Schluesselszene.net

KFC - Dresden

283 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Flo
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #1

Jetzt kommt's knüppeldick für Dynamo: Nach einem weiteren Corona-Fall wurde das ganze Team in Quarantäne geschickt, das Samstag-Spiel gegen den MSV Duisburg ist abgesagt! [...] Nach BILD-Informationen wurde die allerdings zunächst „nur“ bis Montag angeordnet. Bedeutet: Sollten dann alle weiteren Test-Ergbenisse negativ ausfallen, könnte die Mannschaft auf den Trainingsplatz zurück kehren. Und dann am Dienstag in Lotte gegen den KFC Uerdingen spielen.

1
rheinbrücke
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #2
Das wird nichts, Spiel wird definitiv nicht statt finden, das würde doch sämtliche Hygienekonzepte ad absurdum führen. 


Ich weiß jedoch nicht, ob es uns in der aktuellen Lage hilft oder nicht. 

2
Mittelstürmer
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #3
Eine Verlegung würde uns eher helfen. Dresden ist aktuell doch etwas unter Druck geraten, lieber ein Spiel in der Hinterhand, bei den es für den Gegner im nichts mehr geht.
1
Stroem
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #4

Als Antwort auf Mittelstürmer (Beitrag ansehen)

Sehe ich genau andersherum. Wenn das Spiel gegen Duisburg und uns ausfällt, findet sich Dresden u.U. auf Platz 4 wieder und muss im Nachholspiel unbedingt punkten.

Am Dienstag bestünde die Chance auf eine Mannschaft ohne Vorbereitung zu treffen. Allerdings hängt es auch davon ab, wie wir uns gegen Verl verkaufen. Wenn wir da ein Klatsche kriegen (was ich nicht hoffe), wäre eine Auszeit vielleicht sinnvoll.
2
rheinbrücke
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #5

Verlegung der Spiele gegen Duisburg und Uerdingen beantragt


Von der Homepage Dynamos: 


"Alle Spieler, die sich zuletzt im Mannschaftstraining befunden haben, befinden sich seit heute Morgen in einer häuslichen Quarantäne, die erst einmal vom Dresdner Gesundheitsamt bis kommenden Montag angesetzt wurde. Anschließend finden PCR-Testreihen am Montag und Dienstag statt. Wenn es keine weiteren Corona-Fälle geben sollte, dann können wir ab Mittwoch wieder in voller Mannschaftsstärke trainieren. Wir werden deshalb die Verlegung der Drittliga-Spiele gegen Duisburg und Uerdingen beantragen“, erklärte Sportgeschäftsführer Ralf Becker."


Jetzt auch vom DFB bestätigt: 


"Die spielleitende Stelle des DFB hat die beiden nächsten Spiele der SG Dynamo Dresden in der 3. Liga abgesagt. Es handelt sich um die Partien gegen den MSV Duisburg und beim KFC Uerdingen, die für den morgigen Samstag und nächsten Dienstag geplant waren. Grund der Absetzungen ist eine Mannschaftsquarantäne für den Tabellenführer, nachdem die regelmäßigen Testungen in dieser Woche positive SARS-CoV-2-Befunde bei zwei Spielern ergeben haben."

2
Stroem
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #6
Damit ein Spiel weniger für Reisinger.
1
Bande Büderich
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #7
Sehe das aktuell auch eher als Nachteil. Bei Dresden wären einige Spieler ausgefallen. Und es ist nicht so dass die so viele Punkte Vorsprung haben dass man sagen könnte: "Bis zum neuen Termin geht es für die um nichts mehr". Im Gegenteil. Und mit ein bisschen Pech müssen wir dann noch zugucken wie andere Mannschaften um uns herum punkten während wir spielfrei haben.

Der einzige Vorteil wäre dass ein neuer KFC-Trainer eventuell mehr Zeit hätte um die Mannschaft kennenzulernen. Je nachdem ob einer kommt und wann nachgeholt wird.
4
Ka-eF-Ce
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #8

Als Antwort auf Bande Büderich (Beitrag ansehen)

Aus meiner Sicht kommen als mögliche Nachholtermine nur die Zeiträume nach dem Lautern- und Magdeburg-Spiel.

Bedeutet, dass voraussichtlich in den Zeiträumen 10-12 Mai oder 17-19 Mai, das Spiel aufgeholt wird.

1
KingColone
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #9
Hätte man unsere Spiele in denen Grimaldi und Fechner Corona bedingt ausgefallen sind ja auch verlegen können.
3
Mirko43
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #10

Als Antwort auf KingColone (Beitrag ansehen)

Dynamo hat noch dazu den verletzten Meier und Mörschel war auch nicht richtig fit. Kann es sein, dass Dynamo nen guten Draht zum zuständigen Gesundheitsamt hat und so das Team in Quarantäne setzen konnte, aus taktischer Sicht?



Bei uns im Team sind Grimaldi und Fechner absolute Säulen und diese Ausfälle haben sowas von geschmerzt! 

1
BenTheMan
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #11
Wahrscheinlich wollte Krämer unbedingt spielen !!! *duck und weg 
2
Grotenolm
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #12
Also um mal ein bisschen Optimismus zu bemühen: Im Hinspiel beim 0:0 hatten wir Dresden (damals soweit ich mich erinnere in Bestbesetzung) am Rande einer Niederlage. Das war eine unserer stärkeren Leistungen. BZw. fällt mir kein anderes Spiel gegen einen Topclub ein, wo wir Oberwasser hatten.

Wir müssen es eh nehmen, wie es kommt.
1
JimPanse
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #13
Bin unentschlossen, ob es positiv ist oder nicht. Sollte man, einen neuen Trainer suchen, dann finde ich den Ausfall nicht so schlimm. Wenn der am WE präsentiert würde, dann hätte er eine Woche Zeit, die Mannschaft auf Türkgücü vorzubereiten. Die haben jetzt zwei Derbys hintereinander und dann kommen wir. Ganz ehrlich, dann lieber ausgeruht mit einem neuen Trainer nach München als gegen Dresden zu spielen. Ich sehe die Chancen in München auf drei Punkte größer als gegen Dresden. 


Nachteil ist natürlich, das Nachholspiel gegen Dresden wird uns am Ende irgendwo zwischen den ganzen Abstiegsduellen reingedrückt. 

2
vorwärtsblaurot
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #14
Ich finde an der Verlegung am negativsten, dass wir am übernächsten Spieltag nur zusehen, die Konkurrenz den Vorsprung auf uns also ausbauen kann und damit der Druck in den darauffolgenden Spielen noch größer wäre, wenn wir vielleicht schon 4-6 Punkte Rückstand zum rettenden Ufer haben. Es ist immer besser, wenn man vorlegen kann, als wenn man einen Rückstand aufholen muss.
1
Bande Büderich
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #15

Als Antwort auf Mirko43 (Beitrag ansehen)

Sowas habe ich mir auch gedacht. Rückblickend gesehen hätte man vielleicht auch abgewichst versuchen sollen die Spiele gegen München und Halle zu verlegen damit man wieder auf Grimaldi und Fechner (und die verletzten Girdvainis und Kiprit hätte zugreifen können). Aber ich habe keine Ahnung was man für sowas hätte tun/beantragen müssen oder ob das überhaupt möglich gewesen wäre. Sowas entscheidet ja nicht der Verband.

Und auch wenn das der ein oder andere nicht so gerne hören mag: Aber das kommt halt davon wenn man meint inmitten so einer Phase unbedingt 3.Liga-Fussball durchpeitschen zu wollen. Ich will jetzt keine Diskussion starten von wegen "Beruf ausüben" oder nicht - aber auch in der 3.Liga geht es um Millionen und laut WZ haben wir ja einen neuen Corona-Fall. Wir können einfach nicht wochenlang auf unsere besten Spieler verzichten - das hat mit fairem Wettbewerb nichts zu tun.

Das habe ich übrigens auch schon gesagt als wir auf Platz 8 oder 9 standen. Normal kannst du diese Saison (und ehrlich gesagt auch die davor) nicht werten. Eine Mannschaft wie Viktoria Berlin steigt nach 11 Saisonspielen in die 3.Liga auf und andere (wie eventuell wir) müssen je nach Spielplan am Ende 4 Spiele in 9 Tagen bestreiten weil jede Woche eine andere Mannschaft in Quarantäne ist.

Oder schaut euch mal das Chaos in der 2.Bundesliga an jetzt...

Aber gut - dafür ist es jetzt wohl auch zu spät.
4
Ungelesene Beiträge