Schluesselszene.net

Grotenburg - Sanierung

3183 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Johannes
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #2491

Als Antwort auf Flo (Beitrag ansehen)

Egal, welche Position man in der ganzen Debatte nun einnimmt, finde ich es, auch nach Betrachtung einiger Ratssitzungen, unglaublich, wer alles so im Stadtrat rumsitzen und mitentscheiden darf. Da wird (von einigen, nicht allen, klar) nach Gutdünken und nach Bauchgefühl entschieden, das macht einfach nur noch betroffen. 
5
Revin
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #2492

Als Antwort auf Flo (Beitrag ansehen)

https://www.instagram.com/p/CLPEeXCqhrn/?utm_source=ig_web_button_share_sheet :D

10
Gorlukowitsch
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #2493

Als Antwort auf Flo (Beitrag ansehen)

Da ist die Parodie schon enthalten.... Mein Gott, noch deutlicher kann man nicht sagen, dass einem die persönlichen Befindlichkeiten viel wichtiger sind, als die Verpflichtung Allen Bürgern gegenüber.

Heute gehen irgendwelche Leute in die Politik, nur um eine einzige Sache, die sie nur selber wollen, durchzusetzen, sei es Rauchverbot, zooerweiterung oder den Schutz des kleinen wolpertingers, der durch den Bau eines Spielplatzes beim balzen gestört wird, einfach nur peinlich der auftritt, aber sie hat sich ja auch extra verkleidet.... 

3
TimK
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #2494

Als Antwort auf Revin (Beitrag ansehen)

AHHHHH HAHAHAHAHAHA


KALKOFES MATTSCHEIBE... ich lach mich tot wie geil! LOL
4
Stroem
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #2495
Sorry, verstehe ein gewisses schmunzeln, aber was gibt es genau zu beanstanden. Sie ist Kommunalpolitkerin und so wie es seit heute aussieht sogar Stadtratsmitglied. Keine Berufspolitikerin, sondern aus der Mitte der Bevölkerung gewählt. Genauso so ist unser demokratisches Wahlsystem. Nicht perfekt, aber ich wüsste kein besseres. Sie hat eine persönliche Einstellung und möchte aber Fakten haben auf deren Grundlage sie ihre Entscheidung begründen kann. Man kann sich über alles und jedes lustig machen und auch bestimmte Meinungen nicht teilen. Aber der Wunsch nach Erörterung der Sachlage ist aus meiner Sicht nicht verwerflich.

Außerdem hat sie sich mit dem blau-roten Outfit Mühe gegeben. ;-)

Die Parodie ist großartig.
3
JimPanse
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #2496
Ich versuch noch herauszufinden, welches Video nun die Parodie ist.


Großartig

8
Vollpfosten7
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #2497

Liebe Angelika, stell Dir mal vor: Es gibt ganz viele Krefelder, die lieben den Zoo, und sind auch seit mehreren Jahrzehnten Anhänger des KFC Uerdingen, weil sie Bürger dieser Stadt sind, hier aufwuchsen und echte Krefelder sind! Spalterei und gegeneinander ausspielen hilft da nicht weiter.

KEINER Partei! Tatsächlich hätten entweder der Zoo oder die Grotenburg aus heutiger Sicht ,schon vor langer Zeit umgesiedelt werden sollen, um die eingeengte Lage für beide Seiten aufzubrechen! Aber das hilft ja nun auch nicht mehr weiter - Stadionneubau kostet ja wieder 5-10 Jahre Zeit!

Tja, und nun? Gelder sind bewilligt für die Sanierung - Mehrkosten noch nicht! Drittliga-Tauglichkeit erstmal fraglich? Nein, eigentlich sollte ja der Mehraufwand reduziert werden, um trotzdem für die 3. Liga umbauen zu können. Fraglich jetzt eher, ob wir da nochmal spielen werden in Krefeld.

Es ist und bleibt ein goßer, ungelöster Haufen Scheiße, aber bitte: Nicht den ZOO gegen die Grotenburg und andersrum ausspielen! O mein Gott - was haben wir eigentlich verbrochen auf ERDEN, jeden Tag detoniert eine neue A-Bombe in der Magengrube! Egal, forza 1905 - weiter kämpfen, und falls eines Tages wirklich die Bagger rollen, dann gibt es Hambi 2 in Krefeld- bewaffneter Widerstand gegen einen Stadion-Abriss ohne Neubau an anderer Stelle, weil da dann garantiert irgendwo eine Blindschleiche lebt, der man nicht ihr zu Hause streitig machen darf! ;-( Morgen Ratssitzung?

Alle hin und Präsenz zeigen. Und das mit der crowdfunding Aktion war durchaus ernst gemeint, danke für die Antworten, aber wer will/kann sowas umsetzen! Manpower und "Arbeitsdienst" in der Burg sind auch tolle Ideen. Wie gesagt, vielleicht kommen 500 Euro zusammen, vielleicht 20.000, vlt. auch 5 Millionen. Wer weiß das schon. Wer kennt noch die "one million dollar"- Seite? Tja, da haben auch alle gelacht, als der Typ anfing und ein Pixel der homepage für 1 Dollar verkaufte! Und schwupp, mit Medien-Präsenz weltweit wurde dat Dingen zum Selbstläufer und die 1Millionen Pünktchen waren verkauft!

Mein Gefühl sagt mir heute, dass das Thema nie mehr zur Ruhe kommt, egal wie es entschieden wird, es bleibt auf Dauer ein fauler Kompromiss. DRIET!!!

Früher gab es ein freundliches Miteinander von Zoo und Burg, heute will man die beiden gegeneinander ausspielen! Unnötig und bösartig - auch hier müsste wieder ein Schulterschluss her.

Nur der KFC!!
3
Matthi
vor 1 Monat #2498

Als Antwort auf Vollpfosten7 (Beitrag ansehen)

Morgen findet keine Ratssitzung statt:


https://ris.krefeld.de/termine

Bande Büderich
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #2499

Vladimir Hyza (2000 - 2001)

14 Pflichtspiele
(Und KFC-Fahne im Hintergrund.)


Hyza-Grotenburg

15
Heini
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #2500

https://rp-online.de/sport/fussball/kfc-uerdingen/kfc-uerdingen-krefelder-grotenburg-kann-zum-sargnagel-werden_aid-56562857


Der Rat oder auch die unwillige Verwaltung werden sich bis zur Entscheidung des DFB über unsere Lizenz durchwurschteln, um es hinterher nicht gewesen zu sein, den KFC zurück in den Amateurfussball zu schicken. Die Zeit läuft gegen uns.


Es ist ein Ding der Unmöglichkeit einen Zahlemann zu finden, der bei der aktuellen Perspektive ohne Stadion auch nur einen Euro in de KFC pumpt. Aber erklär das mal den Aliens im Stadtrat. 


Am Ende wird die Stadt die Schuld auf den KFC schieben, teilweise nicht ganz zu Unrecht. Alle sind fein raus und wir sind am Arsch.


Wenn der Krefelder (Rat) keinen Profifußball in Krefeld will, dann ist das so. Es ist wie immer: Krefeld läuft immer hinterher und hat Angst vor mutigen Entscheidungen für die Zukunft.

8
Kleinster Fanclub Stefan
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #2501

Als Antwort auf N-City (Beitrag ansehen)

Ich sehe es so wie Sabo05: Diese Verschiebung der Mehrheitsverhältnisse bedeutet m. M. nichts Gutes für die Frage der Grotenburg-Sanierung und damit für die Zukunft unseres KFC.
Nachdem Rot-Grün beim ersten "Lakmus-Test" nach der Wahl bei der Ratssitzung im Dezember durchgefallen ist (die rechnerische Mehrheit in geheimer abstimmung nicht organisiert bekommen), haben beide Fraktionsvorsitzenden ja vor kurzem bekräftigt, dass sie die Grotenburg-Sanierung durchbringen wollen. Und ich vermute, dass sie auch auf ihre Fraktionen endsprechend eingewirkt haben. Diese Mehrheit ist nun weg.
Die CDU steht dem KFC und der Stadion-Sanierung meinem Eindruck nach - zumindest in Teilen - kritisch gegenüber und nutzt die zur "OB-Chefsache" erklärte Sanierungsfrage zur politischen Kraftspielerei.
Die FDP (Hr. Heitmann) ist gefühlt seit jeher gegen die Grotenburg und hätte am liebsten schon vor Jahren persönlich den Abrissbagger die Tiergartenstraße nach Osten herunter gefahren. Die UWG/WUZ hat aus ihrer Ablehnung des Grotenburg-Standortes auch keinen Hehl gemacht, DIE LINKE hat ihre Ablehnung auch deutlich gemacht. Die AfD hat mir ihrem jüngsten Antrag auch Position bezogen, bleiben nur noch die beiden Einzelvertreter von "wir Krefeld" und "Die Partei". Eine erneute Abstimmung über die Grotenburg-Sanierung würde / wird sehr knapp werden. Entscheidend dürfte nach meiner Ansicht die Frage werden, welches "Einsparpotenzial" man ermittelt hat, um die Kosten zu senken.

Also: Kein guter Tag für den KFC....
3
171105
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #2502
Diese Frau Brünsing sitzt also im Sportausschuss des Stadtrates, erklärt aber lang und breit, dass Sie Mitglied bei den Zoofreunden ist und der Zoo Platz braucht, die lieben Anwohner der Grotenburg weiterhin ihre Ruhe brauchen und der KFC irgendwo anders in Krefeld (sich selbst zusammenschusternd) ein Stadion (aus Lego-Steinen??) bekommen sollte....   sie braucht Infos von Fachleuten aus der Stadtverwaltung.... mal gucken, was die so sagen... ????
HALLO !!! Wieso hatte eigentlich der Stadtrat grundsätzlich die Drittligaertüchtigung beschlossen???   Da gab es doch vorher Experten-Gutachten sogar von Architekten ???  Nichts mitbekommen, auch nicht in der Lokalpresse, liebe Frau Brünsing ??? 
Liebe Frau Brünsing, ich würde Sie gerne beim nächsten ApresSki in St. Moritz mal bei nem Champagner -so von der Seite kommend- mal ganz nett auf das Thema ansprechen....  


3
Herget05
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #2503

Als Antwort auf Kleinster Fanclub Stefan (Beitrag ansehen)

Na ja, vielleicht muss man die Frage mal darauf konzentrieren warum die Stadt Krefeld als einzige Stadt in Deutschland den Volkssport Nr. 1 nicht in der eigenen Stadt haben möchte. Immerhin sind die Parteien ja von den Bürgern der STadt gewählt. Und haben ja in der Vergangenheit ein klarer Bekenntnis zum Stadion gegeben. Deshalb wird das schon werden.
Ich gehe fest davon aus, dass der Oberbürgermeister der Stadt alles daran setzen wird dass es für den KFC weitergeht und auch die politischen Parteien werden sich sicherlich bald zusammenraufen und eine positive Entscheidung treffen.

Der KFC ist nicht unterzukriegen. Das sollte wohl jedem klar sein. Die Frage der Spielstätte wird selbst bei einem Neuaufbau sehr schnell wieder gestellt werden. Es ist gerade super viel Bewegung um den KFC. Und sehr interessante Bewegung. Das werden wir schon nutzen und uns wieder bemerkbar machen!

Vieleicht fragt die Lokalpresse einfach mal bei der STadt nach warum es gerade im Stadion trotz genehmigter Investitionen nicht weiter geht. Und wie der GEneralplan generell aussieht.
4
Suma
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #2504

Als Antwort auf 171105 (Beitrag ansehen)

Ehrlicherweise muss man aber auch zugeben,  dass es 

1. zum Job einer neuen Stadträte gehört, sich persönlich zu informieren, am besten durch Fachleute und nicht durch die Presse und

2. die Lage beim KFC bei der Entscheidung zur Drittligatauglichkeitsertüchtigung zwar auch nicht unbedingt richtig gut war, aber eben auch nicht so unsicher und desolat wie momentan. 

1
171105
vor 1 Monat | Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat #2505

Als Antwort auf Suma (Beitrag ansehen)

sie könnte ja die gutachten lesen, die die Stadt Krefeld bei Speer & Partner in Auftrag gegeben hat.
sie könnte ja auch die Niederschriften zu den Ratsbeschlüssen lesen....
2
Ungelesene Beiträge