Schluesselszene.net

Marc Schürmann als Vorsitzender des KFC Uerdingen zurückgetreten

Brinkmann
Antwort auf Hirsch

Wer weiß, wer weiß das Interview ist wohl Schürmann zu Verhängnis geworden.

Er hat wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt er konnte das sinkende Schiff nicht mehr retten.

Dann gibt es ja noch Thißen Limberg und den Scholten die ihm wohl zu Rücktritt gedrängt haben…

Kennt man schon…

Er ist Teil des sinkenden Schiffes

0
vluyner
Antwort auf kfc9999

Geile Mucke. Aber so negativ sehe ich das gar nicht, eine Insolvenz muss ja nicht das komplette Ende sein. Ich sagte von Anfang an man sollte sie anstreben statt den Fans Hoffnungen zu machen und das Geld aus den Taschen zu ziehen und selbst im Idealfall die nächsten Jahre weiter an den Altlasten rumzuknabbern. Wie sollen wir da jemals nochmal auf nen grünen Zweig kommen, wenn kein Investor einsteigt. Die 9 Punkte sollten sportlich irrelevant sein und dann könnte man bei 0 starten. Ich glaube nur an eine Insolvenz, aber deswegen nicht zwingend an das Ende des KFC.

Dein Wort in Gottes Gehörgang. Aber wer soll denn einen erneuten Neuanfang anführen? Die Sponsoren sind doch verbrannt und neue sehe ich nicht. Mich beschleicht wirklich das Gefühl, dass es das war. Die komplette Jugend wird bei Bayer (oder wie immer die sich nennen werden) unterkommen und dort wird auf ganz niedrigem Niveau auch Seniorenfussball aufgebaut. Der Name KFC wird aber dort nicht erscheinen, der wird aus dem Vereinsregister gelöscht. Union Solingen lässt grüssen.

2
Gimplemann
1
Brinkmann
1

Marc Schürmann, hat wohl kalte Füße bekommen. Wollte er nicht alles für den KFC machen? Jaja, einfach viel Blabla

0
Hirsch

Hatten wir doch schon man sollte sich mal was anderes einfallen lassen.

Vorwürfe und Vertrauensbruch hatten wir auch schon bei Raths…diesen Sauhaufen kann man nichts mehr glauben.

1
xirram

Ich fasse mal zusammen. Ein einigermaßen wiedergesunderter Verein , der sich langsam wieder zu einem richtigen Verein entwickelt mit den ersten Jugendmannschaften, die zum jetzigen Zeitpunkt richtige Kooperation mit Bayer Uerdingen und die Aussicht auf ein richtiges "zu Hause" mit der Sanierung der Grotenburg. Vielleicht wäre aber der Bau eines Multifunktionsstadion langfristig die bessere Wahl gewesen, aber sei es drum!

Also wir waren endlich auf einen guten Weg und dann marschiert ein MS in Raths Büro und quasselt Raths Hirn weich und das Unheil nimmt seinen Lauf. Zur Krönung löst der Quacksalber Rath als Vorsitzender ab, wohl weil der ganze Vorstand von MS ihr Hirn weich geplappert wurden.

Aber die Fans feiern MS danach auch noch ab. Lieben den Verräter , aber hassen den Verrat. Glauben seinen haltlosen Äußerungen und spenden fleißig und lassen sich ihr hart erarbeiteten Geld bereitwillig aus der Tasche ziehen. Ich erkenne also auch bei vielen Fans das hier oft genannte weiche Hirn.

Warum das alles? Weil alle schnellstmöglich in die Regionalliga wollen und noch höher wenn irgend möglich.

Vielleicht muss das auch wirklich zeitnah geschehen, denn wir haben eine alternde Fanbasis und Nachwuchs ist spärlich gesät.

Ich sehe auch nur noch die Insolvenz als einzig mögliche Rettung. Dann ist ein Aufstieg mit den verbleibenden Sponsoren in der Saison 25/26 machbar und es kann eine neuer gesünder Fannachwuchs entstehen. Denn ohne Fans ist spätestens in der Oberliga Schluß!

3
KFCfan45

Es gibt 2 Szenarien:

  1. 1. Der Rücktritt war, so kann man vermuten, schon lange von Herrn Schürmann geplant. Was wird denn nun aus den "guten Gesprächen" die ja augenscheinlich tagtäglich geführt wurden ? Nimmt er die jetzt mit oder bleiben die beim KFC..........Schmarrn, die hat es nie gegeben und es war nur BlaBla um erstmal zu sehen was die Spendenaktionen bringt und natürlich um Zeit zu gewinnen. Leider reiht er sich so nachhaltig in die Ahnengalerie der Quacksalber ein, die kläglich versagt haben. Es ging im Endeffekt wohl doch nur um Dasbob, wo er wahrscheinlich nie richtig raus war und er es nur nie zugegeben hat. Es ist nur eine Vermutung, ja, aber was soll man sonst von einem Menschen denken, der noch vor wenigen Wochen ein flammendes Interview gibt und nun doch wieder nur auf den Gleisen seiner Vorgänger unterwegs ist, die gleichen Aussagen tätigte und auf ein Wunder oder auf einen Sechster im Lotto gewartet hat und nun kalte Füsse bekommt. Ich fühle mich von ihm als Fan mit diesem feigen Rücktritt mehr als verarscht !!!

Oder 2. Der KFC hat einen wirklichen Plan B um mit einem neuen Gesicht (gefühlt das 20. in den letzten 30 Jahren) endlich die KFC-Zeitenwende einzuläuten. Endlich dass, wo wir uns alle schon seit Arno Escher hinterher träumen. Einen seriösen Vorstand mit seriösen Zielen und einem belastbaren Etat und viel Geld mit den damit verbundenen TOP-Netzwerken. Vorbei ist die Zeit von Neusser Schrottimmobiliensammlern, adipösen Oligarchen oder Möchtegern-Amazon-Killern. Was wäre das für eine Nachricht.....................ich würde es mir wirklich wünschen !

Ich befürchte aber, dass die Variante 1 wahrscheinlicher ist.

Es ist wieder Wasser auf die Mühlen aller, die ohnehin dem KFC nichts mehr zugetraut haben, allen voran die Stadt Krefeld, die ein Teil dieser erbärmlichen Geschichte ist und jetzt ganz tief durchatmet und mit einem süffisanten Lächeln auf den Lippen sagt: Siehste, hab ich doch gleich gewusst...........

-2

Am 21.12.2012 ist nach dem Maya-Kalender die Welt untergegangen. Auch wir gehen gerade zum ×-ten mal unter.

Und die ganzen (Besser-) Wissenden spielen schon wieder die Helden und fühlen sich zu Urteilen berufen.

Schauen wir doch zuerst einmal was in unserem Chaos-Club passiert ist; es war wohl keiner von uns dabei. Droht die Insolvenz, steht eine Klage gegen dasbob an, gibt es persönliche Dinge bei MS, die wir überhaupt nicht kennen ? Das wären noch halbwegs seriöse Mutmaßungen.

Eine MV ist ohnehin überfällig. Klare Worte fehlen. Und auf die Ausführungen von Marc Schürmann, die sicherlich kurzfristig folgen, darf man gespannt sein.

Ich danke Marc Schürnann für das Engagement rund um unser Sponsoring und unseren Verein. In den letzten Wochen und Monaten ist trotz der Riesenblamage mit der Boberei offensichtlich vieles angestoßen worden !

Es bleibt ein wieder kleiner gewordener Funke Hoffnung.

Die nun hier wieder das Licht ausmachen wollen, können sich endlich weiter austoben.

Was für ein vorgezogener Aschermittwoch !

I

-1
Antwort auf kfc9999

Die mit Abstand wahrscheinlichste Erklärung ist, dass die Gespräche mit anderen "Rettern" geplatzt sind und Schürmann nun eingesehen hat, dass die Insolvenz nicht mehr vermieden werden kann und er gescheitert is. Die Insolvenz wird dann nach dem Essenspiel verkündet. Macht Euch doch nichts vor.

Alleine wie diese Meldung hinter einer Überschrift "Umstrukturierung und Neuausrichtung im Verein – Zwischenstand VVK Niederrheinpokal" versteckt wird geht mir schon wieder auf die Nüsse, bloß nicht zu negativ klingen, alles immer schön verharmlosen und krampfhaft auf Optimismus machen. Ich glaube man wird hier total verarscht.

So sehe ich das auch. Lt. rp-online soll der wahre Grund seines Rücktritts in einer erweiterten Vorstandssitzung zu suchen sein, wo man ihm Versagen vorgeworfen haben soll. Das "Versagen" könnte m.M.n. damit zusammenhängen, dass die Großsponsoren, mit denen er "in guten Gesprächen" war, den Stecker gezogen haben.

Für mich ist es auch ein Unding, die Mitteilung auf der Homepage mit einer verschleierten Überschrift rauszuhauen. Klar, es gibt Umstrukturierungen im Vorstand, aber nur aufgrund des Rücktritts.

6
Antwort auf Stroem

Das ist mir vollkommen klar. Die Führung des SC Bayer Uerdingen hat es aber in den letzten Jahren bereits geschafft sich breit aufzustellen. Bayer finanziert da nur noch 7%.

Ich halte die Leute dort für so fähig, dass sie auch eine Sparte "Profi"-Fußball aufbauen könnten. Die Einstiegssstruktur ist da.

Also dann auf zum SC Uerdingen 05. Aber mit unserem Schuldenstand gibt das erst einmal nix. Es sei denn, nach dem Pokalspiel geht es schnurstraks in die Insolvenz. Das Unmögliche könnte dann möglich werden, oder?

-2
Zoobrücke

Ich bin sehr erleichtert, dass Herr Schürmann weg ist. Für mich ist völlig klar, dass der Verein mit ihm keinerlei Chance hat, wieder auf die Beine zu kommen. Kein Groß -Sponsor von Format wird sich mit einem Mann einlassen, der einen Schwindel wie Dasbob propagiert, schlimmer noch: dabei mitgemacht hat. Es besteht jetzt wieder eine kleine Restchance, einen seriösen Geldgeber zu finden und die Insolvenz zu vermeiden. Die Chance wäre deutlich größer, wenn die übrigen Vorstände und dieser merkwürdige Ehrenrat schneller gehandelt hätten.

-1
Inrather61

Ich bin einfach nur traurig. Gut, das Papa das nicht mehr miterleben muss.💙❤️🕯️🕯️

0
KFCfan45
Antwort auf RainerHausKK

Am 21.12.2012 ist nach dem Maya-Kalender die Welt untergegangen. Auch wir gehen gerade zum ×-ten mal unter.

Und die ganzen (Besser-) Wissenden spielen schon wieder die Helden und fühlen sich zu Urteilen berufen.

Schauen wir doch zuerst einmal was in unserem Chaos-Club passiert ist; es war wohl keiner von uns dabei. Droht die Insolvenz, steht eine Klage gegen dasbob an, gibt es persönliche Dinge bei MS, die wir überhaupt nicht kennen ? Das wären noch halbwegs seriöse Mutmaßungen.

Eine MV ist ohnehin überfällig. Klare Worte fehlen. Und auf die Ausführungen von Marc Schürmann, die sicherlich kurzfristig folgen, darf man gespannt sein.

Ich danke Marc Schürnann für das Engagement rund um unser Sponsoring und unseren Verein. In den letzten Wochen und Monaten ist trotz der Riesenblamage mit der Boberei offensichtlich vieles angestoßen worden !

Es bleibt ein wieder kleiner gewordener Funke Hoffnung.

Die nun hier wieder das Licht ausmachen wollen, können sich endlich weiter austoben.

Was für ein vorgezogener Aschermittwoch !

I

Es geht hier doch gar nicht um einen Maya-Kalender oder sonst was. Der Kapitän Marc Schürmann ruft zu Spenden auf um das Schiff KFC Uerdingen wieder flott zu machen. Er wird erhört und die Menschen spenden, er redet über angebliche Geldgeber mit denen man "in guten Gesprächen" ist. Es gibt so viele hier die was auf die Beine gestellt haben. Und was kommt dann...........der Kapitän springt mit Floskeln behaftet als erster von Bord !!!!! Ganz großer Sport, was für ein Vorbild für die, die hier ihren letzten Cent dem KFC gespendet haben. Die Fans werden im Unklaren gelassen, besonders die die ihren Geldbeutel aufgemacht haben. BRAVO MS !!!! Was soll man denn da denken ? Wie damals der Kapitän der Costa Concordia, der plötzlich stolperte und zufällig dabei in ein Rettungsboot viel...........Heldenhaft im Kampf gefallen......direkt ins Beiboot...........und an Land gekrochen !

1
Groti
Antwort auf KFCfan45

Es gibt 2 Szenarien:

  1. 1. Der Rücktritt war, so kann man vermuten, schon lange von Herrn Schürmann geplant. Was wird denn nun aus den "guten Gesprächen" die ja augenscheinlich tagtäglich geführt wurden ? Nimmt er die jetzt mit oder bleiben die beim KFC..........Schmarrn, die hat es nie gegeben und es war nur BlaBla um erstmal zu sehen was die Spendenaktionen bringt und natürlich um Zeit zu gewinnen. Leider reiht er sich so nachhaltig in die Ahnengalerie der Quacksalber ein, die kläglich versagt haben. Es ging im Endeffekt wohl doch nur um Dasbob, wo er wahrscheinlich nie richtig raus war und er es nur nie zugegeben hat. Es ist nur eine Vermutung, ja, aber was soll man sonst von einem Menschen denken, der noch vor wenigen Wochen ein flammendes Interview gibt und nun doch wieder nur auf den Gleisen seiner Vorgänger unterwegs ist, die gleichen Aussagen tätigte und auf ein Wunder oder auf einen Sechster im Lotto gewartet hat und nun kalte Füsse bekommt. Ich fühle mich von ihm als Fan mit diesem feigen Rücktritt mehr als verarscht !!!

Oder 2. Der KFC hat einen wirklichen Plan B um mit einem neuen Gesicht (gefühlt das 20. in den letzten 30 Jahren) endlich die KFC-Zeitenwende einzuläuten. Endlich dass, wo wir uns alle schon seit Arno Escher hinterher träumen. Einen seriösen Vorstand mit seriösen Zielen und einem belastbaren Etat und viel Geld mit den damit verbundenen TOP-Netzwerken. Vorbei ist die Zeit von Neusser Schrottimmobiliensammlern, adipösen Oligarchen oder Möchtegern-Amazon-Killern. Was wäre das für eine Nachricht.....................ich würde es mir wirklich wünschen !

Ich befürchte aber, dass die Variante 1 wahrscheinlicher ist.

Es ist wieder Wasser auf die Mühlen aller, die ohnehin dem KFC nichts mehr zugetraut haben, allen voran die Stadt Krefeld, die ein Teil dieser erbärmlichen Geschichte ist und jetzt ganz tief durchatmet und mit einem süffisanten Lächeln auf den Lippen sagt: Siehste, hab ich doch gleich gewusst...........

allen voran die Stadt Krefeld, die ein Teil dieser erbärmlichen Geschichte ist und jetzt ganz tief durchatmet und mit einem süffisanten Lächeln auf den Lippen sagt: Siehste, hab ich doch gleich gewusst...........

Sorry, aber was schreibst Du in dieser Hinsicht für einen Scheiß.

Und sich dann noch wundern das Krefeld nicht hinter dem KFC steht , nee is schon klar.

und wenn dem tatsächlich so wäre , hatten sie nicht ein Stück weit Recht.

Ist doch auch wirklich Mist was hier erneut abgeht.

6
KFCfan45
Antwort auf Groti

allen voran die Stadt Krefeld, die ein Teil dieser erbärmlichen Geschichte ist und jetzt ganz tief durchatmet und mit einem süffisanten Lächeln auf den Lippen sagt: Siehste, hab ich doch gleich gewusst...........

Sorry, aber was schreibst Du in dieser Hinsicht für einen Scheiß.

Und sich dann noch wundern das Krefeld nicht hinter dem KFC steht , nee is schon klar.

und wenn dem tatsächlich so wäre , hatten sie nicht ein Stück weit Recht.

Ist doch auch wirklich Mist was hier erneut abgeht.

Das war ein wenig Ironie. Du weißt doch wie der Stadtrat in Sachen Grotenburg entschieden hat und wie er auch grundsätzlich zum KFC steht. Ich habe Kontakt zu 2 Ratsmitgliedern die mir gesagt haben wie dort über den KFC gesprochen wird. ("Beim KFC wird Geld verbrannt" "Unseriös" "Pleite-Club dem frisches Geld hinterhergeworfen wird" "Latent Inkompetent" usw. usw.) Was ich mit dem Satz meinte ist die Tatsache, dass sich nun die, die dem KFC nicht wohl gesonnen sind bestätigt fühlen. Was ist daran "Scheisse" ? Du solltest vielleicht die Sätze zu Ende lesen oder vielleicht auch zweimal, damit Du sie besser verstehst !

-2
Groti

Dann solltest Du Dir mal deine eigenen Sätze durchlesen.

Du sprichst von der „ Stadt Krefeld „ und nicht von Teilen der Ratsmitglieder.

Im übrigen gibt es auch Ratsmitglieder die dem KFC wohl gesonnen sind, aber das lässt Du mal unter den Tisch fallen um Stimmung gegen die Stadt zu machen.

Das kann man garnicht falsch verstehen.

2
Inrather61
0
Antwort auf Inrather61

Darauf hat er sicherlich eine Luftschlange vor den Laptop geworfen.

Trauerspiel.

3
0
KFCfan45
Antwort auf Groti

Dann solltest Du Dir mal deine eigenen Sätze durchlesen.

Du sprichst von der „ Stadt Krefeld „ und nicht von Teilen der Ratsmitglieder.

Im übrigen gibt es auch Ratsmitglieder die dem KFC wohl gesonnen sind, aber das lässt Du mal unter den Tisch fallen um Stimmung gegen die Stadt zu machen.

Das kann man garnicht falsch verstehen.

Oh, ich denke Du bist bei der Stadt angestellt oder gar verbeamtet? Falls ja, solltest Du wissen, dass ich nicht die MitarbeiterInnen der Stadt Krefeld meine, sondern jene die im Namen unserer Stadt Krefeld Entscheidungen treffen.

Diese Entscheidungsträger sind doch die Damen und Herren des Stadtrates, oder nicht ? Mehrheitlich werden natürlich Entscheidungen getroffen, nicht einstimmig das ist klar. Also dann sind diese Damen und Herren des Stadtrates doch Menschen, die unsere Stadt Krefeld dabei repräsentieren bzw. in deren Namen entscheiden. Also doch die Stadt Krefeld !

Ich frage mich allen Ernstes was ansonsten dieser merkwürdige Akt der Verteidigung zu bedeuten hat.

So lieber Groti, dann lass uns mal das Streitbeil begraben. (Ich weiss, dass es Kriegsbeil heisst) aber so hoch möchte ich unsere Diskussion dann doch nicht aufhängen. Dann trinken wir beim ersten Heimspiel gegen St.Tönis ein Bierchen, OK ?

-1
05erBen

Eigentlich hatte ich ausnahmsweise mal ein gutes Gefühl bei MS, aber das ist jetzt auch dahin. Vielleicht sollten wir nochmal darüber nachdenken, ob wir uns möglichen Investoren weiterhin verschließen wollen. Die Ponomarev-Zeit war ohne Frage eine schlimme Zeit für unseren Verein und da möchte ich definitiv nichts schön reden! Vielleicht gibt es aber seriöse Investoren, die auch bereit sind in die Infrastruktur des Vereins zu investieren und nicht nur in die 1. Mannschaft, wie MP es getan hat.

Wir sind in einer unschönen Lage und sollten auch die Möglichkeit eines möglichen Investors nicht kategorisch ausschließen. Ich finde selbst, dass sich das aufgrund von unserer Geschichte erstmal abwegig anhört, aber vielleicht ist ja wirklich jemand seriöses bereit dafür, dass hier etwas aufgebaut werden kann. Man sollte natürlich nicht den erst besten nehmen, was ich ausdrücklich betone! Solange man keine möglichen Großsponsoren an der Angel hat sollte man das nicht kategorisch ausschließen.

Wir leben im Kapitalismus und so ist auch der Fußball (leider) kommerzialisiert. Ohne Geld können wir hier nichts aufbauen und ohne Geld werden wir auch nicht dem Amateur Fußball entfliehen können. Ein Investor darf niemals die alleinige Lösung sein, aber es sollte auch nicht kategorisch ausgeschlossen werden. Bitte versteht mich nicht falsch. Ich persönlich würde auch keinen x beliebigen Futzi mit einer Menge Kohle annehmen, aber vielleicht gibt es ja eine namhafte (seriöse) Person/Firma, die gerne in unseren KFC investieren würde und damit meine ich nicht nur die 1. Mannschaft. Eine Möglichkeit, die man in unserer Lage nicht kategorisch ausschließen sollte...

5
Groti
-1
Gimplemann
Antwort auf Nostalgie1905

Schürmann hofft, dass die „Gespräche mit 3,4 Hautsponsoren auch ohne ihn abgeschlossen werden“ …

-1

Nächste Spiele

26.07. 19:00 -:-
27.07. 14:00 KFC Uerd. -:-
27.07. 14:00 -:-
27.07. 14:00 KFC Uerd. -:-
27.07. 14:00 Pader2 -:- FC Dür.
27.07. 14:00 Hkepp -:- KFC Uerd.
27.07. 14:00 -:- KFC Uerd.
27.07. 14:00 Türk -:-
27.07. 14:00 Wiedbr. -:- S04 II

Letzte Spiele

Keine Spiele in den letzten sieben Tagen