Schluesselszene.net

Grotenburg - Sanierung

3589 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Stroem
vor 3 Monaten #3241
Hat jemand einen Überblick wie die aktuellen Anforderungen an ein Regionalliga Stadion sind und was dazu aktuell in der Burg noch gemacht werden müsste. Ich finde gerade die Studie von Speer nicht. Oder war da nur 2.  + 3. Liga aufgeführt?
Es gab ja den Plan, dass wir in Velbert spielen sollten. Jetzt die Frage warum. Wäre für die 4. Liga noch so viel in der Burg zu tun gewesen oder war Burgfestspiele nur wegen der notwendige Umbauarbeiten für Liga 3 nicht möglich?

Wenn möglich, sollte man die Burg mit 450 Supportern und wirklich zwingend notwendigen Baufirmen kurzfristig für die Regio fit machen. Meine dafür sind 5.000 Plätze notwendig.

3. Liga Umbau sollte weiterhin geplant werden, aber zeitlich etwas gestreckt, damit wir weiterhin in der Grotenburg spielen können und die Umbauphase parallel laufen bzw. in der spielfreien Zeit. Ein Aufstieg in die 3. Liga wird zu 100% nicht im 2022/23 sein. Daher haben wir (leider) Zeit.
 
1
nebomb
vor 3 Monaten #3242
2 Tore und ein Flutlicht.. die Auflagen sind gering. Denke ein Stadion wird das leichtere aller probleme 
2
aphex2
vor 3 Monaten #3243

Sicherlich müsste man nicht mehr 15 Mio. Euro investieren um die Grotenburg regionalligatauglich zu machen. Aber ein paar Wochenenden rumwerkeln um das Stadion fit für die Regionalliga fit zu machen erscheint mir völlig illusorisch. Die Stadt hat seit 20 Jahren fast nichts mehr investiert, die Grotenburg ist doch unabhängig von der Spielklasse absolut sanierungsbedürftig.

Das ist für mich auch das wirklich Bittere an den gut vieren Jahren Investorenzeit: Dass das irgendwann mal mit nem großen Knall zu Ende geht, damit musste man irgendwie die ganze Zeit rechnen. Meine Hoffnung war aber immer, dass wir bis dahin wenigstens ein saniertes Stadion haben. Und jetzt stehen wir wirklich mit leeren Händen da, denn ich gebe den Vorrednern völlig recht, ohne vernünftiges Stadion ist man nicht konkurrenzfähig.

2
KFC Sympathisant
vor 3 Monaten #3244
Und was ist denn mit den Grotenburg Supporters, wenn die Leute die sich gemeldet hatten zu helfen, das die dann jetzt helfen die Grotenburg fit für die Regionalliga zu machen. Der Aufwand sollte ja jetzt erstmal deutlich geringer sein als für eine Drittligatauglichkeit 🤔
Ezio
vor 3 Monaten #3245

Als Antwort auf KFC Sympathisant (Beitrag ansehen)

Die dürfen rechtlich lediglich einfachste Helferarbeiten leisten und nehmen den Fachfirmen nicht die vollständige Arbeit/ Kosten ab
Crossy
vor 3 Monaten #3246
Ich will euch nicht die Hoffnung nehmen, aber schiebt das Thema "schnelle Grotenburg" mal eher in die nächste Ecke.

Der Erfolg des KFC hat erst für den Beschluss zur Sanierung geführt, aber es bleibt ein Projekt zur Erhaltung städtischem Eigentums. Die Anforderungen der Ligen werden unterschiedlich sein, aber an der mangelhaften Grundsubstanz ändert sich nichts. Sanitär, Elektrik, Blitzschutz, Fluchtwege und der ganze Kram bleibt bestimmt unumgänglich. Mit der angestrebten Stadiongesellschaft soll die Grotenburg zukunftsträchtig gemacht werden um dieses Objekt auch anderweitig zu nutzen zu können.

Sanierung-Light würde bedeuten das dieses Objekt auch zukünftig nur Geld frißt. Ist bestimmt nicht jedermanns Meinung, aber mir wäre lieber die Burg wird vernünftig (evtl. auch leicht abgespeckt) saniert und für den Übergang muss eine andere Lösung her.


Aber auch hier. Alles nur Gedankengänge mit aktuell wenig Substanz.

2
Stroem
vor 3 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten #3247

Als Antwort auf aphex2 (Beitrag ansehen)

Rasen sieht doch gut aus, Sitzplätze müssten eingerichtet werden (Montage steht glaube ich auf der Supporters Liste), Sanitäranlagen und Kabinen müssen okay sein. Blitschutz ;-)

Anforderung an TV, Presse und Polizei dürften viel geringer sein bzw. ganz wegfallen. Anforderungen ans Flutlicht sind auch geringer (weil kein TV). Glaube schon, dass man das hinbekommen könnte. Fluchtweg und Absperrungen könnten noch kniffelig werden.

Bei einem Fassungsvermögen <10.000 greift übrigens auch die entsprechende Bauverordnung mit strengen Auflagen nicht mehr. Regio braucht 5.000 Plätze.
KFC Sympathisant
vor 3 Monaten #3248

Als Antwort auf Crossy (Beitrag ansehen)

Grundsätzlich stimme ich dir zu aber für die andere Lösung fehlt wohl leider das nötige Kleingeld. Wer soll denn das fremde Stadion bzw. die Miete bezahlen? 
1
BenTheMan
vor 3 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten #3249
Ich finde man sollte jetzt trotzdem das Stadion mindestens Regionalligatauglich fertig machen und nebenbei dann nach und nach in kleinen Steps die Drittligatauglichkeit gewährleisten. Wenn du jetzt alles stoppst , dann steht man wieder am gleichen Punkt wie vor 3 Jahren. Du kannst ja nicht immer erst Anfangen zu investieren, wenn ein mögliches Szenario erst eingetreten ist. Das funktioniert bei einem Fussballverein genau so wenig wie bei einem Wirtschaftsunternehmen. Und wir reden hier ja nicht von Geld der Zukunft, sondern von Geld, welches in der Vergangenheit nicht investiert wurde und uns unteranderem diesen Mist hier eingebrockt hat. 


P.s. alles natürlich unter der Voraussetzung, dass es unseren Verein weiterhin mindestens in der Oberliga oder Regionalliga geben wird. 

3
Sipugaloma
vor 3 Monaten #3250
Es ist an der Zeit, dass die Politik in Krefeld was für den Kfc macht. Wenigstens die Grotenburg Fussball tauglich zu stellen. Vielleicht nicht für die 3 Liga aber für die 4 muss es schon sein. 
4
KFC Sympathisant
vor 3 Monaten #3251

Als Antwort auf Sipugaloma (Beitrag ansehen)

Das soll ja auch geschehen wie OB Meyer sagte, die Stadt investiert in ihr Eigentum und das ist auch richtig so.
2
Inrather61
vor 3 Monaten #3252
Was passiert denn jetzt mit der Rasenheizung?

Die ist doch wohl schon drin, oder. 

Die Betriebskosten, falls nötig, werden auch nicht billig sein!

Also gammelt die im Notfall auch unbenutzt dahin?

MoritzWuschel
vor 3 Monaten #3253

Als Antwort auf BenTheMan (Beitrag ansehen)

Richtig!
Nach den Planungen sollte die Grotenbug die Drittligatauglichkeit erhalten mit der Möglichkeit, sie für die 2. Liga aufzuwerten. Nun werden wir ja mindestens in der OL, wenn nicht sogar in der RL spielen. So sollten die Planungen entsprechend nach unten angepasst werden. Also Regionalligatauglichkeit mit der Möglichkeit, sie bei Bedarf für die 3. Liga fit zu machen.

Dass wir zum jetzigen Zeitpunkt kein drittligataugliches Stadion für 16 Mio. plus x benötigen, dürfte klar sein. Eine Nummer kleiner bedeuten auch weniger Mittel, die die Stadt im Moment ausgeben müsste. Ob unter diesen Voraussetzungen noch der beantragte Bundeszuschuss fließen kann, steht auf einem anderen Blatt.
1
derlinner
vor 3 Monaten #3254
Ist es denn möglich das die frei werdenen Mittel, evtl. für ein Grundstück
von der Stadt genutzt werden können, denn das ist auch eine Sache mit
der alles steht und fällt.
Wir müssen endlich eine Heimat bekommen!
2
Kotbullar
vor 3 Monaten #3255

Als Antwort auf MoritzWuschel (Beitrag ansehen)

„Wir werden mindestens OL spielen“.....


Hab‘ ich was verpasst ? 

1
Ungelesene Beiträge