Schluesselszene.net

Neuer Hauptsponsor

JimPanse

Ich befürchte die Prämien etc. werden mit den neuen Dauerkartenverkäufen und den Mitgliederbeiträgen verrechnet. Wäre natürlich fatal, weil dann an Geld gegangen wird für die neue Saison. Aber vielleicht haben wir ja auch noch paar Sponsorenverträge wo es Prämien für den Aufstieg gibt.

2
Antwort auf Siegeszug

Mir stellt sich nur die Frage, warum ein Spieler auf einen zugesicherten Teil der Aufstiegsprämie verzichten sollte. Besonders, wenn man den Verein nach der Saison verlässt. Denke nicht, dass dies ein realistisches Szenario ist. Was wäre der Mehrwert für den Spieler?

Ich kenne mich nicht gut mit Insolvenzgeld aus, aber nach meinem Verständnis wäre eine Aufstiegsprämie nur anteilig (zu einem Viertel) abgedeckt, so dass die Spieler auch kein Interesse an einer Insolvenz haben dürften.

3
Siegeszug
Antwort auf JimPanse

Ich befürchte die Prämien etc. werden mit den neuen Dauerkartenverkäufen und den Mitgliederbeiträgen verrechnet. Wäre natürlich fatal, weil dann an Geld gegangen wird für die neue Saison. Aber vielleicht haben wir ja auch noch paar Sponsorenverträge wo es Prämien für den Aufstieg gibt.

Genauso wird es aussehen und ist (leider) gängige Praxis bei den Vereinen.

1
Stroem
Antwort auf toni361

Ich könnte mir vorstellen, dass es der neue Vorstand ab dem 01.07. so angehen wird, dass er eine entsprechende Ratenzahlung bzgl. der Altlasten machen kann, die Spieler auf ihre, einen Teil ihrer Aufstiegsprämien verzichten und der Spieler bzw. gesamte Etat auch nicht mehr bei 90 K im Monat liegt. Nur sollte der dann neue Vorstand endlich mal wieder anfangen transparent die Situation des Vereins darzustellen, um verlorenes Vertrauen wieder zurück zu gewinnen und so auch Sponsoren zu halten. Es sollte dann auch klar kommuniziert werden, das es im besten Falle um einen unteren Mittelfeldplatz gehen wird, eben aufgrund der wirtschaftlichen Situation. Als Fan könnte ich damit gut leben.

Warum sollten die Spieler auf ihre Prämien verzichten? Die sind (fast) alle weg und dann ist denen die Finanzlage des KFC wahrscheinlich relativ egal.

Ziel sollte nicht ein Mittelfeldplatz , sondern der Klassenerhalt sein. Mittelfeld ist so unbestimmt und klingt (aus meiner Sicht) irgendwie unbefriedigend. Ich kann mich noch gut an die Lakis Saison mit den Aufstiegsspielen von Fortuna Köln gegen München erinnern. Da war Richtung Spannung drin und man hat bis zum Schluss mitgefiebert, ob der Klassenerhalt klappt.

5
vluyner

Sind wir schon aufgestiegen, oder habe ich was verpasst?

-4
Inrather61
Antwort auf Siegeszug

Mir stellt sich nur die Frage, warum ein Spieler auf einen zugesicherten Teil der Aufstiegsprämie verzichten sollte. Besonders, wenn man den Verein nach der Saison verlässt. Denke nicht, dass dies ein realistisches Szenario ist. Was wäre der Mehrwert für den Spieler?

Nur machbar, wenn derjenige auch hier bleibt, in der neuen Saison.

-1
nebomb
Antwort auf Stroem

Warum sollten die Spieler auf ihre Prämien verzichten? Die sind (fast) alle weg und dann ist denen die Finanzlage des KFC wahrscheinlich relativ egal.

Ziel sollte nicht ein Mittelfeldplatz , sondern der Klassenerhalt sein. Mittelfeld ist so unbestimmt und klingt (aus meiner Sicht) irgendwie unbefriedigend. Ich kann mich noch gut an die Lakis Saison mit den Aufstiegsspielen von Fortuna Köln gegen München erinnern. Da war Richtung Spannung drin und man hat bis zum Schluss mitgefiebert, ob der Klassenerhalt klappt.

Es gab/gibt dass Gerücht, das die Mannschaft auf Teile der Prämie verzichten würde.

0
giulia76

Das wäre super von den Jungs.

Ich hoffe wir behalten einige von den aktuellen Spielern in der Regionalliga , wenn wir denn aufsteigen.

0
Stroem
Antwort auf nebomb

Es gab/gibt dass Gerücht, das die Mannschaft auf Teile der Prämie verzichten würde.

Wäre natürlich super und da kann man dann nur den Hut vor ziehen.

Gibt sicherlich einige die sagen, die haben ja teilweise auch schlecht gespielt. Mag sein, aber wenn sie ihr Ziel erreichen, dann haben sie auch die zugesagt Prämie verdient. Wenn dann zugunsten der Zukunft des KFC verzichtet wird, finden ich das gut. Das sollte dann (wenn es soweit ist) auch kommuniziert werden.

4
BenTheMan
Antwort auf nebomb

Es gab/gibt dass Gerücht, das die Mannschaft auf Teile der Prämie verzichten würde.

Wäre in der Tat ein charakterlich gutes Zeichen der Jungs. Wobei man da sagen muss, lieber weniger, als gar nichts. Denn so wäre es wahrscheinlich wenn wir in die Insolvenz gehen würden.

2
JimPanse

In der KFC Instastory steht auf einer Ankündigung für heute Abend, Sponsor of the Day BRS Steuerberatungsgesellschaft.

6
Klinsi18

Den Sponsor of the das gibt es ja häufiger

Diverse Sponsoren hatten den Sponsor of the day ausgeübt

1
JimPanse

Es wird oft der Spieltag präsentiert. Nur in dem Fall steht nochmal extra dabei Sponsor of the Day. Das ist sonst nicht der Fall.

1
TheJinx1

Die dürften ja auch einiges Geld bekommen für dieses Anderkonto und Beratung. Schön, dass der Verein ein wenig zurück bekommt. Netter Zug.

2
toni361

Ein „netter“ Kommentar vom Schulte

https://www.fupa.net/news/kfc-uerdingen-ein-pyrrhussieg-nichts-anderes-3026560

So kann man dafür sorgen, dass potenzielle Sponsoren zurück schrecken.

3
Siegeszug
Antwort auf toni361

Ein „netter“ Kommentar vom Schulte

https://www.fupa.net/news/kfc-uerdingen-ein-pyrrhussieg-nichts-anderes-3026560

So kann man dafür sorgen, dass potenzielle Sponsoren zurück schrecken.

Ja, den Artikel habe ich auch nicht wirklich ernst genommen. Leider ein unpassender Artikel zur falschen Zeit. Über den Inhalt darf man auch gerne diskutieren. Woher bezieht er seine Daten, Fakten und Zahlen? Aus derselben Quelle wie der RS? .... sehr fragwürdig.

0
Klinsi18

Im Pokal wurde es so auch schon mal betitelt ;-)

0
DerBaecker

"die weiteren Vorstandsmitglieder Sebastian Thißen, Andreas Scholten und Marcel Brauner kämpfen – aber weniger für den Verein, als vielmehr für sich"

Das würde ich mir gerne mal erklären lassen. Für die 3 wäre es glaube ich einfach gewesen Insolvenz anzumelden.

"Der Vorstand und Finanzexperte Bernd Limberg sowie weitere Freunden des Vereins wurden ausgegrenzt und mundtot gemacht,"

Der Vorstand der mit einem vermeintlichen Spendenbetrüger an einem Tisch gesessen hat. Und obwohl das Geld aus irgendwelchen Gründen nicht geflossen ist immer behauptet hat das alles mit rechten Dingen vorgeht.

Der Verein ist dann in der Regionalliga an Verträge gebunden, steht ohne Mannschaft und Geld da, ohne Vorstand und Verwaltungsrat. Das ist verantwortungslos.

Der Vorstand ist bis zum 30.06 nur gewählt, der Verwaltungsrat allerdings noch bis Dez.2025.

Drei dieser windigen Typen haben in dieser Saison zum Debakel beigetragen. Und ausgerechnet jetzt soll es besser werden?

Grenzt schon an Beleidigung, und wohl vergessen das die Ursünde Raths und dasbob war.

Das einzige wo er recht hat ist das wir dringend einen neuen Vorstand brauchen in dem am besten komplett neue Leute sind mit Ausnahme von Thißen der wohl sehr geschätzt wird bei Bayer.

4
toni361

Aber Verbindlichkeiten über 1 Mio.? Wo sollen die denn jetzt schon wieder herkommen? Es wird wirklich Zeit für eine MV wo die ganze Wahrheit auf den Tisch muss, ansonsten kann doch der Vorstand gar nicht entlastet werden, oder irre ich mich da?

0
DerBaecker
Antwort auf toni361

Aber Verbindlichkeiten über 1 Mio.? Wo sollen die denn jetzt schon wieder herkommen? Es wird wirklich Zeit für eine MV wo die ganze Wahrheit auf den Tisch muss, ansonsten kann doch der Vorstand gar nicht entlastet werden, oder irre ich mich da?

Regel 1. Schulze hat keine Ahnung. Glaube es waren bei der Infoveranstaltung ca 600000€ + Rest der Saison aber die scheinen ja gedeckt zu sein auch mit den 80000€ jetzt.

0
Dominique

Das Darlehen von Gummert ist natürlich auch eine Verbindlichkeit, die darf man nicht vergessen, auch wenn die Fälligkeit vielleicht zunächst nach hinten verlagert wurde

2
Antwort auf toni361

Aber Verbindlichkeiten über 1 Mio.? Wo sollen die denn jetzt schon wieder herkommen? Es wird wirklich Zeit für eine MV wo die ganze Wahrheit auf den Tisch muss, ansonsten kann doch der Vorstand gar nicht entlastet werden, oder irre ich mich da?

Der Vorstand kann zwar entlastet werden, das gilt aber nur für das, was auch berichtet worden ist. Wobei man sich nachher lange drüber streiten kann, was tatsächlich juristisch ausreichend berichtet worden ist.

0
Sondermann
Antwort auf Dominique

Das Darlehen von Gummert ist natürlich auch eine Verbindlichkeit, die darf man nicht vergessen, auch wenn die Fälligkeit vielleicht zunächst nach hinten verlagert wurde

An das Darlehen kam der KFC doch zu großen Teilen gar nicht mehr ran ...

0
JimPanse
Antwort auf DerBaecker

"die weiteren Vorstandsmitglieder Sebastian Thißen, Andreas Scholten und Marcel Brauner kämpfen – aber weniger für den Verein, als vielmehr für sich"

Das würde ich mir gerne mal erklären lassen. Für die 3 wäre es glaube ich einfach gewesen Insolvenz anzumelden.

"Der Vorstand und Finanzexperte Bernd Limberg sowie weitere Freunden des Vereins wurden ausgegrenzt und mundtot gemacht,"

Der Vorstand der mit einem vermeintlichen Spendenbetrüger an einem Tisch gesessen hat. Und obwohl das Geld aus irgendwelchen Gründen nicht geflossen ist immer behauptet hat das alles mit rechten Dingen vorgeht.

Der Verein ist dann in der Regionalliga an Verträge gebunden, steht ohne Mannschaft und Geld da, ohne Vorstand und Verwaltungsrat. Das ist verantwortungslos.

Der Vorstand ist bis zum 30.06 nur gewählt, der Verwaltungsrat allerdings noch bis Dez.2025.

Drei dieser windigen Typen haben in dieser Saison zum Debakel beigetragen. Und ausgerechnet jetzt soll es besser werden?

Grenzt schon an Beleidigung, und wohl vergessen das die Ursünde Raths und dasbob war.

Das einzige wo er recht hat ist das wir dringend einen neuen Vorstand brauchen in dem am besten komplett neue Leute sind mit Ausnahme von Thißen der wohl sehr geschätzt wird bei Bayer.

100% unterschrieben. Wie du richtig sagst für die handelnden Personen wäre es so einfach gewesen in die Insolvenz zu gehen. Brauner ist eh neu und Thißen/Scholten hätten sagen können, was sollen wir machen. Raths und MS haben uns ins Verderben gestoßen und der VVR ist Schuld an den letzten Sachen. Und fast alle hätten gesagt, stimmt, was sollen die machen. Von daher sehr albern die Aussage von Schulze. Die versuchen mit aller Macht eine Insolvenz zu verhindern, die zur Auflösung führen kann.

Die 1 Mio. glaube ich auch nicht. Vor Monaten waren es noch 1 Mio. mit der 500k Lücke und jetzt sollen es wieder eine Mio. sein. Wo geht denn das ganze Geld hin, was so reinkommt? Klar ist noch ein Darlehen dazu gekommen, aber die Bedingungen sind nicht klar und es wurde ja nicht einmal voll bedient. Sonst wären diese Woche ja nicht die Probleme gewesen.

Keine Ahnung warum man sowas paar Stunden vorm Spiel schreiben muss. Aber gut, woher der Wind weht wird ja deutlich im Artikel.

2

Nächste Spiele

Keine Spiele in den kommenden sieben Tagen

Letzte Spiele

Keine Spiele in den letzten sieben Tagen