krefelder Hafen. Outokumpu wäre noch jemand den man ansprechen könnte. Doch auch hier - haben wir entsprechende Lobbyisten, die seriös die Marke KFC dort vertreten können?


Meiner Ansicht nach sollte man mal Galaxus ansprechen (KR-Hüls). Hier gab es kürzlich ein Interview, dass man sich zum Standort KR bekennt - warum also nicht zum KFC? Wie sieht es eigentlich mit Yayla aus? Könnte doch auch wieder etwas sein, oder? Die Liste kann entsprechend weiter geführt werden... doch tun wir das als Verein auch?


Ansonsten wäre eine Initiative sinnhaft, wo wir strukturiert kleinere Unternehmen ansprechen und sie bewerben Partner beim KFC zu werden. Aber auch hier die Frage: Wer kann das tun? Klar haben wir nun Chris als Vollzeitmitarbeiter im Team, aber alles auf seine Schultern zu legen, dürfte wohl zu viel verlangt sein.

Wir (mehr oder weniger) alle arbeiten doch irgendwo. Nutzen wir doch unsere Kenntnisse und Beziehungen auf den KFC aufmerksam zu machen. Das kann jeder von uns tun. 
Ein größeres Sponsoring wird sicherlich nur von Firmen erfolgen können, deren Zentrale in Krefeld ist. Um z.B. ein Sponsoring von Outokumpu erlangen zu können, müsste man sicherlich nach Finnland reisen, dort wird das Marketing sitzen, ähnliches gilt auch von anderen größeren Firmen in Krefeld. Da sitzen die Entscheidungsträger i.d.R. gar nicht hier.

Der einzige seriöse "Botschafter", den ich für solche Konzerne sehe, wäre Herr Raths selber. Einen anderen kannst Du doch nicht in die Covestro Zentrale nach Leverkusen schicken, und erwarten, dass er mit einem Sponsorenvertrag zurückkommt. Da müssen Gespräche schon auf Augenhöhe stattfinden. Wenn man überhaupt als KFC einen Termin bekäme. Vermutlich wüssten die Vorstände von Bayer Uerdingen einen geeigneten Ansprechpartner, wenn man sie fragt, die Beziehungen sind ja derzeit gut. Aber vielleicht hält Covestro das Engagement in Krefeld auch ohnehin für ausreichend.

0
Antwort auf TheJinx1
Ein größeres Sponsoring wird sicherlich nur von Firmen erfolgen können, deren Zentrale in Krefeld ist. Um z.B. ein Sponsoring von Outokumpu erlangen zu können, müsste man sicherlich nach Finnland reisen, dort wird das Marketing sitzen, ähnliches gilt auch von anderen größeren Firmen in Krefeld. Da sitzen die Entscheidungsträger i.d.R. gar nicht hier.

Der einzige seriöse "Botschafter", den ich für solche Konzerne sehe, wäre Herr Raths selber. Einen anderen kannst Du doch nicht in die Covestro Zentrale nach Leverkusen schicken, und erwarten, dass er mit einem Sponsorenvertrag zurückkommt. Da müssen Gespräche schon auf Augenhöhe stattfinden. Wenn man überhaupt als KFC einen Termin bekäme. Vermutlich wüssten die Vorstände von Bayer Uerdingen einen geeigneten Ansprechpartner, wenn man sie fragt, die Beziehungen sind ja derzeit gut. Aber vielleicht hält Covestro das Engagement in Krefeld auch ohnehin für ausreichend.

Ja, sehe ich exakt genauso.
0

Da ja im Zusammenhang mit Sponsoring immer wieder mal Siempelkamp genannt wird, möchte ich hier ein paar Fakten anführen. Die Firma Siempelkamp (langes ie geschrieben, kurzes i gesprochen) produziert Großmaschinen wie Pressen für den internationalen Markt. Ebenso gibt es eine Nukleartechnik Sparte, die unter anderem das Chassis von Castorbehälter herstellt. Ein Engagement beim KFC, dass es im kleinen vor einigen Jahren schon einmal gab, wäre eine reine Herzenzangelegenheit. Mit der Werbung an der bande oder auf der Brust eines Oberligateams würde kein potenzieller Kunde angesprochen werden. Selbst für die dritte Liga wäre es werbetechnisch uninteressant. Um Aufmerksamkeit bei potenziellen Kunden zu bekommen, müsste Uerdingen schon international spielen. Als diese Firma den KFC einst unterstützte war das einem einzigen Mitarbeiter in Führungsposition zu verdanken. Der Großteil der Belegschaft, wie auch der Großteil der Krefelder Bevölkerung in Gladbach-, Bayern-, Dortmund-, Schalke- und Nichtfußballfans aufgeteilt, rümpfte nur die Nase und schüttelte den Kopf über diese Geldverschwendung, während kein Budget für eine Lohnerhöhung da war.

Und ich denke so oder so ähnlich sieht es in den meisten Unternehmen aus. Wir können wirklich nur unser angeschlagenes Image (danke MP) verbessern und kleinere bzw. auch größere Unternehmen, die aber einen lokalen Kundenstamm haben, ansprechen und unsere aktuell seriöse Arbeit weiterführen.

Und dann sind da ja noch der russische Angriffskrieg, die Energiekrise, Inflation und, ach ja, der KEV, der im gleichen Becken nach möglichen Sponsoren fischt. Da sitzen die Gelder nicht so locker und stehen die Sponsoren nicht gerade Schlange.


6
TheJinx1
Antwort auf Crefelder

Da ja im Zusammenhang mit Sponsoring immer wieder mal Siempelkamp genannt wird, möchte ich hier ein paar Fakten anführen. Die Firma Siempelkamp (langes ie geschrieben, kurzes i gesprochen) produziert Großmaschinen wie Pressen für den internationalen Markt. Ebenso gibt es eine Nukleartechnik Sparte, die unter anderem das Chassis von Castorbehälter herstellt. Ein Engagement beim KFC, dass es im kleinen vor einigen Jahren schon einmal gab, wäre eine reine Herzenzangelegenheit. Mit der Werbung an der bande oder auf der Brust eines Oberligateams würde kein potenzieller Kunde angesprochen werden. Selbst für die dritte Liga wäre es werbetechnisch uninteressant. Um Aufmerksamkeit bei potenziellen Kunden zu bekommen, müsste Uerdingen schon international spielen. Als diese Firma den KFC einst unterstützte war das einem einzigen Mitarbeiter in Führungsposition zu verdanken. Der Großteil der Belegschaft, wie auch der Großteil der Krefelder Bevölkerung in Gladbach-, Bayern-, Dortmund-, Schalke- und Nichtfußballfans aufgeteilt, rümpfte nur die Nase und schüttelte den Kopf über diese Geldverschwendung, während kein Budget für eine Lohnerhöhung da war.

Und ich denke so oder so ähnlich sieht es in den meisten Unternehmen aus. Wir können wirklich nur unser angeschlagenes Image (danke MP) verbessern und kleinere bzw. auch größere Unternehmen, die aber einen lokalen Kundenstamm haben, ansprechen und unsere aktuell seriöse Arbeit weiterführen.

Und dann sind da ja noch der russische Angriffskrieg, die Energiekrise, Inflation und, ach ja, der KEV, der im gleichen Becken nach möglichen Sponsoren fischt. Da sitzen die Gelder nicht so locker und stehen die Sponsoren nicht gerade Schlange.


So ist es. Der lokale Handwerker, Bäcker oder sonstige Dienstleister kann hier sein Publikum ansprechen, und vielleicht sogar Aufträge oder Kunden gewinnen mit seinem Engagement. Ein internationales Unternehmen... nicht. Allenfalls kann es fürs Recruiting hilfreich sein, aber wer eine Arbeit sucht, klopft bestimmt nicht nur bei den Sponsoren seines Lieblingsvereines an. Insofern ist ein Sponsoring in der Oberliga sicherlich auf lokale Firmen begrenzt, alles darüber hinaus wäre nur für Liebhaber interessant, siehe Biolectra. Oder eben mit guten persönlichen Beziehungen...
1
JimPanse
Weiß ich nicht, ob es am Image liegt. Ich glaube, wir könnten das beste haben und da würde sich so viel auch nicht verändern und da muss man sich die Frage stellen, wieso. Es geht ja schon damit los, das die SWK und SPK Hauptsponsoren bei den Pinguinen sind. Wieso eigentlich nicht auch bei uns, sondern hier "nur" Premium Sponsoren. Kommt jetzt bitte nicht mit der Liga, die DEL 2 hat auch keine sonderlich größeren Stellenwert als unsere Liga. 


Ihr sprecht gleich von den großen Firmen in Krefeld, aber ich meinte ja eher regionale Unternehmen. Wieso haben zb. Schaffrath, Knuffmann oder Poco keine Banden bei uns. Nur mal so als Bsp.? Und davon gibt es genug Unternehmen in Krefeld. Wir müssen ja hier nicht vom Geldregen sprechen, aber alleine in der Zukunft sollte das Ziel sein, die Grotenburg voll mit Banden zu machen, wenn es wieder möglich ist. Das gab es doch auch schon sein Ewigkeiten nicht mehr. 


Vielleicht tue ich den Leuten auch Unrecht und ich habe auch keine Ahnung, aber einfach vom Gefühl her, hat hier irgendein "Marketigexperte" mal etwas bewegt? Immer wieder gab es Meldungen, das sich Leute um Sponsoren kümmern, aber hier ist doch gefühlt nie etwas passiert. Ich sag auch nicht, das es einfach ist, aber wir scheinen uns besonders schwer zu tun in diesem Bereich. Wobei die Frage ist, wartet man auf Sponsoren oder wird aktiv gesucht?

2
TheJinx1
Poco gehört einer südafrikanisch-holländischen Holding (Steinhoff International Holding), da wäre ich eher bei meinem Post von oben. Die machen lieber Fernsehwerbung mir Promis und erreichen da dann doch mehr Leute.

Die Schaffrath Gruppe sitzt in Düsseldorf, hm.

Knuffmann sitzt in Mönchengladbach, hm.

Aber grundsätzlich hast Du recht, solche Firmen wären grundsätzlich geeignete Sponsoren, wenn sie denn aus Krefeld kämen.

2
Ach hört doch auf mit der SWK, 

Die schaffen es ja noch nicht mal eine Bahn oder Bus mit dem Kfc Logo zu versehen.

Da fährt lieber die K Bahn mit Fortuna gefühlte 30 mal am Tag durch Krefeld .

Ist einfach nur lächerlich. 

4
Ka-eF-Ce
Ich sehe bei der SWK eigentlich einen Sponsor der viele Potenziale hat. Diese wurden in der Vergangenheit leider nicht abgerufen daher wäre ich auch der Meinung, dass wir uns andere Sponsoren suchen sollten.

Ich denke beispielsweise an IK Umwelt. Deren Zentrale ist in Hüls und die haben sich bereits mit den Grotenburg Supportern um unsere Heimstätte gekümmert.

Da könnte ein guter Wille hinterstecken welcher ausgebaut werden sollte.
1
Johannes
Da könnt ich mich immer noch drüber aufregen, dass man es seitens der SWK nicht geschafft hat, einen Shuttleservice nach Duisburg einzurichten. Pro Heimspiel wenigstens 2-3 Busse oder so, vom Hauptbahnhof zur MSV-Arena und zurück. In dieser Zeit wurde dermaßen viel Potenzial verschenkt, das ist nicht auszuhalten. Und soweit ich informiert bin, ist mit im Grunde allen, die hier genannt worden sind, gesprochen worden in den letzten Jahren, teils mehrfach - und wenn jemand nicht will, dann eben nicht (oder erstmal langfristig positive Schlagzeilen schreiben). Außerdem nicht vergessen, die bestehenden Sponsoren (im Club1905 sind ja einige dazugekommen) zu bespaßen.
2
Antwort auf Johannes
Da könnt ich mich immer noch drüber aufregen, dass man es seitens der SWK nicht geschafft hat, einen Shuttleservice nach Duisburg einzurichten. Pro Heimspiel wenigstens 2-3 Busse oder so, vom Hauptbahnhof zur MSV-Arena und zurück. In dieser Zeit wurde dermaßen viel Potenzial verschenkt, das ist nicht auszuhalten. Und soweit ich informiert bin, ist mit im Grunde allen, die hier genannt worden sind, gesprochen worden in den letzten Jahren, teils mehrfach - und wenn jemand nicht will, dann eben nicht (oder erstmal langfristig positive Schlagzeilen schreiben). Außerdem nicht vergessen, die bestehenden Sponsoren (im Club1905 sind ja einige dazugekommen) zu bespaßen.
Johannes,  das durfte die Swk nicht , da die DVG dagegen war. Weiß ich aus sicherer Quelle ,da ich bei der swk war.und damals nachgefragt hatte.



1
Johannes
Johannes,  das durfte die Swk nicht , da die DVG dagegen war. Weiß ich aus sicherer Quelle ,da ich bei der swk war.und damals nachgefragt hatte.



Ah, okay! Aber beim Relegationshinspiel ging es doch, soweit ich mich richtig erinnere?
0
Ja ,das stimmt ,

Darüber wat die dvg so sauer ,

Hatte aber auch was mit versicherungstechnischen Gründen zu tun.



2
JimPanse

https://www.kfc-uerdingen.de/2022/09/06/wir-begruessen-auto-becker-klausmann-im-club-1905/


Ein kleiner Schritt. Das mit dem Club1905 ist halt echt gut, aber wie schon an anderer Stelle gesagt, es fehlen etwas größere Premiumsponsoren.


DSV weiterhin nicht als Sponsor vorgestellt, obwohl die immer die Spieltagsankündigung machen und auch eine Bande haben. Komisch

4
Ja ,das stimmt ,

Darüber wat die dvg so sauer ,

Hatte aber auch was mit versicherungstechnischen Gründen zu tun.



Das hat eher etwas mit nicht wollen zu tun. Die SWK wäre in Fall von Shuttlebussen wie jeder andere Omnibusbetrieb für den KFC aufgetreten. Falls es an den Fahrzeugen gescheitert wäre,  hätte die SWK das über einen Subunternehmer abwickeln können... wollte man aber offensichtlich nicht. DVG, NIAG, Rheinbahn, usw. "wildern" naturgemäß ständig in fremden Gebieten. Seien es Linien- oder Sonderfahrten.
0
Herr Scholten arbeitet doch bei Vodafone.

Das man da nix machen könnte !????

0
Antwort auf JimPanse

https://www.kfc-uerdingen.de/2022/09/06/wir-begruessen-auto-becker-klausmann-im-club-1905/


Ein kleiner Schritt. Das mit dem Club1905 ist halt echt gut, aber wie schon an anderer Stelle gesagt, es fehlen etwas größere Premiumsponsoren.


DSV weiterhin nicht als Sponsor vorgestellt, obwohl die immer die Spieltagsankündigung machen und auch eine Bande haben. Komisch

Zumindest DSV hat es schon vor Wochen bestätigt, und zwar auf deren Facebook-Seite bzw. hier:


https://www.dsv.com/de-de/ueber-dsv/krefeld


"DSV ist Premiumpartner des KFC Uerdingen in der Saison 22/23 und fördert den Nachwuchs als Hauptsponsor der U17 sowie als Trikotsponsor der U19."


Also wenn Premiumpartner Premium-Sponsor heißt, dann wäre das ein großer Gewinn für uns. Die SWK und die Kick Group sind auch Premium-Sponsoren.



2
JimPanse
Ja, wie gesagt Premium Partner sind halt sehr wichtig. Die dürften mehr Geld bringen und es wäre wichtig, wenn wir davon irgendwann mehr haben als städtische Unternehmen. Bei solchen Sponsoren kann halt auch immer mal etwas mehr abfallen, wenn man zb einen Spieler noch benötigt. 


Komisch, das es der KFC noch nicht öffentlich gemacht hat und es gar nicht auf der HP steht. DSV ist ja schon seit dem ersten Spieltag dabei.


Wobei mir gerade beim Schreiben ein anderer Gedanke kommt. DSV ist ja auch Trikotsponsor in der Jugend. Vielleicht wartet man ja auch einfach auf die neuen Trikots und dann wird alles in einem präsentiert. 


Definitiv eine tolle Sache. Auch das man die Jugend unterstützt. 

2
Könnte man dann aber auch trotzdem auf der HP kommunizieren.
2
JimPanse
Ja absolut. Man könnte so viele Sachen kommunizieren, wie auch die Verletzung von Talarski. Aber das wird sich beim KFC nie ändern, egal wer das Ruder in der Hand hat. 
1
Wahrheit

Zumindest DSV hat es schon vor Wochen bestätigt, und zwar auf deren Facebook-Seite bzw. hier:


https://www.dsv.com/de-de/ueber-dsv/krefeld


"DSV ist Premiumpartner des KFC Uerdingen in der Saison 22/23 und fördert den Nachwuchs als Hauptsponsor der U17 sowie als Trikotsponsor der U19."


Also wenn Premiumpartner Premium-Sponsor heißt, dann wäre das ein großer Gewinn für uns. Die SWK und die Kick Group sind auch Premium-Sponsoren.



Aber diese Meldung kann man auch so lesen, dass die Firma Sponsor ist und (ausschließlich) die Jugend sponsert.
0
YPG1988
ich packe es mal hier rein.


wie komm ich an den Song "Dafür häng ich am Leben" - die Qualität auf Youtube ist miserabel. Spotify natürlich no chance - kann jemand helfen? 

1
Johannes
Hab die CD auf jeden Fall im Regal stehen, bin aber erst am Wochenende wieder Zuhause. Werde die dann digitalisieren und kann dir den Song (es gibt glaub ich zwei Versionen, eine "normale" und eine zum 100-jährigen Jubiläum mit zusätzlichen KFC-Versen) dann schicken. Erinnere mich aber bitte daran. ;-D
4

Nächste Spiele

10.03. 15:00 KFC Uerd. -:- Kleve
10.03. 15:00 Schonneb. -:- Nettetal
10.03. 15:00 Hamborn -:- TVD Velb.
10.03. 15:00 SF Baumb. -:- SC Tönis
10.03. 15:00 ETB Essen -:- E-Frintrop
10.03. 15:00 Rat. 04/19 -:- Sonsbeck
10.03. 15:30 Büderich -:- Hilden
10.03. 15:30 FC Mülh. -:- TSV Meerb.

Letzte Spiele

01.03. 19:30 Kleve 0:2 VfB Homb.
02.03. 15:30 TVD Velb. 1:2 KFC Uerd.
03.03. 15:00 E-Frintrop 2:3 SF Baumb.
03.03. 15:00 Sonsbeck 2:1 FC Mülh.
03.03. 15:00 TSV Meerb. 0:2 ETB Essen
03.03. 15:15 Nettetal 2:2 Rat. 04/19
03.03. 15:30 Hilden 2:5 Schonneb.
03.03. 15:30 SC Tönis 2:0 Hamborn