Schluesselszene.net

Covid 19

913 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Ardo
vor 1 Monat #436
Ich bin nicht der klügste, aber wahrscheinlich schlauer als du. In deinem letzten Post verwechselst Du nämlich den PCR mit dem Antikörpertest.  Aber gut, du hast deine festgefahrene Meinung und gehst gleich auf 180 wenn man dir belegt, dass du Blödsinn geredet hast. Hat einfach keinen Zweck mit solchen Fanatikern zu diskutieren. 
BadnerKFCFan
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #437

Ich erkenne bei mir weder erhöhten Pulsschlag noch erhöhten Blutdruck. 


Nein. Ich habe sie nicht verwechselt. Da ich aber bei der Quellenangabe in einem Chat (für schnelleres Antworten) auf

1. Genehme Quellen

2. Möglichst deutschsprachige Texte

3. Ohne langes Suchen verfügbare Texte

angewiesen bin, werden dieselben Problematiken sogar bei beiden Testverfahren ausgewiesen - was im Umkehrschluss meine Einschätzung bzw die aus Primärquellen gezogenen Schlüsse sogar noch untermauert. 


Da Du aber so klug bist, kannst Du durchaus den Inhalt dieses Textes erfassen, ohne dass ich Dir die relevanten Passagen erneut heraussuchen muss, oder?


https://www.imd-berlin.de/spezielle-kompetenzen/covid-19.html

Jeder sieht nur das, was er sehen möchte. 


Edit: kleiner Tipp. Die im Nachgang aufgeführten Quellen (zumeist auf englisch) präzisieren den Sachverhalt erheblich. 

PlatzwartSprödental
vor 1 Monat #438

Badner, das Problem ist doch deine Ausgangsaussage:

"Es sind keine Infizierten, sondern Menschen, bei denen das Virus lediglich nachgewiesen wurde (was auch ohne Infektion möglich ist)."


Wenn du statt dieser platten Aussage zu Beginn der Diskussion geschrieben hättest: "Positive Testergebnisse können keine Aussage mit 100%ige Sicherheit über akute Infektion geben.", hätte niemand was dagegen gehabt.


Du sagst aber: "Das sind keine Infizierten." Und das ist halt Bullshit. Weil du damit unterstellst, es wäre keiner infiziert. Das kannst du schlicht nicht wissen. 

BadnerKFCFan
vor 1 Monat #439

Als Antwort auf PlatzwartSprödental (Beitrag ansehen):

<p>Badner, das Problem ist doch deine Ausgangsaussage:</p><p>"Es sind keine I...
Damit hast Du genau meinen Fehler aufgedeckt ;-)


Ich hatte diese Rhetorik bewusst gewählt...

PlatzwartSprödental
vor 1 Monat #440

Als Antwort auf BadnerKFCFan (Beitrag ansehen):

Damit hast Du genau meinen Fehler aufgedeckt ;-)<p><br></p><p>Ich hatte dies...

Und genau die bewusste Wahl dieser Rhetorik bringt dir mE zurecht VT-Vorwürfe ein. Damit rückst du dich selber in Richtung von Leuten, die sagen: "Das gibt's alles gar nicht."



Wenn es dir darum ginge, Leute dazu zu bringen, kritische mit der aktuellen Situation umzugehen, und nicht nur provozieren willst, warum dann diese Rhetorik?


Und tatsächlich hätte ich auch gern noch ne Erklärung, was die vom dir zitierten RKI-Aussagen zu serologischen Tests (aka Antikörpernachweisen) über die Infektionsdiagnose mittels pcr-Test belegen sollen. Da hat Ardo mE durchaus nen Punkt.

DrJones
vor 1 Monat #441
Wenn ich das richtig verstanden habe gehts in der Diskussion darum, wer jetzt hier der Klügere oder gar der Allerklügste ist. Wenn ich das richtig einschätze, dann seid ihr alle wahnsinnig klug, vielleicht sogar klüger, oder am klügsten von Allen. Ich will aber zu bedenken geben, dass sich am Ende meistens herausgestellt hat, das ich der Klügste bin, obwohl viele meiner Zeitgenossen ihrerseits behaupten, sie seien ja vie klüger. Da aber nur einer der Klügste sein kann, und von zweien nicht beide jeweils klüger als der jeweils andere sein können, kann die einzige Schlussfolgerung nur sein: wir sind alle doch leider nur strohdumm.
BadnerKFCFan
vor 1 Monat #442

Als Antwort auf PlatzwartSprödental (Beitrag ansehen):

<p>Und genau die bewusste Wahl dieser Rhetorik bringt dir mE zurecht VT-Vorwürfe ein. Damit rü...
Das Thema/mein Problem ist leider der Absolutheitsanspruch einiger.

Ich selbst weiß auch nicht alles, sehe aber, dass die Wahrheit irgendwo zwischen beiden Polen liegen muss.

Argumente in diese Richtung gehend, soweit den zustimmenden Teil betreffend, werden als Zustimmung gewertet (und somit abschließend der ganze Beitrag einerseits als "Du sagst ja selbst..." beschrieben), den ablehnenden Teil betreffend diffamiert (und somit, je nach Interessenslage "Du erzählst in diesem Punkt Mist, also ist alles falsch" gegen einen verwendet).

So wird dann ein Schuh draus. 


Wenn ich nun also bewusst dieselbe Rhetorik verwende, bringt es mich in die Nähe von VTs? 


Wenn jeder bereit wäre, von seinem Absolutheitsanspruch abzurücken 

@DrJones: genialer Beitrag übrigens! 

wären wir wieder auf dem besten Wege zu einer Diskussionskultur, wie wir sie einst hatten.


@Ardo: es sollte immer irrelevant sein, WER etwas sagt, es sollte immer geprüft werden, ob die eigene Kernaussage korrekt oder die fremde Kernaussage wirklich falsch ist, es sollte stets von beiden Seiten betrachtet werden. Wenn dies wieder gelingt ohne Schnappatmung, wenn gegenläufige Thesen aufgestellt werden, kann es wieder gelingen. 


In diesem Sinne 

sonnige Grüße und allzeit Gesundheit



Ardo
vor 1 Monat #443
Du gibst ja selber zu inzwischen, dass deine ursprüngliche Aussage bewusst und provokativ falsch war. Auf mehr hab ich nicht hinweisen wollen. Über alles andere kann man reden. Z. B. dass man zwischen infizierten und erkrankten unterscheiden muss. Aber nicht auf diese Art und Weise. 
BadnerKFCFan
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #444

Als Antwort auf Ardo (Beitrag ansehen):

Du gibst ja selber zu inzwischen, dass deine ursprüngliche Aussage bewusst und provokativ falsch war...
Siehst Du?

Ein Teil Zustimmung und... tadaaa... Trommelwirbel...

"Du gibst ja selber zu..." 

Aufgewacht?


Edit: es ist nicht bewusst "falsch", sondern bewusst "überspitzt". Kleiner, aber feiner Unterschied. 

kfc9999
vor 1 Monat #445
Genau deswegen lasse ich mich auf solche Diskussionen gar nicht mehr ein. Da wird letztlich nur versucht, Leute in irgendwelche Diskussionen zu verzetteln um vom Wesentlichen abzulenken und am Ende alles in Frage zu stellen. Zeitverschwendung.
Stoffel
vor 1 Monat #446
*gähn*
Inrather61
vor 1 Monat #447
Genau, Stoffel.

Da hat jeder seine Meinung, die soll man auch haben, und die wird man nicht ändern!!
Man dreht sich im Kreise hier.
Ardo
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #448
Ganz so auf die leichte Schulter sollte man die Verschwörungsttheoretiker nicht nehmen. Das kann gefährlich werden, dort findet gerade eine Gehirnwäsche und radikalisierung statt, gesteuert von Nazis und Anti Demokraten. Also ist Wiederspruch durchaus angebracht, sonst denken diese Leute, die Mehrheit steht hinter ihnen, weil sie am lautesten schreien. 
BadnerKFCFan
vor 1 Monat #449

Als Antwort auf Ardo (Beitrag ansehen):

Ganz so auf die leichte Schulter sollte man die Verschwörungsttheoretiker nicht nehmen. Das kann gef...
OMG...

Das glaubst Du wirklich? Und AH steigt dann morgen im UFO vom Himmel runter und saugt den willenlosen Corona-Kritikern das Hirn leer?


Mein Gott. Tiefer geht das Niveau wohl nicht mehr.

Ardo
vor 1 Monat #450
Ich geh dir recht, viel tiefer als mit Nazis zu marschieren kann man nicht mehr sinken. 
Ungelesene Beiträge