Schluesselszene.net

Covid 19

1029 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Ludwigsburger
vor 1 Woche #781

Badner, ich denke in deinem letzten Post hast du gut gezeigt dass man Gesellschaftsgruppen eben nicht gegeneinander aufrechnen kann. Wenn wir uns als Gesellschaft entscheiden das die 1% eben zu vernachlässigen sind, dann ist der Weg zu einer Gesellschaft die schwere Herzinfarkte und schwere Schlaganfälle ab 50 nicht mehr therapiert nicht weit, oder? Oder nehmen wir Lungenkrebs ab 60 raus aus der Behandlung? Tipp dazu: Maurice Merleau-Ponty lesen.


Ich würde mir wünschen, dass von der kritischen Energie - die ja in einzelnen Punkten absolut vertretbar ist - einfach auch deutlich mehr Energie verwendet wird um andere (eigentlich skandalöse) Zustände massiv zu verurteilen:


z.B.: Warum wird so viel Geld für die Pandemiebekämpfung gezahlt, 

... aber die Entwicklung von resistenten (Krankenhaus-)Keimen u.a. durch zu wenig Personal im Krankenhaus usw. seit Jahren zugelassen?

... aber der Gesundheitsschutz der Bevölkerung nicht durch klare Vorgaben an die Industrie (Zucker, Salz, usw.) unterstützt. 


Da dürfte es einige Beispiele geben, die zeigen dass schon in den vergangenen Jahren wahrscheinlich viele Menschenleben hätten gerettet werden können wenn sie mit deutlich mehr politischem und gesellschaftlichem Druck überhaupt erst mal angegangen worden wären.


Ich persönlich kritisiere als Lehrer nicht den im Frühjahr vollzogenen Lockdown der Schulen. Den hätte man jedoch mit Zwischenschritten schon früher rückgängig machen können und müssen. Da lag es m.M. nach irgendwann nicht mehr an fehlendem Wissen. Da krankt das System eher an dem "von oben herab" durch die Institutionen. Und daher bin ich im umgekehrten Fall der Meinung, dass wir nun mit klugem Management und den Erfahrungen aus dem ersten Lockdown die Schulen offen halten können, regionale und kurzweilige Lockdown natürlich eingeschlossen wenn es aus irgendwelchen regionalen Gründen nicht anders geht.


Die Gefahr besteht nun einmal, da die von dir (Badner) verwendeten Zahlenspiele eben auch nur dann stimmen, wenn das Gesundheitssystem funktioniert. Sollte das mal kollabieren, dann hast du halt mal ganz andere Zahlen. Das will ich weder ausprobieren noch verantworten. 


Ich lasse dir also sehr wohl deine kritische Meinung, in ein paar Punkten würde ich dir vielleicht gar nicht widersprechen. Der Grundtenor, das 1% halt, ist allerdings aus meiner Sicht undenkbar. Damit öffnest du die Büchse der Pandorra. 




Funfakt am Rande: Mit so einem Scheiß hat der damalige Gesundheitsexperte der CDU, Jens Spahn in jungen Jahren bei den damaligen Talkshows das erste Mal bundesweite Aufmerksamkeit erlangt. Beinahe irre, dass er als Minister nun für das 1% einstehen muss. 

BadnerKFCFan
vor 1 Woche #782

Als Antwort auf Ludwigsburger (Beitrag ansehen):

<p>Badner, ich denke in deinem letzten Post hast du gut gezeigt dass man Gesellschaftsgruppen...
Ludwigsburger, natürlich hast Du Recht, dass man das nicht gegeneinander aufrechnen darf. 


Es geht auch nicht darum, sondern genau um Beispiele wie Krankenhauskeim usw. Es sterben weitaus mehr Menschen daran, es sterben an so vielen Krankheiten so viele Menschen UNNÖTIG, weil es die Politik nicht zu ihren Zwecken nutzen kann.


Jetzt ist eine publikumswirksame Krankheit da, und es wird mit aller Macht die Gefährdungslage künstlich hoch geredet. Mir geht es nicht ums Aufrechnen. Aber diejenigen, die wie einst in Monty Python "Corona, Corona" schreien, sollten mal überlegen, ob die anderen Krankheiten nicht wesentlich gefährlicher sind. Genau deshalb zeige ich anhand Zahlen, wie Covid-19 einzuordnen ist.


Ich kenne viel mehr Menschen mit Flugangst als solche, die in kein Auto steigen. Denn Verkehrstote werden als allgemeines Lebensrisiko wahrgenommen, Tote beim Flugzeugabsturz als Tragödie. 


Und bestimmte Personen steigern sich dann gar soweit rein wie Majestix, dass ihnen das Flugzeug auf den Kopf fällt. 


Aber Dein Post ist der reflektierteste in diesem Thread seit langem. 

Ludwigsburger
vor 1 Woche #783
Ich danke dir für den ebenso reflektierten Post und hoffe dass dahin alle ein Stück weit zurückkehren. Ich bin mir ganz sicher das es für die Gesellschaft am gefährlichsten ist, wenn sich zwei fundamentale Gruppen gegenüberstehen die nicht mehr miteinander reden können. 


 

Inrather61
vor 1 Woche #784

Als Antwort auf KR-Scorpio (Beitrag ansehen):

<p>7830...<br></p><br><p>klaraka... Badner... CL2030... Schreber... et...

Schließe mich Scorpio vollumfänglich an.


klaraka... Badner... CL2030... Schreber... etc.   Ihr argumentiert sehr egoistisch.


Bringt auch nichts, mit Euch zu diskutieren. Ihr seid einfach u verbohrt in Eurer "Blase"

Ardo
vor 1 Woche #785
Das ich mich Scorpio auch anschließe bedarf wohl keiner Erwähnung. Wenn man sich selbst bei den 99% wähnt die vermeintlich nichts zu befürchten haben für seinen Spaß die anderen 1% in den Abgrund zu stoßen ist... 
Schreberstraße4
vor 1 Woche #786

Als Antwort auf KR-Scorpio (Beitrag ansehen):

<p>7830...<br></p><br><p>klaraka... Badner... CL2030... Schreber... et...
Pfff.... was willst du darauf denn hören? Erstmal hast du keine Ahnung was meine Meinung überhaupt ist, zum anderen gebe mir mal ein Beispiel dafür das meine Meinung "unsozial" ist....du hast echt gar keinen Schimmer! Aber da scheint der Intellekt nicht ausreichend für vorhanden zu sein. So mal als Feedback auf deine Beleidigung. 
BadnerKFCFan
vor 1 Woche | Zuletzt bearbeitet vor 1 Woche #787

Als Antwort auf Ötzi (Beitrag ansehen):

Kann das damit zu tun haben, das der Ausstoß von FCKW drastisch reduziert wurde ? <p><...
Dir ist schon bewusst, dass Medien bei denjenigen, die sie konsumieren, eine Wirkungsmacht haben?


Dir ist bekannt, dass nach jedem Flugzeugabsturz ein Großteil der Menschen ihren Urlaub storniert oder von einer Flugreise absieht oder zumindest sich in die Bux macht, weil tagelang das Thema in den Medien rauf und runter gespielt wird?


Dir ist auch bekannt, dass Menschen am nächsten Tag trotzdem wieder ganz normal mit dem Auto zur Arbeit fahren, selbst wenn sie kurz davor einen tödlichen Crash auf der Spur daneben gesehen haben? (EDIT: außer der Crash würde in Dauerschleife im TV gezeigt)


Wenn seit Februar jeden Tag die Zahlen der Verstorbenen an Krankenhauskeimen auf allen Kanälen liefen, hätten alle Angst vor Krankenhauskeimen. Wenn seit Februar auf allen Kanälen die Erkranktenzahlen an Hepatitis veröffentlicht würden, hätten alle Angst vor Hepatitis. Das liegt in der Natur des Menschen!


Ich weiß nicht, wieviele Menschen zu Lebzeiten des echten Ötzis durch den Säbelzahntiger ums Leben kamen, aber vermutlich gab es schon damals die wildesten Erzählungen und alle hatten Angst vor ihm... 


Und nach Corona wird etwas anderes die Menschen ängstigen. Verlass Dich drauf. Und falls nicht, war Corona wirklich so tödlich, dass es die Menschheit ausgerottet hat. 



Ötzi
vor 1 Woche #788
Ein Großteil storniert seinen Urlaub? Nicht wirklich. Der Großteil steigt auch mit ner vollen Bux wieder in den Flieger. Jeder hat die volle Kontrolle über seine Entscheidung.


Ja, der Krankenhauskeim, dem sich jeder Bewohner des Planeten jeden Tag potenziell aussetzt.


Von diesen Bedrohungen ist nicht jeder Mensch jeden Tag potenziell betroffen.


Dir ist schon bewusst, das die Vergleiche nicht hinken, sondern im Rollstuhl sitzen?


Ok, nehmen wir die Grippe. Auch blöder Vergleich, gegen die gibt es einen Impfstoff. Wer sich nicht impfen läßt, trifft eine eigene Entscheidung.


Der Höhlenbewohner musste raus zum Säbeltahntieger, um was zu fressen zu kriegen. 


Wir bleiben daheim und machen Homeoffice. Oder tragen ne Maske und halten Abstand.

BadnerKFCFan
vor 1 Woche #789

Als Antwort auf Ötzi (Beitrag ansehen):

Ein Großteil storniert seinen Urlaub? Nicht wirklich. Der Großteil steigt auch mit ner vollen Bux wi...
Ist ja super, dass Deine Pakete virtuell aus dem Homeoffice in die LKW verladen werden. Ich arbeite bei einer Spedition, glaube mir, meine Fahrer und Verlader können kein Homeoffice machen.


Und ja... ich habe im Reisebüro gearbeitet, als die Germanwings abgestürzt ist - ich habe in den folgenden 4 Wochen weitaus mehr Reisen storniert als gebucht. Das war medial genauso Dauerschleife. Genauso am 11.September. Damals ging 3 Monate gar nichts mehr. 


Aber dass Du das nicht hören magst, ist klar. Wer hört schon gerne, dass er manipuliert wurde? Wenn alles so gerecht verteilt wäre wie die Intelligenz, hätten wir das Paradies. Denn selbst der Dümmste hält sich für den Klügsten @Ardo.

Ötzi
vor 1 Woche | Zuletzt bearbeitet vor 1 Woche #790
Ist doch nicht schlimm, das nicht alle Homeoffice machen können. Ist ja alles Fake.


Warum und von wem werde ich denn manipuliert? Unabsichtlich von den Medien weil es eine Massenhysterie ist ? Oder gesteuert von jemand?

Ardo
vor 1 Woche #791
Badener hätte wohl gerne, dass den Medien ein Maulkorb verpasst würde. Man hätte die Pandemie wohl einfach leugnen sollen und das Internet zensieren oder besser gleich abschalten. He Badener, geh doch nach Nordkorea oder Weißrussland. Das dürfte deinen Vorstellungen nahe kommen, da sind auch lupenreine Demokraten an der Macht. Tschüß. 
kfc9999
vor 1 Woche | Zuletzt bearbeitet vor 1 Woche #792

Als Antwort auf Ötzi (Beitrag ansehen):

Ist doch nicht schlimm, das nicht alle Homeoffice machen können. Ist ja alles Fake.<p><br&g...
Sehr interessante Fragen, da bin ich wirklich mal gespannt.
Also Badener, wer manipuliert uns und warum? Von wem wird diese Verschwörung gesteuert?
Gimplemann
vor 1 Woche | Zuletzt bearbeitet vor 1 Woche #793

Als Antwort auf kfc9999 (Beitrag ansehen):

<div>Sehr interessante Fragen, da bin ich wirklich mal gespannt.</div><div>Also Ba...
Du bist der einzige, der mit einfällt im Zusammenhang mit Manipulation, Panikmache und Angstverbreitung gepaart mit Hysterie! Und zwar in jedem Thema.
Schreberstraße4
vor 1 Woche #794

Als Antwort auf kfc9999 (Beitrag ansehen):

<div>Sehr interessante Fragen, da bin ich wirklich mal gespannt.</div><div>Also Ba...
Jeder Mensch wird manipuliert. Manipulation ist so ziemlich die stärkste Waffe gegen uns Menschen. Durch die Digitalisierung sind die Möglichkeiten der Manipulation ins unermässliche gestiegen. Manipulation 24/7 auf allen Kanälen. 


Schreberstraße4
vor 1 Woche #795

Als Antwort auf BadnerKFCFan (Beitrag ansehen):

Dir ist schon bewusst, dass Medien bei denjenigen, die sie konsumieren, eine Wirkungsmacht haben?<...
Ganz genau, sehr guter Beitrag. Grundsätzlich ist Angst ein wichtiges Instrument um uns selbst zu schützen. Weglaufen vor dem Säbelzahntiger ist immer ne gute Aktion.


Doch genau dieser Ur - Instinkt führt dazu das wir Menschen darüber leicht zu manipulieren sind. 


Und vor allen anderen, ist das Kapital der größte manipulator. 

Ungelesene Beiträge