Schluesselszene.net

Grotenburg - Sanierung

3589 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Mittelstürmer
vor 3 Monaten #3286

Als Antwort auf Stroem (Beitrag ansehen)

Grundsätzlich ja. Aber die Bauarbeiten sollen bis April oder Mai gehen und spätestens im August steht fest, in welcher Liga wir mit welcher Perspektive starten. Jeder Zeitdruck jetzt schafft nur Unsicherheit, ist dem Wahlkampf geschuldet oder dient dazu, die jetzige Situation zur Durchsetzung der eigenen Interessen zu nutzen. Ich bin froh, dass die Grotenburg-Supporters wenigstens wahrgenommen werden. Das macht die Politiker hoffentlich etwas vorsichtiger.
aphex2
vor 3 Monaten #3287
Ich würde mir natürlich auch wünschen, dass die Sanierung so wie vom Rat beschlossen umgesetzt wird. Meiner Meinung nach wäre es aber auch noch kein absoluter Weltuntergang, wenn das Stadion erstmal nur regionalligatauglich gemacht wird.

In der Beschlussvorlage hieß es ja, dass die Kosten für die Regionalligatauglichkeit bei geschätzt 11,7 Mio. Euro liegen würden, und da ist z.b. die Rasenheizung noch gar nicht eingerechnet. Ja, ich weiß, auch zwei fehlende Kioske bauen könnte mit der Stadt Krefeld Ewigkeiten dauern. Aber das müsste doch mit etwas gutem Willen bei Stadt, Verein und DFB möglich sein, dass dann kurzfristig auch in der Dritten Liga in der Grotenburg gespielt werden kann.

Vadersstraße
vor 3 Monaten #3288

https://www.google.de/amp/s/www.wz.de/sport/fussball/kfc-uerdingen/krefelder-spd-und-cdu-stehen-hinter-der-grotenburg-sanierung_aid-59010647%3foutput=amp

2
kfc9999
vor 3 Monaten #3289
Leider passt die Überschrift irgendwie gar nicht zum Text. Man könnte bei der Headline denken juhu alles geritzt. Eigentlich sagen die Herren im Text aber eher "es gibt aktuell noch einen Ratsbeschluss und auf der Grundlage schauen wir jetzt mal. WENN es Unternehmen gibt werden wir im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen". Das ist zwar besser als ein direktes Abwinken, mehr aber auch nicht. Wir brauchen jetzt einfach ganz schnell eine Gruppe von Leuten, die der Stadt gegenüber eine Perspektive aufzeigen.
ocin
vor 3 Monaten #3290
ich empfinde nicht nur die überschrift als postives zeichen von menschen, die bereit sind ihren job zu machen ...
7
Flo
vor 3 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten #3291

Heimspiele in der Grotenburg schon im Herbst denkbar

Ursprünglich sah der Plan so aus: Das Stadion Grotenburg sollte für rund 16 Millionen Euro saniert werden und dann Drittliga-Anforderungen entsprechen.Ab Februar sollte dort ohne Zuschauer gespielt werden können, ab April auch vor der heimischen Kulisse. Nun will Oberbürgermeister Frank Meyer, dass der Plan angepasst und überarbeitet wird. Das Stadion soll zunächst einmal so hergerichtet werden, dass ein Spielbetrieb in der Regionalliga ermöglicht wird. Dabei will er zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Es soll preiswerter und schneller gehen.

Vieles erscheint inzwischen möglich, weil sich nun Oberbürgermeister Frank Meyer eingeschaltet hat und Druck macht. Schließlich muss die Stadt ein großes Interesse daran haben, dass der KFC nicht in der Kreisliga kickt und die Grotenburg leer steht. So könnte das Stadion in Kürze so hergerichtet werden, dass dort zunächst einmal vor 1.000 Zuschauern gespielt werden kann, in einem zweiten Schritt vor 2.500 Besuchern, wie es die Statuten in der Regionalliga erfordern, schließlich auch vor 5.000 oder mehr Fans. Diese Zahl dürfte in der kommenden Saison sowieso höchsten ein-, zweimal erreicht werden. Ein solcher Plan würde vom Westdeutschen Fußballverband wahrscheinlich akzeptiert. Und der KFC müsste nicht eine vierte Saison anderenorts ein Stadion mieten.

https://rp-online.de/sport/fussball/kfc-uerdingen/schon-im-herbst-koennte-der-kfc-uerdingen-in-die-grotenburg-zurueckkehren_aid-59055417

4
Crossy
vor 3 Monaten #3292
TS versprüht da meiner Meinung nach zu viel positive Energie. Ohne konkrete Details macht er Hoffnung auf den Herbst. Fänd ich ja auch cool, aber richtig glauben kann ich das nicht.
1
kfc9999
vor 3 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten #3293
Die Überschrift könnte genauso gut auch lauten "Drittliga-Sanierung vorerst gestoppt". Denn nichts anderes heißt das doch und laut dem Artikel will das sogar der KFC so (was sein kann, da wir kein Geld für auswärtige Mieten haben). Aber es glaubt jawohl niemand ernsthaft, dass da jetzt nur der Plan umgestellt wird und die Drittligamaßnahmen dann später erfolgen. Wenn wir nicht durch ein Weltwunder in der Regionalliga oben mitspielen wird das niemals passieren. Daher ist es natürlich schön und möglicherweise alternativlos, die Burg jetzt schneller fertig zu kriegen, aber für die Langzeitperspektive halte ich das immer noch für katastrophal.
1
Der Ball ist rund
vor 3 Monaten #3294

Als Antwort auf kfc9999 (Beitrag ansehen)

Ich weiß. dass ich mich jetzt bei einigen seeeehhhhhr unbeliebt manche:

Für die langfristige Perspektive wäre vielleich besser, die Grotenburg jetzt "für kleines Geld" provisorisch fit zu machen.
Später, falls es wieder eine Perspektive nach oben geben sollte, dann neu über die Stadionfrage nachdenken. Dann könnte es auch etwas neues (Größe wie Paderborn o.ä.) in Elfrath oder sonstwo auf der grünen Wiese sein ...

Zumindest Gedanken hierzu sollten nicht verboten sein.
3
Stroem
vor 3 Monaten #3295

Als Antwort auf Der Ball ist rund (Beitrag ansehen)

Mir ist eine Perspektive mit dem KFC in der Regionalliga in der Grotenburg lieber als keine Perspektive für den KFC aber einer Drittliga tauglichen Grotenburg in der ich mir dann eine Hunde WM oder American Football anschauen kann.

@KFC9999: Als ich angeregt habe die Jugend weiter zu unterstützen, wurde dies als unsinnige Perspektive abgetan, da es ja gerade nur ums Überleben geht. Aber eine Sanierung eines Stadions was auf Jahre nicht in der Dimension benötigt wird, ist jetzt plötzlich extrem wichtig.
Wenn wir einen seriösen Vorstand haben der uns sportlich voranbringt, dann wird auch rechtzeitig an den Rahmenbedingungen gearbeitet werden.
4
Mittelstürmer
vor 3 Monaten #3296

Als Antwort auf kfc9999 (Beitrag ansehen)

Ich würde das nicht so negativ sehen. Immerhin gibt es die Rasenheizung mittlerweile, neben der Anzahl der Plätze meines Wissens das größte Problem für die dritte Liga. Zusätzliche Plätze bis ganze Tribünen kann man auch während des Spielbetriebs bauen, eine Rasenheizung nicht.
TimK
vor 3 Monaten #3297

"dann wird auch rechtzeitig an den Rahmenbedingungen gearbeitet werden."


Ich beneide die Fähigkeit, die letzten Jahre einfach ausblenden zu können.

5
kfc9999
vor 3 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten #3298

Als Antwort auf Stroem (Beitrag ansehen)

Ohne Stadion ist 3. Liga/Profifußball wie wir gesehen haben niemals möglich. Ohne Jugend (abgesehen von den Lizenzbedingungen) schon. Das ist zwar in diesem Forum unpopulär, weil hier einige am liebsten nur noch mit A-Jugendlichen die Liga aufmischen würden, aber trotzdem meine Meinung.
3
ocin
vor 3 Monaten #3299
umsonst werden wir nicht woanders spielen können, also ist eine schnellere rückkehr in die burg für mich die beste alternative und wohin danach die reise eweitergeht, steht doch eh in den sternen. ich hoffe natürlich auch auf höhere ligen, aber heute wäre ich mit dem überleben in der regionalliga und dem aufbau der notwendigen strukturen mit verläßlichen menschen an der neuen spitze des vereins auch für die nächsten jahre sehr glücklich ...
2
ocin
vor 3 Monaten #3300

Als Antwort auf TimK (Beitrag ansehen)

es gibt einen hauptsatz, der dieser aussage voranging und das erklärt vielleicht einiges ...
3
Ungelesene Beiträge