Schluesselszene.net

Der KFC in den Medien

Antwort c
0
Eagles83
Antwort auf Johannes

Gestern beim Fußball-Quiz auf ZEIT Online kam eine Uerdingen-Frage, die ich nicht beantworten konnte. Hättet ihr's gewusst? Finde es leider gerade auf der Homepage nicht, aber die Frage lautete: 

Was war an dem 3:2 des FC Bayern gegen Bayer Uerdingen am 34. Spieltag der Saison 1983/84 so besonders?


a) Alle fünf Treffer fielen nach der 85. Minute - das gab's in knapp 60 Jahren Bundesliga nur in diesem Spiel.

b) Wegen des Pokalfinals am Donnerstag zuvor fand die bedeutungslose Partie erst einen Tag nach den anderen acht Begegnungen des letzten Spieltags statt, sonntagmorgens um 11:30 Uhr.

c) Zum bislang letzten Mal trafen mit Karl-Heinz und Michael Rummenigge zwei Brüder im selben Bundesligaspiel.

d) Zum bislang letzten Mal setzten die Münchener nur deutsche Spieler ein.

Halbzeit 1:1 zur 75 Minute führen wie 2:1. Lerby hat gespielt, es müssen die beiden Brüder  Rummenigge gewesen sein.
0

ja, kann eigentlich nur die Bruderlösung sein: https://www.dfb.de/datencenter/bundesliga/1983-1984/34-spieltag/bayern-muenchen-kfc-uerdingen-182221


Haben die Funkels nie zusammen in einem Spiel getroffen?

0
DAVE101

Antwort a ist falsch. In der 75 Minute erzielte Christian Sackewitz das 2:1 für Uerdingen. Mathy glich in der 83. aus und in der 87. machte Michael Rummenigge das 3:2. 


Antwort b ist falsch, alle Spiele des letzten Spieltags fanden zeitgleich statt.


Antwort d ist falsch. In der Startelf von München standen mit Pfaff und Lerby zwei Ausländer.


Da Karl-Heinz Rummenigge das 1:0 erzielte, ist Antwort c richtig.


Aber in einer Quizshow hätte ich das auf Anhieb auch nicht gewusst. 


0

Finde das nicht uninterressant..Steht bei Fupa...Was Uwe Klein mit KFC zu tun hat...erschliesst mir nicht, aber wer weiss dat schon..





Kaderplanung bedarf Kompetenz


Was früher nach ein paar Telefonaten erledigt war, ist heutzutage eine überaus komplexe Angelegenheit: die Gewinnung von Spielern und Zusammenstellung eines Teams. Beim KFC Uerdingen hapert es diesbezüglich.


Bei den Kindern ist es noch recht einfach. „Bring doch deinen Freund mal mit zum Training. Vielleicht macht es ihm auch Spaß, hier zu spielen“, sagt der Jugendtrainer, der froh ist, auf diese Weise seinen Kader zusammen zu bekommen. Wer dann auf welcher Position spielt, entscheidet sich nach den ersten Trainingsstunden.


In der Kreisliga geht auch noch vieles über persönlich Kontakte. Allerdings wird da manchmal schon die Position mit berücksichtigt. „Wir brauchen für die nächste Saison noch ein, zwei Spieler“, heißt es da. Und es ist auch noch recht unproblematisch, wenn dann ein Mittelfeldspieler in der Abwehr aushilft oder in die Spitze vorrückt.

 

Je höher die Spielklasse, desto höher der Aufwand

 

In den höheren Spielklassen ist es nicht mehr damit getan, die Köpfe zusammenzustecken und zu überlegen: welchen Spieler können wir holen. in paar Namen oder Telefonnummern reichen da nicht mehr aus. Kaderplanung heißt das Zauberwort. Der Aufbau einer Mannschaft will durchdacht sein, wobei zunächst einmal Kontakte und Beziehungen vonnöten sind, später das Geld. So haben Top-Klubs inzwischen ein kunstvolles Netzwerk aufgebaut mit einem Kaderplaner und Scouts.

 

Die leidvolle Erfahrung, was im professionellen Fußball passiert, wenn es an einer Kaderplanung mangelt oder sie – aus welchen Gründen auch immer – schlecht ausgeführt wurde, macht derzeit der KFC Uerdingen. Dem Verein waren aufgrund des inzwischen abgeschlossenen Insolvenzverfahrens lange die Hände gebunden, was Vertragsabschlüsse betrifft. Allerdings konnte er mit Spielern sprechen und auch planen. Er übertrug die Verantwortung jedoch im Senioren- und Profibereich unerfahrenen Mitarbeitern. Die Bilanz: weit abgeschlagen Tabellenletzter.

 

 

Uwe Klein kennt das Geschäft

 

Uwe Klein ist seit fast drei Jahrzehnten im professionellen Fußball tätig. Er weiß, wie sich dieser Bereich entwickelt hat, wie groß und differenziert das Tätigkeitsfeld inzwischen ist – ein Fulltime-Job. „Die Kaderplanung beginnt immer mit dem eigenen Kader, bevor man über Neue nachdenkt“, erklärt er im Gespräch mit unserer Redaktion. „Dabei sind zum Beispiel Vertragslaufzeiten, die Altersstruktur oder der Einbau eigener Nachwuchsspieler zu berücksichtigen, die später einen monetären Gewinn darstellen können.“

 

Jede Mannschaft braucht ein Gerüst oder eine Achse – die bekannteste bildeten wohl in den Siebziger Jahren Sepp Maier, Franz Beckenbauer und Gerd Müller bei Bayern München. „Natürlich benötigt man für bestimmte, entscheidende Positionen Führungsspieler“, sagt Uwe Klein. „Sie müssen junge Spieler führen und der Mannschaft Stabilität geben.“

 

Sondierung ist wichtig

 

Dass neue Spieler eine Mannschaft verstärken sollen, ist immer das Ziel. Solche Verpflichtungen werden nur noch selten kurzfristig vorgenommen. „Fast immer werden relevante Märkte frühzeitig gescoutet“, berichtet Klein. „Die Sichtung bginnt oft ein, zwei Jahre vor der Verpflichtung. Dabei geht es aber nicht nur ums Budget, sondern auch darum, mit Spielern über längere Zeit ins Gespräch zu kommen, um sie für den Verein zu emotionalisieren.“ Auch der ständige Austausch mit Beratern sei notwendig, um frühzeitig Entwicklungen mitzubekommen. Hinzu kommt: „Datenscouting wird immer wichtiger.“ Uwe Klein erklärt all das mit Beispielen aus der Praxis: Wie er über drei Jahre lang Kontakt zu Khaled Narey beim Hamburger SV gehalten hat, bis er ihn für Fortuna Düsseldorf gewinnen konnte oder wie er die Entwicklung von Emmanuel Iyoha begleitet und unterstützt hat, der Schritt für Schritt an das Niveau herangeführt wurde und auf dessen Qualitäten immer vertraut wurde.

 

Zu einer guten Kaderplanung gehören somit verschiedene Komponenten: Zeit und Geld, ein gutes Auge, Geduld, Empathie, Kontakte und ein Plan. „Es gibt immer eine kurz-, mittel- und langfristige Kaderplanung“, sagt Klein. Die Crux: So viel Zeit und Geduld haben nur wenige – völlig unabhängig von der Liga. Treffende Beispiele sind der SC Freiburg und Hertha BSC Berlin.

0
Timon U.
Das mag ja sein, was der Uwe Klein da erzählt, aber es ist doch völlig offensichtlich, dass dies komplett an unserer Realität aus dem Sommer vorbeiläuft.
0
DAVE101
Beim Zeigler hängt ein KFC-Trikot mit Ailton und auf dem Tisch sitzt der Grotifant. 


Edit sagt, am Ende der Sendung gab es einen schönen Bericht über den KFC, die Burg und einen Sieg über die Bayern aus dem Jahr 1975!


Danke Arnd, dass der KFC in regelmäßigen Abständen in deiner Sendung vorkommt und darüber hinaus auch immer überwiegend positiv.


Ich glaube ja, der Arnd ist heimlich Uerdinger! ;-)

6
Antwort auf DAVE101
Beim Zeigler hängt ein KFC-Trikot mit Ailton und auf dem Tisch sitzt der Grotifant. 


Edit sagt, am Ende der Sendung gab es einen schönen Bericht über den KFC, die Burg und einen Sieg über die Bayern aus dem Jahr 1975!


Danke Arnd, dass der KFC in regelmäßigen Abständen in deiner Sendung vorkommt und darüber hinaus auch immer überwiegend positiv.


Ich glaube ja, der Arnd ist heimlich Uerdinger! ;-)

Aaaaah  , hat er meine E-Mail doch erhalten. 

Ich hatte ihm vorgeschlagen , gegen Homberg 

in die Burg zu kommen und einen Bericht über

die Rückkehr zu machen

0
Ja war cool nur die Stimmungsbilder waren unterirdisch sorry Arnd ..da war mehr ...viel meeehr !
0
Heute waren 4 Spieler des KFC in einer Krefelder Kindertagesstätte zu Gast. Komplett in KFC-Klamotten usw.

Ich hoffe der KFC vergisst diesmal nicht daraus auch eine schöne Story zu machen und Bilder zu veröffentlichen. Ein KEV hat selbst einen Tag nach dem Abstieg eine komplette Fotoreihe einer Autogrammstunde plus Videos auf sämtlichen Kanälen geteilt um sich in ein gutes Licht zu stellen. Wir hingegen verpassen diese Chance immer wieder.

Man schafft es ja aktuell noch nicht einmal die Meldung von Teradas Vertragsverlängerung auf die Homepage zu packen. Wer nicht im Forum mitliest oder dies irgendwo in einem Nebensatz eines Spielberichts von Samstag findet der weiß davon garnichts.

Das sind doch alles positive Sachen die muss man doch nicht verbergen.
5
Stroem

https://www.fupa.net/news/kfc-uerdingen-05-kfc-uerdingen-torjaeger-terada-bleibt-und-p-2852133


Zumindest kein Nebensatz. Gehört aber natürlich auch auf die Homepage.
Kindergarten läuft ja nicht weg. Vielleicht kommt da noch was.
0
Der Besuch inklusive eines kurzen Videos wurde nun zumindest auf Instagram geteilt. Sehr gut. :)
1
Antwort auf DAVE101
Beim Zeigler hängt ein KFC-Trikot mit Ailton und auf dem Tisch sitzt der Grotifant. 


Edit sagt, am Ende der Sendung gab es einen schönen Bericht über den KFC, die Burg und einen Sieg über die Bayern aus dem Jahr 1975!


Danke Arnd, dass der KFC in regelmäßigen Abständen in deiner Sendung vorkommt und darüber hinaus auch immer überwiegend positiv.


Ich glaube ja, der Arnd ist heimlich Uerdinger! ;-)

Er liebt halt unseren Grotifanten 😅😅
1
Johannes

Ich packe es mal hier rein: In der neuen Ausgabe des niederländischen Fußballmagazins "Staantribune" gibt es einen ausführlichen Artikel über die Grotenburg:

https://staantribune.nl/shop/magazines/staantribune-42-stadions/

2
In der heutigen Ausgabe der 11 Freunde ist ein insgesamt 8 Seiten langer Artikel über unseren geliebten Club. Online wird er wohl erst frühestens in einigen Tagen verfügbar sein. Sehr cooler Artikel mit vielen Bildern.


Und zusätzlich stehen wir auch noch auf der "Erotikseite".

4
Johannes

Den Titel "Pleiteliga" oder auch "Liga der Hasardeure" hat sich die 3. Liga redlich verdient. Viele Klubchefs sehe die 3. Liga nur als Durchgangsstation an und gehen deshalb voll ins Risiko - mit fatalen Folgen. In den vergangenen zehn Jahren gab es zehn Insolvenzen. Aktuell musste mit Türkgücü München erstmals ein Verein in der laufenden Saison den Spielbetrieb einstellen. Unter den jetzigen Bedingungen steht die Spielklasse in Frage. Ein Sport-inside-Film von Matthias Wolf.

https://www.youtube.com/watch?v=lQB3vt4TizQ


Hier gehts (auch) um uns plus Rene Vollath kommt zu Wort.

0
JeFF
Guter Bericht.

Finde es gut, dass Vollath sich erst jahrelang bei den sogenannten Investoren-Clubs die Taschen vollmacht, um es dann letztendlich anzuprangern, wenn es schief läuft :D 

6
Antwort auf Johannes

Den Titel "Pleiteliga" oder auch "Liga der Hasardeure" hat sich die 3. Liga redlich verdient. Viele Klubchefs sehe die 3. Liga nur als Durchgangsstation an und gehen deshalb voll ins Risiko - mit fatalen Folgen. In den vergangenen zehn Jahren gab es zehn Insolvenzen. Aktuell musste mit Türkgücü München erstmals ein Verein in der laufenden Saison den Spielbetrieb einstellen. Unter den jetzigen Bedingungen steht die Spielklasse in Frage. Ein Sport-inside-Film von Matthias Wolf.

https://www.youtube.com/watch?v=lQB3vt4TizQ


Hier gehts (auch) um uns plus Rene Vollath kommt zu Wort.

Interessanter Film. Ich wundere mich allerdings, dass René Vollath 2x eine Insolvenz eines Drittliga-Clubs mitgemacht haben soll. München: ja. Aber da er im Sommer 2020 aus Uerdingen nach München gewechselt ist, hat er die Anfang 2021 beginnende Insolvenz der KFC Fußball GmbH nicht mit gemacht.
5
Es passt zwar nicht ganz in diesen Thread, aber ich sehe als Medien auch die KFC Kanäle. 


Lieber Vorstand, bitte versäumt es nicht die Vorfreude bei uns Fans zu schüren und versorgt uns mit Informationen.


Uns ist allen klar, dass neue Spieler nicht vom Himmel fallen und wir nicht die beste Adresse sind, aber bitte…. Informiert uns über andere Themen wie:


- Neue Sponsoren 

- Verkaufte Dauerkarten 

- Interessantes aus der Peripherie 

- etc. 


Hauptsache nur irgendwas. 

5
Antwort auf Siegeszug
Es passt zwar nicht ganz in diesen Thread, aber ich sehe als Medien auch die KFC Kanäle. 


Lieber Vorstand, bitte versäumt es nicht die Vorfreude bei uns Fans zu schüren und versorgt uns mit Informationen.


Uns ist allen klar, dass neue Spieler nicht vom Himmel fallen und wir nicht die beste Adresse sind, aber bitte…. Informiert uns über andere Themen wie:


- Neue Sponsoren 

- Verkaufte Dauerkarten 

- Interessantes aus der Peripherie 

- etc. 


Hauptsache nur irgendwas. 

Die sind im Urlaub, hasse nicht gelesen :-) 


Sei das denen doch auch mal gegönnt oder nicht. Geduld ist nicht grad die Stärke hier.

Spätestens am ersten Spieltag weiß man über alles bescheid. Genießt das schöne Wetter und der Rest kommt auch bald.


Ihr wollt doch auch Ruhe im Urlaub haben :-)


Die wisse  schon was die machen, und schlimmer als die letzten Jahre wird es ja eh nicht  mehr.

1
Antwort auf MartinKFC1905
Die sind im Urlaub, hasse nicht gelesen :-) 


Sei das denen doch auch mal gegönnt oder nicht. Geduld ist nicht grad die Stärke hier.

Spätestens am ersten Spieltag weiß man über alles bescheid. Genießt das schöne Wetter und der Rest kommt auch bald.


Ihr wollt doch auch Ruhe im Urlaub haben :-)


Die wisse  schon was die machen, und schlimmer als die letzten Jahre wird es ja eh nicht  mehr.

Nein :-) wo soll ich das gelesen haben? Stand ja nirgends ;)
4
Johannes

https://www.kicker.de/vollath-ueber-ponomarevs-millionendarlehen-wie-kann-das-sein-914128/artikel


Mit welchen Tricks die KFC-Bosse versuchten, Spieler um ihren Lohn zu bringen, wann er merkte, dass in Uerdingen etwas schiefläuft und wie sich Türkgücü-Investor Kivran präsentierte, lesen Sie im kicker-Interview mit Vollath in der aktuellen Montagsausgabe oder im eMagazine.


Morgen gibts im kicker mal wieder was über unsere unrühmliche Drittligazeit zu lesen.

0
Timon U.
Trotzdem wäre er wohl geblieben, wenn man mit ihm verlängert hätte... 
2

https://www.kicker.de/vollath-ueber-ponomarevs-millionendarlehen-wie-kann-das-sein-914128/artikel

0

Nächste Spiele

10.03. 15:00 KFC Uerd. -:- Kleve
10.03. 15:00 Schonneb. -:- Nettetal
10.03. 15:00 Hamborn -:- TVD Velb.
10.03. 15:00 SF Baumb. -:- SC Tönis
10.03. 15:00 ETB Essen -:- E-Frintrop
10.03. 15:00 Rat. 04/19 -:- Sonsbeck
10.03. 15:30 Büderich -:- Hilden
10.03. 15:30 FC Mülh. -:- TSV Meerb.

Letzte Spiele

01.03. 19:30 Kleve 0:2 VfB Homb.
02.03. 15:30 TVD Velb. 1:2 KFC Uerd.
03.03. 15:00 E-Frintrop 2:3 SF Baumb.
03.03. 15:00 Sonsbeck 2:1 FC Mülh.
03.03. 15:00 TSV Meerb. 0:2 ETB Essen
03.03. 15:15 Nettetal 2:2 Rat. 04/19
03.03. 15:30 Hilden 2:5 Schonneb.
03.03. 15:30 SC Tönis 2:0 Hamborn