Schluesselszene.net

Bei Aufstieg: Hinrunde im MSV Stadion

473 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
roteelli
vor 3 Jahren #106
Ich wünsche mir alleine schon den Aufstieg, damit der Held vom Erdbeerfeld nicht dauerhaft behaupten kann, wie Recht er doch mit seinen Aussagen hatte.

Vor jedem Spieltag der gleiche Ablauf, immer der selbe Dünnschiss, zum größten Teil liegt er damit daneben und nach diesen Spielen ließt man wenig bis nix von seiner immer wiederkehrenden Fehleinschätzung. Der wird doch dafür bezahlt.

Merkt man dass ich mich ärger?


Sondermann
vor 3 Jahren #107

Als Antwort auf Schwabenrooster (Beitrag ansehen)

Wer ist Herr Reuters? Stadtrat? :-) Ja, natürlich kannst du das weiterschicken. Das würde ich auch so überall schreiben.
Sondermann
vor 3 Jahren | Zuletzt bearbeitet vor 3 Jahren #108

Als Antwort auf roteelli (Beitrag ansehen)

In einem hat er Recht: Klar, es wird im Moment ein bisschen viel über den Aufstieg geredet, wo wir gerade mal zwei mickrige Pünktchen Vorsprung und dazu noch - im Erfolgsfalle - ein richtig schweres Duell gg. den Südwesten vor der Brust haben. Aber dass man - und das verkennt der Typ einfach - das JETZT im Detail schon planen muss, ist doch wohl eine Selbstverständlichkeit. Was wäre denn, täte man das nicht? Dann bekämen wir die Lizenz trotz Aufstiegs am Ende nicht. Was der dann schriebe, kann sich doch jeder vorstellen. Nicht so ernst zu nehmen, dieser "Fan". Ich habe auch den Eindruck, dass der entweder unter Pillen steht oder eine Art billiger "Doppelagent" ist.
Schwabenrooster
vor 3 Jahren #109
Ja, das war der von der CDU. Ich leite es weiter falls er antwortet. ;)
KFC Alien
vor 3 Jahren #110
Habe mal Nachgelesen ...scheinbar wirklich nicht nur bei Aufstieg oder Rela  in anderes Stadion sondern auf jeden Fall  nach dieser Saison ? ist das nun Fix ? War heute doch Versammlung ,,,any News ?
 
Revin
vor 3 Jahren #111

Als Antwort auf KFC Alien (Beitrag ansehen)

Es steht noch nicht fest ob die Relegation beim MSV stattfindet.. ausserdem wurde das MSV Stadion in den Lizenzunterlagen für den evtl. Aufstieg nicht eingetragen.
Stroem
vor 3 Jahren | Zuletzt bearbeitet vor 3 Jahren #112

JHV - MSV Stadion nur Notlösung und nicht fix. Neuer Jugendleiter stellt sich vor.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/sport/kfc-umzug-nach-duisburg-thema-bei-versammlung-aid-1.7529430

Lanker83
vor 3 Jahren #113
Sehr interessant, dass die Presse hier mal wieder zu vorschnell war und offensichtlich falsch berichtete. Dann hoffen wir mal, dass der Umzug nach Duisburg nur Plan B ist und nicht umgesetzt werden muss.


Laut RP ist unser Jugendleiter seit 6 Tagen im Amt? Ich dachte der ist bis zum 30.06. bei Fortuna Köln?

ocin
vor 3 Jahren #114

und ich fange wieder an zu hoffen, denn ich will nicht ins land schauen ...



@Lanker83


die fortuna hatte vorzeitig ersatz gefunden, frag mich jetzt nicht nach der quelle ...

Gaga
vor 3 Jahren #116

Als Antwort auf Lanker83 (Beitrag ansehen)

Hier noch einige Anmerkungen zum Thema Stadion und der gestrigen Diskussion in der JHV...

Aus meiner Sicht ist deutlich geworden:

1. Die Zeit läuft. Es wird eng. Allerdings hat sich die Stadt Krefeld soeben - was sehr erfreulich ist und vor einigen Jahren noch undenkbar erschien - deutlich für unsere Spielstätte positioniert. Es werden Mittel in erheblichem Umfang bereitgestellt, um die Grotenburg so zu ertüchtigen, dass dort auch (noch) höherklassiger Fußball gespielt werden kann. Es fehlt aber derzeit offensichtlich noch einem konkreten Zeitplan, welche der dafür erforderlichen Maßnahmen in welchen Zeiträumen durchgeführt werden können und was das dann (in Abhängigkeit von der jeweiligen Liga) für den Spielbetrieb des KFC Uerdingen bedeuten wird. Das ist nicht ungewöhnlich, denn abschließend wird man diesen Zeitplan mit dem/ den auszuführenden Unternehmen besprechen müssen, ein Grobkonzept wird allerdings bereits Teil der Ausschreibung für die Baumaßnahmen werden müssen.

2. In den letzten Wochen hat die Stadt wohl nicht sehr "offensiv" in Richtung KFC Uerdingen kommuniziert. Man hat vielleicht nicht hinreichend deutlich gemacht, wann welche "Meilensteine" erreicht sein werden und wann dann über die nächsten Schritte gesprochen werden kann. Sicherlich wird die Stadt jetzt wieder auf den Verein zugehen und darstellen, was die soeben erreichen Beschlüsse bedeuten und wie damit weiter umgegangen werden soll.

3. Der Verein seinerseits sieht sich - aus meiner Sicht völlig berechtigt - nicht in einer Bringschuld, was die Verfügbarkeit der Grotenburg für die nächste Spielzeit angeht. Hier liegt der Ball im Feld der Stadt. Der Präsident hat sehr deutlich gemacht, dass er "bis zum Beweis des Gegenteils" davon ausgeht, dass es einen - von der Stadt aufzuzeigenden - Weg zur Fortsetzung des Spielbetriebs in der Burg gibt.

4. Dass "der Verein" (zeitlich befristete) Alternativen zum Spielbetrieb in der Grotenburg auslotet, ist kein Beleg für den Unglauben in die Realisierbarkeit von "PLAN A" (stets Grotenburg), sondern zeugt von Weitsicht und Verantwortungsbewusstsein.

5. Es gab dann in dieser Woche eine Presseberichterstattung über Aussagen von Vertretern der Stadt in politischen Gremien. Dort soll gesagt worden sein, dass der Verein bereits eine Alternative "fixiert" habe. Dem wurde gestern in der Jahreshauptversammlung mit klaren Worten entgegen getreten. Allerdings gibt es wohl auch Zweifel, ob das so - wie von der Presse kolportiert - tatsächlich im Ausschuss gesagt worden ist.

Zusammengefasst müssen wir wohl die nächsten Wochen (weiterhin) ungeduldig abwarten, bis wir mit klaren Aussagen zur Frage der Verfügbarkeit der Grotenburg (bzw. zu Zeiten der fehlenden Verfügbarkeit) rechnen dürfen. Das ist nicht einfach, bei einem so dynamischen Prozess der Professionalisierung und des Erfolgs, wie wir ihn derzeit erleben dürfen, allerdings auch nicht wirklich überraschend.

Gruß!

Gaga (Andreas Galland; Vorsitzender Verwaltungsrat)

kfc9999
vor 3 Jahren | Zuletzt bearbeitet vor 3 Jahren #117
Ich verstehe Punkt 2 und 3 hoffentlich nur falsch? Der Verein verhandelt also für alle Fälle mit Duisburg, unternimmt aber hinsichtlich der Burg überhaupt nichts und wartet gemütlich auf ein Zeichen der Stadt? Es klingt als sei da seit den Beschlüssen letztens (besser gesagt in den letzten Wochen schon?) überhaupt niemand vom KFC mal auf die Stadt zugegangen um den Ablauf vielleicht zu beschleunigen oder zu hören was Sache ist? Weil die Stadt in der Bringschuld sei? Das mag ja sein, die Stadt ist schließlich Eigentümer, niemand erwartet eine Problemlösung durch den KFC. Aber da müssen doch täglich die Drähte glühen. Druck gemacht werden. Sich ausgetauscht werden. Es klingt als wartet man darauf, dass die Stadt sich mal eines Tages meldet, denn wir haben damit ja nichts zu tun? Ich hoffe das verstehe ich nur falsch, ansonsten kann man sich ja auf nette Jahre des Wartens einrichten. Wie lange die Stadt brauchen wird, wenn wir uns jetzt auf den Standpunkt zurückziehen "nicht unser Bier, wir warten mal ab, die Stadt wird sicherlich auf uns zukommen", kann sich wohl jeder lebhaft vorstellen.

Aber gut, ich bin ja nur ein Troll und der Verein handelt genau richtig. Dann warten wir mal ab.
Gelöschter User
vor 3 Jahren #117
"Aber gut, ich bin ja nur ein Troll (...)"

Selbsterkenntnis vor dem nächsten heutigen "Freundschaftsspiel".


Crefelder
vor 3 Jahren #118
Hallo Gaga und danke für die Infos.

Ich hatte schon Zweifel, ob die JHS wirklich statt gefunden hat, da so gar keine Meldungen darüber kamen. 

Corporal Clegg
vor 3 Jahren #119

„Aber da müssen doch täglich die Drähte glühen. Druck gemacht werden.“


Was ist denn das für ein Unsinn? Wer soll denn mit wem telefonieren? MP mit dem OB? Die Geschäftstelle mit dem Bauamt....oder besser noch direkt mit den Baufirmen?


Es geht hier um die Belange einer ganzen Stadt und nicht um einzelne handelnde Personen. Der KFC kann sich schon glücklich schätzen, in Frank Meyer einen prominenten Unterstützer zu haben, kann letztlich aber nur seine eigenen Erwartungen klar äußern und dann reagieren, wenn die Stadt einen konkreten Plan für die Sanierung vorlegt. Das ist bisher aber nicht geschehen. Vorschnelle tendenzielle Aussagen helfen an dieser Stelle überhaupt nicht weiter.


Das man parallel an einem Plan B arbeitet ist so ziemlich das einzig Sinnvolle, was man derzeit machen kann. 


Crefelder
vor 3 Jahren #120
@  Corporal


Darauf einzugehen ist sinnlos. 

Es geht bei diesem Account ausschließlich um Provokation, nicht um Argumentation... 

Ungelesene Beiträge