Schluesselszene.net

Grotenburg - Sanierung

3591 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Lanker83
vor 2 Jahren #91
Wird die Grotenburg denn nun Zweitliga- oder Drittligatauglich gemacht? Ich blicke da nicht mehr durch.


Und die immer wieder erwähnten Vorgeschriebenen Zuschauerkapazitäten sind doch bei einem Stadion mit 34500 Plätzen überhaupt gar kein Problem.


Ich setze sehr viel Hoffnung in OB Meyer. Der Ball liegt ja bei der Verwaltung, da die Politik Anfang diesen Jahres zugestimmt hat!?

Thomas13
vor 2 Jahren #92

Als Antwort auf Lanker83 (Beitrag ansehen)

Drittligatauglich, und die Machbarkeitsstudie soll u.a. die Zweitligatauglichkeit checken. 


Doch, die Kapazität kann durchaus zu einem Problem werden, wenn man alle gesetzlichen Vorschriften und die Anforderungen der DFL betrachtet. Und das ist auch ein Teil der Machbarkeitsstudie. Beispiel: Wie viele Zuschauer darf man auf die Nord und die Ost (Sanierung vorausgesetzt) lassen wenn die Zoobrücke nicht mehr den Vorschriften für einen Fluchtweg entspricht? 

KFC4ever
vor 2 Jahren #93
Also mit der Machbarkeitsstudie wird die Zweitligatauglichkeit geprüft. Sollte diese nicht möglich sein, wird von einer Sanierung denke ich mal abgesehen.


Bisher wurden auch lediglich 1 Mio zur Sanierung der VIERTligatauglichkeit für die Grotenburg genehmigt. Die 10 Mio zur Drittligatauglichkeit wurden mal überschlagen aber sind noch nicht durch den Stadtrad genehmigt. Hier liegt oft ein großer Irrglaube vor.

Inrather61
vor 2 Jahren #94

Als Antwort auf Schachfuchs (Beitrag ansehen)

KREFELD, Schön hier!!!!!!!

Ja nee, is klar!!!
BlauRot05
vor 2 Jahren #95
Wer will findet Wege.
Wer nicht will findet Gründe.

KFC Alien
vor 2 Jahren #96
Jetzt also neu die Brücke am Zoo?????  Kann mich mal bitte einer aus diesem Alptraum erwecken ???
2-Wellenbrecherstufen auf der Ost  dann Blitzableiter jetzt die Zoo-Brücke ....Sind wir gefangen in der Matrix ?   Irgendwas läuft hier nicht richtig ...grrrrrrr last but not least : Mario Barth hilf uns !??? Ne oder?
Sondermann
vor 2 Jahren #97
Dieses Stadt-Krefeld-Provinz-Pack hat nichts in der Birne, daher auch nur Fehlinvestitionen an der Backe. Sorry, aber mir reicht dieses Stadtratgeschiss bis unter die Achselhöhlen. Die haben damals schon Bayer 05 krepieren lassen, einen maroden KEV mithilfe eines korrupten Fabels (CDU-Stadtratsmitglied) notsaniert, die Kohle hinten und vorn reingesteckt und sind nicht mal in der Lage, eine marode Burg, für deren grausigen Zustand sie selbst verantwortlich sind, zeitnah zu sanieren??? Erst heißt es, die 9,7 Mill. seien bewilligt, jetzt so ein Scheißdreck? Nochmal sorry, aber wie sollte man das anders als den Gipfel vorsätzlichen Dilettantismus´ bezeichnen?
Gelöschter User
vor 2 Jahren #98
Wir sind der einzige Bundesliga-Club, der nicht nur kein Stadion (mehr) hat, sondern der von der eigenen Stadt (bzw. Teile der Repräsentanten) nach Strich und Faden verschaukelt wird.

Das Beste ist bei Politikern dann noch (fast) immer, dass die mit fremden Geld nicht haushalten können.

Und wenn sich ein Problem nicht von alleine löst (i.e. über die Zeit keiner mehr davon spricht), dann bitte immer schön Verantwortung wegschieben, ungewollte Projekte mit allen denkbaren Mitteln verschieben, und sich angesichts angstmachender Haftungsproblematiken dermaßen einscheixxen, dass die Sanifair-Tankstellentoilette als Spa durchgehen würde.

Nils_1973
vor 2 Jahren #99

 Krefeld: Diskussion um Fußball-Stadion: Ist die Grotenburg noch zu retten?


https://rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/krefeld-grotenburg-stadion-abriss-und-neubau-oder-sanierung_aid-33421843

Yesilfan
vor 2 Jahren #100
Das hört sich nicht gut an. :(
Andy
vor 2 Jahren | Zuletzt bearbeitet vor 2 Jahren #101

Nicht viel neues und kaum vernünftige Aussagen.

Die NLZ und Trainingszentren der 1. und 2. Ligisten befinden sind größtenteils nicht zentral am Stadion, sondern separat an einem anderen Standort in der Stadt.

Und etliche Bundesligisten haben in Stadionnähe weniger Parkmöglichkeiten als wir . 

Es heiß abwarten auf die Studie und dann muss schnell Klarheit her und gehandelt werden.

Gelöschter User
vor 2 Jahren #102
Auf die Studie bin ich auch gespannt. Vor allem, ob sich das genauso verhält wie bei Gutachten... Wer's bezahlt... :-)
Yesilfan
vor 2 Jahren #103

Als Antwort auf Andy (Beitrag ansehen)

Teilweise, MG direkt am Borussiapark, Schalke an der Arena wenn es fertiggebaut ist, DO weit weg vom Stadion, die FC-Nachwuchsmannschaften trainieren am Geißbockheim. Klar gibt es auch viele wo es dezentral ausgelagert wurde. 

Schachfuchs
vor 2 Jahren | Zuletzt bearbeitet vor 2 Jahren #104
Für mich ist das alles nur ein "Schwarzer Peter"-Spiel zwischen Verwaltung, Politik, Verein und Privatunternehmen.
Gerne würde ich eines Besseren belehrt, aber das sind halt meine "Lebenserfahrungen" hier.

Im Moment liegt der "Schwarze Peter" bei dem Planungsbüro - von dort wird er dann der Verwaltung weitergereicht, die ihn dann an die Politik übergibt.....
...und dann kann die Entscheidungsfindung wieder dauern, weil die Politik dann Rückfragen und Prüfaufträge an die Verwaltung zurückgibt.
Das ist nicht mal Schuld von Einzelnen, sondern konzeptioneller und kultivierter Stillstand!
kfc9999
vor 2 Jahren #105
Das wird richtig lustig, wenn die Studie nicht ein einfaches "alles wie geplant, kostet 9 Millionen und kann gestartet werden" ergibt. Und dass sie das ergibt glauben wohl die wenigsten. Dann kommen die Ratten erst richtig aus ihren Löchern. Sportlicher Erfolg in den nächsten Wochen ist alleine schon deswegen elementar wichtig, das ist der einzige Weg den Druck auf die Stadt hochzuhalten. Da warten einige doch nur darauf das Ganze abblasen zu können.
Ungelesene Beiträge