Schluesselszene.net

Der KFC in den Medien

Johannes

Spielerberater plant Einstieg bei Uerdingen

Mit seiner Hilfe soll es in der Heimat wieder aufwärtsgehen!

Als Berater von VfB Stuttgarts Silas (25) hat Mehmet Eser (56) in der Regel mit der Elite der Bundesliga zu tun. Bald wird er auch regelmäßig auf den Fußballplätzen tief im Westen sein. Als Investor beim KFC Uerdingen 05!

Der abgestürzte Traditionsverein ist Ende Mai zumindest wieder in die Regionalliga aufgestiegen. Das Ziel: der direkte Durchmarsch in die dritte Liga!

Eser hat eine besondere Beziehung zum KFC Uerdingen, war in der A-Jugend zusammen mit Oliver Bierhoff (56) für die Krefelder aktiv. Zuletzt wendete er mit einer sechsstelligen Summe die Insolvenz seines Heimatvereins ab.

Im Gegensatz zu Ex-Investor Mikhail Ponomarev (49), der den Klub beinahe in die Pleite führte, sieht sich Eser nicht als klassischer Investor, der sich bereichern will. Mit ihm soll es für den Pokalsieger von 1985 in der Zukunft wieder steil nach oben gehen. Und das mit einem klaren Plan.

Aus der Elf, die in die Regionalliga aufgestiegen ist, sollen nur drei Spieler für die Mission vierte Liga dabei bleiben: Fanliebling Alexander Lipinski (28), 16-Tore-Mann Dimitrios Touratzidis (26) sowie Routinier Pascale Talarski (30).

Den Rest will Eser mit Profis zum Beipsiel aus der deutschen zweiten Liga oder der ersten Liga in Belgien füllen. Als Trainer soll Ex-VfB-Profi Michél Dinzey (51), aktuell Scout bei Hertha BSC, kommen. Gespräche laufen.

Adalet Güner, zuletzt sportlicher Leiter beim Nachwuchs, wurde von Eser persönlich zum Sportdirektor des KFC befördert.

5
Kotbullar

sechsstellige Summe ?

2
Andy

Steht nichts neues drin und meiner Meinung nach auch nicht korrekt, da M-Soccermanagement doch nur beratend dabei sein soll, laut dem ursprünglichen Bericht auf Sky.

Es wird nur langsam mal Zeit was offizielles zu hören...

Mit seiner Hilfe soll es in der Heimat wieder aufwärtsgehen!

Als Berater von VfB-Stuttgarts Silas (25) hat Mehmet Eser (56) in der Regel mit der Elite der Bundesliga zu tun. Bald wird er auch regelmäßig auf den Fußballplätzen tief im Westen sein. Als Investor beim KFC Uerdingen 05!

Der abgestürzte Traditionsverein ist Ende Mai zumindest wieder in die Regionalliga aufgestiegen. Das Ziel: der direkte Durchmarsch in die dritte Liga!

Eser hat eine besondere Beziehung zum KFC Uerdingen, war in der A-Jugend zusammen mit Oliver Bierhoff (56) für die Krefelder aktiv. Zuletzt wendete er mit einer sechsstelligen Summe die Insolvenz seines Heimatvereins ab.

Im Gegensatz zu Ex-Investor Mikhail Ponomarev (49), der den Klub beinahe in die Pleite führte, sieht sich Eser nicht als klassischer Investor, der sich bereichern will. Mit ihm soll es für den Pokalsieger von 1985 in der Zukunft wieder steil nach oben gehen. Und das mit einem klaren Plan.

Eser will einen Radikal-Schnitt

Aus der Elf, die in die Regionalliga aufgestiegen ist, sollen nur drei Spieler für die Mission vierte Liga dabei bleiben: Fanliebling Alexander Lipinski (28), 16-Tore-Mann Dimitrios Touratzidis (26) sowie Routinier Pascale Talarski (30).

Den Rest will Eser mit Profis zum Beipsiel aus der deutschen zweiten Liga oder der ersten Liga in Belgien füllen. Als Trainer soll Ex-VfB-Profi Michél Dinzey (51), aktuell Scout bei Hertha BSC, kommen. Gespräche laufen.

Adalet Güner, zuletzt sportlicher Leiter beim Nachwuchs, wurde von Eser persönlich zum Sportdirektor des KFC befördert.

0

Als Berater von VfB-Stuttgarts Silas (25) hat Mehmet Eser (56) in der Regel mit der Elite der Bundesliga zu tun. Bald wird er auch regelmäßig auf den Fußballplätzen tief im Westen sein. Als Investor beim KFC Uerdingen 05!

Der abgestürzte Traditionsverein ist Ende Mai zumindest wieder in die Regionalliga aufgestiegen. Das Ziel: der direkte Durchmarsch in die dritte Liga!

Eser hat eine besondere Beziehung zum KFC Uerdingen, war in der A-Jugend zusammen mit Oliver Bierhoff (56) für die Krefelder aktiv. Zuletzt wendete er mit einer sechsstelligen Summe die Insolvenz seines Heimatvereins ab.

Im Gegensatz zu Ex-Investor Mikhail Ponomarev (49), der den Klub beinahe in die Pleite führte, sieht sich Eser nicht als klassischer Investor, der sich bereichern will. Mit ihm soll es für den Pokalsieger von 1985 in der Zukunft wieder steil nach oben gehen. Und das mit einem klaren Plan.

Aus der Elf, die in die Regionalliga aufgestiegen ist, sollen nur drei Spieler für die Mission vierte Liga dabei bleiben: Fanliebling Alexander Lipinski (28), 16-Tore-Mann Dimitrios Touratzidis (26) sowie Routinier Pascale Talarski (30).

Den Rest will Eser mit Profis zum Beipsiel aus der deutschen zweiten Liga oder der ersten Liga in Belgien füllen. Als Trainer soll Ex-VfB-Profi Michél Dinzey (51), aktuell Scout bei Hertha BSC, kommen. Gespräche laufen.

Adalet Güner, zuletzt sportlicher Leiter beim Nachwuchs, wurde von Eser persönlich zum Sportdirektor des KFC befördert.

0

Hui ... einer mit KFC-Gen? Hammer wäre das. Bin vorsichtig optimistisch.

2
Gogo
Antwort auf Kotbullar

sechsstellige Summe ?

Genau darüber bin ich auch gestolpert.

Wann soll der eine 6-stellige Summe in den Verein gepumpt haben?

-1

Vielleicht ja die in Frage stehenden 80.000 € aufgerundet?

0
Antwort auf Gogo

Genau darüber bin ich auch gestolpert.

Wann soll der eine 6-stellige Summe in den Verein gepumpt haben?

Tja ... das muss erst kürzlich passiert sein, womöglich, um die Prämien auszahlen zu können...?

1
Stroem
Antwort auf Gogo

Genau darüber bin ich auch gestolpert.

Wann soll der eine 6-stellige Summe in den Verein gepumpt haben?

Vielleicht hat er schon 100 VIP Dauerkarten gekauft. Da ist schon erstaunlich viel weg.

Wobei ja in den Club 1905 Paketen auch schon VIP Dauerkarten drin sind.

Das Paket "Treue" für 2.500 Euro enthält alleine 2 VIP Karten im Wert von 3.332 Euro.

Paket "Liebe" kostet 5.000 Euro. Enthalten 4 VIP Dauerkarten im Wert von 6.664 Euro.

Hoffe, man hat diese Paketpreise im Blick.

1
BenTheMan
Antwort auf Kotbullar

sechsstellige Summe ?

Wahrscheinlich die Mai Gehälter + Aufstiegsprämien....aber alles nur Spekulatius.

2
Siegeszug

löschen

1
Andy
Antwort auf Siegeszug

löschen

Habe ich oben beigefügt und ist dort inzwischen mehrfach 😉

0

Jo. Wir werden es erfahren. Vielleicht ist der Verein durch die "Entlastung" Esers in der Lage, seine Verbindlichkeiten durch die getätigten Einnahmen in der kommenden Saison zu minimieren bzw. zu "löschen". Wäre mal was Perspektivisches als "Bonbon".

0

Jetzt warte ich - sollte sich das alles bestätigen - nur auf die Antwort des RS: "Jetzt spinnen sie wieder, die Uerdinger ... gestern tot, heute großmäulig, morgen Drittligist, übermorgen aufgelöst!" So oder ähnlich könnte das abgehen. Und wie geil das ist, wenn man Verträge mit Spielern schließt, bei denen der Berater auf der "Käuferseite" steht. Dat spart Kosten! Hoeneß würde neidisch!

2

Wird immer lustiger, ich blicke nicht mehr durch bei unserem KFC. Wollen wir mal BESTE hoffen. Wir reden hier aber über unseren KFC???

-2

Zumindest sind wir wieder in der bild vertreten....was soll jetzt noch schief gehen?;)

Gefällt mir auf jeden fall besser wie neuaufbau in der kreisklasse mit kurzem artikel im extra-tipp. ;)

4
Antwort auf firlefanz1905

Wird immer lustiger, ich blicke nicht mehr durch bei unserem KFC. Wollen wir mal BESTE hoffen. Wir reden hier aber über unseren KFC???

Du wirst dich alsbald sicher wieder auskennen mit deinem Verein, auf die eine oder andere Art ... warten ... daran sind wir doch gewöhnt.

-1
JeFF

Es ist immer noch die Bild. Da stimmt doch sowieso nur die Hälfte.

Von daher ... abwarten.

2
aphex2
Antwort auf Gogo

Genau darüber bin ich auch gestolpert.

Wann soll der eine 6-stellige Summe in den Verein gepumpt haben?

Das wird vermutlich in Form eines Darlehns passiert sein. Bedarf für so eine Summe hatten wir sicherlich in den letzten Monaten.

Im Brief an die Mitglieder vor ein paar Wochen hieß es schon, dass die "Gläubigerlandschaft" überwiegend aus Partnern des Vereins besteht. Wer das im Einzelnen ist, wissen wir ja gar nicht, aber es klingt danach, dass es doch recht viele Leute gibt, die uns etwas geliehen haben, vielleicht ja auch um andere Schulden z.B. bei der BG abzulösen (mal spekuliert).

0
JimPanse

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage, da wurde überhaupt keine sechsstellige Summe gegeben, sondern jeder Journalist schreibt vom anderen ab und schreibt noch etwas dazu.

Alleine der Eser soll mit seiner Firma beraten. So war der Sky Ursprung. Das hat er in der WZ auch bestätigt. Die RP macht plötzlich daraus, er sei der Investor. RS und Bild übernehmen die Aussage aus der RP.

Macht euch doch nicht verrückt. Die Medien wissen nicht mehr als wir.

2
Gogo
Antwort auf aphex2

Das wird vermutlich in Form eines Darlehns passiert sein. Bedarf für so eine Summe hatten wir sicherlich in den letzten Monaten.

Im Brief an die Mitglieder vor ein paar Wochen hieß es schon, dass die "Gläubigerlandschaft" überwiegend aus Partnern des Vereins besteht. Wer das im Einzelnen ist, wissen wir ja gar nicht, aber es klingt danach, dass es doch recht viele Leute gibt, die uns etwas geliehen haben, vielleicht ja auch um andere Schulden z.B. bei der BG abzulösen (mal spekuliert).

Echtes Sponsoring wäre natürlich besser, da muss man nichts zurückzahlen.

Aber auch eine Ablösung der hohen Schulden bei der Sozialversicherung (waren um den Jahreswechsel ja >600T€) durch ein Darlehen wäre schön, insbesondere wenn dies dann auch noch auf mehrere Jahre zins- und tilgungsfrei festgelegt sein sollte.

Dass wir derartige Details schon die nächsten Tage erfahren, wage ich zu bezweifeln. Ich schätze, diese werden erst zur nächsten Mitgliederversammlung kommen.

-2
aphex2
Antwort auf Gogo

Echtes Sponsoring wäre natürlich besser, da muss man nichts zurückzahlen.

Aber auch eine Ablösung der hohen Schulden bei der Sozialversicherung (waren um den Jahreswechsel ja >600T€) durch ein Darlehen wäre schön, insbesondere wenn dies dann auch noch auf mehrere Jahre zins- und tilgungsfrei festgelegt sein sollte.

Dass wir derartige Details schon die nächsten Tage erfahren, wage ich zu bezweifeln. Ich schätze, diese werden erst zur nächsten Mitgliederversammlung kommen.

Schön wäre es mit der Ablösung, aber das war ja nur spekuliert:)

0
aphex2
Antwort auf JimPanse

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage, da wurde überhaupt keine sechsstellige Summe gegeben, sondern jeder Journalist schreibt vom anderen ab und schreibt noch etwas dazu.

Alleine der Eser soll mit seiner Firma beraten. So war der Sky Ursprung. Das hat er in der WZ auch bestätigt. Die RP macht plötzlich daraus, er sei der Investor. RS und Bild übernehmen die Aussage aus der RP.

Macht euch doch nicht verrückt. Die Medien wissen nicht mehr als wir.

Puh, es gibt bestimmt seriöseren Journalismus als die Sportberichterstattung der Bild und unserer Lokalzeitungen. Aber sich das mit der sechstelligen Summe einfach nur auszudenken, wäre echt hart.

Naja, im Grunde auch egal. Irgendjemand wird in den letzten Wochen nochmal ordentlich Kohle auf den Tisch gelegt habe. Wer genau, ist auch nicht so wichtig.

1
Antwort auf Gogo

Echtes Sponsoring wäre natürlich besser, da muss man nichts zurückzahlen.

Aber auch eine Ablösung der hohen Schulden bei der Sozialversicherung (waren um den Jahreswechsel ja >600T€) durch ein Darlehen wäre schön, insbesondere wenn dies dann auch noch auf mehrere Jahre zins- und tilgungsfrei festgelegt sein sollte.

Dass wir derartige Details schon die nächsten Tage erfahren, wage ich zu bezweifeln. Ich schätze, diese werden erst zur nächsten Mitgliederversammlung kommen.

Welche Mitgliederversammlung??? 🙈🤔

1

Nächste Spiele

Keine Spiele in den kommenden sieben Tagen

Letzte Spiele

Keine Spiele in den letzten sieben Tagen