Schluesselszene.net

3. Liga 2019/2020

1097 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
TimK
vor 6 Monaten #16

Als Antwort auf Nils_1973 (Beitrag ansehen):

<div>Packe meine Frage mal hier rein, passt ja irgendwie:</div><div><br><...

Da hilft Wikipedia weiter.


https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Regionalliga_West_2018/19



Unter der Tabelle steht:


 In die Oberligen steigen bis zu vier der letztplatzierten Mannschaften ab. Die Anzahl verringert sich in folgenden Fällen:

    Steigt keine Mannschaft aus der 3. Liga oder übergeordneter Ligen in die Regionalliga ab, so verringert sich die Anzahl der Absteiger um eine Mannschaft.
    Steigen weniger als vier Klubs aus den Oberligen auf, so verringert sich die Anzahl der Absteiger entsprechend.
    Ziehen sich Mannschaften vom Spielbetrieb der folgenden oder der laufenden Saison zurück oder verlieren ihre Spielberechtigung für die kommende oder laufende Saison, verringert sich die Zahl der (sportlich zu ermittelnden) Absteiger entsprechend.
    Anmerkung: Die so ermittelte Anzahl der Absteiger – auch wenn es weniger als vier sind – erhöht sich auch dann nicht, wenn aus der 3. Liga zwei oder mehr Mannschaften absteigen. Die Regionalligasaison 2019/20 wird dann mit entsprechend mehr Mannschaften ausgetragen


Bedeutet im Klartext:

Sollte es keinen West-Absteiger aus der dritten Liga geben, steigen nur drei Mannschaften ab.

Steigt aus der Oberliga keiner auf, steigen weniger ab.

Steigt aus der Dritten Liga mehr als einer ab, wird die Anzahl der Mannschaften erhöht.

JimPanse
vor 6 Monaten #17
Für mich stellt sich die Frage, welcher Absteiger wäre am besten für unsere ambitionierten Ziele. Duisburg traue ich am wenigsten den Wiederaufstieg zu. Das ist jetzt zweimal gut gegangen, aber die finanzielle Last wird nicht kleiner. Magdeburg kann dritte Liga, aber da ist die Frage wie gut sie finanziell aufgestellt sind. Ingolstadt wäre wahrscheinlich ein Brett. Da dürfte der Wiederaufstieg das Ziel sein und finanziell auch machbar sein. Sandhausen ein kleiner Verein, der in Ruhe arbeitet und auch gut arbeitet. Kann natürlich immer gefährlich sein. Am liebsten wären mir Duisburg und Magdeburg, außerdem soll der Zweitligist die Relegation gewinnen. 


Bei den Aufsteigern sind Chemnitz und Mannheim so gut wie durch. Lübeck wäre mir natürlich am liebsten zwischen Nord und Süd, aber ich denke es werden die Bayern. Im Westen hoffe ich auf RWO. Zum einen ist Köln finanzstärker und zum anderen soll Köln RWE in der nächsten Saison ärgern. Zwar gönne ich es auch RWO nicht, aber so kommen zum Heimspiel in Düsseldorf mehr Gästefans und die sehe von Anfang an als Abstiegskandidat. 

Stroem
vor 6 Monaten #18
Unser letztes Spiel ist am 25. Mai und wir starten bereits am 19.7. wieder in die neue Saison. Da ist für Urlaub und Vorbereitung nicht sonderlich viel Zeit. Bleibt zu hoffen, dass Anfang Juni der Kader und ggf. auch der neue Trainer feststeht. 
JimPanse
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #19
Ich gehe davon aus, das der Trainer längst fix ist und auch schon weitere Transfers eingetütet sind. Wahrscheinlich werden einige Verhandlungen etwas ins stocken gekommen sein aufgrund der Tabellensituation vor dem Wochenende, aber das dürfte sich nun auch erledigt haben. Es mag diese Saison vieles falsch gelaufen sein, aber eins darf auch nicht vergessen werden, wir waren häufig sehr früh an potenziellen Spielern dran. Zwar hat Konrad nicht eingeschlagen, aber an ihm war der KFC fast ein Jahr früher schon dran. Grimaldi wurde Monate vorher schon angesprochen und so wird es bei vielen anderen Spielern auch gewesen sein. Deswegen gehe ich davon aus, das die Planungen schon weit fortgeschritten sind.  Was ja auch absolut richtig ist. Jetzt ist die Zeit, wo dein Kader entstehen muss und nicht im Juli/August. Da kannste schauen, wenn noch ein guter Spieler zu bekommen ist. Nur das Grundgerüst muss jetzt entstehen. Da gehen die guten Spieler ablösefrei über den Tisch. 


Es wird zumindest wieder ein spannendes Transferfenster auf das ich mich sehr freue. Nach Saisonende dürfte es positiv abgehen. 

Ardo
vor 6 Monaten #20
Ich bin da nicht so optimistisch. Wir haben so viele langfristige Verträge über die Saison hinaus. Ich hoffe einfach trotzdem, dass noch neue für die dringendsten Positionen kommen. Allen voran ein Spielmacher und ein weiterer MS. 
Bande Büderich
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #21
Gehört eigentlich in den "Kader-Thread" aber Fakt ist: Sollten wir drin bleiben und sollte nächstes Jahr das Ziel "Aufstieg" heißen dann stehen wir im Sommer vor einer Situation die es hier wahrscheinlich noch nie gegeben hat.

Denn zum ersten Mal haben wir eine Menge Spieler im Kader die mit einem langfristigen Vertrag ausgestattet sind - aber eigentlich nicht mehr unbedingt erste Wahl sein sollten.

Das fängt doch schon im Tor an. Da werden sich einige (auch unter den Fans) wohl umgucken wenn MP und der neue Trainer wirklich ernst machen im Sommer. Denn normalerweise müssten wir sogar 2 neue Torhüter holen.

Benz hat sich jetzt gut gemacht aber er fällt demnächst nicht mehr unter die U-23 Regel und als klare Nummer 1 sehe ich ihn nicht. Vollath ist meiner Meinung nach ebenfalls keiner der dir über eine Saison gesehen 7-8 Punkte durch seine Paraden im Alleingang holt. Davon abgesehen dass mir seine ganze Art auf dem Platz überhaupt nicht gefällt.

Dann hättest du als Verein nur noch folgende Optionen: Eine U-23 Nummer 1 (Beispielsweise einen Leihspieler aus der Bundesliga) holen und Udegbe auf die Bank setzen. (Dann könnte man auch Benz und vielleicht sogar Schneider für die Tribüne behalten).

Oder man holt einen absoluten Ü-23 Kracher UND einen jungen U-23 Keeper für die Ersatzbank. Dann würde man Udegbe auf die Tribüne setzen müssen (gemeinsam mit Schneider für den Notfall).

Aber hier kommt es halt auch darauf an wie man sich mit einem Vollath einigt (falls man überhaupt vor hat ihn abzugeben). Und das selbe Spielchen hätte man dann mit einem Großkreutz oder einem Konrad. Eventuell auch mit einem Lukimya - die alle zu alt und teuer für die Tribüne wären aber auch nicht wirklich in die erste Elf gehören.

Gilt auch für die linke Seite mit Dorda und Chessa (die beide noch keinen Vertrag über die Saison hinaus haben). Nach den Eindrücken der Rückrunde haben wir meiner Meinung nach aktuell vielleicht 7-9 Spieler die wirklich in der Lage wären eine Liga zu dominieren:

X
X - X - Erb - X
X - Daube
Beister - X - Rodriguez
X

Maroh und Aigner wären zwei Grenzfälle wo ich sagen würde: Die könnten in einer absolut funktionierenden Mannschaft auch ein "X" ausfüllen. Oder wären zumindest starke Alternativen die man im Kader halten sollte.

Dazu könnte man beispielsweise mit Matuszczyk - Grimaldi - Bittroff - Pflücke - Rühle oder Ibrahimaj (plus vielleicht halt noch einem variablen Krempicki) eine absolut starke Ersatzbank bilden. Vorallem wenn auch nächste Saison so viele Spieler ausfallen sollten.

Aber wie gesagt es kommt sehr viel darauf an wieviele bestehende Verträge man auflösen kann und möchte. Und welche U-23 Spieler nächste Saison auf dem Zettel stehen.
TimK
vor 6 Monaten #22

Als Antwort auf Bande Büderich (Beitrag ansehen):

Gehört eigentlich in den "Kader-Thread" aber Fakt ist: Sollten wir drin bleiben und sollte...
Ja, ich denke auch, dass MP absolut ernst macht im sommer und wir hier etwas nie da gewesenes erleben. Im Zweifel macht er ne zweite Mannschaft auf und nimmt alle, die wir nicht mehr haben wollen, dafür her ;-) 


Der Sommer wird spannend 

Ötzi
vor 6 Monaten #23

Als Antwort auf Bande Büderich (Beitrag ansehen):

Gehört eigentlich in den "Kader-Thread" aber Fakt ist: Sollten wir drin bleiben und sollte...
Daube ?! Also ich kann den nicht beurteilen.
BadnerKFCFan
vor 6 Monaten #24
Mein Tipp: es wird nur punktuell verstärkt... 
JimPanse
vor 6 Monaten #25
Kann ich mir nicht vorstellen. Ich denke es wird einen großen Umbruch geben, der wird zwar sehr teuer, aber es würde mich überraschen, wenn er nicht kommen würde. 
Heini
vor 6 Monaten #26
Ich glaube auch an einen großen Umbruch. MP und wir wollen rauf. Aktuell wird wahrscheinlich bei vielen guten Spielern gebaggert.
Bande Büderich
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #27
Nur wie kann man da als Verein am besten vorgehen? Wir als Fans haben ja quasi garkeine Erfahrung damit weil es sonst immer nur die Frage gab: "Können wir den Spieler X nächste Saison überhaupt noch halten?"

Mal angenommen man würde sich von 2-3 Großverdienern trennen wollen weil man von deren Leistungen enttäuscht ist. Was machen wir dann?

Eine Trainingsgruppe II a la Hoffenheim gründen? Sowas in der Art haben wir ja schon diesen Sommer mit Leuten wie Rüter oder Reichwein versucht. Oder damals mit Achenbach. Die Geschichten sind dann meist vor dem Arbeitsgericht gelandet. Und die hatten allesamt noch "kleinere" Verträge als unsere Spieler jetzt.

Im Sommer eine Abfindung zahlen und sich somit einvernehmlich einigen? Die Spieler einfach auf die Tribüne setzen - mit dem Risiko dass es negative Presse und negative Stimmung geben könnte? Oder glaubt ihr dass es sogar den ein oder anderen Spieler gibt der sagt: "OK ich akzeptiere eure Entscheidung. Ich will einfach nur Fussball spielen und suche mir einen neuen Verein."

Würde ein Großkreutz beispielsweise seine Karriere bei Dortmund II ausklingen lassen falls man hier der Meinung ist dass er unseren Weg körperlich nicht mehr mitgehen kann?

Würde ein Vollath problemlos einen neuen Verein in der 3.Liga finden? Nur als Beispiel.

Es gab hier natürlich auch schon Fälle da sind die ein und dieselben Spieler unter einem neuen Trainer und einem neuen System komplett aufgeblüht - daher würde ich jetzt nicht alle Enttäuschungen dieser Saison abschreiben. Aber irgendwie müssen wir uns ja auch in der Spitze verstärken und das geht halt nur wenn (auch was die Hierachie angeht) einwenig Platz geschaffen wird. Nur die Holldacks und Kefkirs gehen zu lassen wird meiner Meinung nicht ausreichen.

Dieses "Halb-Halb"-Ding was wir unter Krämer gemacht haben hat einen großen Teil zu unserer unruhigen Saison beigetragen. Endres war erst dabei - dann wieder weg. Rüter war dabei - dann war er wieder zu schlecht. Reichwein flog sogar noch mit ins Trainingslager - und war dann weg. Das zog sich halt bis zum Winter mit Schwertfeger und Musculus und Co.

Die neue Mannschaft muss zu 95% schon beim ersten Training stehen. So oder so.
JimPanse
vor 6 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten #28
Es wird natürlich nicht geräuschlos über die Bühne gehen. Wir werden wieder das Hauptthema sein. Das wird alles scheisse sein. Wobei ich glaube, es wird bei den Spielern etwas einfacher. Wenn sich nicht geeinigt wird, dann sitzen die Spieler im Härtefall zwei Jahre auf der Tribüne und damit ist die Karriere vorbei. Spieler die 28/29 sind können noch gute Verträge woanders unterschreiben. Ein Jahr Tribüne hilft dabei aber nicht. Ich kann mir daher nicht vorstellen, das es irgendwelche Arbeitsprozesse gibt, die sich nun Monate lang ziehen. 


Die Frage ist halt, was ist die Alternative? Es reicht ja nicht sich punktuell zu verstärken. Wie soll das aussehen? Will man einen Großkreutz einen neuen RV vor die Nase setzen und ihn dann sporadisch spielen lassen? Wird es dann weniger Unruhe geben? Wohl kaum. Und das gilt ja auch noch für andere Spieler. Im Endeffekt hast du das gleiche Theater wie wenn du alle vor die Tür setzt. Zumindest da kannst du noch hoffen, das sich Probleme lösen durch Abfindungen und neuen Vereinen. 


Wir müssen nicht drüber reden, das sich der Verein in keine gute Situation gebracht hat und es wird kein leiser Sommer. Nur wir können ja schlecht die Mannschaft halten und sie gezielt verstärken. rennt deswegen ein Maroh schneller? Ist deswegen ein Großkreutz bissiger? Spielt deswegen Konrad plötzlich überragend im Mittelfeld? Wohl kaum. Die Spieler werden nicht jünger und ich wüsste keinen Grund, warum die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigen sollte. Deswegen wird Ponomarev die Notbremse ziehen müssen. Es werden ja nicht alle gehen, aber es braucht eine neue Mischung und die Mannschaft braucht ein neues Gesicht. Ein weiteres Jahr 3. Liga (20/21) wird teurer sein als die Abfindungen im Sommer. 

andi1
vor 6 Monaten #29
Freu mich unglaublich....und das bei all diesen Gegnern....ein wahr gewordener Traum. Dann das ganze im nächsten Feindesland D-dorf hoffentlich wir alle vereint zusammen auf einer Tribüne...näher am Spielfeld.

DFB Pokal....vor 54000...gegen Bayern München;)

Inrather61
vor 6 Monaten #30

Die "Lotte" hat den Trainer entlassen.


Atalan wird Nachfolger.


https://www.liga3-online.de/sportfreunde-lotte-drube-offenbar-entlassen-atalan-uebernimmt-wohl/

Ungelesene Beiträge