Schluesselszene.net

Marc Schürmann als Vorsitzender des KFC Uerdingen zurückgetreten

Segler

"Er ist in guten Gesprächen mit potentiellen Sponsoren, die im Bereich Hauptsponsor liegen...."

Nun ja, diesen Satz liest man von ihm und dem KFC Uerdingen gefühlt seit Oktober wöchentlich.

Ergebnis: Die Sponsoren sagen nicht JA zum KFC.

Von daher bleibt es alles beim alten, eine kleine Spendenaktion löst die andere ab....es sammelt sich zwar ein bisschen Geld an, zum überleben aber definitiv zu wenig.

Ergebnis: Er wird die Konsequenz daraus wohl schon sehen und erkennen und von daher ist sein Schritt mehr als verständlich.

Es fehlen nicht nur die 500.000 Euro, es fehlt weitaus mehr Geld, völlig uninteressant ob es weitere 500.000 Euro sind oder vielleicht mal ne Millionen.

Stemmen wird dies der Verein nicht.

Und eine Klage gegen dasbob zieht sich wie lange hin? 2 oder vielleicht 3 Jahre....vielleicht noch länger mit der Aussicht auf was? Wo nix zu holen ist, ist nix holen.

Ach, hab mir bei dasbob für 1 Euro doch glatt einen Sportwagen kaufen können. Geiles Ding....................

-5
Wahrheit

Oha....wie schaut es wirklich finanziell um den KFC aus? Fakten und Zahlen müssen endlich auf den Tisch. Da wird wie blöde Geld gesammelt ( absolut Top) und dann tauchen noch weitere Verbindlichkeiten auf. Unfassbar.

-1
Hirsch

Antwort auf Segler

das wird es wohl eher sein das die guten Gespräche mit potenziellen Sponsoren gescheitert sind.

Das sich mehr Schulden angehäuft haben die man ohne den großen Sponsor nicht bewältigen kann.

Praktisch das sich als gescheitert sieht… sonst macht der Rückzug keinen Sinn.

Den gute Gespräche mit Sponsoren heißt man steht kurz vor dem Abschluss…

Wenn es private Gründe sind… was ist in den 2 Wochen passiert.

2
pookas

Vielleicht ist es auch ein Deal zwischen ihm und "dasbob"

Er hat ja angedeutet, dass er auch noch Geld von "dasbob" bekommt.

Wären dann private Gründe.....

1
Heini

Oh, das kommt überraschend!

-3
Stroem

Ich mache jetzt mal auf Superoptimist.

Man hat sich mit dem noch Bayer Vereinsvorstand geeinigt und die übernehmen den Laden und bereiten eine Fusion vor. Mit Sebastian Thissen haben wir ja den Jugendvorstand Bayer/KFC schon an Board.

Bundesliga wir kommen.

2
David

Passt alles nicht zum Interview vor Kurzem.

Eine Mitgliederversammlung ist nun dringend erforderlich.

Oder was soll noch alles passieren?

3
nebomb

Wenn das Interview nicht gewesen wäre, dann hätte ich Verständnis aufgebracht aber jetzt? Sorry, für mich ein Schlag in die Fresse für alle die gerade alles für den Verein tun.

5
Segler
Antwort auf Stroem

Ich mache jetzt mal auf Superoptimist.

Man hat sich mit dem noch Bayer Vereinsvorstand geeinigt und die übernehmen den Laden und bereiten eine Fusion vor. Mit Sebastian Thissen haben wir ja den Jugendvorstand Bayer/KFC schon an Board.

Bundesliga wir kommen.

@Stroem:

Der Name Bayer wird in Kürze komplett aus dem Vereinsnamensregister verschwunden sein. Order aus Leverkusen.

Da ist nix mehr mit Geldzahlungen etc-

-2
runner84

Alles alles Schwätzer und Blender!

Erst erzählen wie lange sie schon den Verein lieben und wann sie das erste Mal in der Grotenburg waren und dann Hauptsache auf den eigenen Vorteil schauen.

Man sollte schon vorsichtig sein, wenn sich jemand selbst als Fan bezeichnet, stimmt meistens nicht. Die Leute hat man weder in Idar-Oberstein noch in Hönnepel-Niedermörmter gesehen und auch nicht in Aue oder Herne. Alles nur Labertaschen und Selbstdarsteller.

Gehört für mich in die gleiche Kategorie wie Spasojevic, Raths, Ponomarev, usw. Erst große Töne spuken, nichst aufdecken oder gar Roß und Reiter nennen, an den Mitgliedern vorbei agieren und dann abhauen. Mir fehlen hier die berühmten Eier...

Wäre alles nicht so schlimm, wenn nicht noch die große Klappe wäre. Wieder mal werden wir für dumm verkauft, aber vielleicht sind wir es ja selber schuld.

Danke für nichts Onkel Marc!

5
kfc9999

Die mit Abstand wahrscheinlichste Erklärung ist, dass die Gespräche mit anderen "Rettern" geplatzt sind und Schürmann nun eingesehen hat, dass die Insolvenz nicht mehr vermieden werden kann und er gescheitert is. Die Insolvenz wird dann nach dem Essenspiel verkündet. Macht Euch doch nichts vor.

Alleine wie diese Meldung hinter einer Überschrift "Umstrukturierung und Neuausrichtung im Verein – Zwischenstand VVK Niederrheinpokal" versteckt wird geht mir schon wieder auf die Nüsse, bloß nicht zu negativ klingen, alles immer schön verharmlosen und krampfhaft auf Optimismus machen. Ich glaube man wird hier total verarscht.

9
Hirsch

Man soll endlich mal alle Karten auf den Tisch legen und nicht immer um den heißen Brei umreden.

Wir sind voll handlungsfähig und wollen den Kfc wieder auf Kurz bringen.

Wir will man das noch bewältigen vor 3-4 Monaten laut Finanzverstand Limberg waren es 500.000 Euro Verbindlichkeiten jetzt steht wieder eine andere Summe im Raum.

Schürmann hat es wohl nicht geschafft und jetzt sollen es die noch verbliebenen im Vorstand schaffen.

Das ganze Theater da geht soviel Glaubwürdigkeit verloren das schreckt alle ab…

Man weiß nicht woran man ist immer eine weitere Schreckensnachricht.

Wann spricht einer mal Klartext dann weiß jeder woran er ist.

Oder der Knall kommt nach dem Essener Spiel.

1
wise
Antwort auf gpapa

Auch wenn das nur eine Randnotiz im Artikel ist jetzt fehlen aufeinmal "nur" noch mindestens weitere 500.000€, nachdem es vor paar Tagen noch hieß zwischen 1,2 und 1,5 Millionen..

Nein. Es werden andauernd zwei unterschiedliche Paar Schuhe mit einander verwechselt. Im Artikel ist jetzt die Rede von der offiziellen Liquiditätslücke, die geschlossen werden muss, um die Saison zu Ende zu spielen. Diese Liquiditätslücke ist aber ungleich dem tatsächlichen - uns allen unbekannten - Schuldenstand des Vereins.

2
Stroem
Antwort auf Segler

@Stroem:

Der Name Bayer wird in Kürze komplett aus dem Vereinsnamensregister verschwunden sein. Order aus Leverkusen.

Da ist nix mehr mit Geldzahlungen etc-

Das ist mir vollkommen klar. Die Führung des SC Bayer Uerdingen hat es aber in den letzten Jahren bereits geschafft sich breit aufzustellen. Bayer finanziert da nur noch 7%.

Ich halte die Leute dort für so fähig, dass sie auch eine Sparte "Profi"-Fußball aufbauen könnten. Die Einstiegssstruktur ist da.

2
Segler

Ich hatte doch schon mal erwähnt, dass die Möglichkeit besteht , dass die " Kasse" - sprich die Einnahmen aus dem RWE -Spiel direkt am Spieltag selber gepfändet werden kann.

Dafür habe ich 12 oder vielleicht auch gut 14 Minuspunkte erhalten. Fand ich klasse.

Vielleicht denken diejenigen jetzt mal drüber nach, warum ich das vor Wochen geschrieben habe.

Wer es jetzt immer noch nicht geschnallt hat, darf mir natürlich liebend gerne weiter Minuspunkte geben.....

Die Aufklärung für diese etwas schwierigen Minuspunkteverteiler- Personen folgt dann gerne nach dem RWE Spiel.

-9
vluyner
Antwort auf kfc9999

Die mit Abstand wahrscheinlichste Erklärung ist, dass die Gespräche mit anderen "Rettern" geplatzt sind und Schürmann nun eingesehen hat, dass die Insolvenz nicht mehr vermieden werden kann und er gescheitert is. Die Insolvenz wird dann nach dem Essenspiel verkündet. Macht Euch doch nichts vor.

Alleine wie diese Meldung hinter einer Überschrift "Umstrukturierung und Neuausrichtung im Verein – Zwischenstand VVK Niederrheinpokal" versteckt wird geht mir schon wieder auf die Nüsse, bloß nicht zu negativ klingen, alles immer schön verharmlosen und krampfhaft auf Optimismus machen. Ich glaube man wird hier total verarscht.

wake up, this is the end

https://www.youtube.com/watch?v=xDLQlzTf9Mw

-2
Sondermann
Antwort auf kfc9999

Die mit Abstand wahrscheinlichste Erklärung ist, dass die Gespräche mit anderen "Rettern" geplatzt sind und Schürmann nun eingesehen hat, dass die Insolvenz nicht mehr vermieden werden kann und er gescheitert is. Die Insolvenz wird dann nach dem Essenspiel verkündet. Macht Euch doch nichts vor.

Alleine wie diese Meldung hinter einer Überschrift "Umstrukturierung und Neuausrichtung im Verein – Zwischenstand VVK Niederrheinpokal" versteckt wird geht mir schon wieder auf die Nüsse, bloß nicht zu negativ klingen, alles immer schön verharmlosen und krampfhaft auf Optimismus machen. Ich glaube man wird hier total verarscht.

Leider könntest du damit komplett richtig liegen. Aber das Hauptübel ist die Infopolitik des Vereins, die den Namen leider immer noch nicht verdient hat. Ein Kardinalfehler, denn selbst wenn man versucht, gewisse Dinge vorzuenthalten, um Panik unter den Fans zu vermeiden, erreicht man mit diesem Vorgehen genau das, was man zu vermeiden suchte: Es entstehen wilde Spekulationsblasen, und das aktuell enorme Spendenpotential wird quasi zum Erliegen gebracht. Sowas ist dumm und sorgt in Sachen Vertrauen für eine Trendwende, die dem Verein massiv schadet! Ich frage mich langsam ernsthaft, was in den Hirnen der Verantwortlichen vorgeht. Für mich ist das Dilettantismus hoch Zehn, egal, was tatsächlich an Fakten dahinter steckt.

7
Groti

Ich hatte mich bereits nach dem Interview skeptisch zu MS geäußert.

Allein die Aussage das er das Geschäftsmodell von DasBob und den Deal immer noch für richtig hielt lies mich auch an seinen Äußerungen zum Thema mehrere Sponsoren welche bereit wären einen mittleren fünfstelligen Betrag zu geben ,gefunden zu haben ,sehr zweifeln..

Schlussendlich hat er durch seine Aussagen vermittelt das wohl alles gestemmt werden könnte .

0
Streuner

Vllt. können wir den ganzen Scheiss nach Hollywood oder Bollywood verkaufen und so Geld generieren.

Sportdrama.

Vllt. macht Tarantino ja doch noch mal was. Interessante Dialoge wären garantiert.

-2

KFC..schlimmer geht immer...

1
kfc9999
Antwort auf vluyner

Geile Mucke. Aber so negativ sehe ich das gar nicht, eine Insolvenz muss ja nicht das komplette Ende sein. Ich sagte von Anfang an man sollte sie anstreben statt den Fans Hoffnungen zu machen und das Geld aus den Taschen zu ziehen und selbst im Idealfall die nächsten Jahre weiter an den Altlasten rumzuknabbern. Wie sollen wir da jemals nochmal auf nen grünen Zweig kommen, wenn kein Investor einsteigt. Die 9 Punkte sollten sportlich irrelevant sein und dann könnte man bei 0 starten. Ich glaube nur an eine Insolvenz, aber deswegen nicht zwingend an das Ende des KFC.

1
Brinkmann

Als ich schon bei Limberg schrieb, komisch ist, dass sie so wirklich keinen Elan für eine Mitgliederversammlung zeigen, ist man wieder mit lieben Daumen runter kommentiert worden.... Diese ganzen handelnden Personen wollen keine Transparenz...denn wenn man dann den ganzen Scherbenhaufen sehen würde, müsste man endlich mal Farbe bekennen...das was hier läuft ist Insolvenzverschleppung.

6
Brinkmann
Antwort auf kfc9999

Geile Mucke. Aber so negativ sehe ich das gar nicht, eine Insolvenz muss ja nicht das komplette Ende sein. Ich sagte von Anfang an man sollte sie anstreben statt den Fans Hoffnungen zu machen und das Geld aus den Taschen zu ziehen und selbst im Idealfall die nächsten Jahre weiter an den Altlasten rumzuknabbern. Wie sollen wir da jemals nochmal auf nen grünen Zweig kommen, wenn kein Investor einsteigt. Die 9 Punkte sollten sportlich irrelevant sein und dann könnte man bei 0 starten. Ich glaube nur an eine Insolvenz, aber deswegen nicht zwingend an das Ende des KFC.

Also der 300. Neuanfang mit welchen handelnden Personen?

0
Hirsch

Wer weiß, wer weiß das Interview ist wohl Schürmann zu Verhängnis geworden.

Er hat wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt er konnte das sinkende Schiff nicht mehr retten.

Dann gibt es ja noch Thißen Limberg und den Scholten die ihm wohl zu Rücktritt gedrängt haben…

Kennt man schon…

-1

Nächste Spiele

26.07. 19:00 -:-
27.07. 14:00 KFC Uerd. -:-
27.07. 14:00 -:-
27.07. 14:00 KFC Uerd. -:-
27.07. 14:00 Pader2 -:- FC Dür.
27.07. 14:00 Hkepp -:- KFC Uerd.
27.07. 14:00 -:- KFC Uerd.
27.07. 14:00 Türk -:-
27.07. 14:00 Wiedbr. -:- S04 II

Letzte Spiele

Keine Spiele in den letzten sieben Tagen