Schluesselszene.net

Adriano Grimaldi

562 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Mittelstürmer
vor 9 Monaten #436

Als Antwort auf Ardo (Beitrag ansehen)

Ärzte müssen ohne Symptome auch zum Beispiel in der Praxis weiterarbeiten. Mit üblichen Schutzmaßnahmen.


Ardo
vor 9 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten #437

Als Antwort auf Mittelstürmer (Beitrag ansehen)

Das glaube ich nicht, Quelle?  Würde auch keinen Sinn machen, weil es Patienten gefährdet. Das Weiterarbeiten gibt es nur auf Covid Stationen (dort sind die Patienten eh schon infiziert) . Erst kürzlich war unsere Kinderarztpraxis 2 Wochen dicht, weil die Ärztin in Quarantäne war (also nichtmal infiziert, sondern nur Kontaktperson) .
Mittelstürmer
vor 9 Monaten #438

Hier sind die RKI-Leitlinien dazu, die zumindest für Möglichkeit einräumen:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/HCW.html;jsessionid=45A7422634E5CEB4F58D4D23C547A28E.internet122?nn=13490888#doc13848752bodyText3


In der Praxis kenne ich Fälle bei denen das die Regel war. In seltenen Fällen gibt es sogar die Möglichkeit, positiv getestetes Personal einzusetzen. Das ist ganz am Anfang im ersten Lockdown eingeführt worden, nachdem gerade spezialisierte Stationen durch Quarantäne sehr schnell ohne Personal dastehen und fachlich niemand von anderen Stationen aushelfen kann.


Hinzu kommt, dass medizinisches Personal besser in der Lage sein sollte, Infektionsgefahren zu erkennen und über entsprechende Schutzmaßnahmen besser aufgeklärt ist. Auch Tests sind dann häufiger.

Mittelstürmer
vor 9 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten #439
Wir haben aber wieder einen Thread gekapert. Ich wollte eigentlich Adriano nachträglich zum Geburtstag gratulieren:


Alles Gute, Gesundheit und schnelle Rückkehr! 

4
Ardo
vor 9 Monaten #440

Als Antwort auf Mittelstürmer (Beitrag ansehen)

In dem Link steht ganz konkret drin:


"in absoluten Ausnahmefällen ist die Versorgung NUR von COVID-19-Patientinnen und Patienten denkbar (nicht anwendbar bei Nachweis einer oder V.a. eine VOC):".


Also wie ich sagte, nur auf Covid Stationen. Kann es sein, dass du da was falsch gelesen hast,  bei den Regeln für K1 Kontakte?

Mittelstürmer
vor 9 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten #441

Als Antwort auf Ardo (Beitrag ansehen)

Wollen wir jetzt echt den Adriano Grimaldi Thread weiter zuspammen? 


Ich möchte dich bitten, die ganze Seite meines Links zu lesen (insbesondere Abschnitt zu den üblichen Quarantänegrund: Kontakt 1b mit negativem Test) und bei kleineren Unklarheiten auch in Betracht zu ziehen, dass sich Details wie die Versorgung durch Corona-positives Personal auch über die Zeit geändert haben können. Mittlerweile entstehen manche Knappheiten gar nicht mehr, weil das entsprechende Personal geimpft ist.


Ansonsten werde ich maximal im Covid-Thread weiterdiskutieren.


1
Vadersstraße
vor 9 Monaten #442

Könnte vom Datum der Postiv Meldung leider passen 


https://m.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/meerbusch-corona-infizierter-profi-kicker-soll-kinder-in-kita-geschickt-haben-76024442.bildMobile.html

Mittelstürmer
vor 9 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten #443

Als Antwort auf Vadersstraße (Beitrag ansehen)

Ist Grimaldi denn überhaupt infiziert? 


Ansonsten wohnen in Düsseldorf und Meerbusch Fußball-Profis von mehreren Vereinen aus Niederrhein und Ruhrgebiet. Wer auch immer das war: nicht so schlau...

1
Ardo
vor 9 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten #444
Finde ich jetzt nicht so gut, das einfach unter AG zu posten. Und bisher hieß es immer, er selbst wäre gar nicht positiv. Ich denke es ist ein anderer Spieler gemeint. 
2
Bande Büderich
vor 9 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten #445
Möchte mich jetzt nicht an der Spekulation beteiligen.

Ich bin mir aber ziemlich sicher dass hier vor 2-3 Tagen schon jemand schrieb dass Grimaldi Ärger mit der Kita hat. Finde das jetzt leider nicht mehr.

Wäre auf jeden Fall ein weiteres KFC-Kapitel auf das ich gut verzichten könnte.
4
kfc9999
vor 9 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten #446

Als Antwort auf Bande Büderich (Beitrag ansehen)

Tove, #250 im Spieltagsthread zu Halle-KFC.


1
Crossy
vor 9 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten #447
Ich verstehe die Berichterstattung folgendermaßen:
Ein Ende März positiv getesteter Fussball-Profi schickt wissentlich seine Kinder weiterhin in die Meerbuscher Kita. Dessen Kinder stecken die ebenfalls in der Kita befindlichen Kinder von Adriano an, weshalb Dieser - gerade in sehr guter Form - nicht mehr seinen Job beim KFC nachgegehen kann.

Ich finde es im Netz gerade nicht aber AG soll nicht gut auf seinen Berufskollegen zu sprechen sein.

Toll auch die Promi-Eltern. 19 Kinder wurden zum Test gebeten. Neun sind erschienen.
1
Looxus
vor 9 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten #448

Als Antwort auf Bande Büderich (Beitrag ansehen)

Da (im HFC Thema) hatte aber schon jemand einfach eine haltlose Behauptung gepostet und schon wird das als "Wahrheit" genommen, weil es ja so gut passt.....
Nach Vereinsinformationen ist er als Kontaktperson 1.Grades in Quarantäne. Er ist also, bzw. war zu dem Zeitpunkt, selber nicht infiziert und kommt daher für diese Geschichte wohl kaum in Betracht. Wenn man nach Anfang April positiv getesteten Spielern von Vereinen aus der Nachbarschaft sucht, kann man aber fünding werden, aber auch hierbei gilt, nichts genaues weiß man und es bleibt reine Spekulation.

3
Ardo
vor 9 Monaten #449

Als Antwort auf Crossy (Beitrag ansehen)

Könnte natürlich sein, dass die Promi Eltern ihre Kinder nicht testen lassen, weil sie bei einem positiven Test ebenfalls in Quarantäne müssten 😉
Inrather61
vor 9 Monaten #450
Was sonst???
Ungelesene Beiträge