Schluesselszene.net

Marc Schürmann als Vorsitzender des KFC Uerdingen zurückgetreten

kfc9999

Wenn die RP-Variante stimmt darf man sich aber fragen was damit gemeint sein soll, dass "die Sponsoren das Vertrauen in Schürmann verloren" haben sollen. Ich hoffe nicht, dass man denen falsche Zahlen darüber genannt hat wie die finanzielle Lage wirklich ist und diejenigen durch die letzten Zeitungsberichte aufgeschreckt wurden. Leider kommt mir diese Variante sehr plausibel vor. Das wäre eine Katastrophe, denn die Sponsoren sind die Zukunft und es ist unabdigbar mit denen transparent und ehrlich umzugehen.

Genauso könnte es aber natürlich auch sein, dass Sponsoren jetzt genau umgekehrt abspringen, weil sie mit Schürmann so gut klarkamen und jetzt das Vertrauen verlieren. Es könnte ja auch ein interner Komplott gegen Schürmann vorliegen, wir wissen es nicht.

So oder so fällt mir außerhalb privater Sorgen kein Argument ein, das es rechtfertigt, dass Schürmann jetzt von sich aus das sinkende Schiff verlässt. Weder aus Eitelkeit weil man ihn zu wenig lieb hat noch weil er einsieht das wird nichts mehr. Das ist doch in diesem Moment keine akzeptable Art.

-1
Ingo65

Wenn man dem Buschfunk Glauben schenken will (bin da sehr vorsichtig), haben angeblich Sponsoren, die hier einsteigen wollen, den Rücktritt zur Voraussetzung gemacht.

Mich beschleicht so das Gefühl, daß der Verein mal wieder zum Spielball verschiedener Personen gemacht wird, sei es außenstehender und innerer Natur.

Auf mich hat MS jedenfalls den Eindruck gemacht, als wäre er keiner, der das Messer im Schwein stecken lässt.

Aber wer weiß das schon im Detail?

4
Groti

Ich vermute das es zwischen Limberg und Schürmann eine unterschiedliche Einschätzung der wirtschaftliche Lage und in Sachen vermeintlicher Sponsoren gab.

Anzeichen hierfür gab es schon im Vergleich beider Interviews.

Limberg als Zahlenmensch sehe ich als absoluten Realisten.

Schürmann hingegen eher als Wunschdenker.

Sicher hat er eher die Dinge gesagt die wir lieber hörten.

Aber war das auch realistisch?

Das Schürmann ja auch den Deal mit DasBob auch heute noch als „gut“ ansieht , zeigt das er wohl einiges falsch einschätzt.

Ich kann mir gut vorstellen das jetzt „ Butter bei die Fische“ angesagt war und in diesem Verlauf die Fakten was die angeblichen Sponsoren anging an den Tag kamen.

Wer weis vielleicht sollte das sogar im Rahmen einer anstehenden MV angesprochen werden und es stellte sich eher als Wunschdenken denn als Fakt heraus.

4
Hirsch

Man sollte mal Klartext reden wie es um den Verein steht genaue Zahlen auf den Tisch legen.

Ob die Insolvenz abgewendet werden kann der große Sponsor trotz aller Differenzen und Unstimmigkeiten an Land gezogen werden kann.

Der Spielbetrieb aufrecht gehalten werden kann… einfach ob es weitergeht.

Das fragen nicht nur wir als Fans auch Trainer und Spieler wollen Gewissheit.

3

Wie oft wurde jetzt hier schon nach einer Mitgliederversammlung gefragt?

Keine Reaktion vom Verein bisher. Das perlt alles ab , wie ein Wassertropfen auf dem Lotosblatt.

Keine Transparenz, leider!

So schafft man kein Vertrauen und Sicherheit.

💙❤️🐘

8
Segler

Ein totes Pferd bleibt ein totes Pferd, auch wenn du dieses Tier einmal im Jahr auf eine neue Wiese stellst, es wird auch da nicht mehr laufen ......

Der KFC hüpft und rangelt sich von einer Insolvenz zur nächsten und ist nach jeder Insolvenz der Meinung, jetzt starten wir aber mal so richtig und neu durch.

Was für eine unglaubliche Schmierenkomödie läuft derzeit an der Grotenburg ab?

So schafft man ja so ein richtiges Vertrauensverhältnis für zukünftige Geldgeber. Die Grotenburg ,der KFC , eine richtige Wohlfühloase.

Eine Spende für den Krefelder Zoo wäre mit Sicherheit sinnvoller angelegt.

-10
Antwort auf kfc9999

Wenn die RP-Variante stimmt darf man sich aber fragen was damit gemeint sein soll, dass "die Sponsoren das Vertrauen in Schürmann verloren" haben sollen. Ich hoffe nicht, dass man denen falsche Zahlen darüber genannt hat wie die finanzielle Lage wirklich ist und diejenigen durch die letzten Zeitungsberichte aufgeschreckt wurden. Leider kommt mir diese Variante sehr plausibel vor. Das wäre eine Katastrophe, denn die Sponsoren sind die Zukunft und es ist unabdigbar mit denen transparent und ehrlich umzugehen.

Genauso könnte es aber natürlich auch sein, dass Sponsoren jetzt genau umgekehrt abspringen, weil sie mit Schürmann so gut klarkamen und jetzt das Vertrauen verlieren. Es könnte ja auch ein interner Komplott gegen Schürmann vorliegen, wir wissen es nicht.

So oder so fällt mir außerhalb privater Sorgen kein Argument ein, das es rechtfertigt, dass Schürmann jetzt von sich aus das sinkende Schiff verlässt. Weder aus Eitelkeit weil man ihn zu wenig lieb hat noch weil er einsieht das wird nichts mehr. Das ist doch in diesem Moment keine akzeptable Art.

Die erste Variante, die Indizien sind erdrückend.

-1
toni361

Es müssen jetzt die tatsächlichen Zahlen, also die tatsächlichen Schulden mitsamt der benötigten Liquidität, auf den Tisch. Das könnte dann auch in einer MV erfolgen, dann muss ganz sachlich überlegt werden, was das beste für den Verein ist, u.U. könnte eine vernünftige Insolvenz vielleicht doch die optimalste Lösung sein. Vielleicht hat sich das auf der Sitzung des Vorstandes schon abgezeichnet und es gab darüber Unstimmigkeiten, welche dann zum Rücktritt von MS führten.

0
Segler
Antwort auf toni361

Es müssen jetzt die tatsächlichen Zahlen, also die tatsächlichen Schulden mitsamt der benötigten Liquidität, auf den Tisch. Das könnte dann auch in einer MV erfolgen, dann muss ganz sachlich überlegt werden, was das beste für den Verein ist, u.U. könnte eine vernünftige Insolvenz vielleicht doch die optimalste Lösung sein. Vielleicht hat sich das auf der Sitzung des Vorstandes schon abgezeichnet und es gab darüber Unstimmigkeiten, welche dann zum Rücktritt von MS führten.

Wenn ich so etwas schon lese wie: Eine Insolvenz scheint wohl die " optimalste Lösung " zu sein, frage ich mich, wie tief muss man sinken, um alle 2 Jahre die angeblich " optimalste Lösung" ziehen zu wollen.

Denn wenn man die mit Abstand wirklich " beschissenste Lösung" permanent ziehen muss, ist sie definitiv nicht die " optimalste Lösung", sondern man umschifft ununterbrochen die eigentlichen katastrophalen eigenen Fehler!!

1
Segler

Nach all dem, was man so " hört", ist MS wohl gegangen worden und ganz so freiwillig war es dann wohl nicht.

Vielleicht sollte man mal einen Blick zu den 2 Personen werfen, die man erst vor kurzem neu ins " Boot " geholt hat. Wäre natürlich rein purer Zufall, wenn da bereits was geschmiedet wurde....................................im Hinblick auf MS. Wie gesagt, alles nur Zufall oder halt Vermutung............räusper

0
Looxus

Eine Entscheidung, die bei mir nur Fragezeichen hinterlässt. Seine Auftritte haben nicht den Eindruck hinterlassen, dass er sich so schnell von seiner Mission, den KFC wieder auf Kurs zu bringen, abbringen lässt und das, obwohl er ja teilweise schon ordentlich Gegenwind bekommen hat, man muss sich nur mal hier im Forum ein paar Beiträge über ihn durchlesen.

Da der Aufsichtsrat und die sportliche Leitung so überrascht waren, scheint sich das auch nicht angedeutet zu haben, es muss also eine kurze aber heftige Auseinandersetzung gegeben haben und in dieser muss es so kompromisslos zugegangen sein, dass MS mit sofortiger Wirkung zurückgetreten ist. Ich meine, wenn jemand seinen Einstieg beim KFC an der Personalie MS festgemacht hätte, hätte man das Ganze auch mit einer Übergangsfrist z.B. zum 01.03.24 beenden können und der Schaden wäre nicht so groß wie jetzt. Wie auch immer, wenn ich dem Verein nicht unnötig schaden und das Image eines Chaosvereins fördern will, dann trete ich nicht mit sofortiger Wirkung zurück, sondern gewähre eine Übergangsfrist, egal ob ich dann noch wirklich viel ins aktive Geschäft eingreife oder nicht. So hört sich das Ganze dann doch nach verletzten Eitelkeiten an oder nach irgendeiner Art von Handeln, in das man auf gar keinen Fall verwickelt sein will.

Eine solche Handlung wäre für mich, in die Insolvenz zu gehen. Ich glaube nicht daran oder kann es mir einfach nicht vorstellen, aber nüchtern betrachtet wäre das ein Szenario, über das man so konträr streiten könnte, dass eine Seite aufgibt. Für mich war MS immer der Optimist und Visionär, der daran glaubt, dass man mit gemeinsamen Anstrengungen den Karren schon aus dem Dreck ziehen kann. BL sehe ich da eher als nüchternen Zahlenmenschen.

Wir wissen, oder es wurde zumindest immer wieder erzählt, dass es 3 - 4 große Sponsoren/Investoren gibt, die beim KFC einsteigen wollen. Wenn diese Sponsoren aber ihren Einstieg davon abhängig machen, dass sie mit ihrem Geld nicht die Altlasten bezahlen wollen, würde das erklären, warum sich die Verhandlungen so in die Länge ziehen. Es käme dann zu einer Situation, in der diese Sponsoren indirekt die Insolvenz für ihr Engagement fordern. Diesen Schritt will MS aber nicht gehen, da er an den Kraftakt glaubt und auch die Gefahr sieht, die vielen Fans, die sich in den letzten Monaten um Geld bemüht haben, vor den Kopf zu stoßen und auch die Aufstiegsambitionen wären wohl dahin. Also versucht er in den Verhandlungen die Sponsoren von seinem Weg zu überzeugen, doch die bleiben bei ihren Forderungen und setzen dem Vorstand die Pistole auf die Brust. Jetzt kommen die nüchternen Zahlenmenschen wie BL, die die aktuelle Situation kennen und wissen, dass man ohne größere Sponsoren den Karren wohl nicht aus dem Dreck bekommt und auch die Finanzlücke für die kommende Saison nicht geschlossen werden kann. In der Vorstandssitzung kommt es dann zum Showdown, MS, der den eingeschlagenen Weg weitergehen will und die Zahlenmenschen, die befürchten, mit diesem Weg die neuen Sponsoren zu verprellen, geraten aneinander und am Ende siegen die Zahlenmenschen und MS gibt auf.
Für dieses Szenario würden wir die Erkenntnis dann in den nächsten Tagen erhalten, wenn man den Weg zum Amtgericht geht. Man kann in so einem Fall nur hoffen, dass die Sponsoren/Investoren wirklich ein Interesse an einer erfolgreichen Zukunft des KFC haben und ihre Interessen nicht eigentlich andere sind, die dem KFC eher schaden wollen.

Leider werden wir wohl nie erfahren, was genau passiert ist, uns bleibt eigentlich nur die Hoffnung, dass man das große Ganze nicht aus den Augen verliert.

1
nebomb

Junge junge... was hier wild spekuliert wird, flurfunk, busch klopfen.. das schlimme ist, hier glauben bald einige die Ganzen Theorien und verkaufen es als Wahrheit. Die Geschichte wiederholt sich

9
Crefelder
Antwort auf nebomb

Junge junge... was hier wild spekuliert wird, flurfunk, busch klopfen.. das schlimme ist, hier glauben bald einige die Ganzen Theorien und verkaufen es als Wahrheit. Die Geschichte wiederholt sich

Der Schulze bastelt aus diesen ganzen Spekulationen doch bereits seinen nächsten reißerischen Artikel ...

5
Ingo65
Antwort auf nebomb

Junge junge... was hier wild spekuliert wird, flurfunk, busch klopfen.. das schlimme ist, hier glauben bald einige die Ganzen Theorien und verkaufen es als Wahrheit. Die Geschichte wiederholt sich

Für Gedankengänge bzw.Spekulationen ist das Forum aber doch auch da.

Wenn man hier nur schreiben würde, wenn man etwas zu 100% weiß, wäre es hier aber sehr einsam.

Viele Leute wollen halt hier ihre Gedanken mitteilen, und solange keiner persönlich angegriffen wird, finde ich das gut.

4

Freie Meinungsäußerung, solange es fair bleibt

und nicht polemisch oder verletzend wird ! 💙❤🕊

0

..wobei Schürmann am 6.2. wg. der Baumassnahmen noch nicht nach Rücktritt klingt: " In den Medien wird heute über Verzögerungen bei der Sanierung der Grotenburg und gleichzeitig auch eine Gefährdung des Pokalspiels in Krefeld spekuliert. „Diese Spekulationen können wir KFC-seitig nur zurückweisen“, erklärt KFC-Präsident Marc Schürmann." - Drei Tage später tritt er dann zurück, sehr seltsam

2
kfc9999
Antwort auf nebomb

Junge junge... was hier wild spekuliert wird, flurfunk, busch klopfen.. das schlimme ist, hier glauben bald einige die Ganzen Theorien und verkaufen es als Wahrheit. Die Geschichte wiederholt sich

Schreibt ausgerechnet der, der gerade zu den Demos gegen Rechts mit der Verschwörungstheorie glänzte ich zitiere "Das interessante ist ja, wie clever man das alles wieder eingefädelt hat und der blöde Bürger sich wieder Instrumentalisieren lässt. Ist natürlich alles nur Zufall".

Aber wenn sich hier Leute Gedanken und Sorgen über den KFC machen, DANN darf man natürlich nur einwandfrei Bewiesenes posten. Mangelnde Selbstreflexion am Limit.

6
Juke
Antwort auf Segler

Nach all dem, was man so " hört", ist MS wohl gegangen worden und ganz so freiwillig war es dann wohl nicht.

Vielleicht sollte man mal einen Blick zu den 2 Personen werfen, die man erst vor kurzem neu ins " Boot " geholt hat. Wäre natürlich rein purer Zufall, wenn da bereits was geschmiedet wurde....................................im Hinblick auf MS. Wie gesagt, alles nur Zufall oder halt Vermutung............räusper

vll sollte man auch den blick auf eine person im vorstand werfen die dort seit jahren sitzt und jeden scheiß der fabrziert worden ist überlebt hat, sei es intrigen oder vorsitzende die allein gaänge mit sponsoren usw machen. irgendwas muß ja da immer im hintergrund laufen

7
blabala
Antwort auf Peter Falter

..wobei Schürmann am 6.2. wg. der Baumassnahmen noch nicht nach Rücktritt klingt: " In den Medien wird heute über Verzögerungen bei der Sanierung der Grotenburg und gleichzeitig auch eine Gefährdung des Pokalspiels in Krefeld spekuliert. „Diese Spekulationen können wir KFC-seitig nur zurückweisen“, erklärt KFC-Präsident Marc Schürmann." - Drei Tage später tritt er dann zurück, sehr seltsam

Was ist den daran Seltsam? Vorstandssitzung - Streit - Rücktritt.

Was 3 Tage vorher war ist da doch belanglos.

Dass ist das was bekannt ist alles andere ist Spekulation oder wird hinein interpretiert.

1

........Geduld, Geduld .......... die ganzen Spekulatius hier, ist den schon wieder Weihnachten ?

3
Segler
Antwort auf kfc9999

Schreibt ausgerechnet der, der gerade zu den Demos gegen Rechts mit der Verschwörungstheorie glänzte ich zitiere "Das interessante ist ja, wie clever man das alles wieder eingefädelt hat und der blöde Bürger sich wieder Instrumentalisieren lässt. Ist natürlich alles nur Zufall".

Aber wenn sich hier Leute Gedanken und Sorgen über den KFC machen, DANN darf man natürlich nur einwandfrei Bewiesenes posten. Mangelnde Selbstreflexion am Limit.

@kfc9999

Zitat"Schreibt ausgerechnet der, der gerade zu den Demos gegen Rechts mit der Verschwörungstheorie glänzte ich zitiere "Das interessante ist ja, wie clever man das alles wieder eingefädelt hat und der blöde Bürger sich wieder Instrumentalisieren lässt. Ist natürlich alles nur Zufall". Zitat Ende

Ein kleiner Abstecher abseits des KFC Uerdingen

Eine Demo gegen " Rechts" hat nichts mit der Erhaltung einer Demokratie zu tun, sondern ist komplett das Gegenteil, denn die politische Ausrichtung " rechts" ist eine legimentierte politische Ausrichtung wie die Ausrichtung " links".

Insofern ist der Satz, dass sich die Bürger instrumentalisieren lassen, absolut richtig, wenn man medial so eingestimmt wird. Mit diesem Leitsatz zerstört man eigentlich genau das, wofür man auf die Straße gegangen ist, nämlich eine gelebte Demokratie auch mit einer konservativen, sprich rechten , Politik. Insofern hat eine Instrumentalisierung der Bürger schon stattgefunden, wenn die Masse zwischen rechts und rechtsextrem nicht mehr unterscheiden kann, möchte oder darf!!

Das Wort " Verschwörungstheorie " wird inzwischen auch inflationär für Kritik am Mainstream benutzt.

So , jetzt gerne wieder zum KFC Uerdingen!

-8
nebomb
Antwort auf kfc9999

Schreibt ausgerechnet der, der gerade zu den Demos gegen Rechts mit der Verschwörungstheorie glänzte ich zitiere "Das interessante ist ja, wie clever man das alles wieder eingefädelt hat und der blöde Bürger sich wieder Instrumentalisieren lässt. Ist natürlich alles nur Zufall".

Aber wenn sich hier Leute Gedanken und Sorgen über den KFC machen, DANN darf man natürlich nur einwandfrei Bewiesenes posten. Mangelnde Selbstreflexion am Limit.

Verschwörungstheorien?? Wie wäre es mit Aluhut? Der Zusammenhang passt auch nicht... aber von Dir erwartet man auch nichts anderes

-1
Antwort auf Segler

@kfc9999

Zitat"Schreibt ausgerechnet der, der gerade zu den Demos gegen Rechts mit der Verschwörungstheorie glänzte ich zitiere "Das interessante ist ja, wie clever man das alles wieder eingefädelt hat und der blöde Bürger sich wieder Instrumentalisieren lässt. Ist natürlich alles nur Zufall". Zitat Ende

Ein kleiner Abstecher abseits des KFC Uerdingen

Eine Demo gegen " Rechts" hat nichts mit der Erhaltung einer Demokratie zu tun, sondern ist komplett das Gegenteil, denn die politische Ausrichtung " rechts" ist eine legimentierte politische Ausrichtung wie die Ausrichtung " links".

Insofern ist der Satz, dass sich die Bürger instrumentalisieren lassen, absolut richtig, wenn man medial so eingestimmt wird. Mit diesem Leitsatz zerstört man eigentlich genau das, wofür man auf die Straße gegangen ist, nämlich eine gelebte Demokratie auch mit einer konservativen, sprich rechten , Politik. Insofern hat eine Instrumentalisierung der Bürger schon stattgefunden, wenn die Masse zwischen rechts und rechtsextrem nicht mehr unterscheiden kann, möchte oder darf!!

Das Wort " Verschwörungstheorie " wird inzwischen auch inflationär für Kritik am Mainstream benutzt.

So , jetzt gerne wieder zum KFC Uerdingen!

Glaubst du den Mist den du da schreibst eigentlich selber? Auch wegen Leuten wie dir war diese Demo notwendig, viel wichtiger ist es aber nun auch im Alltag diesen Mist nicht weiter unkommentiert zu lassen. Du schreibst sinngemäß, daß die Demo den Verfall der Demokratie fördert, das ist ja unglaublich. Offensichtlich hast du dir das aber nicht selbst ausgedacht, sondern plapperst dümmsten AfD Rotz nach. Kannste aber ja nichts für, bist wahrscheinlich medial so eingestimmt worden und lässt dich nun instrumentalisieren. Im übrigen haben an der Demo auch CDU Leute teilgenommen, also konservative demokratische Politiker. Wer versteht denn dann bitte den Unterschied zu Rechtsextremismus nicht. Mit deinem Geschwafel ebnest du den Weg für rechtsextremes Gedankengut, so blöde, das nicht zu merken wirst du wohl nicht sein.

12
Segler

Glaubst du den Mist den du da schreibst eigentlich selber? Auch wegen Leuten wie dir war diese Demo notwendig, viel wichtiger ist es aber nun auch im Alltag diesen Mist nicht weiter unkommentiert zu lassen. Du schreibst sinngemäß, daß die Demo den Verfall der Demokratie fördert, das ist ja unglaublich. Offensichtlich hast du dir das aber nicht selbst ausgedacht, sondern plapperst dümmsten AfD Rotz nach. Kannste aber ja nichts für, bist wahrscheinlich medial so eingestimmt worden und lässt dich nun instrumentalisieren. Im übrigen haben an der Demo auch CDU Leute teilgenommen, also konservative demokratische Politiker. Wer versteht denn dann bitte den Unterschied zu Rechtsextremismus nicht. Mit deinem Geschwafel ebnest du den Weg für rechtsextremes Gedankengut, so blöde, das nicht zu merken wirst du wohl nicht sein.

@Karl Ferdinand Crause

Junge, wenn ich deine Wortwahl so lese, wird einem schlecht...

dümmster AFD Rotz, Geschwafel....

Gehörst du zum grünen Klientel und redest auch was von Toleranz und Demokratie?

Du schreibst ein so wirres Zeug , schreibst , dass auch CDU Politiker an den Demos teilgenommen haben und ziehst direkt Schlüsse , dass damit der konservative politische Bereich abgedeckt wurde.

So blöd kann doch bitteschön keiner sein, oder? Eine CDU war mal konservativ, dann kam Merkel und rückte eine erfolgreiche CDU nur noch nach links. Jetzige Versuche von so manchen CDU Politikern, die CDU wieder dahin zu placieren, wo sie mal erfolgreich gewisse Werte vertreten hat, wird von unserem leider linksgrünen Mainstream permanent in dir rechte Ecke gestellt. Und ja, wer meint, eine Demo gegen rechts ist gut für die Demokratie, hat die politischen Verhältnisse in Bezug auf das Wort Demokratie nicht verstanden. Rechts ist ein Unterschied zu rechtsextrem. Rechts ist eine politisch demokratisch legimentierte Ausrichtung. Frag doch mal einen Linken, ob er sich als linksextremer oder einfach als Mensch mit einer linken politischen Ausrichtung sieht. Die Antwort wird wohl auch dir hoffentlich leicht fallen. Übrigens ein Grund, warum es eine AFD gibt, liegt nicht an der AFD, sondern an dem seit Jahren stattfindenden linksgrünen Kurs ( ja , auch schon unter Merkel) und der fehlenden Empathie für die Sorgen, Nöte und Forderungen der eigenen Bevölkerung, sowie dem derzeitigen wirtschaftlichen Niedergang Deutschlands aufgrund einer völlig inkompetenten Regierung. Das muss man weiß Gott nicht gutheißen, aber die Fehler liegen nicht bei einer AFD, die Fehler liegen bei sämtlichen sogenannten " etablierten Parteien"!

So, jetzt darfst du mir gerne wieder erklären, all das wäre dummes -Rotz Geschwafel, so lebt man ja Toleranz um eine Demokratie herum, nicht wahr??

-16

Nächste Spiele

10.03. 15:00 KFC Uerd. -:- Kleve
10.03. 15:00 Schonneb. -:- Nettetal
10.03. 15:00 Hamborn -:- TVD Velb.
10.03. 15:00 SF Baumb. -:- SC Tönis
10.03. 15:00 ETB Essen -:- E-Frintrop
10.03. 15:00 Rat. 04/19 -:- Sonsbeck
10.03. 15:30 Büderich -:- Hilden
10.03. 15:30 FC Mülh. -:- TSV Meerb.

Letzte Spiele

01.03. 19:30 Kleve 0:2 VfB Homb.
02.03. 15:30 TVD Velb. 1:2 KFC Uerd.
03.03. 15:00 E-Frintrop 2:3 SF Baumb.
03.03. 15:00 Sonsbeck 2:1 FC Mülh.
03.03. 15:00 TSV Meerb. 0:2 ETB Essen
03.03. 15:15 Nettetal 2:2 Rat. 04/19
03.03. 15:30 Hilden 2:5 Schonneb.
03.03. 15:30 SC Tönis 2:0 Hamborn