Schluesselszene.net

MSV - KFC Uerdingen 04.11.19

263 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
toni361
vor 2 Jahren #181
Eben, sie KÖNNEN es nicht besser... die Frage ist, welches realistische Ziel eingehalten werden kann mit dieser Truppe... man könnte, was die Qualität betrifft, auf mindestens zehn Spieler verzichten, von den neuen Spielern überzeugen doch bisher nur Königshofer und Boere...

Wenn wir kein vernünftigesScouting haben, brauchen wir uns doch über eine solche Mannschaft nicht zu wundern, erst wenn hier richtige Strukturen etabliert sind, dann kann man über die 2.Liga nachdenken...

lakers
vor 2 Jahren #182
Ich fand es nicht so schlecht. Die zwei Gegentore eher Sonntagsschüsse... uns fehlt leider etwas die Durchschlagskraft im Angriff. Würde Osawe häufiger ne Chance geben.

Oberes Mittelfeld müsste in jedem Fall drin sein; für einen Angriff auf die Aufstiegsplätze bräuchte man mal einen echten Lauf - das sehe ich aber eher nicht.

Das Spiel ist kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken - der MSV wird am Ende nicht unter den ersten 3 sein, da bin ich mir sicher.

Volkic
vor 2 Jahren | Zuletzt bearbeitet vor 2 Jahren #183

Als Antwort auf Corporal Clegg (Beitrag ansehen)

Grundsätzlich hast Du natürlich recht. Ich habe das nur zugespitzt, weil der Unterschied zwischen Stoppelkamp und Konrad so eklatant ist. Beide kommen aus der 2. Liga. Der eine ist Kapitän, führt die Mannschaft, ist überall auf dem Platz, ist schnell, kreativ und trickreich, jeder Ball kommt an, dazu geile Flanken und Freistöße und der andere istz langsam, unmotiviert immer abseits des Spielgeschehens, ohne Zweikämpfe und Ballkontakte und pöbelt gegen seine Mitspieler....
Corporal Clegg
vor 2 Jahren #184

Als Antwort auf Volkic (Beitrag ansehen)

Klar, desshalb spielt Stoppelkamp wahrscheinlich auch bald wieder irgendwo in der 2.Liga während Konrad froh sein kann, wenn er überhaupt nochmal in der 3.Liga unterkommt.  Es gibt halt gute und weniger gute Spieler.
Der MSV war als Team etwas schneller und präziser. Sie haben das Spiel aber auch nur mit 2 Toren, die so nicht jeden Tag fallen, gewonnen.
In den letzten 12 Monaten gab es sehr viel schlimmere Spiele vom KFC, bei denen man am Ende eigentlich nur noch ratlos war. Seit Reisingers Übernahme hat sich viel positiv verändert, daran ändert auch das heutige Spiel nichts.
Ludwigsburger
vor 2 Jahren #185

Als Antwort auf Corporal Clegg (Beitrag ansehen)

Sehe ich auch so ..

Bande Büderich
vor 2 Jahren | Zuletzt bearbeitet vor 2 Jahren #186
Verdiente aber gleichzeitig auch ärgerliche Niederlage. Es ist ja nicht so dass der MSV uns irgendwie entzaubert hätte - aber da hat sich heute auch einfach der Sachverstand im Verein bemerkbar gemacht.

Sorry dass ich wieder so weit ausholen muss (bin noch nicht ganz runtergekommen nach dem Spiel) aber während beim MSV im Sommer zwei erfahrenen Profis wie Lieberknecht und Grlic einen Kader GEZIELT zusammengestellt haben - auch indem man einfach mal Leute (wie Mickels) zum Probetraining eingeladen hat - wurde bei uns von Vogel und unserem Vorstand einfach zu viel Mist gebaut. Und das rächt sich halt in den Spielen gegen Gegner die unsere Fehler ausnutzen. 1860 München oder Jena können das vielleicht nicht - aber Duisburg oder Ingolstadt halt schon. Und genau deswegen ist es auch völlig unrealitisch diese Saison nach oben zu schauen und sich auszurechnen wieviele Punkte zum Aufstiegsplatz fehlen.

Es ging und geht nur darum diese unnötigen Fehler aus der Vorbereitung zu korrigieren und so schnell wie möglich die Punkte gegen den Abstieg zu sammeln um nicht wieder unten reinzurutschen. Nächstes Jahr 3.Liga in der Grotenburg muss das Ziel heißen - nicht mehr aber auch nicht weniger.

Beispiel: Stoppelkamp und Daschner haben mehr Tore geschossen als unsere gesamte Mannschaft - und das sind noch nicht mal Stürmer. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Bei Duisburg sind die wenigen erfahrenen Profis auch LEISTUNGSTRÄGER. Bei uns sitzen 4 der 5 Topverdiener (Großkreutz/Maroh/Daube/Grimaldi) zu Hause auf der Couch oder auf der Tribüne und ziehen dem Verein eine Summe aus der Tasche die für die gesamte MSV-Mannschaft reichen würde. Mag hart und einwenig nach Stammtisch-Parole klingen aber das ist leider die Wahrheit. Die Gründe (Verletzungen) sind erstmal egal. Es kann nicht sein dass bei unserem Kader ein Kinsombi oder ein Mbom sportlich in die Verantwortung genommen werden (müssen) - denn diese Jungs sind einfach noch nicht soweit.

Die ersten 20 Minuten waren zwar noch völlig in Ordnung. Trotzdem muss da (offensiv) einfach mehr kommen. Was Rodriguez in den vergangen Wochen gezeigt hat das ist eine Frechheit. Da ist mir auch egal ob der mal nen guten Freistoß zieht oder nem verlorenen Ball hinterherläuft (ihn aber nicht wieder gewinnt). Und was Reisinger sich heute von Mbom und Konrad als Spielmacher erhofft hat - während Ibra und Pflücke gesund auf der Bank sitzen - das wird wohl sein Geheimnis bleiben.

Bei Duisburg fehlte die gesamte Innenverteidigung und dazu fehlten denen 3 defensive Mittelfelspieler. Und wieviele Torschüsse gab es heute von unserer Seite? Ich glaube es gab keinen einzigen Ball den der Torwart wirklich halten musste. Das geht nicht. Boere wird vollkommen falsch eingesetzt und irgendwann muss man sich auch mal trauen das System umzustellen - ohne Angst haben zu müssen dass dafür die defensive Grundordnung verloren geht. Steurer hätte heute von einer 3er-Kette übrigens auch mehr profitiert als ihn andauernd ins Laufduell gehen zu lassen.

Apropos Laufduell. Ganz kurz nach der Halbzeit - also wirklich in der 46./47. Minute ist der Stoppelkamp mit Ball am Fuß fast 40 Meter über das Spielfeld gerannt und hat dabei Konrad UND Kinsombi abgeschüttelt und eine daraus eine gute Chance kreiert. Nicht nur dass es eigentlich nicht sein kann dass selbst ein Sprinter wie Kinsombi nicht richtig hinterher kommt - aber könnt ihr euch so eine saubere Aktion von Rodriguez oder einem anderen Offensivspieler bei uns vorstellen? Rodriguez wäre mindestens viermal abgestoppt und hätte das Spiel langsam gemacht.  Die anderen wie Osawe oder Kinsombi hätten vielleicht den Lauf geschafft aber danach nicht den richtigen Moment des Abspiels gewählt. Und das ist dann heute der feine Unterschied gewesen.

So gesehen haben wir Duisburg den Sieg fast schon geschenkt.

Positiv sehe ich aber dass die Mannschaft nie aufgegeben hat. Zudem fand ich Lukimya bärenstark.

Gegen Lautern sollten wir jetzt allerdings besser gewinnen - sonst wird es wieder verdammt eng in der Tabelle. Und Osawe muss für seine Mittelfinger-Aktion eine saftige Geldstrafe bekommen. Sowas geht garnicht und er ist gerade der letzte Spieler der sich über andere beschweren darf. Hier meinen scheinbar immernoch zu viele Leute dass sie machen können was sie wollen.
Üdinho
vor 2 Jahren #187



@ Bande Büderich


Wenn Lieberknecht und Grlic solche tollen Hechte sind, warum sind die dann jeweils zweimal aus der 2.Liga abgestiegen?


Derbysieger
vor 2 Jahren | Zuletzt bearbeitet vor 2 Jahren #188
Ich behaupte einfach mal das der MSV nicht einen Zacken aus der Krone brechen musste ,um einen offensiven schwachen KFC zu bezwingen.  Starke Supports auf beiden Seiten und doch viele KFC Fans dort gewesen 
Üdinho
vor 2 Jahren #189
Aus meiner Sicht ist es halt so: Der MSV ist strukturell für die 2.Liga zu schlecht und für die 3.Liga zu gut. Der KFC ist eben ein Drittligist, der sich gerade erstmal Strukturen aufbauen muss. 
CptFantastic
vor 2 Jahren #190

Als Antwort auf Bande Büderich (Beitrag ansehen)

Hallo zusammen,


das fasst es tatsächlich sehr gut zusammen. Auch Sicker hatte auf der linken Seite oft viel zu viel Platz, und der Pass auf die Außenbahn, der faktisch seit zwei Wochen täglich in der Zeitung steht (siehe Spiel gegen Würzburg, das der MSV nicht unbedingt verdient gewonnen hat), war absolut vorhersehbar aber es wurde nichts dagegen unternommen.


Dadurch entsteht natürlich Druck und es geht Zeit von der Uhr. Der MSV hätte da noch weitaus höher gewinnen können, wenn ein hoch gelobter Stoppelkamp nicht ganz so eigensinnig wäre in manchen Aktionen.


Die MIttelfinger-Aktion geht einfach gar nicht. Das hätte ich eher von Evina erwartet, nachdem er mehrfach so unfassbar schlecht angespielt wurde. Der hätte jedes Recht dazu gehabt, den Finger auszupacken.


Heute hat der KFC gegen eine Mannschaft verloren. Da ist beim KFC mehr Potenzial im Kader, aber es steht keine Mannschaft auf dem Platz, sondern ein Haufen Leute, die kein verschworener Haufen sind, wie man es bei Duisburg, Unterhaching und sogar Mannheim sieht.


Trotz allem muss man sagen, dass sich das Spiel stabilisiert hat, lediglich die Offensive war katastrophal schlecht. Osawe bräuchte mehr Zeit auf dem Platz und Evina muss bessere Zuspiele bekommen. Was da an Geld verbraten wird, ist einfach unfassbar. Aber es wird besser.


Nur muss man auch einfach sagen, dass nach Magdeburg, München 60 und Jena dann Duisburg einfach ein Schlag in die Fresse war.


Und wenn man der Meinung ist, dass Stoppelkamp bald wieder in Liga 2 spielt, dann unterstellt man dem MSV den Wiederaufstieg. Der wird mit seinen bald 33 Jahren als gebürtiger Duisburger nicht mehr woanders spielen (wollen).

Bande Büderich
vor 2 Jahren | Zuletzt bearbeitet vor 2 Jahren #191

Als Antwort auf Üdinho (Beitrag ansehen)

Ich will Duisburg nicht besser machen als sie sind - aber die holen gerade das Beste aus ihren Möglichkeiten heraus - mit (jungen) Spielern die wir uns hier niemals auch nur angeschaut hätten. Und die jungen Spieler gehören denen meistens sogar. Das macht halt auch nochmal einen Unterschied in der Kaderplanung.

Was die in der 2.Liga mit ihrem kleinen Etat gemacht haben kann uns erstmal völlig egal sein. Fakt ist dass wir da sehr viel aufzuholen haben und am besten noch vor der Winterpause damit anfangen sollten.

CptFantastic
vor 2 Jahren #192

Als Antwort auf Üdinho (Beitrag ansehen)

Schwer zu sagen. Der MSV hat einen riesigen Schuldenberg zu bewältigen, und Spieler wie Daschner, Gembalies, Mickels und Bitter sollen diejnigen sein, die diesen Berg etwas kleiner machen. Ob der Plan aufgeht, ist eine andere Frage. Jedenfalls hat der MSV keinen Cent für Transfers ausgegeben und wird keine Gehälter zahlen, wie es so manch anderer Zweitligist kann.

Der KFC hat Perspektive, wenn dort mal in der sportlichen Leitung etwas passiert. Steuernagel bringt Struktur rein und macht einen guten Job. Auch die Analyse auf Magenta traf es ganz gut. Es war kein schlechtes Spiel. Es war nur einfach jetzt ein Sprung, der nach den vorangegangenen Spielen einfach auch ein paar Grenzen aufzeigt.

Nun wird in der Winterpause vermutlich was passieren und da gibt es so einige Möglichkeiten, wenn man das nötige Kleingeld hat.

Das allerallerallerwichtigste aber ist, dass in absehbarer Zeit ein ordentliches Heimstadion da steht. Wie soll ein Verein, eine Mannschaft und auch die Fans hinter einem Team stehen, wenn sich jedes Heimspiel wie ein Auswärtsspiel in Finsterwalde anfühlt?

So ensteht keine Identität und so entsteht auch kein Wir-Gefühl in der Mannschaft. Kein Wunder, dass der KFC auswärts besser spielt, wenn die Stimmung eine andere ist. Selbst Wiesbaden mit ihrem provisorischen Rohrstangenstadion schaffen das... Warum gibt es keine Zwischenlösung für den KFC?

So wird datt nix.

Sipugaloma
vor 2 Jahren #193
Die Niederlage ist halt scheisse,  bis zum Gegentreffer sah das gut aus. Das 0:1 geht auf LK Kappe.  Steurer als Lv gefiel mir gut, dass Spiel verlieren halt auch die Trainer, Mbom auf der 10 ist ein Witz, Rodriguez ist eine Katastrophe,  Boere ist im Sturm total alleine. Kein Wunder wer soll ihn in die Szene setzten  er muss sich alles alleine erarbeiten. Nach dem Spiel sollten unseren Verantwortlichen besonders MP aufwachen, die glauben an eine Mannschaft die die Anforderungen nie erfüllen wird. Das Ziel sollte nur der klassenerhalt sein, und ab dem Winter sollte man sich von einigen  trennen, z.B. Maroh, KG, etc. Osawe zeigt mir, dass er in der Mannschaft nichts zu suchen hat. Solche Spieler sind Gift für jede Mannschaft. Wie schon zigmal erwähnt wir brauchen 2 - 3 OM Spieler. 

Rodriguez kannst du vergessen, keine Weiterentwicklung, Pflücke spielt ein Spiel gut danach 2 -3 schlecht. Barry ein regionalliga Spieler , hat bisher 3 - 4 mal auf das Tor geschossen in allen Spielen. Kinsombi der einzigste der Durchsetzungsvermögen hat, Evina will immer mit dem Kopf durch die Wand, wirkt ab und zu egoistisch. In der Offensive muss sich was tun. Einigen fehlt es an Qualität leider. 

Wie brauchen auch einen scout für die unteren Ligen, besonders für die regionalliga. Wieso spielt ein Daschner oder Mickels bei uns nicht? Weil man die aus der Bundesliga nicht kannte wahrscheinlich! 

Sipugaloma
vor 2 Jahren #194

Als Antwort auf Üdinho (Beitrag ansehen)

Das Thema ist die 3 Liga und diese Saison. Die beiden haben alles richtig gemacht in dieser Saison. 
Sipugaloma
vor 2 Jahren #195

Als Antwort auf Üdinho (Beitrag ansehen)

Das Thema ist die 3 Liga und diese Saison. Die beiden haben alles richtig gemacht in dieser Saison. 
Ungelesene Beiträge