Schluesselszene.net

KEV

1408 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Flo
vor 1 Woche | Zuletzt bearbeitet vor 1 Woche #1366

Wagener erhält nun angeblich Konkurrenz in Person unseres Verwaltungs- & Aufsichtsrates Mustafa Ertürk, der ebenfalls die Anteile von Schulz übernehmen will ...

https://rp-online.de/sport/eishockey/kev/krefeld-pinguine-wagener-und-ertuerk-wollen-pinguine-retten_aid-46926015

https://www.wz.de/sport/eishockey/krefeld-pinguine/wie-die-krefeld-pinguine-gegen-das-del-aus-kaempfen_aid-46931395

Flo
vor 1 Woche #1367

Matthias Roos hat MP beim MSV-Spiel persönlich die Einladung zur Gesellschafterversammlung übergeben wollen. Dieser hatte aber angeblich keine Lust, mit ihm zu reden. Irgendwie verständlich nach Roos' Verhalten der letzten Wochen. Wagener ist laut eigener Aussage raus, weil MP nicht (an ihn) verkaufen will. 

https://rp-online.de/sport/eishockey/kev/krefeld-pinguine-wagener-bestaetigt-seinen-rettungsversuch_aid-47005063

JimPanse
vor 1 Woche #1368
Ich bin noch unschlüssig, inwiefern das ganze gut für den KFC ist oder nicht. Angeblich erhofft man sich bei den Pinguinen, das Meyer mit Ponomarev spricht und ihn überzeugen kann zu verkaufen. 


Ponomarev hat die Pinguine gut in der Mangel. Zum einen besteht natürlich die Möglichkeit, das er mehr Geld erzielt als er bezahlt hat. Und wer weiß was er sich noch davon erhofft. Hat die Stadt ein großes Interesse daran, das er verkauft hat ja auch Ponomarev paar Interessen gegenüber der Stadt. Trainingsmöglichkeiten und Stadion...

Elvis
vor 1 Woche #1369
Auch wenn es moralisch sehr verwerflich ist, hat Ponomarev aktuell die Pinguine und damit auch ein wenig die Stadt, da KEV ihr liebstes Kind, an den Eiern. Sowohl der Stadt als auch den Pinguinen war unser fast Untergang komplett egal. Ich glaube sogar, dass man damals gehofft hat, der KFC verschwindet und alles würde sich dann auf den KEV konzentrieren. So ist es dann dank Lakis nicht gekommen. Geändert hat sich bei der Stadt aber bis heute in der Denke über den KFC nichts, sonst hätten wir ein dem Profisport entsprechendes Trainingsgelände und ein nutzbares Stadion in der Stadt, statt uns seit einer Ewigkeit zu vertrösten und uns letztendlich nur hinzuhalten. Es gibt in Deutschland keine 2. Stadt, die so schlecht mit ihrem Verein umgeht wie Krefeld mit dem KFC. Nun hat der KEV auch Sorgen, was bei der Stadt anscheinend wieder oberste Priorität hat und wir kommen wieder erst irgendwo dahinter und dann ist für den KFC bestimmt wieder kein Geld da. Wie Eingangs gesagt, ist es nicht schön aber ganz objektiv betrachtet wäre es für den KFC wirklich am besten, der KEV verschwindet aus der DEL und verliert damit auch stark an Relevanz. Auch wenn dann erstmal 4-5 Jahre ins Land gehen und MP in Krefeld ein Feindbild wäre, danach hätte der KFC mehr potentielle Zuschauer und Sponsoren. Also wäre es wohl wirklich nicht so schlecht, wenn MP dafür sorgt, dass der KEV weiter massive Probleme bekommt. Und wenn es am Ende dazu führt, dass die Stadt endlich verbindliche, schriftliche Zusagen für eine zeitnahe Änderung macht, damit MP seine KEV Anteile verkauft, haben wir auch schon gewonnen. Irgendwie schon perfide, so zu denken aber bei dem Fehlverhalten der Stadt in den letzten 20 Jahren geht es wohl nicht anders um die Interessen des KFC durchzusetzen. Eiskaltes Management halt. 

Haltet Ihr das spekulierte Vorgehen, falls es tatsächlich so von MP geplant ist für richtig oder würde euch das zu weit gehen?

KFC Alien
vor 1 Woche | Zuletzt bearbeitet vor 1 Woche #1371
@Elvis ..alles in erster Hälfte jepp ..ansonsten mir die Eisschubser egal andere Sportart halt .und obs spekuliert von MP so ..? Ne denke eher nicht ..da dieses Eisdingen auch immer mit sein Dingen immer vor uns auch neben Fuppes war und meine Lakis ihn da auch so kennengerlernt sogar (DEG Spiel) !
Warum nicht beides als Invest für beide Sportarten in einer Stadt ,,,Synergien etc ..hätte was werden können ...aber was der Roos da ablieferte ist unterste Azubi Schublade ..MP gerade mal n Jahr da und soll für alles jetzt Sündenbock sein ..NÖÖÖ! Hoffe MP hat nun gelernt und volle Pulle jetzt KFC
Inrather61
vor 3 Tagen #1371

https://rp-online.de/sport/eishockey/kev/krefeld-pinguine-fan-demo-der-fans_aid-47176237

DrJones
vor 2 Tagen #1372
Hmm, wie wärs mit ner KFC-Sitzblockade...
Revin
vor 1 Tag #1373
Krefeld Eishockeystadt.. tzzz.. hoffentlich gehen da die Lichter aus..

Es gibt übrigens einen offenen Brief an MP gerichtet.

TimK
vor 1 Tag #1379

Als Antwort auf Revin (Beitrag ansehen):

Krefeld Eishockeystadt.. tzzz.. hoffentlich gehen da die Lichter aus..<p>Es gibt übrigens eine...

https://www.wz.de/sport/eishockey/krefeld-pinguine/krefeld-pinguine-supporter-schreiben-brief-an-mikhail-ponomarev_aid-47212407

Inrather61
vor 1 Tag #1375

Der ganze Brief hier.



Offener Brief an Herrn Ponomarev
15 Nov 2019
Pinguine Supporters e.V. • Kehner Str. 5 • 47877 Willich

 

Herrn
Mikhail Ponomarev

                                                                                                                    15. November 2019

 

 

 
Offener Brief der Pinguine Supporters e.V. an Mikhail Ponomarev

 

Sehr geehrter Herr Ponomarev.

 

Wir appellieren an ihr sportbegeistertes Herz und an Sie als Kaufmann!

 

Die Krefelder Eishockeyfans bangen dieser Tage um  die Existenz ihres Vereins.

Die Krefeld Pinguine sind Gründungsmitglied der Deutschen Eishockey Liga DEL.
Wir haben in Krefeld einen Verein, der in der höchsten deutschen Eishockeyliga, der DEL spielt.
Ein Verein, der sich seit über 25 Jahren gegen Vereine behauptet, die mit einem deutlich höheren Etat aufwarten können.
Ein Verein, der mit Leidenschaft, Teamfähigkeit und Zusammenhalt kämpft.
Ein Verein, den die Fans mit den Begriffen "Familie, Heimat, Nähe" verbinden.

 

Sie sollen einmal gesagt haben “Eishockey ist meine Leidenschaft”.

Das haben Sie mit vielen tausend Anhängern der Krefeld Pinguine gemeinsam.

 

Kinder, die man nicht liebt, werden nie die gestellten Erwartungen erfüllen.

Das Herz einer Frau, die man nicht liebt, wird man niemals erobern.

Einen DEL Eishockeyverein, den man nicht liebt, sollte man in seiner Entwicklung, seinem Fortbestand und seiner Existenz nicht blockieren, oder gar ruinieren und zum Spielball erklären.

 

Folgen Sie Ihrem Herzen!
Zeigen Sie Kooperationsbereitschaft um das weitere Fortbestehen der Krefeld Pinguine auf ein solides Fundament zu stellen!

 

Der Vorstand der Pinguine Supporters e.V

Duke
vor 1 Tag #1376
Die sollten vielleicht mal einen "offenen Brief" an Herrn Roos schreiben....
blabala
vor 1 Tag #1377

Als Antwort auf Inrather61 (Beitrag ansehen):

<p>Der ganze Brief hier.</p><br><p><br>Offener Brief an Herrn Ponomare...
Hat Herr Ponomarev denen nicht mit dem Kauf der Anteile den Arsch gerettet? Sonst wären die doch letztes Jahr schon Pleite gewesen....
JimPanse
vor 1 Tag #1378
Jetzt geht denen der Arsch auf Grundeis. Seit Wochen nur den Mann am beleidigen. Er solle sich aus Krefeld verpissen. Und jetzt wo es ernst wird appelliert man plötzlich an die Ehre. Es wird zwar sowieso nicht passieren, aber ich würde es gerne sehen, wenn die versenkt werden. Was Ponomarev alles unterstellt wird ist nicht mehr normal. 
Blaurotfan 1977
vor 1 Tag #1379
Hat die das intressiert als wir am Arsch waren,  kein bißchen,

Wurde doch lieber die Deutsche Meisterschaft gefeiert und richtig investiert von der Stadt und wir hatten den bitteren Abgang.

Ne kein Mitleid wenn die den Laden dicht machen und hoffentlich macht MP denen das Licht aus und schließt ab

roteelli
vor 1 Tag #1380
Man könnte fast meinen, dass hier manch einem die Situation des KEVs ein Genuss zu sein scheint.

Ja, Herr Roos ist ein ... , das durfte ich persönlich schon erleben und deswegen, Herr Roos ist nicht der KEV, er ist weder der Verein, noch ein Spieler und schon garnicht ein treuer, langjähriger Fan. Herr Roos verdient beim KEV einfach nur sein Geld, mehr nicht. Ihm dürfte es wahrscheinlich vollkommen egal sein wo er als nächstes seine Kohle für sein Leben einholt. 

Wenn der KEV über Jahrzehnte, im Gegensatz zum KFC, übermäßig von der Stadt Krefeld unterstützt wird, dann trägt der KEV doch wohl eher weniger die Schuld daran als mehr die Stadt Krefeld!? Oder verstehe ich da etwas falsch? Jeder Verein versucht zu überleben und das bestmögliche für sich rauszuholen.

Oder würde sich ein KFC Fan darüber beschweren wenn es umgekehrt wäre und sagen, lass uns auf Kohle verzichten damit es dem KEV besser geht?

Man muss die Sportart Eishockey nicht mögen, trotzdem hat der KEV eine langjährige Tradition und auch eine Daseinsberechtigung.

Ein wenig mehr Gemeinsamkeit könnte meiner Meinung nach mehr ergeben als ein Gegeneinander.



Ungelesene Beiträge