Schluesselszene.net

Stefan Krämer

1913 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Ürdi
vor 1 Woche #1726
Gebt Herrn Krämer und den Spielern mal die Möglichkeit sich bis Ende der Saison zu beweisen. In Abstiegsgefahr werden wir mit Sicherheit nicht kommen und sollten wir am Ende in der 2. Tabellenhälfte landen kann man immer noch nach einem möglichen erfolgreicheren Trainer suchen.
Für immer mein KFC
der KRÄMER-FUßBALL-CLUB
SouthLowerSaxony
vor 1 Woche #1727
Warum Hose-voll Krämer gegen 10 60er nicht offensiver wechselt, warum er Kinsombie bringt, obwohl draußen jeder der Ersatzspieler qualitativ mehr bietet muss mir mal jemand erklären. Die 60er total bieder. Er muß doch auch mal in der Lage sein, in 90 min die Taktik zu wechseln, es kann doch nicht sein, das von ihm im Spiel nichts kommt. Mann, mit dem Kader!!! 


Ich vermute mal, er wird es schaffen, einige Spieler taktisch kaputt zu coachen. Kirpit rennt sich den Ar... auf, Pusch vergammelt aussen, van Oojen darf zugucken, im Ergebnis wird das die Spieler trotz diverser Punktgewinne nicht besser bzw. zufrieden machen. Dies wird sich langsam in die Mannschaft fressen.


Jetzt kann man natürlich sage, wir haben defensive Stabilität. Wenn das bedeutet, das selbst ein von mir sehr geschätzter Fechner wie einst Konrad den Ball nur noch quer oder nach hinten spielt, bzw das Mittelfeld mit dem Begriff schneller Pass in die Tiefe gar nichts mehr anfangen kann, dann läuft etwas mal wieder grundsätzlich falsch.  Es  scheint SK mit dieser Taktik nur um den Joberhalt zu gehen, anders kann ich mir mit diesem Kader diese Spieltaktik nicht erklären. 

derlinner
vor 1 Woche #1728
Für mich hat er alles richtig gemacht, 60 war nach der Rausstellung nicht
einmal mehr vorne, die haben sich hinten eingeigelt und wir waren dominant
haben es aber leider versäumt unser Tor zu machen.
Vorher haben wir das Spiel bestimmt und 60 hat sich nicht getraut, die waren
nur darauf bedacht nicht zu verlieren, dann kam auch noch dazu, das 60 ein
ganz unfaires Pack ist und der Schiedsrichter hat viele Entscheidungen zu gunsten
von 60 getroffen, das ist aber nur meine persönliche Meinung.
Sipugaloma
vor 1 Woche #1729
Das was SK macht ist richtig wenn es um die defensive taktische Ausrichtung geht, hinten gut stehen und die umschalt Momente ausnutzen. Die 1 bis 2 Chancen nutzen die man hat. Nur für das umschalt Spiel kann kein Pusch im Lm spielen, etwas zu langsam und er fehlt uns im zentralen Mittelfeld. Kinsombi darf eigentlich nur eine Option sein wenn es keinen fitten Spieler gibt. Um etwas nach vorne aus dem Mittelfeld nach kreieren zu wollen brauchst dann im Zom oder im Zm den Pusch oder Oojien. 
Cello Ya
vor 1 Woche #1730

Als Antwort auf derlinner (Beitrag ansehen):

<div>Für mich hat er alles richtig gemacht, 60 war nach der Rausstellung nicht</div><...
Oh Mann! Nichts für ungut Linner. Nur weil du es ständig wiederholst wird es nicht wahrer! Wir haben das Spiel nicht bestimmt. Wir haben den Ball die meiste Zeit raus gebolzt ohne eine einzige klaren Torschuss abzufeuern. Überhaupt nichts herausgespielt. Ohne Offensivkonzept, wirklich offensiv heute blutleer und ideenarm. Wenn alle Fans wie du so blind sind wundert mich dieses Krämer Fan Dasein nicht. Hier wird ein Mann für jedes Spiel gefeiert wie ein Heiliger, der wirklich uns nur Probleme bereitet. Hier wird ein Trainer wichtiger gesehen als alles andere. Sympathien dürfen nie Leistung ersetzen oder vorgezogen werden. Da muss man als Geschäftsführer, Investor knallhart sein und alles analysieren und jeder normal denkende Mensch würde zu dem Entschluss kommen, dass es für Krämer einfach nicht reicht. Ja der Mann ist lieb und nett, aber von nett kannst du dir nichts kaufen. Alles andere als ein Aufstieg ist mit dem Kader an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Wenn ich schon höre Platz 9 bis 14. Sorry Leute das ist ein Witz!
derlinner
vor 1 Woche #1731

Als Antwort auf Cello Ya (Beitrag ansehen):

Oh Mann! Nichts für ungut Linner. Nur weil du es ständig wiederholst wird es nicht wahrer! Wir haben...
OK, ist absolut in Ordnung, jeder vertritt seine Meinung, wirklich kein Problem.
Ein Unentschieden bei 60 ist mehr als in Ordnung und wir waren dem Sieg
viel näher. Wir sind einfach nicht Bayern München und können nicht über 60 weg fegen
wie ein Orkan. Hier gehen einfach die Ansprüche der Fans auseinander, ist aber
wirklich nicht schlimm, alles gut.
Bande Büderich
vor 1 Woche | Zuletzt bearbeitet vor 1 Woche #1732

[quote]60 hat sich nicht getraut, die waren nur darauf bedacht nicht zu verlieren[/quote]


Sorry Linner aber irgendwann fehlt einem dann auch die Diskussionsgrundlage um sich weiterhin ernsthaft mit deinen Beiträgen zu beschäftigen. "60 war nur darauf bedacht nicht zu verlieren". Und wir etwa nicht?


Kannst du mir sagen wie oft wir vor der roten Karte auf das Tor der Münchener geschossen haben? Und wie viele klare Torchancen es danach für uns gab? Es gab in 90 Minuten nur eine Chance für uns und die entstand nicht durch eine schöne Kombination sondern eher durch Zufall (und war am Ende nicht mal ein richtiger Abschluss).


Wie kann man also versäumen das Tor zu treffen wenn man überhaupt nicht aufs Tor schießt?

Das ist doch der pure Wahnsinn wie du unsere Spiele schön redest und mit Floskeln um dich wirfst. Du sagst bei einem 0:0 dass der Trainer alles richtig gemacht hat. Wie soll das gehen? Was wäre denn die Steigerung auf "alles richtig gemacht" bei einem Sieg gewesen?


Und jetzt wirfst du 60 sogar noch vor dass sie nach dem Platzverweis nicht mehr mitgespielt hätten. Davon abgesehen dass wir dann doch erst Recht ein Tor hätten erzielen müssen - will ich nicht wissen wie Stefan Krämer reagiert hätte wenn wir beim Stand von 0:0 eine rote Karte gesehen hätten. Ich glaube nicht dass wir dann noch über die Mittellinie gekommen wären.


Übrigens haben wir erst neulich in Zwickau (in Überzahl) aufgehört mitzuspielen weil wir kein Mittel gefunden haben einen Konter überhaupt aufzuziehen. Du feierst Krämer also für genau die Sachen für die du unsere Gegner kritisierst.


Hier will dich zwar keiner von seiner Meinung überzeugen aber so ein bisschen Realitätssinn was den KFC betrifft wäre wünschenswert. Du musst hier doch keinem was beweisen.

kfc9999
vor 1 Woche #1733
Alleine Kinsombi vor van Ooijen einzuwechseln rechtfertigt eine fristlose Kündigung.

Bei jedem Spiel solche Wahnsinnstaten. Und das sind keine 50/50-Sachen, die man so oder so bewerten kann. Es sind Dinge, die niemand begreift.
Mecklenburger
vor 1 Woche #1734
Für mich war das heute ein gutes Spiel der Uerdinger. Man hat einen Punkt geholt. Hätte man mich vorher gefragt, wäre ich und wohl auch andere einverstanden gewesen. Die Mannschaft wird immer besser, wenngleich es unendlich Druck der Münchner gab und wer weiß was passiert wäre ohne den Platzverweis gelb/rot. In Überzahlzu spielen ist auch nicht immer einfach. Da bedarf es einer Ansage, dass man auf Sieg spielen soll und der Punkt zu wenig ist. Und dann muss das auch umgesetzt werden können ein paar Meter weiter vorne zu stehen und intern umzustellen. 

Den Wechsel von Kinsombi verstehe ich nicht so ganz. Ja, insgesamt haette ich anders aufgestellt und vielleicht damit verloren. Insofern ales richtig gemacht. Jetzt kommen die beiden wichtigen Spiele, d.h. 4oder besser 6 Punkte sind nun wichtig und dann ist man dran! Bei 6 Punkten werden andere teams auch defensiver gegen uns spielen, so dass sich da das System und auch die Aufstellung ändern werden. Schade, dass fuer uns die Saison nicht erst am 4.Spieltag begann. 

Fazit. Alles gut Herr Krämer. Wenn es weiter nach oben geht, bitte offensiver spielen lassen. Den Respekt haben wir uns dann verdient. 

Mit der Mannschaft im Winter punktuell verbessert sind wir oben dran. 

Voraussetzung 4-6 Punkte kommende Woche, sonst bleibt es zaeh. 



derlinner
vor 1 Woche #1735

Als Antwort auf Bande Büderich (Beitrag ansehen):

<p>[quote]60 hat sich nicht getraut, die waren nur darauf bedacht nicht zu verlieren[/quote]&l...
Für mich haben beide Mannschaften versucht nicht zu verlieren, das trifft auf den KFC
zu aber genauso auch auf 60, die haben nichts riskiert.
Die hätten genauso aufmachen können, haben die aber nicht, das es nicht die attraktivste
Spielweise von uns ist, ist klar, und das sie sich nach dem Platzverweis eingeigelt haben,
war doch nur zu logisch.
Warum sollten wir denen ins offene Messer laufen, wir hätten beinahe gewonnen ohne
viel zu riskieren.
TimK
vor 1 Woche #1755

„Warum sollten wir denen ins offene Messer laufen, wir hätten beinahe gewonnen ohne viel zu riskieren“


Zum einen haben wir nicht beinahe gewonnen. Wir haben nicht mal aufs Tor geschossen. Da kann man auch nicht beinahe gewinnen. Die Chance von Kiprit war ja jetzt auch keine 100%ige sondern qualitativ irgendwas zwischen Rückpass und Pass. 


Dass wir ins offene Messer laufen sollen sagt doch auch keiner. Aber es gibt ja noch etwas zwischen „blindem Antennen“ und hinten total einigeln.


Und da ist eben nach wie vor keine Verbesserung erkennbar. Wir - also SK - schaffen es nicht, auf neue spielsituationen adäquat zu reagieren und die Mannschaft darauf ein- und umzustellen. Nicht erst seit gestern.

vorwärtsblaurot
vor 1 Woche | Zuletzt bearbeitet vor 1 Woche #1737

Als Antwort auf derlinner (Beitrag ansehen):

<div>Für mich haben beide Mannschaften versucht nicht zu verlieren, das trifft auf den KFC<...
Hör dir das Interview von Köllner an. Er hat doch ganz klar gesagt, und das konnte man auch sehen, dass sie das Spiel bestimmt haben und auf Sieg gespielt haben, aber natürlich immer die möglichen Konter absichern mussten. Das waren die ersten 60 Minuten. Nach der roten Karte hat 1860 natürlich versucht, nicht zu verlieren, aber trotzdem standen sie alles andere als tief, haben immer noch versucht, nach vorne zu spielen und wollten das Tor auch da nicht weniger als wir, was schade ist. Dass sie da nicht komplett aufmachen, ist ja klar, haben wir aber noch weniger. 1860 ist ingesamt nicht das höchste Risiko gegangen, aber immer noch deutlich mehr als wir.
vorwärtsblaurot
vor 1 Woche #1738
Versucht euch mal vorzustellen, wir würden aktiv am Spiel teilnehmen wollen und würden in jedem Spiel auf Sieg spielen, indem wir auch mal hinten rausrücken, mal länger als 2 Minuten zu Beginn jeder Halbzeit ein Pressing spielen und offensiv etwas versuchen würden.

Wäre das mit dieser Mannschaft möglich? Easy. Man sieht, dass wir gute Fußballer in unseren Reihen haben.

Wäre das mit Krämer möglich? Ich sage: Nein.
Auch gestern zeigte sich wieder das typische Bild. Wenn wir mal den Ball in unseren Reihen haben und aufbauen können, kommt so gut wie immer nichts Geordnetes dabei rum. Meistens wird der Ball nach 2-3 Stationen verloren oder von Lukimya nach vorne gebolzt und weg ist er. Das ist alles. Wo sind die zentralen Anspielstationen? Wer kurbelt das Spiel an? Fechner, Wagner und Gnaase? Wo ist unser ballsicherer Dreh- und Angelpunkt im Spiel? (vielleicht auch mal Pusch versuchen?) Wo sind die offensiven Mittelfeldspieler, die im letzten Drittel für Gefahr sorgen können? (Pusch, van Ooijen) Wo sind die Spieler, die auf dem Flügel mal den Gegenspieler stehen lassen? (Marcussen, Feigenspan) Wo waren gestern in Überzahl die klaren Abläufe, die Raumaufteilung, um die zusätzlichen Räume zu nutzen, die Präsenz im letzten Drittel, die Abschlüsse? Wo war das alles gegen Zwickau? Wo war das alles gegen Lübeck? (außer zu Beginn).
Wir sind aktuell so weit davon entfernt, Torgefahr zu erzeugen, obwohl wir es prinzipiell könnten. Aber wenn Pusch und van Ooijen hier auf den Flügeln spielen müssen oder erst gar nicht auf dem Platz stehen und Kinsombi unsere erste Wechseloption ist, dann werden wir auch nie mehr Chancen als aktuell herausspielen. Hier wird Zeit damit verschwendet, sich in einer Defensiv-Taktik einzuspielen. Wie soll das denn gegen Halle aussehen? Schaut euch mal Saarbrücken an: die gehen richtig Risiko, kassieren dann eben mal ein paar Tore mehr, haben aber auch immer den Sieg in der eigenen Hand, weil sie vorne Chance um Chance HERAUSSPIELEN.
Und wenn wir höher stehen, verlieren wir vermutlich wieder unsere ach so überragende Kompaktheit und es wird direkt gefährlich für den Gegner. Dazu würde es mit Lukimya und Kirchhoff hinten natürlich immer riskant werden, wenn man etwas höher stehen möchte. Glaubt ihr, Krämer kann einem Team ein Pressingverhalten einimpfen, wie es z.B. ein Köllner bei 1860 gemacht hat? Also hoch stehen, aber sehr kompakt und griffig. Ich glaube nicht.

Deswegen lasst uns doch nicht so tun als wäre dieser Weg mit Krämer aktuell alternativlos und so tun, als könnten wir nur Defensivfußball. Nur weil Krämer zu mehr nicht in der Lage ist, heißt das nicht, dass das Team das nicht kann. Ich bin nach wie vor der festen Überzeugung, dass ein kompetenterer Trainer hier einige Bremsen lösen könnte und wir endlich unser volles Potenzial mit frischem, unbekümmertem Fußball abrufen könnten.
Cello Ya
vor 1 Woche #1739

Als Antwort auf vorwärtsblaurot (Beitrag ansehen):

<div>Versucht euch mal vorzustellen, wir würden aktiv am Spiel teilnehmen wollen und würden in...
Perfekt! Vollkommen richtig!
derlinner
vor 1 Woche #1740

Als Antwort auf TimK (Beitrag ansehen):

<p>„Warum sollten wir denen ins offene Messer laufen, wir hätten beinahe gewonnen ohne viel zu...
Was? Das war keine 100%ige Torchance?

Ungelesene Beiträge