Schluesselszene.net

Kader 21/22

869 Antworten

Ungelesene Beiträge
Autor Beitrag
Sipugaloma
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #1
Neue Saison und hoffentlich komplett neuer Kader mit Perspektive. Ohne große Namen und überteuerte Spieler. Mit komplett neuen Trainerstab. Kein Dorda etc. 
2
Andy
vor 5 Monaten #2
So sollte es laufen...
Ka-eF-Ce
vor 5 Monaten #3

Natürlich wäre ein komplett neuer reset am besten. Aber ich denke das einige Spieler wie z.B. Kobiljar, Anapak, Girdvainis und vielleicht sogar Lukimya bleiben würden. Sofern man offen mit diesen Spielern plant und diese den Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft fördern. Dadurch denke ich, dass diese Spieler keine negative Wirkung auf unser künftiges Spiel hätten.


Es ist selbsterklärend, dass diese Spieler neue Verträge bekommen würden und deren Gehälter entsprechend an die neue Saison angepasst werden.

Andy
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #4
Girdvainis als litauischer Nationalspieler bleibt mit Sicherheit nicht in der Regionalliga 😂😂
1
Sipugaloma
vor 5 Monaten #5

Als Antwort auf Andy (Beitrag ansehen)

Das sowieso. 
kfc9999
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #6
Das Problem wird die Zeit sein. Ich gehe davon aus, wenn wir mit ernsthaften Regionalliga-Planungen beginnen haben die anderen schon 95% ihrer Kader voll. Dazu kommt, dass wir erstmal einen brauchen, der überhaupt die deutsche Regionalliga kennt. Es gibt in der Regionalliga keine Laufkundschaft mehr, selbst im unteren Mittelfeld stehen Vereine wie Wuppertal und Aachen. Das wird eine richtig, richtig schöne Aufgabe die nächsten Wochen.

Sollten wir Regionalliga spielen könnte ich mir vorstellen, dass maximal Anapak, Kinsombi, Dorda und Lukimya bleiben. Vielleicht noch Traore. Sonst sehe ich da niemanden.
1
Valentin05
vor 5 Monaten #7
Da wir vermutlich aus zeitlichen Gründen wirklich in keiner guten Verhandlungsposition sein werden, sollten wir gucken, dass wir so Spieler halten können wie möglich. Auch wenn das gerade keine Freude macht.


Lukimya als Stütze wäre wichtig. Aber ich würde auch Dorda halten. Er spielt sicherlich eine furchtbare Saison, aber in dieser Situation kann er uns vielleicht nutzen. Vielleicht könnte man beide danach in den Verein einbinden.


Ansonsten realistisch: Anapak, Kinsombi, Kobiljar, vll. Göbel? Und Königshofer muss auch erstmal einen neuen Vertrag in der dritten Liga finden. 

Inrather61
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #8

Als Antwort auf kfc9999 (Beitrag ansehen)

Das mit den Planungen kennen wir doch seit Jahren schon.


Stichwort:  RUDI´S RESTERAMPE

4
vorwärtsblaurot
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #9

Ich könnte mir vorstellen, Dorda und Lukimya als erfahrene Führungsspieler mit etwas Identifikation zu halten - zu geringeren Bezügen, was beide aber eigentlich auch akzeptieren sollten, wenn sie nicht arbeitslos werden wollen.

Ansonsten würde ich es bei Leon Schneider versuchen, der trotz regelmäßiger Schnitzer für seine 20 Jahre einen ordentlichen Eindruck gemacht hat und in der Regionalliga eine Stütze werden könnte.

Auch Kobiljar hat definitiv Qualitäten, die er vielleicht in der Regionalliga bei mehr Spielzeit besser einbringen könnte.

Anapak könnte ich mir auch weiterhin bei uns vorstellen, damit er weiterhin Spielpraxis sammeln und sich entwickeln kann.

Julius Paris als 3. Keeper (oder eventuell mehr) noch dazu und man hätte immerhin sechs Spieler beisammen. Vielleicht bleibt ja sogar Königshofer noch zu geringeren Konditionen und stellt sich dem Konkurrenzkampf mit einem neuen, jungen Torhüter.


Die restlichen Spieler will ich hier entweder nicht mehr sehen oder sie bekommen sowieso irgendwo in der 3. Liga ein Angebot (auch Kinsombi wird irgendwo unterkommen, so schlecht war er zuletzt nicht).

1
Inrather61
vor 5 Monaten #10
Nach  den Leistungen von Dorda in den letzten Spielen

bin ich mir da nicht ganz sicher, ob wir ihn weiter verpflichten

sollten.


Meine Meinung

Johannes
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #11
Dorda hat auch gute Spiele gemacht in dieser Saison. Ich denke, für die Regionalliga wäre er eine gute Stütze, sollten wir aber noch irgendwie den Klassenerhalt schaffen, so würde ich ihn eher als Back-Up sehen denn als Stammspieler, denn in der 3. Liga werden die Gegenspieler allmählich zu wendig und schnell für ihn. Ansonsten, wenn ich mir ligenunabhängig Spieler wünschen dürfte: Fechner, Gnaase, Wagner und Lukimya. Halte da aber nur Letzteren für realistisch.
3
Bande Büderich
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #12
Fakt ist: Die meisten Regionalligisten planen schon längst ihren Kader. In der RL gibt es auch viele Spieler die gar kein Interesse haben in der 3.Lig zu spielen - die sind froh wenn die beim lokalen Sponsor noch nebenbei arbeiten gehen können. Daher wird es auch so sein (wie KFC9999 schrieb) dass im Mai/Juni die meisten Vereine ihren Kader zum Großteil beisammen haben werden. Vor allem die "Stars" der Liga werden da schon weg sein. Man liest ja jetzt schon dass beispielsweise ein Fatih Candan Angebote prüft und sagt dass er notfalls auch in die Oberliga gehen würde. Bei dem ein oder anderen halt ein Umdenken stattgefunen und es wird nicht mehr bis zur letzten Sekunde gezockt. So einen Spieler musst du normal sofort holen - das ist einer der in RL immer für Tore gut und wohl auch privat ein starker Typ ist.

Jetzt wird sich der ein oder andere natürlich denken was man mit einem Spieler in dem Alter will der in den letzten Jahren einwenig nachgelassen hat. Aber ich erinnere nur an einen Aydogmus. Man braucht einfach vorne 2-3 alte Hasen und die gibt es nicht wie Sand am Meer.

Problem ist: Wer sucht für uns Spieler? Wer kennt sich in den Ligen aus? Was ist überhaupt der Plan?

Und genau das ist meine Sorge. Jeder der länger als 2-3 Jahre zum KFC geht der kennt doch die Situation: Erstes Training und man hat 6 Spieler unter Vertrag und fängt dann erst an zu suchen. Das geht mal gut - mal aber auch nicht. Aktuell befürchte ich dass wir auch in der RL ganz ganz große sportliche Probleme kriegen könnten. Wir spielen wieder nicht zu Hause. Wir werden sehr wahrscheinlich um die 20 Spieler neu dazu holen. Und um uns herum gibt es Teams wie Münster oder Köln oder hoffentlich auch RWE die ihre eingespielten Teams nur punktuell verstärken müssen.

Heute haben bei Verl glaube ich 4 Spieler mitgespielt die gehen nächstes Jahr freiwillig in die Regionalliga. Das Niveau hat sich also extrem verbessert im Gegensatz zu "damals".

Deswegen ist es ja auch so wichtig endlich mal zu wissen was die Noah-Leute überhaupt wollen und können. Peilt man innerhalb von 2 Jahren den Wiederaufstieg an? Oder wird das hier jetzt halbherzig weitergeführt und wir landen direkt im nächten Abstiegskampf? Die Sportfreunde Lotte machen es aktuell vor wie schnell man wieder absteigen kann. Wie oft sind wir selber nach Abstiegen davon ausgegangen dass es sofort wieder hoch geht? Wie oft hat es geklappt? Als KFC Uerdingen noch nie - selbst in der Verbandsliga nicht.

Wir müssen uns also auf ein weiteres hartes Jahr einstellen.
Was den Kader angeht muss man auch schauen: Führen die Noah-Leute zumindest mit den aktuellen Spielern Gespräche? Was ist der Plan bei der Trainersuche? Normal wäre es am sinnvollsten wenn man jetzt einen Trainer holt der auch die Regionalliga kennt - und einen passenden Sportdirektor mit dazu. Dann ist es auch egal ob Noah Ahnung hat - die müssen dann "nur" noch die Kohle geben.

Was den Verbleib der Spieler angeht: Bisher sind nach jedem Abstieg mindestens 3-4 Eckpfeiler geblieben. Jetzt in der Corona-Zeit und in Anbetracht dessen dass die meisten unserer Spieler überhaupt nichts gezeigt haben - wird es nicht anders sein. Über Leute wie Kobiljar und Co würde ich mich ehrlich gesagt garnicht erst unterhalten. Im Prinzip muss man versuchen die Leute zu halten die privat und familiär an den Niederrhein gebunden sind.

Grimaldi wohnt jetzt hier seit 2-3 Jahren in Meerbusch. Seine Kinder gehen in den Kindergarten oder bald zur Schule. Er wird nicht jünger und ich denke nicht dass er nochmal einen Vertrag in der 3.Liga bekommen wird. Wenn man dann genauso viel bietet wie beispielsweise Münster dann kann man auch einen Grimaldi hier halten. Grimaldi geht es um die Kohle - Perspektive ist nebensächlich. So und dann sehen ich aktuell keinen Grund weshalb man nicht zumindest mit Wagner sprechen könnte. Der gilt jetzt nicht mehr als U23-Spieler und seine Freundin wohnt/arbeitet hier irgendwo in Düsseldorf meine ich. Einfach mal ein Angebot machen.

Dann guckst du noch dass du Göbel und von mir aus auch Kinsombi mal ansprichst und dann hast du ein kleines Gerüst zusammen. Vielleicht auch Albutat - je nachdem was das Budget sagt.  Lukimya würde ich ggf nochmal ein Jahr als Spieler geben und dann bietet man ihm die Perspektive als Jugendtrainer an. Diesmal aber ernst gemeint - nicht wie vorher bei Achenbach oder Takyi oder Kirchhoff/Maroh.

Ansonsten? Kein Königshofer. Kein Kobiljar. Auch kein Schneider bitte. Keine Mitläufer. Und auch keine Leute die während der letzten Wochen und Monate an die Presse getreten sind wie Pusch/van Oojen/Traore.

Um die oben genannten 4-5 Spieler baust du dann bestenfalls eine gute Mannschaft zusammen und dann geht es zurück in die Grotenburg. Im Hinblick darauf sollte man auch auf die A-Jugend Bundesliga schauen. Da fallen jetzt Altersmäßig einige raus - konnten sich aber aufgrund der "Pause" nirgendwo beweisen...

Dorda kann ich ehrlich gesagt nicht mehr sehen. Immer der selbe Stiefel. Immer die selben Abläufe und Bewegungen. Natürlich ist Regionalliga ein anderes Niveau aber auch hier gibt es junge schnelle Spieler die ihm weglaufen. Da würde ich eher zu "Nein" tendieren. Denn obwohl viele Spieler im Sommer schon weg sein werden gibt es immernoch haufenweise gute und willige Kicker die am Ende übrig bleiben und froh wären beim KFC spielen zu können - wenn man denn die Augen aufmacht. Das Beispiel Fechner hat das diese Saison doch wieder bewiesen.

Aber das ist halt alles nur meine persönliche Meinung und aktuell nur Spekulation. Es wäre aber für alle schön wenn man mal langsam wüsste wie es weitergeht.
5
JimPanse
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #13
Deswegen wäre es so wichtig die Liga zu halten. Es ist einfacher in der 3.Liga eine Mannschaft aufzubauen, die nicht absteigt als ein Team in der Regio, das vorne mitspielt. Beim Abstieg ist, wie schon richtig gesagt, die nächste Saison schon fast weg. Wer kennt sich von Noah in der Liga aus? Die guten Spieler gehen jetzt weg. Münster und Fortuna Köln wollen angreifen, dementsprechend werden die schon aufrüsten. In Wuppertal sitzt das Geld auch wieder lockerer. Essen wird sowieso versuchen noch einen draufzusetzen.


Einfach eine scheiss Situation, weil du immer noch nicht klar planen kannst, solange es noch möglich ist die Liga zu halten. Uns fehlt halt auch einfach ein sportlicher Leiter, der die Regio und 3. Liga kennt und schon etwas plant. 

2
Mittelstürmer
vor 5 Monaten #14
Also doch alles auf dritte Liga setzen. Der Zug ist noch nicht abgefahren. 


Zwei Dinge sind dann aber enorm wichtig:

- ein guter Trainer muss her, der die Jungs noch einmal heiß macht und eine Perspektive hier hat

- schnelle Gespräche und idealerweise Verträge für die nächste Saison (sofern insolvenzrechtlich schon möglich) mit einigen Spielern


Vier Siege in sechs Spielen sind in der Liga nicht unrealistisch, wenn man mit guten Spielern über den Willen kommt.

Kotbullar
vor 5 Monaten | Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten #15
Es wird keine Planung stattfinden können, ohne eine Bestätigung des Insolvenzplans. 

Bei Scheitern des Plans ist die GmbH endgültig Geschichte. Wie soll so einem Spieler ein Vertrag angeboten werden ? 

2
Ungelesene Beiträge