Schluesselszene.net

EM 2024 in Deutschland

Kotbullar
Antwort auf toni361

Ich freue mich trotzdem auf die EM, habe sogar Karten für ein Gruppenspiel in Dortmund bekommen, Gruppe F, F1 gegen F3, aber richtig teuer…

Das finde ich gut !

Ich schaue auch mit einer entsprechenden Vorfreude auf diese Veranstaltung. Das ist ein außergewöhnliches Ereignis. Wir können uns wieder als gute Gastgeber präsentieren und man wird ansprechenden Fußball sehen. Und wenn nicht von der deutschen Mannschaft, dann vielleicht von Spanien, Frankreich etc.

0
kfc9999

Ich erinnere mich an die Meinungen vor dem Sommermärchen nach einem desaströsen 1:4 gegen Italien. Interessiert alles niemanden mehr, wenn die EM läuft. Ein Sieg im ersten Spiel, es entsteht Euphorie usw. Das ist dann alles ganz schnell vergessen.

Deutschland wird mit dem Heimvorteil mindestens ins Halbfinale kommen.

0
Inrather61

Mit dieser Spielweise, glaub ich nicht.

Und ich bin nicht der permanente Schwarzseher

4
nebomb
Antwort auf kfc9999

Ich erinnere mich an die Meinungen vor dem Sommermärchen nach einem desaströsen 1:4 gegen Italien. Interessiert alles niemanden mehr, wenn die EM läuft. Ein Sieg im ersten Spiel, es entsteht Euphorie usw. Das ist dann alles ganz schnell vergessen.

Deutschland wird mit dem Heimvorteil mindestens ins Halbfinale kommen.

Aber wer soll uns den ins Halbfinale führen? Wir haben keine Abwehr und keinen Sturm, der mindestens internationale Klasse hat.. mit Glück überleben wir die Gruppenphase aber glauben tue ich nicht dran

2
Kotbullar
Antwort auf kfc9999

Ich erinnere mich an die Meinungen vor dem Sommermärchen nach einem desaströsen 1:4 gegen Italien. Interessiert alles niemanden mehr, wenn die EM läuft. Ein Sieg im ersten Spiel, es entsteht Euphorie usw. Das ist dann alles ganz schnell vergessen.

Deutschland wird mit dem Heimvorteil mindestens ins Halbfinale kommen.

Ich bin ziemlich sicher, dass ich das 1:4 gegen Italien nicht gesehen habe, deswegen habe ich gerade erst beim Anschauen des Spielberichtes gesehen, dass es nach sieben Minuten schon 0:2 stand.

Bei der WM damals hatten wir mit Costa Rica (noch nicht annähernd so weit wie heute), Polen und Ecuador (siehe Costa Rica) eine relativ leichte Gruppe und mit Schweden einen Achtelfinalgegner aus einer ebenfalls leichteren Gruppe. Ob wir in der italienischen Gruppe mit Ghana, USA, Tschechien, in der argentinischen Gruppe mit Elfenbeinküste, Serbien und Montenegro und Niederlande oder in der mexikanischen Gruppe mit Iran, Angola und Portugal auch Gruppensieger geworden wäre, glaube ich nicht. Als Zweiter dieser Gruppen wäre man mutmaßlich auf Argentinien, Portugal oder Brasilien getroffen. Das erste vermeintlich schwerere Spiel hat man relativ glücklich gewonnen. Das Spiel danach verloren.

Umgekehrt war die deutsche Mannschaft 2014 Weltmeister, 2016 im EM-Halbfinale mit einer recht unglücklichen Niederlage und 2017 Confed-Cup-Sieger. Nicht wenige Experten waren der Meinung, dass der WM-Sieg 2018 nur über Deutschland führen kann.........

1
kfc9999

Und jetzt? Innerhalb von 90 Minuten von "die fliegen in der Vorrunde raus" zu "wir werden Europameister!"?

Wie ich immer sagte, alles was bisher war gilt ab Juni genau gar nicht mehr. 1,2 Siege, neue Euphorie, Eigendynamik und ab geht die wilde Fahrt.

2
Stroem
Antwort auf kfc9999

Und jetzt? Innerhalb von 90 Minuten von "die fliegen in der Vorrunde raus" zu "wir werden Europameister!"?

Wie ich immer sagte, alles was bisher war gilt ab Juni genau gar nicht mehr. 1,2 Siege, neue Euphorie, Eigendynamik und ab geht die wilde Fahrt.

Man weiß es nicht. Aber die Leistung war schon ansprechend.

5

Deutschland schlägt Frankreich und heute Holland....das kann was geben.;)

1
Kotbullar

Es kommt mutmaßlich auch ein bisschen auf die Spielweise an, könnte ich mir jedenfalls vorstellen

Gegen die überwiegend abwartenden Franzosen war es schon sehr ansehnlich, gegen die Niederländer insgesamt sehr gut

Die Spiele davor waren halt auch scheisse, vor allem Türkei und Österreich.

Die Rückkehr von Kroos ("Querpass-Toni", dass ich nicht lache) war ein guter Schachzug, Kimmich hat mit der rechten Außenbahn offenbar seinen Frieden gemacht. Havertz finde ich mit seiner Schnelligkeit und Beweglichkeit in der Spitze am besten aufgehoben. Und über Wirtz und Musiala muss man nicht reden. Tah ist auf dem Höhepunkt seines Könnens und Rüdiger macht in Summe mehr gute als schlechte Länderspiele. Mittelstädt zu bringen, war mutig, im Flow des VfB aber mit der deutlichen Hoffnung, dass das klappen kann. Für mich ist Nagelsmann der erste Gewinner der Länderspiele.

7
JimPanse

Ich glaube, man kann die Länderspiele aus dem November mit den aktuellen gar nicht mehr vergleichen. Das sind zwei komplett unterschiedliche Geschichten.

Natürlich sollte man jetzt nicht alles überbewerten, aber ich bin zum erstenmal im Hype und ich glaube an den Titel. Und die Gründe sind ganz einfach. Seit etlichen Jahren steht mal wieder ein Team auf dem Platz. Da kämpft mal wieder jeder für jeden. Die Spieler strahlen aus, sie haben Bock. Es wird sich gefreut bei Toren. Journalisten die seit Jahren die Nationalmannschaft begleiten haben ja schon nach zwei Tagen bestätigt im Training herrscht eine ganz andere Stimmung. Das Klima ist viel besser als in den letzten Jahren.

Ich glaube Nagelsmann hat einfach Gruppen gesprengt in der Nationalmannschaft und Stinkstiefel vor die Tür gesetzt. Und einem Kimmich hat er mMn die Pistole auf die Brust gesetzt. Den hat er in meinen Augen komplett enteiert, was ihm aber hilft. Er wird ihm klar gesagt haben, RV oder EM zu Hause. Und genauso wird er ihn aus der Verantwortung genommen haben. Man merkt auch, das ein Goretzka nicht da ist. Gündogan hat jetzt noch nicht so überzeugt in den zwei Spielen, aber das wird kommen. Dafür überzeugt er mich aber als Kapitän. Er hat viel geredet und man merkt ihm an, er kann jetzt endlich Kapitän sein. Dann hast du einen Kroos, der jeden um sich herum besser macht. Was halt einen guten Führungsspieler ausmacht. Wovon ein Kimmich träumt. Außerdem hat man endlich mal verstanden, wie wichtig ein echter 6er ist. Sollten die Bayern vielleicht auch irgendwann mal verstehen, anstatt sich über den Begriff Holding Six lustig zu machen.

Ich finde es gab in den zwei Spielen so viele deutliche Anzeichen, das wir endlich wieder ein Team haben. Jeder der die WM Doku gesehen hat, der hat doch förmlich gespürt wie am Arsch die Truppe war. Es hat einfach nicht gepasst und das hat viele andere Spieler mit heruntergezogen.

Mich erinnert auch der Kader etwas an den Film Moneyball. Das habe ich schon bei der Nominierung gedacht als Nagelsmann anfing von Rollen zu sprechen. Bei Moneyball geht es ja auch darum Spieler zu finden, die eine bestimmte Rolle haben und in dieser Kategorie stark sind. An dem Prinzip hat man übrigens in Liverpool den Kader aufgebaut. Und so wirkt auf mich der Kader. Jeder kennt seine Rolle und was erwartet wird. So ein Beispiel ist für mich Mittelstädt. Ich bin mir sicher Nagelsmann wird immer um die 60-70 Minute Führich auf links bringen und alleine deswegen wird Mittelstädt spielen, weil man dann in der Schlussphase ein blind eingespieltes Duo auf links hat. Deswegen wird er halt auch die Nase vorn haben gegenüber Raum.

Ich denke auch, wenn nichts passiert, haben wir die Startelf gegen Schottland in den letzten beiden Spielen gesehen. Genauso wird sich am Kader nicht groß noch was verändern. Da wird ein Sane noch reinrutschen und bei ihm kann man nur hoffen, er ordnet sich unter sollte er nicht spielen. Zumindest war es ein gutes Zeichen, das er gestern beim Team war. Er könnte gemerkt haben, die Luft wird dünn für ihn.

Ich habe so ein Bock auf die EM und ich würde mich genauso freuen, wenn die in einem anderen Land wäre. Das Team hat mir in den letzten beiden Spielen Spaß gemacht wie seit Jahre nicht mehr. Und endlich hat mal ein Bundestrainer den Arsch in der Hose gehabt und einen Schnitt gemacht. Freut mich, das es aufgegangen ist und er dafür belohnt wurde.

7
kfc9999
Antwort auf nebomb

Wir sind eben keine Weltspitze mehr und unseren Spielern fehlt es an Einstellung!! Kein Kampf, keine Leidenschaft. Einige können ihr Leistungsvermögen aus den Vereinen nicht auf die Nationalmannschaft übertragen, warum auch immer.

Und es wird auch nie besser, da der DFB immer den leichten Weg geht, immer schön Gefolgstreue Leute holen (Flick) anstatt unangehme Leute (Ralf Rangnick), die grundlegende Sache ändern.

Die Nationalmannschaft & der DFB brauchen mal wieder einen Klinsmann, jemand der neue Wege geht, der sich nicht verbiegt und vor allem, Spieler motivieren kann. Leider sehe ich nur einen deutschsprachigen Trainer.. ist Jürgen Klopp und den wird man nicht bekommen

Gar nicht gut gealtert. Gerade mal 4 Monate her.

Ich habe damals schon gesagt, dass alles 2023 völlig irrelevant ist. Es reichen 1,2 Spiele und alles dreht sich komplett um 180 Grad. Und genauso kam es jetzt auch. Wobei ich nicht finde, dass man für diese Prognose sonderlich schlau sein musste.

-5
nebomb
Antwort auf kfc9999

Gar nicht gut gealtert. Gerade mal 4 Monate her.

Ich habe damals schon gesagt, dass alles 2023 völlig irrelevant ist. Es reichen 1,2 Spiele und alles dreht sich komplett um 180 Grad. Und genauso kam es jetzt auch. Wobei ich nicht finde, dass man für diese Prognose sonderlich schlau sein musste.

Na warten wir mal ab... zur Wahrheit gehört aber auch, was irgendwie niemand erwähnt, die Franzosen haben doch garnet richtig mitgespielt, die haben uns machen lassen. Es war wie beim Rudi Völler Gedächtnis Spiel, da ist doch niemand richtig in die Zweikämpfe gegangen. Für Frankreich war es ein Testspiel, für uns war es mehr. Und die Holländer haben sich auch eher schlecht als recht durch die EM Quali gespielt und sind nicht so stark wie man sie redet. Unsere Abwehr ist weiterhin wackelig und im Turnier wird es bestraft.

Aber ja, wir haben uns aber auch sehr gesteigert und vieles gezeigt, was wir seit Monaten haben vermissen lassen. Und sehr erfreulich, endlich mal ein Bundestrainer wo wirklich Leitung belohnt wird! Ich bleibe aber weiterhin skeptisch, weil ich mir sicher bin, dass z.b. Frankreich nicht so in einem Turnier auftritt wie letzten Samstag außerdem Ungarn und Schottland werden uns weh tun, da müssen wir uns körperlich wehren und das konnte wie nicht testen.

Aber ich gebe gerne zu, das ich im November echt bedient war und die beiden Länderspiele weh taten.

0
JimPanse

Naja ist aber auch irgendwie die typische deutsche Reaktion. Der Gegner wollte ja gar nicht. Als ob die Franzossen auf den Platz gegangen sind und das Spiel im eigenen Land verlieren wollten. Die Reaktionen der französischen Medien war eindeutig. Genauso interessant ist wie die Auftritte unserer Mannschaft im Ausland wahrgenommen werden. Da zollt man diesen Respekt und das hat für Aufsehen gesorgt.

Wenn wir auf dem Level argumentieren, Frankreich hat das Spiel nicht ernst genommen, obwohl die mit nahezu ihrer A-Elf gespielt haben, dann verstehe ich nicht, wieso wir uns im November aufgeregt haben. Für die Türkei und Österreich waren es auch die Spiele der Spiele. Für uns waren es halt nur Testspiele. Da hätte man auch argumentieren können, war nur ein Test und bei einer Heim EM treten wir sicherlich anders auf.

Wir sind wegen den zwei Spielen sicherlich noch kein Europameister, aber man muss auch nicht wieder Panik schieben. Ja Ungarn und Schottland werden andere Spiele. Aber ich habe eine deutsche Nationalmannschaft gesehen, die jegliches spielerisches Mittel hat um diese Mannschaften zu besiegen. Wer mal drauf geachtet hat wie schnell teilweise mit One Touch der Ball gegen Frankreich bewegt wurde, da habe ich keinerlei Angst gegen Schottland oder Ungarn.

Uns deutschen würde mal mehr Zuversicht ganz gut stehen. Am Ende des Tages haben wir Frankreich und Holland geschlagen. Zur Wahrheit gehört nämlich auch, vor 14 Tagen war sich Deutschland noch sehr einig, das wir eine Tracht Prügel in Frankreich bekommen. Und vor 14 Tagen war dieses Spiel auch schon als Testspiel deklariert. Jetzt gewinnt man sehr überzeugend und dann hatte plötzlich Frankreich keine Lust. Naja...

5
Grotenolm

Ich bin da ganz bei Jim. Diesem Team kaufe ich ab, dass sie Bock haben, eine Einheit sind und die Rollen klar verteilt sind. Ob wir schon das Zeug haben, um den Titel mitzuspielen, wage ich nicht einzuschätzen. Aber wir müssen zumindest nicht mehr gramgebeugt rumlaufen, wenn wir an die Euro denken. Nagelsmann hat augenscheinlich vieles bis hier hin richtig gemacht und ich wünsche ihm auch weiterhin ein gutes Händchen in der Entscheidungsfindung.

Man hat irgendwie das Gefühl, dass der Ballast der Vergangenheit weg ist und man eine neue Leichtigkeit verspürt. #dasdingkannauchnachvornelosgehen

3
nebomb
Antwort auf JimPanse

Naja ist aber auch irgendwie die typische deutsche Reaktion. Der Gegner wollte ja gar nicht. Als ob die Franzossen auf den Platz gegangen sind und das Spiel im eigenen Land verlieren wollten. Die Reaktionen der französischen Medien war eindeutig. Genauso interessant ist wie die Auftritte unserer Mannschaft im Ausland wahrgenommen werden. Da zollt man diesen Respekt und das hat für Aufsehen gesorgt.

Wenn wir auf dem Level argumentieren, Frankreich hat das Spiel nicht ernst genommen, obwohl die mit nahezu ihrer A-Elf gespielt haben, dann verstehe ich nicht, wieso wir uns im November aufgeregt haben. Für die Türkei und Österreich waren es auch die Spiele der Spiele. Für uns waren es halt nur Testspiele. Da hätte man auch argumentieren können, war nur ein Test und bei einer Heim EM treten wir sicherlich anders auf.

Wir sind wegen den zwei Spielen sicherlich noch kein Europameister, aber man muss auch nicht wieder Panik schieben. Ja Ungarn und Schottland werden andere Spiele. Aber ich habe eine deutsche Nationalmannschaft gesehen, die jegliches spielerisches Mittel hat um diese Mannschaften zu besiegen. Wer mal drauf geachtet hat wie schnell teilweise mit One Touch der Ball gegen Frankreich bewegt wurde, da habe ich keinerlei Angst gegen Schottland oder Ungarn.

Uns deutschen würde mal mehr Zuversicht ganz gut stehen. Am Ende des Tages haben wir Frankreich und Holland geschlagen. Zur Wahrheit gehört nämlich auch, vor 14 Tagen war sich Deutschland noch sehr einig, das wir eine Tracht Prügel in Frankreich bekommen. Und vor 14 Tagen war dieses Spiel auch schon als Testspiel deklariert. Jetzt gewinnt man sehr überzeugend und dann hatte plötzlich Frankreich keine Lust. Naja...

Du willst mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass Frankreich mit der gleichen Intensität, Wille und Druck gespielt wie sie können bzw. wie sie in einem Turnier spielen. Oder Niederlande, die sind auch nicht erste Garde Europas, für mich gehören die nicht zu den Favoriten der EM.

Ich habe aber auch gesagt, dass die Mannschaft einiges gezeigt hat, was Monate lang nicht da war, die haben gut gespielt.

0
Antwort auf nebomb

Du willst mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass Frankreich mit der gleichen Intensität, Wille und Druck gespielt wie sie können bzw. wie sie in einem Turnier spielen. Oder Niederlande, die sind auch nicht erste Garde Europas, für mich gehören die nicht zu den Favoriten der EM.

Ich habe aber auch gesagt, dass die Mannschaft einiges gezeigt hat, was Monate lang nicht da war, die haben gut gespielt.

Schaut euch das Gesicht vom Trainer Deschamps während des Spiels an.....da kam einer mächtig ins grübeln der eigentlich gewinnen wollte.

Sollte Deutschland so bei der EM auftreten....spielen sie um den Titel....ganz klar.

1
Scorpio

Ein Wort noch zu Toni Kroos:

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich ihm eine solche Leistung, Präsenz und Effiziens überhaupt nicht zugetraut hatte. Ich war einer derjenigen, für die er wirklich nicht mehr war als ein Kurz-, Quer- und Rückpass-Weltmeister. Seine Rückhol-Aktion konnte ich anfangs überhaupt nicht nachvollziehen. Ich muss jetzt tatsächlich in Sack und Asche gehen und konstatieren, dass ich mit dieser Meinung komplett daneben lag.

Er hat es, zumindest in den Spielen gegen Frankreich und die Niederlande, geschafft, dieser Mannschaft einen völlig neuen Stempel aufzudrücken. Respekt!

Und... wie Jim es schon geschrieben hat... die Franzosen sind garantiert nicht mit der Intention auf den Platz gegangen, das Spiel gegen einen dreimaligen Europa- und viermaligen Weltmeister mal einfach so abzuschenken. Wer genau aufgepasst hat, konnte das in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit auch genau sehen.

Ausserdem... @nebomb: die Niederlande als "nicht erste Garde Europas" zu bezeichnen, ist meiner Meinung nach eine grobe Fehleinschätzung. Völlig unabhängig von aktuellen Ergebnissen wird die Elftal immer zu den sogar weltweit führenden Fussball-Nationen gehören, obwohl sie mit der Europameisterschaft 1988 erst einen einzigen Titel gewonnen haben. Gegen eine solche Mannschaft ein Spiel zu drehen ist durchaus aller Ehren wert!

6

Nächste Spiele

19.04. 20:00 Nettetal -:- SC Tönis
21.04. 15:00 Rat. 04/19 -:- SF Baumb.
21.04. 15:00 ETB Essen -:- Büderich
21.04. 15:00 Sonsbeck -:- Hamborn
21.04. 15:00 E-Frintrop -:- VfB Homb.
21.04. 15:30 FC Mülh. -:- Schonneb.
21.04. 15:30 Hilden -:- TVD Velb.
21.04. 16:00 TSV Meerb. -:- KFC Uerd.

Letzte Spiele

12.04. 19:30 KFC Uerd. 3:2 Sonsbeck
12.04. 20:00 SF Baumb. 4:0 Kleve
13.04. 16:00 Hamborn 2:1 Nettetal
14.04. 15:00 Rat. 04/19 3:4 FC Mülh.
14.04. 15:00 Schonneb. 5:1 ETB Essen
14.04. 15:00 VfB Homb. 4:0 TSV Meerb.
14.04. 15:30 SC Tönis 0:1 Hilden
14.04. 15:30 Büderich 1:1 E-Frintrop
17.04. 19:30 Kleve 0:2 Sonsbeck