Schluesselszene.net

Saison 2021/22 - Ideen & Co.

114 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
km1905
vor 1 Monat #61
Also wenn der e.V. noch immer die 1,8 mio. Euro schulden hat, dann sehe ich eigentlich keine andere Möglichkeit als Insolvenz, mit viel glück diese dann in Eigenverwaltung und eine Saison in der Oberliga welche dann durch regionale Sponsoren finanziert werden könnte.


Wo soll sonst jetzt ein Mäzen herkommen der für die 1, 8 mio. Euro Schulden bürgt und auch noch einen Etat von rund 1 mio. Euro finanziert?


Denke mit Oberliga und Insolvenz könnten wir uns mehr als glücklich schätzen.



kfc9999
vor 1 Monat #62
Woher kommen denn diese 1,8 Millionen? Ist das eine offiziell genannte Zahl?
Ötzi
vor 1 Monat #63

Als Antwort auf vorwärtsblaurot (Beitrag ansehen)

Andre Pawlak...


Wir brauchen jetzt möglichst viele Identifikationsfiguren, im Verein, auf der Bank, auf dem Platz.


Auch wenn die „intern“ umstritten sind (Funkel), aber nach außen wertvoll sind.


Nur wird das vermutlich keiner von denen tun. Warum sollte ein Pawlak das tun? 


Funkel im Vorstand, Pawlak auf der Bank, hinten Lukimya, vorne Rankl (spielt der noch?), OB im Verwaltungsrat, Klinger, Sportdirektor.

2
Flo
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #64

Als Antwort auf kfc9999 (Beitrag ansehen)

2017 zum Zeitpunkt der Ausgliederung hatte der e.V. knapp 2,3 Millionen Euro Verbindlichkeiten, die nicht mit ausgegliedert wurden. Etwa 1,8 davon bei verschiedenen Gesellschaften von MP. Knapp 500.000 Euro also bei Dritten, die nicht KFC oder "MP" heißen. Die letzte Mitgliederversammlung fand im November 2019 statt. Seitdem wurden keine Zahlen mehr präsentiert. Da die Jugend nicht mit ausgegliedert wurde, seitdem aber u.a. durch einen hauptamtlichen (?) Jugendleiter aufgestockt wurde, sind die Verbindlichkeiten vermutlich nicht kleiner geworden. Denn die Zahlungsmoral dürfte da ja ähnlich gewesen sein, da die gleichen Personen am Werk waren. 

Edit: Der im November 2019 vorgestellte Jahresabschluss für 2018 wies Verbindlichkeiten i. H. v. 2,78 Mio. aus. https://rp-online.de/sport/fussball/kfc-uerdingen/kfc-uerdingen-jhv-sanierung-der-grotenburg-zieht-sich-weiter-hin_aid-47499951

1
Johannes
vor 1 Monat #65

Als Antwort auf kfc9999 (Beitrag ansehen)

So wie ich gehört habe, wird genau das gerade geprüft, also wie hoch die Schulden sind, angeblich sollen die aber unter einer Million liegen. Aber alles nur Gerüchte und Einschätzungen, auch hier heißt es, leider, warten.
BlauFürTreue
vor 1 Monat #66

Als Antwort auf Flo (Beitrag ansehen)

Wenn die Zahlen auch nur annähernd stimmen, dann führt wohl kein Weg an der Insolvenz des e.V. vorbei. Mit allem, was das bedeutet. 


Fraglich ist, was mit den Schulden bei MP ist. Welcher Gesellschaft schuldet der e.V. dieses Geld, der Energy Consulting? Gibt es die noch? Fragen über Fragen, es ist höchste Zeit für Antworten, ihr Herren vom VERWALTUNGSRAT.

1
kfc9999
vor 1 Monat #67

Als Antwort auf BlauFürTreue (Beitrag ansehen)

Was bedeutet es denn? Zum Beispiel rein sportlich, bekämen wir dann die Regionalliga-Lizenz überhaupt? Gäbe es Punktabzug? Wie wäre es in der Oberliga?
1
BlauFürTreue
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #68

Als Antwort auf kfc9999 (Beitrag ansehen)

Ich bin totaler Laie, aber wenn es in die Insolvenz in Eigenregie geht, dann kommt man vermutlich ohne größere Sanktionen seitens des Verbands davon. Aber es möge sich jemand äußern, der Ahnung hat. 


Nachtrag: der WSV ist ja vor knapp einem Jahr in die eigenverwaltete Insolvenz gegangen und kam dann wohl ohne Punktabzug davon. Ob das die Corona-Ausnahme oder die Regel ist...? Die hatten 1,5 Mio. an Verbindlichkeiten.

Mittelstürmer
vor 1 Monat #69

Als Antwort auf Johannes (Beitrag ansehen)

Eigentlich müsste es eine Buchhaltung geben, aus der die Schulden sehr schnell zu ermitteln sind.
1
aphex2
vor 1 Monat #70

Als Antwort auf kfc9999 (Beitrag ansehen)

Mit der Lizenz sollte das nichts zu tun haben. Ansonsten gelten gemäß DFB- Spielordnung Paragraph 6 an dieser Stelle für die Regionalliga die gleichen Regeln wir für die Dritte Liga. Also momentan 3 Punkte Abzug. Es war zumindest angedacht, dass nach dieser Saison wieder auf 9 Punkte wie früher zu ändern. Ist aber noch nicht passiert.

Unterhalb der Regionalliga zieht ein Insolvenztrag/Eröffnung eines Insolvenzverfahrens grundsätzlich den Zwangsabstieg der ersten Mannschaft nach sich.

KFC Sympathisant
vor 1 Monat #71
Dann würde ich mich aber im Vorfeld gut informierten ob ein Start in den Regio Sinn macht. Nicht das man sich sportlich qualifiziert und im Nachhinein steigt man ab wegen eines Zwangsanstiegs oder habe ich da was falsch verstanden 🤔
aphex2
vor 1 Monat #72

Als Antwort auf KFC Sympathisant (Beitrag ansehen)

In der Regionalliga gibt es Punktabzug wie in der Dritten Liga. Oberliga und tiefer Zwangsabstieg.
2
KFC Sympathisant
vor 1 Monat #73
Ok danke für die Info dann war es mein Fehler 🙈
kfc9999
vor 1 Monat #74
Also falls wir uns für die Oberliga entscheiden und dann erst in Insolvenz gehen wären wir Zwangsabsteiger in die Landesliga?
2
aphex2
vor 1 Monat #75
Ja, das wäre wohl so. Aber ist das nicht alles etwas spekulativ mit der Insolvenz des e.V.? Höhe und Art der Verbindlichkeiten kennt doch niemand von uns.
1
Ungelesene Beiträge